ich darf endlich... *t*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Benutzeravatar
kleine Bärin
Moderator
Beiträge: 10255
Registriert: So Aug 12, 2007 11:17 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von kleine Bärin » So Jul 15, 2018 10:18 pm

hi even,

falls es dich beruhigt,das leben besteht aus wiederholungen...

und thera gleich noch mal mehr. scheint mir zumindest so.
und manches wissen denkt man xfach ohne das es ankommt.
aber manchmal sackt dann was durch.

und das ist dann auch gut. dauert halt nur.

lieber gruß die bärin
for those who fight to light the dark: Bild

Ich habe die Verantwortung für mein Leben und meine Taten.

lara64unl.

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64unl. » So Jul 15, 2018 11:17 pm

hallo even,

wollte was ähnliches schreiben wie kleine Bärin.
Manche "Schleifen" drehen wir leider x-mal bis es bei ALLEN angekommen ist und manches hat hier die Thera schon zum xten Mal erklärt, weil da wieder jemand da ist, der/die es noch nicht wirklich verstehen kann, weil...x-Gründe dafür da sind..
ja ich glaube daran, dass irgendwann immer alles die wesentlichen Dinge verstehen..

UND ja das stresst hier auch manchmal, weil diese "graue Masse" da oben am Ende des Körpers meint, sie wäre das Alleinstellungsmerkmal, und wüsste hier ALLES..dabei weiß dieses Gehirn leider am wenigstens..am meisten weiß doch der Körper und die Anteile die über den "Körper" sich zeigen...prompt, zuverlässig, eindeutig und meist auch klar..leider oft auch unangenehm, unpassender Zeitpunkt, oder gerade nicht möglich eine Auszeit zu nehmen :evil: :cry: :twisted:

und glaube du weißt es und doch ist es für sich selbst am schwierigsten...für unsere Klienten oder Betreuten oder so, wüssten wir längst was gut wäre..

Auszeit kann auch erfüllend sein, die Frage ist wo mit - ?
Wenn ich es richtig im Kopf habe, dann gibt es bei dir doch auch einen Hund oder Hunde..denen etwas mehr Zeit zukommen lassen, und je nach dem bei längeren Spaziergängen der eigenen Seele Nahrung geben, Sonne, Natur, Ruhe, Langsamkeit, Gemächlichkeit...
und üben ist glaub auch hier immer wieder Thema..auszuspannen.

Shalom - lara64

Even unloggt

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Even unloggt » Do Jul 19, 2018 11:22 am

So langsam wird es besser.

Am Sonntag habe ich es nur noch mit Mühe geschafft aus dem Bett aufzustehen. Die Angst, dass es nie mehr gut wird war riesengroß. Nun merke ich aber, dass vieles was nicht mehr ging langsam zurück kommt. Das beruhigt. Thera wünscht sich für mich, dass ich mich nochmal krank schreiben lasse, mein Mann sagt es mir, aber ich traue mich erneut nicht. Am Samstag will ich unbedingt einen Lauf mit machen hier in der Gegend. Krankgeschrieben, kann ich das nicht.

So viel, was hoch ploppt gerade.

Aber, und das ist wunderschön. Hier in unserem Garten wohnen Turmfalken. Also an unserer Scheune, weit oben an den Holzrollläden, an denen niemand hin kommt. Guter sicherer Platz.

Euch allen einen schönen Tag.
Liebe Grüße
Even

bärin unl.

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von bärin unl. » Fr Jul 20, 2018 10:37 pm

hi even,

und rennen oder erholen?

lieber gruß die bärin

Benutzeravatar
Evenstar
Moderator
Beiträge: 17434
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » So Jul 22, 2018 9:45 pm

rennen, den Teamgeist spüren und mit Freunden dann essen gehen als Belohnung. Heute mehr geschlafen als etwas getan. und morgen geht es wieder zurück zur Arbeit. Es macht auch gerade keine Angst mehr, arbeiten zu gehen. Aber was ganz klar ist. Freitag Urlaub nehmen und die Woche nur halbtags. Ansonsten Notbremse ziehen.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Even unloggt

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Even unloggt » Sa Aug 04, 2018 10:43 pm

Aus dem stressigen und vor allem emotionalen Urlaub zurück.

Zu einer damaligen guten Bekannten nun vorhin noch kurz gefahren... Und dann ihn getroffen. Einer der Tä...

Zum Glück war mein Mann dabei. Nur dem Typen Hallo gesagt und dann schnell weiter und am Ende ganz weit weg von ihm. Aber, trotzdem dass wir nach 30min wieder weg sind.... Es war nicht gut. Da schaut man beim Türe aufmachen in diese Augen. Hätte ich das vorher gewusst, ich wäre dort nie aufgetaucht.


Nun ablenken...

Hm.

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Hm. » Sa Aug 04, 2018 10:47 pm

Bitte sorgt gut für euch.

Even unloggt

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Even unloggt » So Aug 05, 2018 7:38 am

So cool und lässig wie ich dachte kann ich damit nicht umgehen. Da fingen sie an, die Bilder.

Albtraum heute Nacht. Nur das Nötigste geschlafen... Und nun eine riesige Spinne im Bad gesehen. Der Horror pur.

Benutzeravatar
Evenstar
Moderator
Beiträge: 17434
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Sa Aug 18, 2018 1:14 pm

So einiges passiert hier immer wieder. Fast unglaublich, wie so vieles in meinem Leben dauernd passieren. Als würde ich einfach auf der Überholspur leben...

