Umfrage: Glaubt ihr an Gott???

Hier können Betroffene über ihre Erlebnisse diskutieren.

Glaubt ihr an Gott???

Du kannst eine Option auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

Schnubbel

Umfrage: Glaubt ihr an Gott???

Beitrag von Schnubbel » Do Mär 10, 2005 11:53 am

Wisst hier ich würde gerne an Gott glauben. Ich würde gerne glauben das da oben jemand sietzt und auf uns herunter schaut aber ich kann daran nicht glauben.
Wenn es wirklich einen Gott gibt warum musstet ihr und ich soooooo viel leid ertragen....

In der Bibel steht "Gott bürdet nur so viel auf einen Menschen, wie er ertragen kann!"
Aber ich kann es nicht ertragen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich verstehe es nicht....

Wie denkt ihr darüber???

Liebe Grüße

Schnubbel.....

Benutzeravatar
Eliza
Beiträge: 298
Registriert: So Nov 21, 2004 10:05 pm
Wohnort: Marburg

Beitrag von Eliza » Do Mär 10, 2005 12:43 pm

hallo schnubbel!

Die Umfrage hab ich vor einiger Zeit auch schon mal reingestellt....
Ich weiß nicht genau woran ich glaube...
Die theodizee frage war eigentlich noch nieso mein problem beim glauben an gott... Denn es ist irgendwo logisch dass gott leiden zulässt. er hat uns freiheit geschenkt in allem. wenn er leiden verhindern würde, würde er damit freiheit nehmen... außerdem gäbe es ohne leid auch keine freude.

Du wirst nicht glauben wie viel ein mensch ertragen kann. ich habe so oft gedacht ich kann nicht mehr ich ertrag das einfach nicht mehr. es ist zu viel... aber es ging immer weiter. wir können kräfte entwickeln, die wir jetzt noch nicht mal erahnen!!!

Ich hab so einen spruch gelesen vom dalai lama den fand ich eigentlich ganz cool...weiß nich mehr genau wie der geht, aber sinngemäß so:

Manchmal ist es ein großes Glück für uns nicht zu bekommen nach was wir uns sehnen.

Oder vielleicht kennst du das gedicht/gebet "Spuren im Sand"? Ich suche es mal bei gelegenheit, das hat mich nämlich auch sehr beeindruckt.

viele grüße
eliza

PS: Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen...
und ich lächelte und war froh....und es kam schlimmer :wink:
(kleiner witz am rande)
Wenn sich die Tür des Glückes schliesst, schauen wir noch lange auf sie und merken nicht, dass hinter uns eine neue Tür sich öffnen lässt.

Wo soll man suchen...wenn man seine Seele verloren hat....?

Schnubbel

Beitrag von Schnubbel » Do Mär 10, 2005 1:06 pm

Danke für deinen Beitrag....

Ich find die Welt könnte sehr gut ohne dieses ganze Leid zurecht kommen. Ich finde nicht das mein Leid braucht damit man Freude haben kann...

Menschen sterben weil die Welt sonst überbevölkert wäre. Ist das nicht Leid genug einen Lieben Menschen zu verlieren????

Gott hat ja angeblich die Menschen gemacht! Warum hat er sie nicht alle gut gemacht????

Ich werde das nie verstehen können.....

Liebe Grüße, pada

Schnubbel.....

sweety

Beitrag von sweety » Do Mär 10, 2005 1:23 pm

mmh... mal einfach so ein Gedanke von mir. Keine ahnung, ob er richtig ist, aber es ist einfach nur ein Gedanke....

Wenn alle Menschen gut wären und das einzige Leid wäre, dass Menschen sterben müssen, würden wir doch gar nicht wirklich wissen, was Freude ist. Freude wäre für uns normal und wir wüssten es nicht mehr zu schätzen.
Wir haben alle unendliches Leid erfahren, aber vielleicht wissen wir dadurch Freude und Glück später viel mehr zu schätzen.

