Wildwasser Beratungsstelle

Hier findet Ihr einen Raum, in dem Ihr über alles reden könnt, was in den anderen Foren keinen Platz hat.
Marie26
Beiträge: 763
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Wildwasser Beratungsstelle

Beitrag von Marie26 » So Dez 29, 2019 8:51 pm

Hi..

War von euch schon jemand bei Wildwasser in Beratung?
Wie lief das ab? Über was habt ihr gesprochen?
Bin seit ein paar Wochen in Kontakt mit einer Beraterin dort, per E-Mail und einmal telefoniert.
Kann mir aber gar nicht vorstellen da wirklich hinzugehen. Glaube nicht dass ich da sprechen könnte..

Liebe Grüße

~SteinHart~
Beiträge: 4801
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: Wildwasser Beratungsstelle

Beitrag von ~SteinHart~ » So Dez 29, 2019 10:40 pm

Hallo Marie26,

Ich war länger in Beratung, bis dann meine Therapie richtig gestartet ist. Jetzt war ich schon länger nicht mehr da.
Es endete quasi als ich richtig bei meiner Thera angekommen war. Kein abruptes Ende und auch nicht endgültig. Dennoch war es emotional schwierig ;)

Habe dich in den letzten Tagen ein wenig gelesen und mir drängt sich die Frage auf was du möchtest?

Warum jetzt zur Thera noch Beratung?

Beides kann auch parallel sinnvoll sein, aber mir ist nicht ganz klar was du bei/von Wildwasser willst.

Mir hat die Beraterin damals geholfen weil Thera noch in weiter Ferne lag und ich sonst keinen Ansprechpartner hatte.
Jetzt fällt das weg und das ist auch gut so.

Ich finde, gerade bei einer komplexen Thematik und das lese ich bei dir raus, ist es kontraproduktiv quasi mehrgleisig zu fahren.
Es scheint als reinszenierst du da immer wieder etwas(?)

Sinnvoll finde ich Beratung zusätzlich zur Thera, wenn es zum Beispiel um Fragen der Finanzierung geht, oder andere konkrete Fragen zum Beispiel.

SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

Marie26
Beiträge: 763
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Wildwasser Beratungsstelle

Beitrag von Marie26 » So Dez 29, 2019 11:03 pm

Die Idee mit Wildwasser kam von therapeutischer Seite, ich hatte nur nie den Mut.
Bis zu einem Vorfall vor einigen Wochen als ich nicht wusste wo ich mich damit hinwenden soll..da war’s in dem Moment irgendwie das einfachste doch dort mal zu schreiben.
Die Beraterin meinte jetzt auch dass es auf jeden Fall die richtige Adresse war weil ich mir anfangs gar nicht sicher war, da lief die „richtige“ Therapie ja schon an, war aber nicht greifbar für einige Zeit und für mich auch nicht möglich gewesen dort anzusprechen.

Frag mich jetzt selbst wie das weiterlaufen soll. Beraterin meinte ich hätte alle Zeit der Welt mich zu entscheiden ob ich auch mal einen persönlichen Termin haben möchte, sie ruft mich jetzt nächste Woche wieder an und ich soll schreiben wenn zwischendurch was ist. momentan ist da hingehen aber gar nicht denkbar und ich denk auch ich bin ja mit der Therapie die jetzt wieder anläuft auch eigentlich abgedeckt und möchte nicht irgendwie zusätzlich noch wem Arbeit machen.

Wollte aber für den Fall der Fälle gerne Erfahrungen hören wie sowas abläuft.

Benutzeravatar
Turtle
Beiträge: 4996
Registriert: Do Aug 16, 2007 5:05 pm

Re: Wildwasser Beratungsstelle

Beitrag von Turtle » Mo Dez 30, 2019 10:58 pm

ich war schon mit drei vrschiedenen wiwa-beratungsstellen im kontakt.
wobei ich bei einer nur ein erstgespräch wegen eines gruppenangebots hatte und uns dabei schon klar wurde, dass das nichts für mich ist.
aber im grunde hat auch dieses gespräch gezeigt, dass dort "profis" sind, die etwas von den problematiken, die mit smb verbunden sind verstehen.
auch kann ich aus meinen bisherigen erfahrungen sagen, dass dort nichts passiert, was man selber nicht möchte.
hilfreich ist es jedoch ein/en anliegen/auftrag zu haben - also zu wissen, bei welchen thema bzw. zu welcher fragestellung man unterstützung möchte/braucht.
in uns selbst ... nicht in den sternen ... liegt unsere schuld ... w.shakespeare

Windspiel
Beiträge: 1008
Registriert: Di Jul 23, 2013 8:38 pm

Re: Wildwasser Beratungsstelle

Beitrag von Windspiel » Di Dez 31, 2019 11:17 pm

Ich bin bei einer wiwa-beratungsstelle, und ich kenne auch andere bei anderen wiwa-beratungsstellen. Ich für mich hab sehr positive Erfahrungen gemacht (sonst wär ich ja nicht immer noch dort) aber auch bei wiwa oder beim Frauennotruf ist jede Beratungsstelle einzigartig, teilweise eben auch ganz verschieden. Z.b. da wo ich bin und da wo ne bekannte ist, die sind schon unterschiedlich von Struktur und Organisation. Denke im Endeffekt kommt es auf sympathie an und ob das setting da für dich passt.
Denke da hilft nur ausprobieren. Aber ich hab gute Erfahrungen gemacht und mag dich ermutigen. Für mich ist es eine große Bereicherung.
Also, bei mir läuft das so ab: (Dinge die wir mit der Zeit einfach so ausgemacht haben) ich komme und ich brauche immer erst ein wenig Zeit zum ankommen, meist so 5-10 min. In der Zeit darf ich allein im Beratungszimmer sein, mich hinsetzen, Kuscheltiere auspacken :oops: Wärmie Warmmachen usw
Dann eben Beratung. Meistens bringe ich die Themen mit die mich Grade beschäftigen. Ich "muss" gar nix sagen, einfach nur was ich mag... aber ich darf auch alles sagen. Die Zeit die die Beratung dauert haben wir selbst festgelegt, also bei mir sind es nicht die klassischen 50min.
Und vom Abstand her bin ich alles zwei Wochen da.

Ne andere bekannte kann mit ihrer Beraterin nicht, noch ne andere hatte anfangs Schwierigkeiten aber sich durchgebissen und jetzt ist es Hilfreich für sie :)

Liebe Grüße
Wenn du schreist, weil du weißt was es heißt, wenn die Hoffnung nicht mehr als ein leeres Wort ist,
Wenn du gehst und du flehst, dass dich jemand erreicht, weil du immer noch ganz allein bist,

*ASP- Schwarzer Schmetterling*

Marie26
Beiträge: 763
Registriert: Do Mär 29, 2018 3:41 pm

Re: Wildwasser Beratungsstelle

Beitrag von Marie26 » Mi Jan 01, 2020 12:06 am

Danke für eure Erfahrungsberichte Turtle und Windspiel.

Die Beraterin scheint sehr nett, am Telefon kommen wir schon mal gut klar. Der Kontakt tut mir ganz gut.
Ob ich mich da jemals persönlich hingehen traue weiß ich nicht. Aber es tut gut mit jemandem reden zu können , wahrscheinlich auch grade deshalb weil sie nicht weiß wer ich bin.
Hab auch das „Problem“ dass ich jemanden kenne der dort arbeitet es wäre mir mehr als unangenehm ihr dort über den Weg zu laufen.

Antworten