EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Ahkira8
Beiträge: 3336
Registriert: Mo Jul 02, 2012 6:45 pm
Wohnort: Norddeutschland

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Ahkira8 » So Jul 08, 2012 10:03 pm

Hallo Auf dem Weg,
ich sehe gerade in dir meine Therapeutin, sie hat mir es am Dienstag ähnlich erklärt, wie du mir es hier beschrieben hast. :D
Erst kommt die Doppel-Theorie, dann die Praxis. Ok, die Praxis ist dann doch etwas schwieriger, es funktioniert sogar und es hilft, die anderen Bilder verschwinden zu lassén.
Nicht immer, aber ich kann von mir auch nicht gleich zu viel erwarten, bin blos leider machmal mit mir ungeduldig :?


Ich danke dir
liebe Grüße
Ahkira

Ahkira8
Beiträge: 3336
Registriert: Mo Jul 02, 2012 6:45 pm
Wohnort: Norddeutschland

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Ahkira8 » So Jul 08, 2012 10:31 pm

Hallo Lisa,
danke dass du mich gelesen hast.Ich weiß es nicht, warum deine Thera mit dir kein EMDR macht. Denn meine hat davon kein Wort erwähnt, dass mein Mb so viele Jahre zurückliegt und sie mir deswegén
keine EMDR-Therapie machen kann. Sch....ist nur, das dadurch noch ein Trigger zum Vorschein gekommen ist.
Aber ich habe auch festgestellt, das Geschehen von einem meiner Mb ist auch nicht mehr so belastend, die Bilder sind noch im Kopf gespeichert, aber die Belastung ist viel weniger geworden.
Ich weiß nicht, ob die Bilder irgend wann mal ganz verschwinden.

Lisa, deine Übungen, die du gerade durch machst, stelle ich mir total anstrengend vor. es kostet für dich bestimmt viel Kraft, vor allem wenn du immer dazu déinen Satz dazu sagen muss.
Dazu gehört auch viel Stärke und du bist ganz stark.
Ich freue mich für dich mit, dass es dir hilft.

Liebe Grüße
Ahkira

Auf dem Weg

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Auf dem Weg » Di Jul 10, 2012 9:01 pm

Das find ich ja gut, dass deine Thera dieselbe Idee hatte wie ich - und ungeduldig mit mir selbst wäre ich natürlich nieeeeeeee!!! :lol: :lol: :lol: :lol:
Ich denke es ist gar nicht Sinn der SAche die Bilder verschwinden zu lassen - sie sollen uns nur nicht mehr belasten. Klar können dadurch auch neue trigger erscheinen - aber dann kann man die ja auch bearbeiten.
Gut, dass dir die Methode auch hilfreich ist. Ich war ursprünglich sehr skeptisch . eine frühere Thera schlug mir vor 2 Jahren schon EMDR vor , damals wollte ich noch nicht. Vielleicht war es auch der falsche Zeitpunkt, denn jetzt bin ich sehr froh darum.

Ahkira8
Beiträge: 3336
Registriert: Mo Jul 02, 2012 6:45 pm
Wohnort: Norddeutschland

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Ahkira8 » Di Jul 10, 2012 10:31 pm

Weißt du, Auf dem Weg,

Ungeduld wird bei mir oft leider groß geschrieben, ist eine Macke von mir, kribbelt alles in mir, Flöhe im A... :oops: ich meine im Po :lol:
Ich lebe seit fast 42 Jahren mit dem Mb, seit letzdem Jahr überhaupt mal an Therapie gedacht, mich auch im Intenet erstmals über Therapeuten informiert, was für Bereiche sie behandeln, wie sie behandeln.
zum ersten mal das Wort EMDR gelesen, natürlich auch nachgeschlagen. " ABER " über die Auswirkung, nach dem Motto, zu Riesigen und Nebenwirkung, der Satz hat mit gefehlt oder ich habe oder WOLLTE ihn
überlesen, die Auswirkung vom EMDR, die war mir so nicht bewußt, mir fehlt gerade der kotzende Smilies :) Meine Thera hat mir schon vieles erklärt, aber ich denke bei mir ist nicht alles angekommen, weil mein Kopf einfach zu voll war. Die EMDR-Therapie hat schon einiges bewirkt und das stimmt auch, was du hier schreibst, dass die Bilder schon noch da sind, aber für mich nicht mehr belastend sind. Das spricht vieles für diese Behandlung. Trotzdem sehr radikal. Ich bin im( nach hin ein? ) trotzdem froh, dass ich vorher nicht wußte, wie die Nachwirkung sind, sonst hätte ich mich geweigert. Ich kenne mich. 8)
Dann noch die Bilder wegschieben. Es ist schön, dass es dir auch hilft, ich freue mich für dich.