Naja, ich suche im moment einfach überall nach was positivem, wenn es auch nur was ganz kleines ist.....

Liebe Grüße, paea
Sweety

Schnubbel

Beitrag von Schnubbel » Do Mär 10, 2005 2:24 pm

Ich finde es sehr gut das du versuchst an allem etwas positives zu finden. Das sollte ich vieleicht auch tun...

Aber ich würde wenn ich könnte es eintauschen! Ích meine damit das ich es aktzeptieren würde wenn freude etwas selbstverstänliches wäre. Lieber Freude ist selbstverständlich als dieses Leid noch länger ertragen zu müssen...

Lieben Gruß

Schnubbel

Lolle

Beitrag von Lolle » Do Mär 10, 2005 4:22 pm

Hallo!
Ich habe mich auch immer gefragt "warum", und ich habe eine Antwort für mich gefunden. Ich weiß nicht ob Dir oder Euch das weiterhilft.
Das Erlebniss das ich erlebt habe, hat Wunden hinterlassen und es hat meine Seele geprägt. Ich wäre ein ganz anderer Mensch, hätte wahrscheinlich mehr Vertrauen in die Menschen. Wenn Gott das zugelassen hat, dann nur um Dir einen Vorteil zu verschaffen. Hört sich komisch an. Ich würde mein Leben anderes gestalten und vielleicht nicht so gegen Kriege und Gewalt sein, wie ich es jetzt und in dieser Situation bin. Denn ich verstehe die, die ähnliches erlebt haben. Ihr dürft Gott nicht nach der Vergangenheit beurteilen.
Ich würde Dir einfach mal den Tipp geben, jeden Abend ein kleines Gebet zu sprechen. Zu Danken und zu Bitten. Wenn Du ihn um Dinge bittest wirst Du irgentwann merken, das da noch mehr ist als der zufall, der zufällig die Welt entstehen lassen hat und zufällig Dich auf die Erde gesand hat. Auch Dein Leben hat ein besonderen Sinn. Gott hat mit Dir etwas ganz besonders vor und ich denke nach so einem Erlebnis ist es Deine Aufgabe neuen Mut zu geben um anderen aus dieser Situation zu helfen. Denke einfach nach, darüber. Ich wünsche Dir alles gute und Gottes reichen Segen. Denn wenn Du suchst wirst Du finden.

Mit freundlichen Grüßen...

Benutzeravatar
die-fremde
Beiträge: 2514
Registriert: Do Jan 20, 2005 9:15 am

Beitrag von die-fremde » Do Mär 10, 2005 5:21 pm

Hallo,

ich hatte heute schon abgestimmt, aber nichts dazu geschrieben, weil ich es nicht so in Worte fassen konnte.
Lolle hat es geschafft in meiner Richtung zu schreiben. - Danke -

Ich bin auch der Ansicht, das jeder Mensch seine ureigenste Lebenserfahrung macht - auch die negativsten. Was wir Menschen daraus machen - das ist jedem selber überlassen. Einige können einfach darüber hinwegsehen und es vergessen, andere brauchen mehr Zeit und mehr Verarbeitung.
Und ich denke , wir in diesem Forum haben die Menschlichkeit nicht vergessen, wir sind fast daran zerbrochen - aber nur fast!!!!! :D
Und das ist meiner Meinung nach das Beste, was uns passieren konnte.
Die Frage "Warum" erübrigt sich dann.
Und - die Frage des Klonens auch. DIe Erfahrung, die wir gemacht haben und die Arbeit der Aufarbeitung kann ein Klon glaube ich nicht so durchziehen, wie wir es jetzt durch ziehen.

Lg
die Fremde
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Die Freiheit des einen hört da auf,
wo die Freiheit des anderen beginnt.


