ich darf endlich... *t*

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.
Maya
Beiträge: 3719
Registriert: Mo Aug 13, 2007 12:45 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Maya » Do Feb 08, 2018 1:19 pm

Das Ergebnis ist schon da, gut, denn so ne Warterei macht sehr mürbe.

Es hat mich voll arg überrascht das du das mit der Arbeit so empfindest. Und du Lara auch. Es passt immer so viel nicht zusammen.
Vor allem weil dieser Arbeitsanteil so stabil funktioniert. Ich habe mir schon sehr oft heftig Vorwürfe gemacht warum in der Arbeit alles toll klappt und alles gut geht aber ich das nicht auf außerhalb der Arbeit übertragen kann. Das ich zuhause nicht genau so kontrolliert, rationell und vernünftig sein kann.
Ich danke euch!

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Di Feb 13, 2018 8:37 pm

Gefühle...so ein Thema für sich.

Therapiethema...Hauptthema der nächsten Monate? :?

Ganz konfuses Ding. Und die Angst davor zu spüren...der Hammer.

Und wenn die Thera auf einmal von "Sie" auf "ihr" und "euch" umschwenkt und redet...konfus. :roll:

Und außerdem finden wir Gefühle dumm. Und achja, die sind einfach dumm.

Sie hat aber jemand kindliches geholfen, beruhigt und erklärt. und ich darf es spüren, dass es ruhiger geworden ist.

Ach Mist. Ist das vielleicht alles eine Nummer zu groß für mich?

und ein Buch haben wir von ihr mitbekommen, welches sie geschrieben hat über Gefühle... :roll: für Kinder.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Fr Feb 23, 2018 6:32 pm

Evenstar hat geschrieben:
Mi Feb 07, 2018 8:58 pm


das Ergebnis ist schon da, habe jetzt auch Medis bekommen und muss dann wieder zur Kontrolle antanzen, erst wenn es dann nicht weg ist, dann sollte man sich Gedanken machen. Naja. Es bleibt also nur erstmal abwarten.
Einfach genial, dass nun alles da unten ein großes Schmerzfeld ist... und wahrscheinlich alles wieder anfällig für alles ist.

fu**
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Even unloggt

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Even unloggt » So Mär 04, 2018 12:19 pm

Es muss weiter gehen. Einfach weiter gehen.

lara64
Beiträge: 2287
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64 » So Mär 04, 2018 5:17 pm

Hallo even,

es wird weitergehen, vielleicht auch wieder mal in kleineren Schritten und vielleicht nicht ganz so wie geplant und gewünscht. Jedoch es geht weiter.
DU gehst weiter deinen Weg, den du für dich gefunden hast.
Wünsche dir die Kraft, den Mut und die Zuversicht den Weg weiter zu gehen.

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mo Mär 12, 2018 10:02 pm

loyal mit sich selbst sein.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Even unloggt

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Even unloggt » So Mär 18, 2018 10:18 am

Warum habe ich das Gefühl immer alles tun zu müssen und gleichzeitig das Gefühl,gar nicht zu können?

Muss ich überhaupt?
Kann ich überhaupt?
Mag ich überhaupt?

Wenn ich muss, dann kann ich auch das tun. Aber wie lange?

Und warum geht es mir jetzt seit Wochen so schlecht? Immer mehr die Abwärtsspirale. Der Knoten im Bauch, die Tränen in die Augen, aber es kann nicht nach draussen. Wann ist endlich der Aufschlag auf dem Boden nach dem langen Fall? Ich würde gerne landen um zu erkennen was los ist und um wieder aufstehen zu können. Im Fall kann ich es gerade nicht stoppen.

(b)Engelchen
Beiträge: 578
Registriert: Sa Apr 15, 2017 5:58 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von (b)Engelchen » So Mär 18, 2018 10:32 am

Ausgeprägtes Pflichtbewusstsein.

Du musst nichts. Und du kannst, wenn du magst.

Vielleicht bist du noch nicht bereit dafür? Zuviel rundherum und es wartet auf den richtigen Moment.

Ich lege zur Vorsicht mal Kissen aus, wenn ich darf. Dann ist der Boden nicht so hart.
Meine Eltern waren und sind keine Täter!

lara64unl.

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64unl. » Mo Mär 19, 2018 12:32 am

Ob nun Pflichtbewustsein oder Gewissenhaftigkeit, Dinge nicht abgeben zu können/dürfen..haben auch was mit Kontrolle zu tun..

nein du musst heute nicht mehr alles im Blick haben..du weißt das ist ein altes Thema..du bist heute nicht mehr für alles Verantwortlich und musst auch nicht mehr acht geben, dass die Dinge erledigt sind..das hat damals schon überfordert und ist auch heute eher überfordernd..zumindest für uns/mich..

Rettungsleine mal auswerfen und das Sicherungsnetzt gespannt..da kann man sich dann reinfallen lassen zur Not, das fängt einen dann auf..
ich glaube es gibt ein Sicherungsnetzt bei dir..du hast es sicherlich aus schon gespannt..das sich dareinfallen lassen ist auch nicht so einfach...denn das bedeutet ja Vertrauen..

Hoffe du kannst mit meinen Gedankengängen was anfangen, ansonsten überlies sie.

