EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Sonnenblume3

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Sonnenblume3 » Mo Aug 06, 2012 6:27 pm

Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier und würde mich gern über emdr austauschen. Ich bin schon seit einigen Jahren in psychologischer Behandlung wegen massiven Angst- und Panikzuständen, es ist mir jedoch erst vor kurzem gelungen, mit Hilfe einer neuen Therapeutin etwas über die Ursache des ganzen herauszufinden. Bisher habe ich nur Verhaltenstherapie gemacht, meiner Meinung nach auch alles getan was in meiner Macht stand um mich der Angst zu stellen und trotzdem kam sie immer und immer wieder. Auf jeden Fall sind die Symptome höchstwahrscheinlich die Folge einer Traumatisierung im Babyalter. Das sich Erinnerungen aus so früher Kindheit so einbrennen und das Leben dermaßen einschränken können war für mich bisher nicht vorstellbar, aber es fühlt sich ganz einfach richtig an. Ich spüre irgendwie innerlich den Zusammenhang, so als ob sich ein Puzzle zusammensetzt. Na ja, ich will jetzt auch nicht zu weit ausholen, auf jeden Fall mache ich jetzt eine EMDR-Therapie um die Sache hoffentlich irgendwie "hochzuholen" und zu verarbeiten. Da ich aber ja überhaupt keine Erinnerungen an das Ganze habe, nur eben die Gefühle und Gedanken, die immer wieder hochkommen gestaltet sich das bisher schwierig. Wir versuchen momentan, mit einer Panikattacke als Ausgangssituation zu beginnen, aber mein Körper blockt das irgendwie vollkommen ab. Im Alltag habe ich in allen erdenklichen Situationen Panik, ich schaffe es manchmal nicht das Haus zu verlassen und wenn ich dann da sitze will einfach keine Angst, keine Panik, überhaupt kein Gefühl kommen. Meine Therapeutin meint, dass wir geduldig sein müssen, weil sich mein System wohl gegen die Verarbeitung wehrt.
Hat vll jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder überhaupt Erfahrungen mit EMDR wenn es um Erinnerungen aus frühester Kindheit geht?

Liebe Grüße

Gast

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Gast » Di Aug 07, 2012 1:23 pm

hallo sonnenblume3,

erstmal willkommen hier von mir.
und dann zu deinem beitrag: ich denke, dass es gut wäre du würdest deinen beitrag abtrennen lassen von diesem thread und als eigenen thread ins forum stellen lassen, ist der inhalt doch etwas zu umfangreich für diesen thread. du könntest dich über dein leben/deine angststörung dort mit anderen austauschen und alles reinbringen was dich beschäftigt und alles was _konkret_ emdr betrifft hier hineinbringen. das ist überhaupt nicht doof gemeint von mir, aber ich fürchte wenn hier zu viel "drumherum" aus dem leben der einzelnen besprochen wird, verliert dieser thread an informativität und auch an reiz sich durchzulesen wenn man auf der suche nach antworten zum emdr ist. konkret habe ich aus deinem posting für diesen thread hier rausgelesen dass du wissen möchtest ob menschen erfahrungen mit emdr und frühen traumatisierungen haben? da weiss ich leider nichts zu. aber vielleicht andere.

liebe grüße
dw

Sonnenblume3

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Sonnenblume3 » Di Aug 07, 2012 1:56 pm

Hallo,
danke erst mal für die Antwort. Ich mich eigentlich schon konkret zu emdr informieren, nur halt meine Frage nicht so völlig ohne Zusammenhang stellen. War vielleicht zu ausschweifend, tut mir leid. Konkret gehts mir eben darum, dass die emdr irgendwie noch nicht so richtig greift bei mir und ich gern wissen wollte, ob das eventuell daran liegt, dass ich keine Erinnerungen an das Trauma habe, weil ich eben so klein war und ob es anderen da ähnlich geht.
Liebe Grüße

Gast

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Gast » Di Aug 07, 2012 3:18 pm

alles gut :)
wieviele sitzungen hast du denn schon gemacht?
und greift es wirklich _gar_ nicht oder gibt es schon was, das es macht?
und wie geht es dir in den sitzungen? und danach?
nun ist es mir wiederum zu wenig information :wink:

vielleicht ist irgendwo der wurm drin, das weiss ich nicht.
aber unabhängig davon ist es ja bei jeder methode das gleiche: es muss die richtige methode sein UND die richtige zeit!
die gründe warum emdr nicht funktioniert sind glaub ich vielfältig

bei mir ist es z.b. gerade so, dass ich mich nicht traue die wut/den hass zuzulassen und ich deshalb seit 2 sitzungen den emdr-erfolg innerlich blockiere und "lieber" in der angst bleibe.

