Ira´s Weitermachthread

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Benutzeravatar
Ira
Beiträge: 5767
Registriert: So Sep 06, 2009 7:38 pm

Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Ira » Fr Okt 16, 2009 7:43 pm

Hallo!

Mir gehts zur Zeit sehr schlecht, deswegen hab ich mir gedacht, ich mach hier einen Thread auf, wo ich aufschreiben kann, daß es weitergeht.
Jetzt schreib ich hier mal das hin, was ich Malee geschrieben habe, damit ich es wiederfinde.

Manchmal ist einfach alles schlimm.
Aber wir dürfen nicht aufgeben, was auch passiert.
In mir ist es zur Zeit sehr dunkel, aber ich bin trotzdem heute ins Spielwarengeschäft gegangen, ich hab meiner kleinen was zum Spielen versprochen. Normalerweise behandel ich sie sehr schlecht, beschimpfe sie und wenn ich was verspreche, halte ich es nicht. Heute hab ich es aber gehalten, weil es irgendwie weitergehen muß und so nicht weitergehen kann.
Ich hab eine Musikdose und ein Malbuch mit Prinzessinnen und Zauberern gekauft und meine kleine hat sich gefreut.
Das war wahrscheinlich das erste Mal, daß ich gut zu ihr war.
Auch wenn mir gar nicht danach ist, meine kleine hat dort schon wieder den Kopf hängen lassen, hat mir nicht geglaubt, weil ich genervt war, aber ich hab es geschafft.

Das Leben ist schwer, das ist leider so. Leute sind gemein, wenden sich ab, sagen dumme Sachen, uns gehts schlecht.
Trotzdem machen wir weiter, weil es keine Alternative gibt, Aufgeben ist keine Option.
Wir kriechen aus dem Dreck und machen weiter, wir gehen zur Therapie, weil wir wissen, daß man aus jeder Situation was lernen kann, es entwickelt sich weiter, jeden Tag, jede Situation ist eine neue Chance.
Jeder Streit hilft, stärker und klarer zu werden, jedes Missverständnis lehrt uns, deutlicher zu reden und aufrichtiger zu sein.

Ich habs erlebt, jedes Mal, jeden Tag.
Auch wenn es dunkel ist, dann machen wir das Licht an und machen weiter, und wenn es kein Licht gibt, machen wir im Dunkeln weiter. Auch wenn wir denken, daß nie wieder Licht da ist, machen wir weiter, und wir glauben das oft.
Wenn das Licht dann doch wieder da ist, sind wir schon weiter, jedes Licht sieht eine neue stärkere Version von uns und wir gehen jedesmal stärker in die Dunkelheit und dann wieder ins Licht.
Leute, die das nicht erlebt haben, werden es nie verstehen, aber darum geht es auch nicht, sondern um uns.

Wir werden stärker und klarer, jeden Tag. Wir können uns besser behandeln und behaupten und fühlen. Die Angst wird weniger.
Und das Leben wird heller.


Langsam lerne ich das.
Ich hab Streitereien mit meiner besten Freundin, wir reden darüber und es klärt sich. Mein Vertrauen kriegt Risse, sie wachsen wieder zu, es wird stärker.
Schluss machen ist nicht, auf keinen Fall. Sie hat mich gern, das weiß ich, aber sie ist auch nur ein Mensch, der nicht alles weiß, obwohl ich das gerne so hätte, weil ich so gerne jemanden hätte, wo ich mich einfach nur anlehnen kann.
Aber sie ist nicht meine Mutter, sie ist meine Freundin. Ich bin ihre Freundin.

Ich geh weiter zur Therapie, bis sie aus ist, weil ich trotzdem was lerne jedes Mal, und wenn es nur ist, meine Wut auszudrücken. Klar könnte ich aufhören.
Aber ich mach weiter und verändere mich.

Es ist dunkel, und ich wasche das Geschirr, ich will mich hinlegen und aufgeben und gehe einkaufen, ich hab Depressionen und kauf mir ein Malbuch, ich schleppe mich mit ärgsten Dissoziationen durch die Gegend und gehe mit dem Hund spazieren.
Ich mach weiter ohne Hoffnung, weil nur weitermachen möglich ist, und es geht weiter. Ich räume ein wenig in der Wohnung auf und gehe in die Therapie, zum psychosozialen Dienst, gebe auf und mache weiter.
So geht es weiter.