Liebe Grüße
Ahkira
Zum ersten fühle ich mich, dass ich irgendwo angekommen bin und das ist hier in diesem Forum
Danke

Anschie

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Anschie » Sa Jul 14, 2012 9:20 pm

Hallo Ahkira8,

darf ich fragen welche auswirklungen du hattest?
ich musste eine Aufklärungsbogen unterschreiben, dass ich über alles aufgeklärt worden bin. ehrlich gesagt, was ich in diesem moment überfordert und die fragen kommen jetzt nach und nach.

Lg

Anschie

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Anschie » So Jul 15, 2012 10:46 am

Hallo,

ich habe noch eine Frage:
Sind bei Euch durch die Behandlung neue Bilder mithochgekommen die Ihr wirklich verdrängt habt?

Meine Thera hat mir nach der 3 Behandlung gezeigt wie eine EMDR Behandlung ablaufen könnte. Ich sollte mir eine Situation die mich Belastet zwischen 5-7 von max. 10 aussuchen. Ich habe zwei " Teile " in die Hand bekommen und sie haben abwechselt Vibrit. Und je nach Frage waren es andere Requenzen mal schneller und mal langsamer. Kennt das jemand von Euch?

Lg

Ahkira8
Beiträge: 3336
Registriert: Mo Jul 02, 2012 6:45 pm
Wohnort: Norddeutschland

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Ahkira8 » Di Jul 17, 2012 10:39 am

Hallo Anschie,

diesen teil habe ich mir aus dem Internet gezogen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eye Movement Desensitization and Reprocessing (kurz EMDR, wörtlich auf deutsch: ‚Augenbewegungs-Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung‘) ist eine von Francine Shapiro in den USA entwickelte psychotraumatologische Behandlungsmethode für Trauma-Betroffene. Zentrales Element dieser Methode ist die auf eine strukturierte Vorbereitung folgende „bilaterale Stimulation“. Hier soll der Patient eine besonders belastende Phase seines traumatischen Erlebnisses gedanklich einfrieren, während der Therapeut ihn mit langsamen Fingerbewegungen zeitgleich zu rhythmischen Augenbewegungen anhält, was bei vielen Betroffenen die Angst reduziert, die ihre Erinnerungen hervorrufen.