ich hoffe es finden sich andere und schreiben dir, die mit emdr früheste traumatisierungen bearbeiten, ich meine hier gibt es eine die das tut

lg dw

Sonnenblume3

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Sonnenblume3 » Mi Aug 08, 2012 8:14 pm

hallo ;)
ich hatte vor der ersten emdr-sitzung einige wochen vorgespräche und jetzt haben wir es 4 mal versucht. ist ja noch nicht soviel, aber meine therapeutin hat sich auch ein bisschen überrascht gezeigt, dass sich so gar nichts getan hat. während der emdr ist wirklich überhaupt nichts passiert. ich hab das gefühl, dass danach zuhause in den nächsten tagen meine unwirklichkeitsgefühle zugenommen haben (das ist eigentlich momentag mein hauptproblem, hab ständig starke unwirklichkeitsgefühle) und mir kamen dann halt auch wieder belastende panikgedanken und gefühle hoch. und das nächste mal in der therapie, als ich mich wieder in so eine angstsituation hineinversetzen sollte, ist wieder überhaupt nichts passiert. obwohl ich mir die situation eigentlich ganz klar vorstellen konnte und vor mir gesehen habe, hab ich überhaupt nichts gefühlt.
na ja, nächste woche wollen wir es nochmal mit einer belastenden situation aus der kindheit versuchen, vielleicht greift das eher.

lg, sonnenblume :)

Auf dem Weg

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Auf dem Weg » Mi Aug 08, 2012 9:07 pm

Ich hab bisher EMDR nur zu konkreten Bildern oder gefühlen gemacht (auch aus der frühesten Kindheit) und stelle es mir schwierig vor Erfolge zu erringen wenn du während der Sitzung nicht konkret schildern kannst, was anfangs da ist und sich später ändert. Natürlich kann es einfach der falsche Zeitpunkt für EMDR sein ......nicht alles passt immer.
Habt ihr mal darüber nachgedacht mit dem Unwirklichkeitsgefühl zu beginnen und zu sehen, wo das während der Sitzung hinführt?

Die Methode ist ja eigentlich nicht dafür gedacht Dinge aus dem Unterbewussten zu holen, sondern um Probleme zu bearbeiten die schon bewusst sind - zumindest kenne ich es so.

Gast

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Gast » Mi Aug 08, 2012 9:15 pm

es kann sein, dass du in der sitzung dissoziierst, oder generell viel in dissoziation bist gerade und dann ist das gehirn nicht im verarbeitungsmodus und dann klappt emdr nicht. wenn ich ne emdr sitzung terminiert habe und aber in den tagen davor viel dissoziiere, blasen wir die sitzung ab.
meine thera sagt, dass emdr in so einem zustand im besten falle gar nicht wirkt und im schlimmsten falle die dissoziation vertieft.
also lassen wir das in solchen phasen ganz, bis ich mich wieder klarer fühle.

desweiteren ist es so, dass emdr nicht bei jedem wirkt.
manche gehirne springen schlicht nicht drauf an, ist ein gewisser prozentteil.

lg
dw

Benutzeravatar
kleine Bärin
Moderator
Beiträge: 10406
Registriert: So Aug 12, 2007 11:17 pm

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von kleine Bärin » Mi Aug 08, 2012 9:21 pm

hallo sonnenblume3,

das was dw schreibt, ist eine möglichkeit. die andere-kann sein, dass ich
das überlesen habe-aber ein paar wochen vorgespräche können evtl. zu
kurz sein. wie lange bist du denn bei der thera?

emdr braucht meiner meinung nach sehr viel vertrauen. meine thera hat
sehr lange gewartet, bis wir das ausprobiert haben und am anfang ging
da gar nichts, weil ich die kontrolle nicht abgeben wollte. da ist bei mir
auch in der sitzung nichts passiert. und hinterher hat es mich regelrecht
zerlegt. wir haben dann erst mal ohne emdr weitergemacht und es nach
einem weiteren halben jahr erneut probiert. da ging es dann. das vertrauen
hat einfach nicht gereicht.

gruß die bärin
for those who fight to light the dark: Bild

Ich habe die Verantwortung für mein Leben und meine Taten.

