ich darf endlich... *t*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mo Dez 28, 2020 9:26 pm

Ach Mensch, ich lande immer wieder im absoluten Gefühlschaos.
Heute kam der pathologische Befund. Tumor ist komplett entfernt worden, aber es sind schon bösartige Zellen gefunden worden. Und nun geht das Chaos los. Was wenn er schon gestreut hat. Derzeit kämpft er noch sehr mit den Nebenwirkungen und langsam liegen auch meine Nerven blank. Nun noch ein Medikament dazu. Ich wünsche mir einfach, dass er noch viele Jahre zum Leben hat. Ich hoffe es so sehr. Nächsten Dienstag nächster Termin.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

lara64
Beiträge: 2287
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64 » Mo Dez 28, 2020 11:50 pm

Ach menno, das tut mir jetzt aber wirklich leid. Ja, das Gefühlschaos kann ich gut verstehen. Wünsche einfach, dass sie mit den Medis manches beruhigt, es noch nicht gestreut hat, und sich der Goldie bald wieder erholt hat.
Und für dich, eine schöne heiße Tasse Tee, Teelicht und eine Musik die zur Stimmung gerade passt.

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mo Jan 11, 2021 11:17 pm

Morgen Nachkontrolle im Krankenhaus. Bin doch relativ gelassen. Mann will unbedingt mit, ich glaube nicht, dass es klappt. Aber ich weiß ja, was diesmal gemacht wird und kann mich moralisch darauf einstellen.


Hund geht es langsam besser. Der Tumor war schon teilweise bösartig. Wir waren letzte Woche dann nochmal zur Nachsorge in der Tierklinik und sie haben mir ihn nochmal auf den Kopf gestellt. Beim Ulltraschall und Röntgen haben sich keine Metastasen gezeigt. Bin ich froh!
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Di Jan 12, 2021 8:18 pm

Heute Morgen war die Nachkontrolle und was soll ich sagen. Der Oberarzt war mega gut, viel besser als das letzte Mal, hat sogar Witze gemacht und ich saß mal kurz lachend und nackt auf dem Gynäkologenstuhl :shock: :mrgreen:

Hammer, wenn man eigentlich bedenkt, dass ich mit solchen Arten von Stühlen und Männern so ganz andere Erfahrungen aus der Vergangenheit kenne. Aber es ist ok, ich kann es Vergangenheit sein lassen. Hoffentlich kann ich das immer. Denn nun werde ich wohl dauerhaft meinen Hintern dorthin schwingen, bis es zur OP kommt und ich wette, auch danach :roll: Ist halt nicht alles dort unten perfekt. leider. Wir alle hätten uns heute andere Ergebnisse gewünscht. Aber er hat sich Zeit genommen und erklärt, wirklich erklärt. Dafür bin ich dankbar. und ich weiß, beim nächsten Mal kann ich all meine Ängste und Fragen stellen wegen der OP. Also so Erfahrungen sind auch gut und wichtig.

Dem Golden geht es auch besser. Er hat gestern nochmal andere Medis für was völlig anderes bekommen. Er hat auch mal wieder hier geschrien, als es kostenlos Mist zu verteilen gab und hat sich noch eine Erkrankung abgeholt...aber er sieht heute schon besser aus :wink:
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

lara64
Beiträge: 2287
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64 » Di Jan 12, 2021 9:27 pm

Hallo even, schön dann es auch solche Erfahrungen geben darf mit der Abteilung Gyn..und wünsche dann für die OP und alles was damit zusammen hängt gute Gedanken und Entscheidungen.
Und der Goldie mhh ja wenn die schon anfällig sind, bekommen die wie wir Menschen wohl auf jeden Mist obendrauf. Gute Besserung und gute Woche

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mo Jan 18, 2021 12:38 pm

Vorhin Anruf von der Frauenklinik. Befund sieht wohl gut aus, vor allem besser. In drei Monaten nochmal Kontrolle.