So, vielleicht hilft das ja auch anderen.
Ein loyaler Freund ist so viel wert wie zehntausend Verwandte. Euripides
*wirrli hat geschrieben:Du bist genau so viel wert, wie jede(r) Andere hier!

mollistern

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von mollistern » Fr Okt 16, 2009 7:47 pm

Ira hat geschrieben:So, vielleicht hilft das ja auch anderen.
Gerade heute, Ira. Danke Dir!
Liebe Grüße aus der Dunkelheit

mollistern

Elabär

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Elabär » Fr Okt 16, 2009 7:49 pm

Danke Ira, ja das hilft weiter.
Mir zumindest gerade. Bin ebenfalls down. Ganz viel Angst gerade, weiß nicht wie es weitergeht.
Macht viel Angst. Beruf in Frage gestellt.....
Dein Weitermachen macht Mut.

elabär

Benutzeravatar
Ira
Beiträge: 5767
Registriert: So Sep 06, 2009 7:38 pm

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Ira » Fr Okt 16, 2009 7:52 pm

Ich schreibe ins Forum, mach anderen Mut, und damit auch mir selbst.
Meine Wohnung ist das reinste Chaos, Motten fliegen herum, sie waren im Vogelfutter.
Ich räume auf, bringe das Sommergewand in den Keller, wasche die Wäsche, obwohl ich glaube, zusammenzubrechen.
Gehe mit dem Besen durch die Wohnung und fege Hundehaare zusammen.
Dann mach ich eine Pause, höre Musik und räume das Geschirr in den Schrank.
Es geht weiter, es ist dunkel, so dunkel, aber aufgeben ist nicht.
Alles zuviel.
Aber ein bißchen geht immer.


Vielleicht möchte noch wer was schreiben? Das soll nicht nur ein Thread für mich sein.
Wie geht es bei Euch weiter?
Ein loyaler Freund ist so viel wert wie zehntausend Verwandte. Euripides
*wirrli hat geschrieben:Du bist genau so viel wert, wie jede(r) Andere hier!

Benutzeravatar
Ira
Beiträge: 5767
Registriert: So Sep 06, 2009 7:38 pm

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Ira » Fr Okt 16, 2009 7:53 pm

Danke Leute!
Ein loyaler Freund ist so viel wert wie zehntausend Verwandte. Euripides
*wirrli hat geschrieben:Du bist genau so viel wert, wie jede(r) Andere hier!

mollistern

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von mollistern » Fr Okt 16, 2009 8:08 pm

Tja Ira, es sind erst mal die Kleinigkeiten,oder?
Ich hab mir vorhin 2 Packungen Haarfärbezeugs gekauft und muss nur noch entscheiden, was ich damit anstellen will, Rubinrot oder Strähnchen in Vanilla-Blond.....Dachte, es bringt Farbe ins Dunkel.....
Außerdem habe ich gebügelt und ganz lange Sams vorgelesen.(Wär so gerne so frech und angstfrei wie das Sams)
Ich darf schließlich nicht ganz abklappen, weil ich Verantwortung habe.

Vielleicht nehme ich mir als nächstes vor, mal wieder auszugehen........

Benutzeravatar
Ira
Beiträge: 5767
Registriert: So Sep 06, 2009 7:38 pm

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Ira » Fr Okt 16, 2009 8:12 pm

Super!
Wie wäre es denn mit Rubinrot UND Vanillablond? :mrgreen:

Du machst es super. Ausgehen, hab ich schon lange nicht mehr gemacht. Ich geh mal in Gedanken mit Dir mit, ok?
Ein loyaler Freund ist so viel wert wie zehntausend Verwandte. Euripides
*wirrli hat geschrieben:Du bist genau so viel wert, wie jede(r) Andere hier!

mollistern

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von mollistern » Fr Okt 16, 2009 8:15 pm

Wär schön, wenn Du dabei wärst. Ich glaub, es wär lustig mit Dir.
Wer kommt noch mit?

Was ergibt wohl rot und blond? ROSA???? Na, warum eigentlich nicht :lol: :lol:

Benutzeravatar
Ira
Beiträge: 5767
Registriert: So Sep 06, 2009 7:38 pm

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Ira » Fr Okt 16, 2009 8:19 pm

Rosa ist doch schön! :D
Da hast Du mich auf eine Idee gebracht! :mrgreen:

Ja, gehen wir gemeinsam.
Ein loyaler Freund ist so viel wert wie zehntausend Verwandte. Euripides
*wirrli hat geschrieben:Du bist genau so viel wert, wie jede(r) Andere hier!

