chaoskopfs chaoskiste

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
~SteinHart~
Beiträge: 3646
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Jan 24, 2019 5:10 pm

Testen, würde ich sagen ;)


Habe bei mir einen Beitrag zur Decke stehen ( die anderen sind viel weiter hinten und ich müsste selber suchen)

Kennst du zum Beispiel das Gefühl einer auf die liegenden Katze? Der Agregatszustand einer Katze ist ja bekanntermaßen "flüssig" ;) sie schmiegt sich also allen Unebenheiten zum Trotz an.

So fühlt sich die Decke (für mich) an.


Der Druck der Decke ist nicht größer (nur flächendeckender) als zum Beispiel bei einem Kirschkernsäckchen.

Ich habe noch weitere Assoziationen die hoch kommen in und durch die Decke, aber die könnten je nachdem triggernd sein und weil ich dich nich gut genug kenne lieber nicht hier schreiben will.

Alles in allem finde ich die Decke sehr gut.


Würde sie dir leihen, aber das geht ja nicht.


Die Beratungsstelle zu der ich gehe überlegt, zu eben diesem Zweck eine anzuschaffen.


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

chaoskopf
Beiträge: 5067
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von chaoskopf » Do Jan 24, 2019 5:51 pm

danke sh, ich wäre dir für deine assoziationen dennoch dankbar, denn auch falls mich was triggern sollte finde ich es gut zu wissen, wie sich das in etwas anspürt.
ja das beispiel mit der katze lässt es mich schon in etwa erahnen......keine ahnung, ich muss mir das sehr gut überlegen, auch weil ich finanziell nicht unbedingt gut dastehe......ich hab mir schon kirschkernkissen und auch mit dinkel gefüllte kissen genäht, manchmal kann es mir helfen und beruhigend wirken, wenn ich mir so ein dinkelkissen über den kopf lege, auch wenn das jetzt komisch klingt.....

~SteinHart~
Beiträge: 3646
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Jan 24, 2019 6:08 pm

Das klingt gar nicht komisch, finde ich.

Die Decke ist wirklich sau teuer.... wenn du Nähen kannst wäre vielleicht selber machen echt gut. Waschbar wäre sie dann wohl nicht, aber ganz ehrlich, ich kann meine (außer den Bezug) auch nicht waschen da meine Waschmaschine bei 10kg wohl geschrottet werden würde. Den Bezug waschen reicht auch, finde ich.
zwei Alte Bettbezüge, davon einen in Abteile genäht und Vogelsand rein. Der kostet nicht viel. Wieviel man braucht kann man sich ausrechnen und dann das Gewicht gleichmäßig verteilen.

Ich selbst kann nicht nähen, also gar nicht, nicht mal nen Knopf …. aber wenn du das kannst, fände ich das ein tolles Projekt, Ich vermute mal, bei vorhandenen Bettbezügen kostet es hauptsächlich Zeit. weiß nicht mehr wie teuer Vogelsand ist, aber damals als ich Wellensittiche hatte, war das nicht teuer.



habe im anderen Thread eine Assoziation geschildert... also das vorgeburtlich, meine ich...
Manchmal it es auch als wäre die Decke wie ein Schutzschild, ein Cocon in dem ich sein und niemand rein kann...


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

chaoskopf
Beiträge: 5067
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von chaoskopf » Do Jan 24, 2019 6:18 pm

danke sh, ja, ich denke das mach ich. also mit dem nähen. da kann ich mir dann sogar muster und farbe selbst wählen. ja, das werde ich versuchen. denke dass es nicht sonderlich viel zeit braucht. werde mal nach vogelsand ausschau halten, hoffe das "staubt" nicht zu viel, kenn mich mit dem material nicht aus. leide nämlich unter asthma, das könnte ein problem sein......

danke für deine beschreibungen!!! ist hilfreich und gut zu wissen, denke ich....