Da muss ich meine Frauenärztin nochmal genau befragen. Das klang mir fast zu positiv... Öhm, schauen wir mal.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mi Jan 20, 2021 10:48 pm

Heute noch eine Herausforderung. Ich hatte heute ein Gespräch mit einer aktuellen Mitarbeiterin, der ich heute leider mitteilen musste,
dass sie einfach nicht mehr länger bei uns arbeiten kann. Ich hatte so viele Gespräche mit ihr, so viele Hilfsangebote gegeben, auch Einzelsupervision angeboten, aber all das bringt es nichts, wenn Mitarbeiterin es nicht nutzen kann oder möchte. Nun sind zig Beschwerden da und auch mir sind Dinge aufgefallen, die deutlich auf einen Betrug hinweisen. Ich hatte sie damals beim ersten Mal, wo es mir damals schonmal aufgefallen ist, direkt auf sie zu und hab sie gebeten, das richtig auszufüllen und das nie wieder so zu tun, nun hat sie es einfach weiterhin gemacht... und so geht es weiter. Da gibt es leider kein Weiterarbeiten mehr bei uns. :roll: und ich bin sehr geduldig. Schade. Und es tut mir selbst leid. Hab ihr gesagt, dass ich weiß, dass sie was belastet und dass ich ihr wünsche, dass sie das professionell aufarbeiten kann.

Ohman. So Dinge gehören leider auch zur Arbeit. Und meine Kolleginnen auf meiner Ebene, wir wachsen immer mehr zusammen. Bin so dankbar, so etwas erleben zu dürfen. Die Truppe tut gut, der Arbeitgeber ist auf einer Weiterentwicklung und wird sich weiter entwickeln. Da bin ich ja mal gespannt. Also eigentlich klingt einiges gut derzeit. Manches ist natürlich auch nicht gut und wird es eventuell nie werden, aber das muss man immer wieder neu entscheiden, mag und kann ich das, will ich das so.

Mal schauen, was passiert. Hoffen wir einfach auf Gutes und arbeiten wir daran.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

lara64
Beiträge: 2287
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64 » Mi Jan 20, 2021 11:36 pm

ach even, wie unangenehm und unschön ist es solche Gespräche führen zu müssen. Kennen wir leider auch aus eigener beruflicher Erfahrung heraus. Neben Kolleginnen auf der selben Leitungsebene finde ich oft auch wichtig, wie gut kann ich das mit dem eigenen direkten Vorgesetzten der Vorgesetzten oder Geschäftsführung kommunizieren und gibt es da ggf. auch mal Hilfestellung.

Ob es je den Top Arbeitgeber geben wird, wo so alles rund läuft. Einen nichts nervt. Keine Ahnung, mir würde dann vielleicht auch die Spannung fehlen, die ja bekanntlich Reibung erzeugt und die wiederum Energie frei setzt..eben abwägen mit was kann ich aktuell am Besten zu Recht kommen auf der Arbeit...

Wünsche noch eine gut Arbeitswoche.

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Di Feb 02, 2021 9:43 pm

Ohja, lara64, und nun hat sich das alles noch zugespitzt. Einsicht von Seitens der Mitarbeiterin? keine, eher an alle Vorwürfe, das JA würde lügen, seit 8 Wochen hat sie die Familien nicht mehr aufgesucht, nicht mal telefonische Kontakte gehabt. Gestern dann mit Mitarbeitervertretung und Fachleitung Personalgespräch gehabt, Auflösungsvertrag angegeboten. Heute Anruf von der Rechtsanwältin. In mir bleibt nur noch Wut. Wut auf mich selbst und Wut auf sie, sie, die selbst gestern mir bitter ins Gesicht log, dass sie nie zu spät kommen würde. War sie doch bei dem letzten Termin 30 min zu spät. Und so einige andere Lügen durfte ich mir anhören.