Benutzeravatar
Ira
Beiträge: 5767
Registriert: So Sep 06, 2009 7:38 pm

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Ira » Fr Okt 16, 2009 8:33 pm

Ich lebe am Abgrund. Jeden Tag stürze ich mich hinein, in die Dunkelheit, in den Dreck und wühle darin, versuche aufzuräumen.
Ich bin nicht mit dem Abgrund geboren worden, aber schon so früh hat man ihn in mir aufgerissen und mich hineingestoßen, immer wieder. Und jedes Mal bin ich wieder rausgeklettert. Manchmal hat es Jahre gedauert.
Jetzt wage ich es und klettere runter und schau mir an, was unten liegt, das bin ich, überall liegen Knochen von mir, überall sind Teile von mir, die es nicht geschafft haben. Ich nehme sie und trage sie rauf, wo das Licht sie anscheint und manche wieder zum Leben erweckt. Ich muß mich durch tiefste Scheiße wühlen, um was zu finden und manchmal hab ich keine Kraft mehr, raufzuklettern, dann bleibe ich unten, manchmal bleibe ich unten, weil ich sie nicht alleinlassen will. Manche leben noch und waren so lange allein.
Keine sinnlose Arbeit, aber oft hoffnungslos.
So viel Schmerz und Leblosigkeit und Einsamkeit. Aber oben scheint die Sonne.

Jeden Tag gehe ich durch verwüstetes Land, hin und wieder schaffe ich es und planze eine kleine Blume und denke, daß es sinnlos ist. Aber mittlerweile wachsen da schon ein paar, wie bunte Sterne im Staub, ich schau sie an und kann es nicht glauben. Sie brauchen meinen Glauben nicht, um zu wachsen, sie tun es einfach.

Ich tu es einfach. Draußen regnet es, ich bin nicht mehr da, es geht auch ohne mich. Dann bin ich wieder da, räume hinter mir auf, schau in den Abgrund und in die Sonne. Schau die Blumen an und erinnere mich an das Land ohne Blumen, ich muß staunen. Es geht tatsächlich.
Ein loyaler Freund ist so viel wert wie zehntausend Verwandte. Euripides
*wirrli hat geschrieben:Du bist genau so viel wert, wie jede(r) Andere hier!

gästefrau

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von gästefrau » Fr Okt 16, 2009 9:05 pm

hey ira, das ist ein schöner beitrag.... hat irgendwie viel hoffnung in sich und die brauch ich auch grad........

lass dir liebe grüße da, gästefrau

Elabär

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Elabär » Fr Okt 16, 2009 9:22 pm

Wie geht es bei euch weiter?
Hm, ich weiß es nicht ehrlich gesagt. Genau das ist momentan meine Frage. Wie geht es weiter für mich???

Dazwischen versuche ich zumindest ein bisschen zu funktionieren. Ein bisschen den Haushalt zu machen, auch wenn es furchtbar wenig ist, was ich dann tatsächlich schaffe. Ich nehme mir so viel vor, würde mich gerne richtig an meine Arbeit setzen, planen , mir Gedanken machen warum der Job nicht läuft und es dann anpacken. Aber ich schaffe es nicht.
Wenn ich die Betten mache, mit dem Hund gehe, Spülmaschine ausräume, Mails beantworte und evtl eine Kundin besuche ist das schon toll. Und dabei ist es so banal!
Nichtmal mein an sich so geliebtes Schwerttraining habe ich diese Woche geschafft.

Sorry, ich glaube ich trage nicht zu Deinem Beitrag bei, zu viel Gejammer statt Hoffnung von mir.

Elabär

Benutzeravatar
Ira
Beiträge: 5767
Registriert: So Sep 06, 2009 7:38 pm

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Ira » Fr Okt 16, 2009 9:30 pm

Im Gegenteil, das ist genau richtig. Du tust es, mit Jammern, ohne Hoffnung, aber Du tust es.
Und Du machst genau genug, so viel wie geht.
Passt absolut.
Ein loyaler Freund ist so viel wert wie zehntausend Verwandte. Euripides
*wirrli hat geschrieben:Du bist genau so viel wert, wie jede(r) Andere hier!

Elabär

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Elabär » Fr Okt 16, 2009 9:44 pm

Danke Ira, für Deinen MUt!
Dann wage ich es hierher zu schreiben, dass ich es morgen wagen will mit dem Hund eine Prüfungssuche im Training zu machen. Momentan zweifle ich zwar, dass wir es wagen werden tatsächlich im Dezember zur Prüfung anzutreten.....
Aber ich will es morgen versuchen. Auch wenn ich echt keine Lust auf Training habe und mich lieber verkriechen mag...

Elabär

Benutzeravatar
Ira
Beiträge: 5767
Registriert: So Sep 06, 2009 7:38 pm

Re: Ira´s Weitermachthread

Beitrag von Ira » Fr Okt 16, 2009 9:56 pm

Na also!
Der Hund freut sich sicher sehr darüber. Vielleicht mach ich das mit meinem auch. Die ist ja so klug.
Mach Dir nur keinen Stress, dann geht es schon irgendwie.

Der Thread funktioniert schon! :D
Ein loyaler Freund ist so viel wert wie zehntausend Verwandte. Euripides
*wirrli hat geschrieben:Du bist genau so viel wert, wie jede(r) Andere hier!

Antworten