Seite 88 von 91

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Fr Nov 20, 2015 10:02 am
von Macadamia
Guten Morgen ihr zwei Sööten :mrgreen:

Danke Mini, ja jetzt kann ich Dir glauben. Hab aber gemerkt genau an dem Punkt war bei mir was blockiert, wusste aber nicht was es ist. Jetzt konnte es sich lösen und das ist so schön.

Beschäfigte mich gerade sehr intensiv mit meinen Grenzen bzw. mit meinem Gefühl gegenüber Grenzen. Grenzen ziehen kann ich schon... lernen will ich mich mit Grenzen wohlzufühlen, sie ganz anzunehmen und im Herzen verstehen dass sie ein grosser Schutz und damit auch ein wichtiger Beitrag zur menschlichen Freiheit sind. Ja, der Mailaustausch hilft sehr zu reflektieren. Aber genau so der Austausch mit euch beiden hier...

Und jetzt kann ich es auch annehmen. Ist schon wertvoll die Reflektion.

Liebe Dorie...

Jetzt bin ich etwas entspannter, etwas aufgeräumter innerlich... der Erni schaut mit einem Auge wieder hervor :wink: braucht aber noch Zeit dass was mir da klar wurde noch zu festigen.

Hab heute noch festgestellt da ist ne Kopplung die mich blockiert:

Wenn jemand zu mir sagt: "Du bist angenommen" oder so... konnte ich das nie richtig annehmen. Jetzt weiss ich was da falsch gekoppelt war... es löste in mir ein Wiederspruch aus, im Sinne von "Ja, das ist schö!" und das Wiederspürchliche Gefühl "ich glaube Dir nicht".... Annahme und Ablehnung zur gleichen Zeit... jetzt konnte ich es so koordinieren dass ich Ablehnung und Annahme nicht mehr gleichzeitig fühle sondern entweder das eine oder das andere... und auch merken es hat mit einer Täterprojektion zu tun. Ich darf heute glauben dass ich angenommen bin... da schwingte immer ein:"Ich glaube dir nicht, das ist doch nur so dahin gesagt." mit... doch das ist was altes... das konnte ich jetzt der Vergangenheit zuordnen und so Annahme besser annehmen... und das gibt mir dann die Flexibilität mit abzugrenzen (am Gefühl arbeite ich noch) oder aber mich ganz angenommen zu fühlen und das macht schon viel freier.

Danke euch für Alles :D

Liebe Drücker

Macadamia

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Fr Nov 20, 2015 10:07 am
von Macadamia
Und Mini:

Ist dir übel weil Du krank bist oder ist es wegen der Aufarbeitung, wegen der Gefühle?

Im ersten Fall wünsch ich Dir gute Besserung und im zweiten Fall einfach ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen.... :D

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Sa Nov 21, 2015 7:25 am
von mini
Guten Morgen ihr Lieben!

Liebe Macadamia, ich bin sehr froh und freu mich, dass du mir nun glauben kannst.
Und was ich besonders super finde ist, dass du diese Widersprüchlichkeit in dir abkoppeln kannst.

Ich weis wovon du sprichst, kenne die "Aber's" zur Genüge, meist leider so, dass ich sie nicht abkoppeln kann. Parallel dazu laufen die immer mit, oft kognitiv, manchmal nur als Empfindung.

Danke für Kraft und Durchhaltevermögen, das nehme ich sehr, sehr gerne an und ich kann es gut gebrauchen.

Liebe Dorie, eine PN hast du ja schon bekommen. Trotzallem auch hier einen schönen Gruß an dich.
Bin gerade am überlegen was ich noch Schönes schreiben könnte.

Vielleicht ein Zitat od. ein Gedicht od. einen bibl. Gedanken?
Mir will nix so rechtes einfallen. Mal gucken was ich in meinen abgespeicherten Notizen stehen hab, vielleicht ist da was brauchbbares dabei.


Hab was gefunden. Eine Weisheit der Hopi Indianer!