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Mo Mär 26, 2018 5:20 pm

son Kackmist. :(

Die Thera ist schlau. Himmel... die trifft. Und ja, es ist natürlich gut so. Aber Himmel, ich dachte, ich wäre ne gestandene Frau. Ich habe auf Arbeit um die 50 Mitarbeiter unter mir... und merke in der Therapie, dass ich privat nicht einmal den Satz "Ich wünsche mir..." äußern kann. :shock:

Also gut. Mal abgesehen, dass ich so oben drüber bin, dass ich nun zuhause noch krassere Zeitlücken habe... ich mag gar nicht wissen, ob ich auf Arbeit auch was verpasse! :shock: bisher gehe ich aber davon aus, dass nicht.... nun hat die nette Dame heute Mittag mir so einige Sachen gesagt. Und ich glaube, da hat sie noch einiges zu tun. Und ich dachte, ich wäre heile und nur ein wenig gaga...
Da sagt sie zu mir und uns... dass sie total verstehen kann, dass ich wütend auf meinen Ehemann bin. Da bin ich schier von Stuhl gefallen. Und Wut soll was positives sein? :shock: naja, so wie es sie es erklärt hat ja verständlich...weil Wut gezeigt hat, dass ich das nicht möchte. Nur müsste ich das auch noch meinem Mann gegenüber äußern können. :roll:
Und sie hat auch recht, dass ich auf der Arbeit ja auch das alles äußern kann. nur privat. nein. überwiegt die Angst.
Und wir Evens wollen psyeudoautonom leben. Findet sie doof, weil sie meint, dass wir uns nur selbst damit bestrafen. Und wir mal eine Konsequenz auf das Handelns meines Mannes finden sollen ohne Selbstbestrafung. :oops: aus Trotz heraus die gemeinsame Woche abzusagen tut uns mehr weh als ihn. Und dass wir niemanden mehr beweisen brauchen, dass wir alleine gut klar kommen, das haben wir vor 4 Wochen bewiesen. Brauchen wir nicht nochmal beweisen, sondern sollen da mit hin gehen.
Aber wenn wir psyeudoautonom leben würden, könnte uns niemand enttäuschen, niemand weh tun. Aber sie meinte, dass auch die Einsamkeit weh tun würde. Aber wir wollen nicht mehr verletzt werden. Das aushalten müssen.

Aushalten war auch ein großes Thema. Aushalten. Wir wollen nicht mehr aushalten. Das ist was Altes. Und sie weiß, dass wir aushalten können. Ob ich das weiß?
und Gefühle und Bedürfnisse, das wollen wir nicht haben. Geht es auch ohne? :roll: :oops: Auch Gefühle muss man aushalten. Ich mag nicht.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Di Mär 27, 2018 5:24 pm

heute morgen außerdem war es da...

triggert gewaltig, wenn ähnlicher Hintergrund!

Die Mädchen waren ja da ab und an zur Auswahl da gestanden. Die Leute konnten auswählen. Manchmal stand man im Raum zum Auswählen. Manchmal war es ein Zimmer wo die reingeschaut haben, manchmal aber auch ein Art Stall... naja...auf jeden Fall... kam heute dieser Begriff "Hure von Babylon". So ein Begriff ist mir nicht geläufig und seitdem es heute morgen im Kopf aufgetaucht ist... bin ich am schauen ob ich dazu etwas finde. Den Begriff gibt es ja wirklich. ich wurde so bezeichnet :oops: so zumindest in meinem Kopf.

nunja. lassen wir es eben stehen.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Even unloggt

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Even unloggt » Mi Apr 04, 2018 3:32 pm

So, beim Frauenarzt angerufen, Termin steht...Morgen gleich kommen. Na gut, wir haben uns überwunden. Wird schon alles nicht so schlimm sein.

Benutzeravatar
kleine Bärin
Moderator
Beiträge: 10571
Registriert: So Aug 12, 2007 11:17 pm

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von kleine Bärin » Mi Apr 04, 2018 10:49 pm

ich drück daumen.

lieber gruß die bärin
for those who fight to light the dark

Ich habe die Verantwortung für mein Leben und meine Taten.

lara64unl.

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von lara64unl. » Do Apr 05, 2018 8:29 pm

hallo even,

mal vorsichtig vorbei schaue und frage, ob der Termin heute überstehbar war, es dir einigermaßen gut geht und hoffentlich nichts schlimmes raus kam. Ihr auch die Gesamtsituation gut meistern konntet..

Ach und das Arbeitsthema, ja soo bekannt auch hier- gerade erst heute wieder. Da denken wir immer mal auch an euch.

Shalom - lara64

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17981
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: ich darf endlich... *t*

Beitrag von Evenstar » Do Apr 05, 2018 11:17 pm

Ja, Termin war machbar. Einfühlsam ist bei der Ärztin ein Fremdwort. Aber das wissen wir schon lange. Mehr als zwei Sätze hört sie einem nicht zu. Rauf auf den Stuhl, runter und zack ist man schon wieder auf der Straße... Vielleicht ansonsten gut, aber heute hätte ich mir gewünscht, dass sie sich Zeit nimmt und analysiert, was es denn sein könnte oder mir erklärt. Rezept in die Hand gedrückt und fertig.

Eine liebe Kollegin von mir ist Hebamme und kennt die Ärztin gut und hat such mehrfach schon negativ geäußert. Vielleicht schaffe ich es jetzt, mich nach was Neuem umzusehen, vor allem, da ich ja ab nächsten Monat weg ziehe.

Was ich habe? Was mein Problem ist? Keine Ahnung. Aber gut, wenn das Mefi hilft...hoffen wir es mal.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Antworten