~SteinHart~
Beiträge: 3646
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von ~SteinHart~ » Do Jan 24, 2019 6:33 pm

mhm… der Staubt schon etwas... Kirschkerne, oder sowas geht bestimmt auch, das wäre aber wohl nicht so anschmiegsam. Möglich wäre auch Plastikgranulat, aber das kostet etwas…


Vielleicht kann man den Sand waschen? Oder es gibt schon gewaschenen Sand im Baumarkt... mhm… :?

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

chaoskopf
Beiträge: 5067
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von chaoskopf » Fr Jan 25, 2019 6:26 pm

na dann muss ich noch auf materialsuche gehen...... staub in der decke geht gar nicht, hab schon genug probleme mit meiner lunge.....

chaoskopf
Beiträge: 5067
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von chaoskopf » Fr Jan 25, 2019 6:26 pm

dennoch: danke sh für deine tips!!!!

~SteinHart~
Beiträge: 3646
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von ~SteinHart~ » Fr Jan 25, 2019 6:28 pm

Im Theapie decken Thread hat jemand geschrieben dass man das Glasgranulat kaufen kann :) Aber da die Decke kein Wundermittel ist musst du wirklich nichts überstürzen.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

chaoskopf
Beiträge: 5067
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von chaoskopf » Fr Jan 25, 2019 6:35 pm

ja, ich hab inzwischen einiges über diese decken gelesen, bin unsicher, aber behalte die decke auf jeden fall im hinterkopf

chaoskopf
Beiträge: 5067
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von chaoskopf » So Jan 27, 2019 12:42 pm

ich bin immer mehr irritiert. dieser ort hier wird mir zunehmend unangenehm. deswegen werde ich versuchen abstand zu gewinnen. obwohl mir das sehr schwer fällt, weil es ein wichtiger ort für mich ist/war.
werde vermutlich diesen thread löschen lassen. hier passiert in letzter zeit zu viel krieg. ich kann damit nicht umgehen.

EineVonUns50
Beiträge: 808
Registriert: Di Nov 22, 2016 8:00 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von EineVonUns50 » So Jan 27, 2019 1:03 pm

können wir gut verstehen.. uns gehts ähnlich..
wir schicken liebe Grüße und viel Kraft und das richtige Maß an Abstand, den es braucht

Izzy
Beiträge: 1300
Registriert: Di Jan 31, 2017 2:53 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von Izzy » So Jan 27, 2019 3:16 pm

Liebe Chaoskopf,

ich wollte auch gerad mal den Kopf reinstecken und fragen wie es dir geht?
und können das auch sehr gut verstehen mit dem Thread, es ging uns genauso. Wünsche dir auch einen guten Abstand und dass wieder mehr Ruhe und Entlastung einkehrt bei dir.

Ganz Liebe Grüße, Isa

chaoskopf unl

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von chaoskopf unl » So Jan 27, 2019 3:57 pm

danke euch. möchte irgendwie meinen thread noch kopieren.....weiß nicht. vielleicht ist es auch egal.....

starofhope
Beiträge: 9527
Registriert: Mo Aug 10, 2009 6:18 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von starofhope » So Feb 17, 2019 8:40 pm

lieber chaoskopf
you are not forgotten!
habe nur kurz gelesen, klingt nicht gut.
möchte dich aber nicht aus den augen verlieren.
bleibst meine vertraute an der seite. wenn du das magst.
gibt auch kontaktmöglichkeiten jenseits des kriegsschauplatzes hier.
star
In der Geduld brennt die Flamme der Hoffnung.
HEILUNG GIBT ES NUR IM LEBEN.
Follow the light.
lieber sinnlos als herzlos