Jene,
die sich nicht an der Zersplitterung der Welt durch Ideologien beteiligen, sind dazu fähig, das Leben in einer neuen Welt aufzunehmen, mögen sie nun der schwarzen, der weißen, der roten oder der gelben Rasse angehören.
Sie sind alle eins, sind Brüder.


Ich wünsche euch ein erholsames und schönes Wochenende!
Eure Mini

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Sa Nov 21, 2015 9:45 am
von Macadamia
Liebe Mini

Danke für Deine schönen Zeilen. Was für ein weises Zitat... ja ich glaube auch dass es so ist. Ich glaube das Christus kam um zu vereinen, nicht um abzutrennen, aber ich glaube auch dafür braucht es auch Offenheit, denn Gott hat ganz sicher viel Weisheit in viele Menschen gelegt und erst wenn wir die Perspektive anderer nicht mehr ablehnen sondern lernen ganzheitlich zu sehen und von anderen lernen und die Motive anderer Menschen verstehen, können wir ganz Eins werden.

Ich werde eine Weile nicht mehr hier sein... Dorie weiss warum :wink: bin unterwegs...

Euch aber eine wunderbare Zeit inzwischen

Hab Euch beide lieb

Macadamia

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Di Dez 01, 2015 4:57 pm
von Macadamia
Hey Ihr zwei Süssen

Ich bin wieder da :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: !!!

Ich war in Zypern in den Ferien. Das hat sehr gut getan... vor allem viel viel Ruhe, viel Gedanken sortieren, ein bisschen Sonne und eine Insel voller Tiere.

Wir hatten ganz viele wilde kleine Kätzlein im Hotel... die waren soooooooooooooooooooooooooooooooooooooo süss :oops:

2 davon hätte ich am liebsten mitgenommen. Sie waren am Anfang voll änglich... eins war schwarz und eins war rotweiss getiegert :D

Gestern dann lies sich das schwarze streicheln und da es sehr stürmisch war auf der Insel und regnete... war es zuerst ganz zaghaft, immer wenn ich es berührte knickte es ein wenig ein... es traute der Hand nicht so recht. Doch dann auf einmal fing es an die Streicheleinheiten zu geniessen und dann kam es in mein Hotelzimmer, also nur in den Eingangsbereich... und warf sich auf den Boden und liess sich den Bauch kraulen... veräderte sich immer wieder im langen Vorhang und schmiegte sich schnurrend an meine Beine und suchte Geborgenheit.... es war soooo süss.

Das rotweisse konnte ich heute morgen kurz nach 4 Uhr noch kurz streicheln... Bevor ich ging, hab ich mich noch bei ihnen verabschiedet.

Und es gab auch einen Hund... einen schwarzen Hund. Ich mag sonst keine Hunde, aber der war so süss! Er liess sich auf Anhieb die Ohren massieren (hab gehört das sei vertrauensfördernd) und ich sagte ihm auch dass ich normalerweise keine Hunde date... aber dass ich bei ihm ne Ausnahme mache. Also gingen wir ab und an spazieren... ich erzählte ihm was ich gerade so denke und er schaute Ausschau nach kleinen Kätzchen um sie zu erschrecken. Dann gab es noch Hühner... und Wildesel. Die Wildesel leben aber im Osten der Insel. Dort ist auch eine Quelle mit heilendem Wasser, welche angeblich von Andreas einem Jünger von Jesus entdeckt wurde. Ich hab davon getrunken und geglaubt dass es wirkt. Das Wasser schmeckte süss-salzig, nur ganz leicht... aber lecker. So was hab ich noch nie geschmeckt. Und es hat angefangen noch tiefere Gefühle aus der Vergangenheit zu lösen... das war ganz speziell. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mir ein paar Flaschen davon abgefüllt. Na ja... das hab ich dann leider verpasst.

