Nachtschwärmer-Thread

Hier findet Ihr einen Raum, in dem Ihr über alles reden könnt, was in den anderen Foren keinen Platz hat.
Gast, heute

Re: Nachtschwärmer-Thread

Beitrag von Gast, heute » Mi Sep 30, 2020 1:58 am

Ich mag nicht schlafen gehen. Hab heute Angst vor meinem Kopf.

Zum vorigen Thema Geld, da habe ich kürzlich ein schottisches Zitat gelesen:

"Geld kann kein Glück kaufen, aber irgendwie ist es komfortabler in einem Mercedes Benz zu heulen als auf einem Fahrrad."

Luanna*
Beiträge: 378
Registriert: So Jan 14, 2018 5:49 pm

Re: Nachtschwärmer-Thread

Beitrag von Luanna* » Mi Dez 09, 2020 12:29 am

kann nich schlafen.
zu viel gedanken durcheinander.
keine ahnung.
bräuchte mal einen ort zum allein sein. ein paar tage. nur ich. zum gedanken sortieren. und niemand stört..aber geht nicht..gibts nich..
And it'll be hard, but I know I will make it out
Step by step, I'll move on and get on with life

Evenstar
Moderator
Beiträge: 18003
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: Nachtschwärmer-Thread

Beitrag von Evenstar » Sa Feb 06, 2021 1:00 am

Oh, abschalten können klappt heute nicht.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

GastM

Re: Nachtschwärmer-Thread

Beitrag von GastM » Do Feb 11, 2021 3:23 am

zu viele Gedanken
zu viel Alkohol.
ich hab Angst wie es weitergeht.
Die thera ist bemüht und sehr gut und sagt gleichzeitig so schlimme Sachen. dass ich ja auch mama wäre. von innenkindern.
was soll ich dazu sagen?? Was sagt man zu so was? Soll das trösten?
MIr tut es nur maximal weh, denn das eine hat mit dem anderen sowas von überhaupt nichts zu tun. :cry:
Wohin führt die extreme Wut, die extremen Flashback Schmerzen? Mein Leben generell...? Was mach ich wenn ich alt bin... allein... einsam? Was mache ich bald wenn meine Eltern alt werden? Wie sie versorgen.. pflegen...? Spätestens dann falle ich zusammen.

Das ist alles unfassbar. Übermenschlich.
Wie soll man das überleben, verarbeiten ohne Menschen die einen lieben? Man kann doch nicht nur aus sich selbst schöpfen...das geht doch alles nicht :cry:

Der Schmerz ist nicht aushaltbar.
NICHT AUSHALTBAR

Und dann hat man gelebt und das Leben war ein einziger Kampf und man ist nur froh, wenn man abtreten kann.
gut da muss man sagen... man wird nicht die erste und letzte sein. man ist eine von Milliarden und Billionen. eine die es materiell gesehen noch extrem gut hatte...um mal das eigene selbstmitleid gerade zu drücken.
so ist es nunmal.
tut weh aber so ist es. :cry:

Antworten