Auf dem Weg

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Auf dem Weg » Do Aug 09, 2012 7:10 pm

Gut, dass du das schreibst kleine Bärin .......mein Thera sagte mal er fängt frühestens nach einem halben Jahr mit EMDR an.

hummelchen

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von hummelchen » Fr Aug 10, 2012 1:51 pm

Hallo,

ich habe eine EMDR-Therapie gemacht und die Bilder, die da wieder ins Bewusstsein kamen, haben mich völig überrrollt.
Erst zwei Jahre später habe ich erfahren, dass es schonendere Therapeiformen gibt.
Sicher habe ich vorher darüber gelesen, trotzdem war ich nicht darauf vorbereitet, dass ich bei der EMDR-Therapei die Traumata nochmal gefühlsmäßig durchmache.
Zwar im Schnelldurchgang, aber mich hat das völlig von den Füßen geholt. Es ist halt nicht abschätzbar, was dabei hervorgeholt wird.
Ich würde diese Therapieform nicht mehr anwenden, weil der Schaden den Nutzen überdeckt hat.
Für alle die, die es doch wagen möchten: überlegt, ob die EMDR-Technik vor Anwendung als Traumatherapie zuerst an wenig belastendem Erinnerungsmaterial ausprobiert werden kann, z. B. als Kind Angst vorm Nikolaus, oder ein kleiner Unfall als Kind. Dann könnt ihr vorher sehen, wie sich das in der EMDR-Therapie anfühlt und dann entscheiden.

Alles Gute
Hummelchen

Sonnenblume3

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Sonnenblume3 » Fr Aug 10, 2012 4:27 pm

Hallo!

Danke erst einmal für die Antworten. Von meinem subjektivem Eindruck her ist das Vertrauen eigentlich schon da. Ich habe überhaupt keine Bedenken, auch wenn ich daran denke, dass bei der EMDR einiges hochkommen kann. Im Gegenteil- ich möchte endlich gern wissen, was genau alles hinter meinen Ängsten steckt und brenne förmlich darauf, dass sich etwas tut, auch wenn das vorübergehend noch mehr Ängste bedeutet. Die letzten Jahre waren einfach kein Leben mehr für mich und ich fühle mich echt bereit, alles Mögliche auf mich zu nehmen, nur um mich endlich wieder ein bisschen normaler zu fühlen. Ich fühle mich bei ihr auch in besten Händen. Aber kann natürlich sein, dass da unterbewusst irgendetwas abläuft, was man selbst überhaupt nicht so mitbekommt. Oder dass ich mich zu sehr unter Druck setzte, dass nun endlich was passieren muss.

Die Erklärung mit der Dissoziation kommt glaub ich eher hin. Meine Thera meinte auch zu mir, dass man keine emdr machen kann, wenn man gerade in dissoziation ist. Bisher habe ich mich jedoch während der Sitzung immer normal gefühlt. Ich jedoch habe manchmal den Eindruck, wenn ich mehrere Tage hintereinander ständig Unwirklichkeitsgefühle habe, dass ich irgendwann kaum noch unterscheiden kann, wann ich mich normal fühle und wann nicht. Als das mit der Derealisation angefangen hat, kam das meistens mit einem Schlag, aber inzwischen verschwimmen die Grenzen zum Normalen immer mehr.

lg

Gast

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Gast » Fr Aug 10, 2012 5:35 pm

und brenne förmlich darauf, dass sich etwas tut
kann auch ein grund sein warum es nicht klappt.
zu sehr wollen blockiert das geschehen lassen.
erwartung und anspruch ebenso.

und @hummelchen: gut dass du diese andere sicht der dinge hier mal reinbringst.....weil ich auch schon oft gedacht habe: wenn ich gewusst hätte was auf mich zukommt hätte ich es vielleicht gar nicht erst angefangen.
und ich fühle mich manchmal nicht hinreichend aufgeklärt von meiner thera. also ich finde (und das habe ich ihr auch schonmal vorgeworfen), dass sie mir hätte sagen müssen was alles mit mir passieren kann durch emdr (arbeitsunfähigkeit/vermehrte erinnerungen, flashbacks, dissoziation usw. usw.....die liste ist lang)
hat sie aber nicht und jetzt steck ich mitten drin im prozess.
ich bereue es nicht, aber ich wäre mir gerne im vorherein klarer gewesen darüber, was passieren kann.
so hat mich die therapie schlicht erstmal zerlegt. und das ist sicher nicht für jeden ratsam. kommt immer darauf an ob man bereit ist diesen preis erstmal zu zahlen. und ob man ihn zahlen kann. das liegt wohl am einzelnen und den lebensumständen.


liebe grüße
dw

Auf dem Weg

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Auf dem Weg » Sa Aug 11, 2012 8:09 pm

Ich wusste zwar was auf mich zukommt .......aber es ist gut, dass ihr die Problematik hier mal aufgreift ......denn der Preis ist echt hoch ...

luna134
Beiträge: 2610
Registriert: Sa Dez 31, 2011 11:22 am
Wohnort: bayern

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von luna134 » Di Aug 14, 2012 10:34 am

die frage ist zwar jetzt eher an hummelchen gerichtet aber es darf gern auch jeder andere antworten, der darauf was weiß...
was gibt es denn für andere schonendere therapieformen als emdr?

lg
luna

Gast

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Gast » Di Aug 14, 2012 1:53 pm

äähm luna, das gehört aber hier nicht rein :roll:

Antworten