Und was mich durch die Ferien unter anderen begleitet hat war der Psalm 80, ich lass den Abschnitt mal da...Ab Vers 8... ich find den so stark... wenn man bedenkt dass Jesus der Weinstock ist: Einen Weinstock hast du aus Ägypten gebracht; du hast die Heiden vertrieben und ihn gepflanzt; du machtest vor ihm Raum, daß er Wurzeln schlug und das Land erfüllte; sein Schatten bedeckte die Berge und seine Ranken die Zedern Gottes; er streckte seine Zweige aus bis ans Meer und seine Schosse bis zum Strom. Warum hast du nun seine Mauer eingerissen, daß alle, die des Weges ziehen, ihn zerpflücken? Der Eber aus dem Walde zerwühlt ihn, und die wilden Tiere des Feldes weiden ihn ab. O Gott der Heerscharen, kehre doch wieder, blicke vom Himmel herab und schaue darein und nimm dich dieses Weinstocks an! Und schütze, was deine Rechte gepflanzt, den Sohn, den du dir großgezogen hast! Die ihn abgeschnitten und mit Feuer verbrannt haben, mögen sie umkommen vor dem Schelten deines Angesichts! Deine Hand sei über dem Mann deiner Rechten, über dem Menschensohn, den du dir großgezogen hast, so wollen wir nicht von dir weichen. Erhalte uns am Leben, so wollen wir deinen Namen anrufen! O HERR, Gott der Heerscharen, stelle uns wieder her! Laß dein Antlitz leuchten, so wird uns geholfen!

So Ihr Lieben, liebe Mini, ich finds überigens total gut und mutig dass Du die heftigen Gefühle zulassen kannst. Auch das find ich ganz wichtig... ich weiss aus Erfahrung wie kraftraubend solche Phasen sein können, drum ein grosses Kraftpaket für Dich!!!

Jetzt geh ich erst mal baden und die Wäsche im Keller holen. Würd mich freuen von Euch zu lesen.... wie s euch so geht!

Macadamia

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Di Dez 01, 2015 4:59 pm
von Macadamia
JHWH nicht HERR :wink:

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Mi Dez 02, 2015 2:51 pm
von Dorie
Hallo ihr lieben zwei


@ liebe mini, ich denk an dich und ich wünsche dir das es dir bald wieder besser geht.


@lieb mac Eva

Das klingt ja nach wunderschönem Urlaub mit ganz viel Sonnenschein im Herzen :D
Und ich lese raus, das du auch mit Tieren flüstern kannst, wenn sie ängstlich sind. Das ist ne Gabe, die du besitzt. Nicht nur bei Katzen, sondern auch bei dem Hund.
Wenn du ihm hinter den Ohren kraueln darfst, dann ist da schon viel erreicht. Auch bei den Katzis, wenn sie ängstlich sind, aber dann bei dir ankommen und sich streicheln lassen. Ich finde das gut. :wink: Ich mag Hühner auch sehr gerne und Wildesel ganz besonders. Gerade bei "Wildtieren" kommt mein Freiheitsgefühl immer gut deutlich durch :P

Das mit der Quelle finde ich auch sehr intressant und spannend. Schade das du das verpasst hast, dir mehrere Flaschen abzufüllen. Ich hätte gerne auch einmal davon probiert. :wink:

Ich lass den Psalm mal auf mich wirken. Das Jesus der Weinstock dann versteh ich glaub ich auch den Psalm, was er damit sagen will. :D

Wie es mir geht, weisste ja schon.

Schön das du wieder da bist :wink:


Ich wünsche euch beiden noch einen schönen Mittwoch
Eure Dorie

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Mi Dez 02, 2015 7:04 pm
von mini
Hallo ihr zwei Lieben!

Liebe Macadamia, ich will dich zumindest willkommen heißen. Dein geschilderter Urlaub hört sich sehr sehr schön und entspannend an, fast so als würdest du von einer anderen Welt erzählen.
Das freut mich!

Was meine Gefühle angeht,...ja sie sind heftig und lassen mich in tiefe, tiefe Gruben versinken. Ich würde es nicht wagen näher hinzusehen, wenn ich nicht die Hoffnung u. das neu erworbene Vertrauen in mir tragen würde, dass mich Gott begleitet.
...und doch, manchmal möchte ich fliehen von all dem!

Einen lieben Gruß an euch!
Mini




I

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Fr Dez 04, 2015 10:35 am
von Macadamia
Hey Ihr Lieben

Danke für Eure Zeilen...

