sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Hier findet Ihr einen Raum, in dem Ihr über alles reden könnt, was in den anderen Foren keinen Platz hat.
gast98

sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von gast98 » Fr Apr 26, 2019 8:14 pm

ich brauche rat, meine nerven sind inzwischen arg strapaziert. ich hoffe, es darf hier im allg. forum stehen?

hallo!
mein mann ist sportler, schon sein leben lang. leider ist er auch starker allergiker, mit zunehmendem alter immer schlimmer und inzwischen mit diversen kreuzallergien, die sich entwickelt haben. im letzten jahr reagierte er plötzlich hochallergisch auf rohen apfel (zuschwellen des mundraumes), in diesem jahr sind es rohe kartoffeln.
außerdem hat er wirklich momentan akute luftnot, schon ohne belastung.
er trainiert an sich regelmäßig mehrmals die woche, für mehrere stunden draußen (laufen-distanzen von 30km und mehr, rennrad fahren-distanzen von 90km und mehr). danach gehts ihm sehr bescheiden, weil er einfach keine luft bekommt. oft über stunden, bis es sich wieder normalisiert.
alle gängigen mittel, die in der apotheke frei verkäuflich sind, helfen null komma null!
sorry für den ausführlichen text. ich mag nur verdeutlichen, dass es nicht um ein bisschen schniefnase und augenjucken geht, sondern m.e. erhebliche gesundheitliche einschränkungen.

leider weigert er sich, zum arzt zu gehen. warum, kann er nicht so richtig sagen. irgendwann vor 20jahren ist er wohl mal zusammengeklappt bei einem allergietest. ich habe ihn gefragt, ob begleiten hilft, ich würde mitgehen. ja, das fände er gut. passiert ist nichts. vor 2 wochen hat er es mir in die hand versprochen, dass er zum arzt geht, nichts passiert.

ich hab angst, dass das mal ordentlich schief geht. er auf etwas reagiert, was wir noch nicht wissen. ein asthmaanfall mal schlimmet ausgeht ... er ist oft allein in der pampa unterwegs, wenn er sport macht.

wie um alles in der welt bekomme ich den mann zum arzt? einfach termin machen und dann erpressen?(finde ich doof, aber ich mag nun auch nicht warten, bis er mal an irgendwas stirbt :roll: ) oder soll ich nen antrag auf gesetzliche betreuing für ihn stellen für den gesundheitsbereich :lol:
habt ihr einen rat? hat jemand noch so ein exemplar zu hause? was könnte helfen? mir macht das wirklich sehr zu schaffen.

falls das hier in diesem forum gar nichts zu suchen hat, tut es mir leid und ich lasse es löschen. ich weiß einfach nicht wohin damit.

liebe grüße,
gast98

ich musste ihn auch zum arzt zwingen, als er bewusstlos zusammen gebrochen ist :roll: da ging er dann erst hin, als ich kein wort mehr mit ihm gesprochen habe und ihm auch ankündigte, das durchzuhalten, bis er zur vernunft kommt.
ansonsten ist der mann sehr vernünftig und zugänglich :wink:

GGast

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von GGast » Fr Apr 26, 2019 9:08 pm

Klar machst du dir Sorgen. Aber das ist sein Problem. Er geht nicht zum Arzt, dann muss er mit den konsequenzen leben. Du bist nicht seine Mama. Er ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich.

gast98

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von gast98 » Fr Apr 26, 2019 9:45 pm

ja echt? so einfach?
ich bin nicht verantwortlich. das weiß ich. aber besorgt um einen menschen, den ich sehr liebe, der vater von kindern ist und der einfach gebraucht wird.
wenn ihm nur rotz aus der nase laufen würde, wäre es mir egal. akute atemnot ist mir nicht mehr egal. ich glaube, ich bin zu o.t. damit. tut mir leid!

@mods: bitte gerne löschen!

Bugs
Beiträge: 129
Registriert: Do Jul 06, 2017 2:56 pm

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von Bugs » Fr Apr 26, 2019 10:01 pm

Puh, vielleicht noch schnell ein paar Tipps bevor hier dicht ist:

Honig ist ein Naturprodukt und hilft (eigentlich vor allem Kindern) sich an natürliche Sachen zu gewöhnen. Vielleicht dieses Produkt in seine Ernährung mit einbauen?!