Das was ich bei Wikipedia runtergeladen habe, ist schon gut beschrieben. Ich musste mir eine
Belastende Phase in meinem Gedächtnis hervorholen, dann Thera ein Signal geben, dass ich soweit bin, die Fingerbewegungen macht sie dann ca. 20-30 mal, dann Pause, fragt nach was ich gesehen habe, ich erzähle, sie schaut dann schon in was für einer Verfassung ich bin, macht dann gleich weiter, dann läuft der Film bei mir weiter ab, wie bei einer Fortführung, brauche auch nicht neu zu überlegen, die Bilder sind automatisch da, laufen weiter.
Diesen Vorgang macht die Thera erst einmal, wiederholt sie ca.4x mal, dann findet da Zwischengespräch statt wie es mir dabei geht, sie bekommt meine Anspannung mit, die sehr groß ist, denn es ist auch sehr ansprengend. Einmal muss du an einer Situation denken, dann kommt die ganze Zeit, dass du dich auf die Fingerbewegungen konzentrieren muss, dann wird das Erlebte abgespielt, die Bilder kommen automatisch, darüber brauchst du nicht nachzudenken. Selbst wenn Thera die Fortsetzung mit der Fingerbewegung macht, der Film geht automatisch weiter, da sind auch Bilder zum Vorschein gekommen, die ich zuvor gar nicht wahrgenommen habe.
Der MB war als mein inneres Kind 5 Jahre alt war und da weiß man nicht mehr alles, gespeichert ist es schon, diese Speicherung kommt wieder zum Vorschein. Habe der Thera gesagt, dass ich gewisse Bilder gar nicht mehr in Erinnerung hatte, ich wusste zuvor gar nicht mehr, dass es passiert ist und diese Situation war schon heftig, wieder neue Bilder zu sehen. Dann wird alles noch mal durchgesprochen, macht mit mir im Anschluss Entspannungsübungen, achtet sehr darauf, dass meine Anspannung, bevor ich nach Hause gehe wieder ganz weit unten ist. Danach fühle ich mich immer wie voll ausgepauert, was auch normal ist. Die Wirkung während der EMDR-Stunde ist wie ein schlechter Film, Ich bin noch mal VOLL mitten im Geschehen, dass war heftig, ABER …..
Ich habe einige EMDR –Stunden schon hinter mir, die Bilder sind immer noch da, weg sind sie nicht noch mal ABER, diese Bilder lösen bei mir keine Schmerzen mehr aus.
Leider noch ein ABER, es sind bei der letzten EMDR-Stunde, erst paar Tage später, wieder neue Bilder dazugekommen. Ich werde die
EMDR-Therapie, weiter vorsetzen, ich habe auch Angst davor, ich weiß auch es hilft mir. Es finden auch immer wieder Pausen von 1-2 Wochen statt, ich darf auch entscheiden wann es weitergeht, es finden auf gar keinen Fall zwei EMDR- Stunden hintereinander statt.
Hallo Anschie, ich hoffe ich habe dich damit nicht auch noch überfordert, dass sind aber meine Erfahrungen die ich gerade durchmache. Falls noch Fragen offen sind, kannst mich gerne anschreiben.
Die Behandlung, die deine Thera mit dir gemacht hat, mir den zwei Teile in der Hand, kenne ich gar nicht. Ich bekomme noch wähernd der EMDR-Stunde noch einen Igelball in meiner Hand,den brauche ich auch für mich, einfach mich auch noch wahrzunehmen, hilft immer ganz gut.
LG
Ahkira

Ahkira8
Beiträge: 3336
Registriert: Mo Jul 02, 2012 6:45 pm
Wohnort: Norddeutschland

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Ahkira8 » Di Jul 17, 2012 2:06 pm

Hallo Anschie,
ich noch mal, :) hast du den Beitrag von Gast, Beitrag ist vom 03. Mai, 12,19h gelesen?
Ich habe den Betrag ebend noch einmal gelesen und meine Meinung ist halt, das Gast diesen Beitrag gut beschrieben und geschrieben hat.
LG
Ahkira

Kleiner Elefant

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Kleiner Elefant » Sa Jul 21, 2012 4:04 am

Könnt ihr in den ersten Beitrag noch reinbringen, was EMDR bedeutet?
Ich habe nämlich absolut keine Ahnung, wovon ihr da redet :(

Gast

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Gast » Sa Jul 21, 2012 1:12 pm

guckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Eye_Moveme ... processing

Ahkira8
Beiträge: 3336
Registriert: Mo Jul 02, 2012 6:45 pm
Wohnort: Norddeutschland

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Ahkira8 » So Jul 22, 2012 7:12 pm

Hallo Gast,
danke dir, wollte diesen hinweiß auch so weiter geben.
Ich weiß nur nicht wie ich diese Seite so verlinke, dass die andere Person direkt auf wikipedia kommt.
Bei wikipedia habe ich schon viel hintergündiges gelesen.