Liebe Mini, ich finds ganz mutig dass Du da mit Gottes Hilfe hinsehen kannst... ich bin ganz sicher dass er Dich begleitet :D auch das mit dem fliehen versteh ich gut, ging und geht mir auch öfters so. Ich hatte oft Gefühle die ich nicht haben wollte und doch war es nötig sie zu fühlen um sie zu verarbeiten damit ich sie ganz integrieren konnte. Bei mir kommt im Moment oft Ekel hoch.... aber recht erträglich. Es ist alles voll abgeklingt irgenwie... nur vereinzelt erscheinen noch Symptome, aber in einer annehmbaren Intensivität.

Mag mal noch den Liebesbrief des Vaters (Mutters) da lassen, Dorie kennt ihn schon... aber für Dich Mini und die stillen Leser:

Der Liebesbrief des Vaters

Mein geliebtes Kind,

Ich kenne dich ganz genau,
selbst wenn du mich vielleicht noch nicht kennst.
Psalm 139,1

Ich weiß, wann du aufstehst
und wann du schlafen gehst.
Psalm 139,3

Ich kenne alle deine Wege.
Psalm 139,3

Ich habe alle Haare auf deinem Kopf gezählt.
Matthäus 10,29-31

Ich habe dich nach meinem Bild geschaffen.
1. Mose 1,27

Durch mich lebst und existierst du.
Apostelgeschichte 17,28

Du bist mein Kind.
Apostelgeschichte 17,28

Ich kannte dich schon, bevor du geboren wurdest.
Jeremia 1,4-5

Ich habe dich berufen,
als ich die Schöpfung geplant habe.
Epheser 1,11-12

Du warst kein Unfall. Ich habe jeden einzelnen
Tag deines Lebens in mein Buch geschrieben.
Psalm 139,15-16

Ich habe den Zeitpunkt und den Ort deiner Geburt
bestimmt und mir überlegt, wo du leben würdest.
Apostelgeschichte 17,26

Ich habe dich auf erstaunliche
und wunderbare Weise geschaffen.
Psalm 139,14

Ich habe dich im Leib deiner
Mutter kunstvoll gestaltet.
Psalm 139,13

Ich habe dich am Tag deiner
Geburt hervorgerufen.
Psalm 71,6

Menschen, die mich nicht kannten,
haben mich in falscher Weise repräsentiert.
Johannes 8,41-44

Ich bin nicht weit von dir weg oder zornig auf dich.
Ich bin die Liebe in Person.
1. Johannes 4,16

Ich wünsche mir nichts sehnlicher,
als dir meine Liebe verschwenderisch zu schenken.
1. Johannes 3,1

Ich biete dir mehr an, als ein Vater
auf der Erde es je könnte.
Matthäus 7,11

Ich bin der vollkommene Vater.
Matthäus 5,48

Alle guten Dinge, die du empfängst,
kommen von mir.
Jakobus 1,17

Ich stille alle deine Bedürfnisse und sorge für dich.
Matthäus 6,31-33

Ich habe Pläne für dich,
die voller Zukunft und Hoffnung sind.
Jeremia 29,11

Ich liebe dich mit einer Liebe, die nie aufhören wird.
Jeremia 31,3

Meine guten Gedanken über dich sind
so zahlreich wie der Sand am Meeresstrand.
Psalm 139,17-18

Ich freue mich so sehr über dich,
dass ich nur jubeln kann.
Zephania 3,17

Ich werde nie aufhören, dir Gutes zu tun.
Jeremia 32,40

Du bist für mich ein kostbarer Schatz.
2. Mose 19,5

Ich wünsche mir zutiefst,
dich fest zu gründen und deinem Leben Halt zu geben.
Jeremia 32,41

Ich will dir große und unfassbare Dinge zeigen.
Jeremia 33,3

Wenn du mich von ganzem Herzen suchen wirst,
werde ich mich von dir finden lassen.
5. Mose 4,29

Habe deine Freude an mir - ich will dir das geben,
wonach du dich sehnst.
Psalm 37,4