Viel auf Arbeit gerade...Dinge, die ich hier nicht schreiben kann.

Und privat sind gerade zwei Pflegis auf einmal bei uns und mischen gewaltig hier den Laden auf. So ne große Ablenkung hatte ich noch nie. Eigentlich bin ich hier nur am Hundesitten sobald ich zuhause bin...

und naja. so ganz im dunklen.... nicht ausreichend zu sein. Versagt haben. Durch die Arbeit taucht gerade das Ereignis von vor 11 Jahren sehr präsent. Als eine gute Freundin Hirnblutungen bekam und man mich versuchte zu erreichen, weil es der Wunsch war... und ich aber nicht greifbar war, weil ich nicht einmal in Europa war. Vorwürfe ohne Ende damals. Nicht dagewesen zu sein, als man mich brauchte. Sie ist damals verstorben, ohne dass ich sie wieder sehen konnte. Und nun wiederholt sich so etwas auf der Arbeit in einer ganz anderen Art...aber der Vorwurf, nicht dagewesen zu sein und nicht alles gegeben zu haben... und nein, das wirft mir niemand von den Mitarbeiterin, Kollegen oder Chefs vor. Und natürlich weiß man, dass manche Familien die Schuld nicht bei sich suchen, sondern bei uns... aber es triggert was Altes an und da konnten Chefs, Mitarbeiter, Kollegen und Thera sagen was sie wollten...die Mutter hat mir die Schuld gegeben und hier hat natürlich jemand dies angenommen...das war dann wahrscheinlich auch der Auslöser für das Zusammenbrechen vor ein paar Wochen.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Even unloggt

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Even unloggt » Sa Sep 01, 2018 4:44 am

Ist es mir das wert? Nein.

Schlaflos wegen einer Aussage dieser Frau?

Umdrehen gegen und ignorieren wäre gut.

Vielleicht später einen Brief schreiben und nicht abschicken. Nun vielleicht schlafen, schließlich ist Besuch da, der später bespaßt werden will...

Benutzeravatar
Evenstar
Moderator
Beiträge: 17434
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Do Sep 06, 2018 10:48 pm

und warum sehnen sich die Kleinen nach dieser Person? Warum wollen sie unbedingt, der Person gefallen, sich im Notfall unterordnen, entschuldigen...


für nichts!! Für nichts. Sie hat Unrecht getan. nicht wir.
scheiße.

Dann schreibt sie einen Smiley und hier dreht jemand durch vor Freude...

Das ist definitiv nicht gut. Sie tut nicht gut. Und das bekommt man nicht bis innen drin durch.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Aufatmende
Beiträge: 882
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Aufatmende » Do Sep 06, 2018 11:59 pm

Doch. Mit Geduld. Und Wiederholungen. Und Selbstannahme. Ich schicke deinen Innenkindern Grüße vorbei, dass sie eine tolle Erwachsene haben. Die vielleicht manchmal zu viel Verantwortung übernimmt.
Rückfälle sind Vorfälle!

Benutzeravatar
Evenstar
Moderator
Beiträge: 17434
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » So Sep 09, 2018 9:43 pm

puh.

müssen wir uns langsam eingestehen, dass ich im dunklem tiefen Tal feststecke?
Wie kann es weiter gehen?

Stationär gehen?

bringt es was?

SPFH-Familie wegbekommen? Wäre erstmal wichtig.

nochmal krank melden?

was könnte mir denn Druck nehmen?

Wer macht denn Druck?
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Aufatmende
Beiträge: 882
Registriert: Mi Jul 17, 2013 10:26 pm
Wohnort: hinter den Bergen bei den sieben Zwergen

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Aufatmende » Mo Sep 10, 2018 8:58 am

Hast du denn jemanden im RL, mit dem du dich austauschen kannst? Meine Therapeutin und meine beste Freundin meinten übereinstimmend, es sei kein Wunder, dass ich so erschöpft und müde bin. Vielleicht unterschätzt auch du, was du gerade verarbeitest?
Was ist gerade hell? Was hilft dir HEUTE KONKRET? Wenn du dich krank meldest, hast du dann noch genug Alltagsstruktur?
Falls ich hilfreich sein könnte, gern per PN. Beruflich Verwandtschaft könnte vielleicht helfen, weil ich mich reinversetzen kann.
Bitte Rückmeldung, wenn ich nerve und mich einmische.
Rückfälle sind Vorfälle!

Benutzeravatar
Evenstar
Moderator
Beiträge: 17434
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mo Sep 10, 2018 10:48 pm

Meine Therapeutin hatte nun seit Anfang August Urlaub und ist diese Woche noch auf einer Fortbildung. Den Termin nächste Woche werde ich nicht wahrnehmen können. Nunja.
Sie ist auch der Meinung, dass dies kein Wunder sei. Sie meinte beim letzten Termin, dass ich nun monatelang auf einem Energielevel mit über 120% gelaufen bin und normale Menschen bei 80% laufen sollten...

Ich glaube auch gerade, dass arbeiten nicht wirklich das Problem darstellt. Zumindest klappt es gerade besser als ich selbst denke. Aber ich merke, dass mich mein Privatleben echt stresst. Telefon das klingelt... möchte ich gerade gar nicht.

Ich merke auch, dass mich Kleinigkeiten sofort umhauen. Und ich ewig brauche, da wieder rauszukommen.

Liebe Aufatmende, danke dir für deine Worte. Nein, es nervt nichts davon und regt wieder an, mich selbst da rausholen zu können.

Liebe Grüße

Even
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Antworten