Ansonsten hast du schon mit ihm gesprochen? Und ihm genau das gesagt, was du uns in deinem zweiten Beitrag mitgeteilt hast? Das er gebraucht wird, das er Verantwortung hat?! Nicht nur sich, sondern auch anderen gegenüber?

Vielleicht mit Belohnungen locken? Wenn er zum Arzt geht, dann darfst du dies oder jenes?

Mehr fällt mir auf die schnelle nicht ein .. bin auch betrunken .. will nur helfen :)

Imagica
Beiträge: 1049
Registriert: Fr Apr 20, 2018 10:57 pm

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von Imagica » Fr Apr 26, 2019 10:03 pm

Hi Gast98,

ich habe keine Ahnung wie Du ihn zu einem Arzt bewegen kannst. Aber Äpfel und Kartoffeln und allgemein viele Allergien. Also ich denke da als selbst Betroffene direkt an Histaminintoleranz. Das testen Ärzte eh nur für Geld, zahlt die Kasse nämlich nicht (außer das hat sich in den letzten Jahren geändert). Aber man kann es selber testen mit einer Ausschlußdiät.
Da hat mir mal ein Arzt einen Kurztest empfohlen. Man nehme einen Apfel und lege ihn für 5 Sekunden in die Microwelle. Und dann Apfel essen und gucken ob man ihn dann verträgt. Wenn ja, aber Apfel der nicht in der Microwelle war nicht vertragen wird, ist eine Histaminintoleranz ziemlich sicher. Die Microwelle tötet die Histamine nämlich ab. Wenn Apfel dann immernoch nicht vertragen wird, muß es was anderes sein.
Und wenn man feststellt man hat so eine Intoleranz, muß man so oder so eine Ausschlußdiät machen, denn wer was verträgt und was nicht, ist dann auch trotzdem noch bei allen Betroffenen unterschiedlich. Wenn es das ist und er so histaminarm wie möglich ißt, dürfte sich sein Allgemeinzustand und auch seine sonstigen Allergien schnell verbessern. Weg gehen Allergien davon natürlich auch nicht, aber sie werden schwächer.

Liebe Grüße,
Imagica

Nachteule

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von Nachteule » Fr Apr 26, 2019 11:23 pm

Hallo Gast98,

du schreibst, dein Mann reagiert allergisch auf rohe Kartoffeln.

Ich kann dir dazu nur sagen, dass rohe Kartoffeln Gifte enthalten, die beim Kochen abegbaut werden.

Also rohe Kartoffeln wirken giftig.

Kann man auch ganz leicht googeln.

Grüße von der
Nachteule

Nachteule

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von Nachteule » Fr Apr 26, 2019 11:31 pm

Hallo, nochmal ich.

Das ist keine Allergie, was dein Mann hat. Das sind wohl eher Zeichen einer Vergiftung,

Die Frage, die ich mir nun wirklich stelle: Wer isst rohe Kartoffeln? :mrgreen:

Frechlachs

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von Frechlachs » Sa Apr 27, 2019 6:52 am

Wenn er wirklich die Symptome zeigt, die du, gast98 beschreibst, ist das ein Notfall, also Notruf wählen. Wie gehen die denn von allein weg?

Irgendwie ist mir deine Beschreibung ein wenig suspekt.

mikro

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von mikro » Sa Apr 27, 2019 9:49 am

Ich habe leider keinen Tip für dich, möchte aber die falsche Aussage über "Histaminabtötung" in der Mikrowelle berichtigen: Histamin ist thermostabil, das bedeutet, es kann nicht durch Erhitzen oder Einfrieren zerstört werden. Das gilt auch für Erhitzen in der Mikrowelle.
Falls hier also tatsächlich jemand unter Histaminintoleranz leidet: Bloß nicht ausprobieren!