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Schnubbel

Beitrag von Schnubbel » Do Mär 10, 2005 6:52 pm

Lolle hat geschrieben:
Auch Dein Leben hat ein besonderen Sinn. Gott hat mit Dir etwas ganz besonders vor
Ich finde es toll das du so denkst, aber ich kann mir nicht vorstellen warum ich etwas Besonderes sein soll, denn Mein Körper ist benutzt und abgenutzt genauso meine Seele und mein Geist. Also was hätte es für einen Sinn mich für etwas besonderes zu Benutzen????

Trotzdem Danke für deine Worte, sie haben mich trotz allem Aufgemuntert....

Liebe Grüße, pada

Schnubbel....

Nordseeengel

Beitrag von Nordseeengel » Do Mär 10, 2005 7:17 pm

Ich glaube nicht an Gott, eher an Engel

Schnubbel

Beitrag von Schnubbel » Do Mär 10, 2005 7:21 pm

Ja ich glaube auch an Engel....

Ich hatte schon oft Situationen wo ich ein Schutzengel bei mir hatte....

Liebe Grüße

Schnubbel....

Lolle

Beitrag von Lolle » Do Mär 10, 2005 7:24 pm

Schnubbel wie alt bist du?
DU musst an dich glauben.
Du darfst dein leben wegen diesem Ar... nicht aufgeben!!!!

Schnubbel

Beitrag von Schnubbel » Do Mär 10, 2005 7:54 pm

Ich bin 19 jahre alt und du???

Ich brauche mein Leben nicht aufgeben, weil da nichts zum aufgeben ist...
Er hat mich zu kaputt gemacht....

Schnubbel

Lolle

Beitrag von Lolle » Do Mär 10, 2005 8:16 pm

Ich bin 15.

Ich würde Dir so gerne Mut machen und Dir helfen, aber ich weiß nicht wie.

Ich werde Dich heute mit in mein Gebet mit einschließen.
Ich musste heute weinen.
Aber wenn ich Deine Geschichte und Deine Schmerzen mitbekomme, kommt mir mein erlebtes so klein vor und so unwichtig.

Schnubbel

Beitrag von Schnubbel » Do Mär 10, 2005 8:25 pm

Was ist dir den passiert? Kannst mir ja eine pn (private Naricht) schreiben, aber nur wenn du willst....

Und deine Geschichte ist nicht unwichtig, wenn er dich nur einmal falsch angefasst hat ist es schon eine riesen scheiße ok?

So darfst du nicht denken.....

Liebe Grüße

Schnubbel....

Benutzeravatar
Ahlem
Beiträge: 567
Registriert: So Feb 02, 2003 11:23 pm
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Ahlem » Fr Mär 11, 2005 12:03 am

Hallo,

ich habe für Ja gestimmt, stelle mir Gott aber nicht wie eine Person vor, sondern eher als eine Art Grundprinzip/ Wahrheit in uns und in der Welt. Ich persönlich sage auch nicht Gott dazu, aber ich denke, daß ich dasselbe meine.
sweety hat geschrieben:Wenn alle Menschen gut wären und das einzige Leid wäre, dass Menschen sterben müssen, würden wir doch gar nicht wirklich wissen, was Freude ist.
Damit hast du recht, ich würde auch nicht ständig in einem lauwarmen Glück dahinplätschern wollen. Aber bei SMB geht es um mehr als Leid, es geht um die Zerstörung von Seelen. Es stimmt Eliza, wir haben viel mehr Kraft als wir uns vorstellen können. Aber wieviel auch immer ich ertragen könnte, ich sehe keinen Sinn darin, da geht es mir wie Schnubbel.
Lolle hat geschrieben:und ich denke nach so einem Erlebnis ist es Deine Aufgabe neuen Mut zu geben um anderen aus dieser Situation zu helfen.
Das hast du schön gesagt. Das ist der einzige Sinn, der mir einleuchtet.

LG Ahlem
I tried to be perfect, it just wasn't worth it, nothing could ever feel so wrong.

Antworten