So was nervt und ja, gehört dazu. Zum Glück nun zum ersten Mal in 4 Jahren meiner Tätigkeit, nen Fehler gemacht zu haben, so jemanden eingestellt zu haben.

Aber gut, dass alles da hinter einem stehen. Eigene Ebene und Ebene darüber. Und das tut gut. Nun müssen wir auch noch was gemeinsam bis Sommer planen. bin echt gespannt, so einiges wird Kopf stehen.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Sa Feb 13, 2021 9:53 pm

oh,

irgendwie habe ich das Gefühl, innelich etwas abzukacken. Nicht schlimm, weil es keinen Zusammenbruch wahrscheinlich bedeutet...
aber naja, ich merke es eben. Mal schauen, Fühlt sich an wie Kreislaufprobleme, wie zermatscht. Da stehe ich im Supermarkt und es bricht über mich herein. Worte hallen durch meinen Kopf.

Wie wird es werden, wenn ich nun weniger arbeiten werde? gut für die Aufarbeitung? Oder nur gut für mich? ich bin gespannt.

In der Thera retten wir die Kinder, immer wieder andere und wohlwissend, es gibt da noch Teenager, die abscheuliches erlebt haben, die eine ganz andere Hausnummer sind... wie kann man sie nur retten, können sie gerettet werden? hm.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Gast_Wolke

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Gast_Wolke » So Feb 14, 2021 10:27 am

hi even

ich hab dich gelesen.
ich denk es ist gut weniger zu arbeiten. du kannst ja in Ruhe schauen wie es ist.
ich denke mit viel Geduld zeit und Dialog dass eine Rettung gelingen kann. ich wünsch es euch gut.

wolke

lara64
Beiträge: 2287
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64 » So Feb 14, 2021 10:20 pm

Hallo even,

mhh das mit weniger arbeiten klingt gut. Bedeutet dass eine Reduzierung im Sinne eines Arbeitsvertragsänderung, oder eben nur weniger Überstunden, und so Kram...?
Es kann für einen selbst, mit und ohne Aufarbeiteung eine Bereicherung sein, wenn Frau dann Zeit hat, sich um andere Dinge zu kümmern, die die eigenen Ressourcen stärken..dann ist es zumindest für mich leichter den ganzen Leitungskram zu wuppen.

Und auch Teens können gerettet werden. Aber noch bist du ja mit den Kindern beschäftigt, sich dann Gedanken machen wenn es wirklich so weit ist, wie das gehen kann, nimmt nicht so viel Energie vorweg weg..so wie sich das bisher mit der Thera liest, wird die dann schon Lösungswege in petto haben..und mit dir/euch klären..

Was machen denn eure Hunde bei dem Schnee. Auch welche dabei, die dann kaum reinzubringen sind??

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mo Feb 22, 2021 10:35 pm

Hallo lara,

Erstmal wird es eine Arbeitsvertragsveränderung. Bin gespannt, was da mit mir macht.

Die Jungs im Schnee. Mein Hütedil liebt Schnee abgöttisch, da gibt es kein Ende. Aber nun ist der Schnee wieder weg und es ist auch ok, derzeit flitzen sie über die Felder und wir genießen auch im Garten die Sonne. Da wird sich im Gras gewälzt.

Nun gibt es hier nen familiären Notfall und ich merke, dass ich gar nicht mich damit auseinander setzen möchte, aber muss...
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

lara64
Beiträge: 2287
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64 » Di Feb 23, 2021 7:34 am

Hallo Even,
Nun gibt es hier nen familiären Notfall und ich merke, dass ich gar nicht mich damit auseinander setzen möchte, aber muss...
na da wünsche ich mal viel Kraft für..sowas geht ja meist nicht spurlos an einem vorüber.

und was den Arbeitsvertrag angeht - vielleicht geht es ja, es als Erleichterung anzusehen.

Ach ja und Hund und Frühlingsgefühle..das haben wir am Wochenende auch ausgibig genossen.

Shalom und eine gute Woche - lara64

Antworten