Imagicaunlog

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von Imagicaunlog » Sa Apr 27, 2019 10:04 am

Es geht bei der Microwellensache nicht um Wärme, sondern um die Microwellenstrahlung. Einfache Wärme tötet selbstverständlich keine Histamine ab,sondern kann sie sogar vermehren.

mikro

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von mikro » Sa Apr 27, 2019 10:11 am

Mikrowellenstrahlung zerstört Histamin nicht.

Imagicaunlog

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von Imagicaunlog » Sa Apr 27, 2019 10:23 am

Wenn ich jetzt danach googele, steht das tatsächlich überall so daß das nicht funktioniert. Der Arzt der mir das damals sagte, hatte das aus einem Buch über Histaminintoleranz, was auch ein Arzt geschrieben hatte. Der hatte das in seinem Buch auch nachvollziehbar erklärt, warum das funktioniert. Leider weiß ich den Titel des Buches nicht mehr und ich hatte es mir lediglich ausgeliehen, kann also nicht mehr nachsehen.
Fakt ist aber, das es bei mir funktioniert. Ich nutze diese Info schon seit Jahren und mir geht es sehr viel besser als früher.

~SteinHart~
Beiträge: 3651
Registriert: Di Mai 05, 2009 11:38 pm

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von ~SteinHart~ » Sa Apr 27, 2019 11:30 am

Ist zwar noch mal mehr OT, ABER irgendwas verändert sich im Apfel definitiv wenn er (wie auch immer) gegart wurde. Meine Oma reagiert auf ROHE Äpfel allergisch. Sobald der Apfel erhitzt wurde, also im Kuchen verbacken, oder zu Apfelmus verarbeitet verträgt sie ihn.

Ursprünglich warn das nur bei Äpfeln so, mittlerweile betrifft es auch andere Obstsorten. Sie kann mittlerweile fast nur noch Dosenobst essen.

Irgendwas ist da also schon dran, ob es nun aber Histamin, oder etwas anderes ist, weiß ich nicht.


SH
Die Zeit bewegt sich in eine Richtung, die Erinnerung in eine andere.
(William Gibson)

mikro

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von mikro » Sa Apr 27, 2019 12:06 pm

Histamine sind einfach Moleküle, also chemische Verbindungen. Die leben nicht und können folglich auch nicht abgetötet werden. Und Strahlung, wie sie von handelsüblichen Haushaltsmikrowellen erzeugt wird, kann solche Verbindungen auch nicht zerstören.
Zu dem, was in dem Buch erklärt war, kann ich nichts sagen. Und mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien kenne ich mich auch nicht aus. Soviel ich weiß, sind da aber auch in der Medizin die zugrunde liegenden Vorgänge noch längst nicht umfänglich erforscht und verstanden.
Wenn du für dich etwas gefunden hast, was dir hilft, Imagica, dann ist das natürlich erfreulich. Das wollte ich dir auch nicht absprechen.

gastis

Re: sowas von ot ... uneinsichtiger mann bzgl gesundheit, ich verzweifle

Beitrag von gastis » Sa Apr 27, 2019 5:57 pm

Hallo,
bin selbst Sportler und habe schweres Asthma. Grundsätzlich schließt sich das nicht aus.

Auch der Hausarzt kann da schon Abhilfe schaffen. Es gibt neben den bekannten Notfallpens auch Sachen zum Einnehmen, die systemisch wirken, aber nicht ganz so arg sind - bei einem akkuten Fall.

Wenn du ihn nicht zum Arzt bringst, besorg dir einen PEAK-Flow. Gibt es ganz einfach für paar Euro. Googlen, Peak-flow App oder Tagebuch anlegen und jedes Mal abchecken, bevor man Sport macht. Google hilft, warum wieso weshalb.

Ansonsten ist der Allergologe und der LuFa der Ansprechpartner, sowie auch z.B. Asthma- und Allergikerverbände die helfen können.

Zudem kann man auch z.B. Ombiotic- einnehmen. Darmflora = da wo die Allergien beginnen und eine Immundiät machen. ...

Viele Wege führen nach Rom. Die meisten über einen Arzt. Es gibt aber auch einiges, was man selbst schon tun kann.

Antworten