DON'T DROWN MY WILL TO FLY

"If I loose my grip, will I take flight?" Bruce Cockburn

chaoskopf
Beiträge: 5067
Registriert: Do Jul 18, 2013 12:15 pm

Re: chaoskopfs chaoskiste

Beitrag von chaoskopf » Do Feb 28, 2019 7:33 pm

danke star.
vieles hat sich verändert. in mir. und um mich. ICH habe vieles verändert. ich bewege mich in richtugn heilung. was war das für ein langer weg......ich hätte nie gedacht, dass ich jemals so weit komme. ich bin.....hm....also irgendwie etwas sprach- oder wortlos. ich weiß jetzt, dass es tatsächlich gut wird. unglaublich ist das. ich bin gewachsen. und ich distanziere mich jetzt von diesem forum, weil es mir nicht mehr gut tut. weil es hier zu viel streit gibt. vielleicht hat die "gesellschaft" sich verändert, ich denke viel darüber nach, denn auch im job beobachte ich ähnliche veränderungen....überall eigentlich....in medien, bei kindern, jugendlichen und erwachsenen......zunehmende streitereien um "nichts". unvorstellbar. davon halte ich abstand. versuche eine gesunde distanz herzustellen. und rätsle warum.......warum werden viele angriffig oder übergriffig???.....
ich spreche an, was mir nicht passt, versuche jedoch dabei nicht beleidigend zu werden. falls es mir dennoch passiert, entschuldige ich mich dafür.
ich vermisse viele leute hier. aber ich weiß, dass sie nicht wieder kommen werden. manchmal ist es schade, wie dinge sich entwickeln, manchmal ist es aber auch eine riesen chance.
ich danke allen, die mich hier begleitet haben. ein paar leute will ich namentlich erwähnen, aber das sind längst nicht alle, die liste wäre zu lange. ich danke aber ganz besonders: gesa (DANKE!!!! auch wenn du das nicht mehr liest, vielleicht sehen wir uns ja mal wieder. ob du wohl immer noch leberwurstbrote zu dir nimmst?), katarina9 (ich sitze gedanklich gern mit die und gesa und ein paar anderen "alten shasen" in deinem wohnzimmer, rotwein trinkend und über gott und die welt plaudernd.....ich frage mich oft, warum ich mit dir kommuniziere, obwohl du längst tot bist, aber hier im forum lebst du für mich einfach weiter, hier existieren noch threads an dich und ...naja.....du weißt schon.....) , shadow, den wirrlis (wo ihr wohl seid und wie es euch geht, darüber denke ich oft nach und wünsche euch nur das beste!), star (ich vermisse dich sehr, was hab ich viel gelacht "mit" dir, aber auch geweint. die konversationen mit dir waren immer wieder mal sehr emotional und sehr hilfreich. ich schaue oft in den sternenhimmel, an dich denkend), die wolfsfrauen (ich gehe oft zur wolfshöhle und geniesse die atmosphäre dort, ein kraftort wie kein anderer.....wo ihr wohl seid, schaue häufig in euren thread, aber ihr seid verschwunden....?....), birgit (die grinsekatze am chaosbus lässt mich dich sicher nicht vergessen!!! danke für die tollen humorvollen stunden, für die wunderbare ablenkung und deine fantastischen impulse, deine kreativität ist genial!), evu (deine verständnisvollen worte haben mir sehr gut getan), izzy (der tolle name.....die bienenbetörerin, die eigentlich keine ist...... es war schön, dich und evu zuletzt noch kennengelernt zu haben, danke fürs da-sein, als ich so dringend jemanden gebraucht hab!), luanna (dich hab ich auch erst vor kurzem kennengelernt, deine geschichte hat mich sehr berührt. ich denke oft an dich und schicke dir weiterhin viel mut und kraft!!!!).
bitte seid mir nicht böse, dass ich euch nicht alle namentlich erwähne......ich danke jedem einzelnen, der in meinen threads beiträge geschrieben hat und mich gelesen hat. ihr habt mir sehr geholfen!!! ich habe durch euch ganz viel mut und zuversicht bekommen, viele tipps, hilfreiche anregungen und ideen. und ich wünsche allen hier, dass es besser wird. ich wünsche euch, dass ihr wieder richtig leben könnt und all die probleme kleiner werden und ihr gut begleitet werdet und tolle leute um euch habt. ich werde hin und wieder rein schauen, weil ich euch sicher nicht vergessen und ganz sicher vermissen werde.
haltet durch ihr lieben und kämpft! für euch und euer leben.

Antworten