Auf dem Weg

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Auf dem Weg » Mi Jul 25, 2012 8:22 pm

Mag nur zu den "Nebenwirkungen" noch kurz was sagen.
Bei mir sind in den letzten zwei Jahren immer wieder Erinnerungssequenzen "hochgekommen" - insofern könnte ich nicht sicher sagen wie weit das mit der EMDR Behandlung zusammen hängt, denn die läuft ja noch nicht so lange.
Hauptproblem ist für mich körperliche Erschöpfung, weil ich bisher immer auch im KÖrper festgehaltene Gefühle mit abgearbeitet habe. Außerdem am nächsten TAg Konzentrationsschwierigkeiten - logisch, weil nun mal das ganze Hirn durcheinander gequirlt wird, ist ja Sinn der SAche ...... aber ich habs echt noch keinen Moment bereut damit angefangen zu haben.

Anschie

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Anschie » Mo Jul 30, 2012 7:39 pm

Hallo Ahkira8,

vielen vielen Dank für deine Ausführliche Antwort.

Wie die Behandlung Funktioniert habe ich jetzt verstanden :wink: DANKE
Mich interessiert eben, wie Ihr die Behandlung empfindet und welche Behandlungsmethode bei Euch angewendet wird. Wie man hier ja im Thread lesen kann gibt es wirklich einige unterschiede.

Und anscheint muss ich damit rechnen, dass evtl. mit der Behandlung auch neue Bilder mit hoch kommen können.
Ich habe da ein Gefühl das da..... und wenn wir die Behandlung durch führen möchte ich nur bei diesem " einen " Trauma bleiben. ICH WILL NICHT MEHR WISSEN: DAS REICHT!!!

LG Anschie

Auf dem Weg

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Auf dem Weg » Mo Jul 30, 2012 9:04 pm

So gut ich das verstehen kann Anschie ........wir haben letztlich nicht die Wahl. WEnn etwas hochwill, wird es das so oder so tun ........

Ahkira8
Beiträge: 3336
Registriert: Mo Jul 02, 2012 6:45 pm
Wohnort: Norddeutschland

Re: EMDR - Erfahrungen/Fragen/Austausch

Beitrag von Ahkira8 » Mo Jul 30, 2012 10:00 pm

Hallo Anschie

du brauchst dich daür nicht zu bedanken. Ich weiß nicht, ob ich dir mit diesem Beitrag weiter helfen kann.
Dadurch dass meine Thera im Urlaub ist, hatte ich schon seit einem Monat keine EMDR-Behandlung, trotzdem sind bei mir auch wieder neue Erinnerungssequenzen hochgekommen, so wie bei dir, auf dem Weg,
und da gebe ich dir recht, ich bin mir auch nicht mehr unbedingt sicher, ob diese Erinnerungen trotzdem gekommen wehren. Ich schaue, dass ich am nächsten Tag frei oder Spätdienst habe, ich bin danach auch immer sehr erschöpft. Meine Thera sagt es zu mir auch, dass die EMDR- Behandlung sehr anstrengend ist. Ich habe es auch keinen Moment bereut damit angefangen zu haben, denn die Erinnerungen, die wir hier durchgegangen sind, sind für mich nicht mehr belastend, die Bider sind noch da, aber damit kann ich gut umgehen, ohne dass die Bilder mich noch triggern.
Anschie, ich weiß jetzt nicht ob ich damit deine Frage der Behandlungsmethode beantworte. Bei mir wendet die Thera die Fingermethode an. Thera sitzt mir gegenüber, Entfernung von der Thera entscheide ich, aber da lasse ich schon viel zu, dass sie etwas dichter vor mir sitzen darf. Sie hält die Hand hoch, streckt Zeigefinger hoch, Abstand von meinem Gesicht, ca. 40cm, dann bewegt sie ihre Hand, ihren Finger ca. 30 Mal hin und her. den weiteren Verlauf habe ich schon am 17.07. beschrieben. Auch wenn bei mir wieder neue Bilder hochgekommen sind, was ich mit Sicherheit auch nicht wollte, weiß ich, dass meine Thera und ich dieses auch in den Griff bekommen.

LG
Ahkiar

Antworten