Ich selbst habe diese Wünsche und
Sehnsüchte in dich hineingelegt
Philipper 2,13

Ich kann viel mehr für dich tun,
als du es dir denken kannst.
Epheser 3,20

Ich bin derjenige, der dich am meisten ermutigt.
2. Thessalonicher 2,16-17

Wenn dein Herz zerbrochen ist,
bin ich dir nahe.
Psalm 34,18

Wie ein Hirte ein Lamm trägt,
so trage ich dich an meinem Herzen.
Jesaja 40,11

Eines Tages werde ich jede Träne
von deinen Augen abwischen.
Offenbarung 21,3-4

Und ich werde alle Schmerzen
deines Lebens wegnehmen.
Offenbarung 21,3-4

Ich bin dein Vater und ich liebe dich genauso,
wie ich meinen Sohn Jesus liebe.
Johannes 17,23

Jesus spiegelt mein Wesen in
vollkommener Weise wider.
Hebräer 1,3

Er kam auf diese Welt, um zu zeigen,
dass ich nicht gegen dich bin, sondern für dich.
Römer 8,32

Er kam, um dir zu sagen, dass ich deine
Sünden nicht länger anrechne.
2. Korinther 5,18-19

Jesus starb, damit du und ich
wieder versöhnt werden können.
2. Korinther 5,18-19

Sein Tod war der extremste Ausdruck meiner Liebe zu dir.
1. Johannes 4,10

Ich habe alles für dich aufgegeben,
weil ich deine Liebe gewinnen will.
Römer 8,31-32

Wenn du das Geschenk, das Jesus dir macht,
annimmst, empfängst du meine Liebe.
1. Johannes 2,23

Nichts kann dich jemals von meiner Liebe trennen.
Römer 8,38-39

Komm nach Hause, damit wir die beste Party feiern können,
die der Himmel je gesehen hat.
Lukas 15,7

Ich war schon immer dein Vater und werde
immer ein Vater für dich sein.
Epheser 3,14-15

Ich frage dich nun:
Willst du mein Kind sein?
Johannes 1,12-13

Ich warte auf dich.
Lukas 15,11-32

Alles Liebe, dein Papa,
der Allmächtige Gott

Dicke Drückerchen von

Macadamia, dem Hinkebeinchen :lol:

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Fr Dez 04, 2015 12:32 pm
von aus Liebe
Jesus ist so wundervoll. Der Liebesbrief von Vater und ebenso gleich Mutter gefällt mir so gut!!!!!

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Fr Dez 04, 2015 4:52 pm
von Dorie
Hallo ihr lieben süssen


@ liebe mini,
Dir weiterhin viel Kraft. Ich glaube auch das er bei dir ist und gerade jetzt auf dich aufpasst und dich trägt :wink:


@ liebe macadamia
ich wünsche dir, das der ekel recht schnell vergeht und Danke das du den Brief hier auch nochmal rein stellst, er ist wirklich schön. :wink:


@ liebe aus Liebe
aus Liebe hat geschrieben:Jesus ist so wundervoll. Der Liebesbrief von Vater und ebenso gleich Mutter gefällt mir so gut!!!!!
Mir gefällt er auch sehr gut :wink:
Ich hab im August diesen Jahres meinen persönlichen Liebesbrief bekommen :wink:


Ich wünsch euch einen wunderschönen Freitag Abend und einen guten Start ins Wochenende :wink:

Liebe grüsse und ein grosser Kraftdrücker an euch drei

Eure Dorie

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Sa Dez 05, 2015 9:08 pm
von Macadamia
aus Liebe hat geschrieben:Jesus ist so wundervoll. Der Liebesbrief von Vater und ebenso gleich Mutter gefällt mir so gut!!!!!

Hey Ihr Lieben

Danke, liebe aus Liebe... ja das ist so :-) und das freut mich!

Wünsche Euch ein gutes Wochenende, ich bin gerade recht traurig... aber das kommt schon wieder.

Hab Euch lieb und herzliche Grüsse

Macadamia

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: So Dez 06, 2015 10:13 am
von mini
Guten Morgen liebe Macadanmia!
Guten Morgen liebe Dorie!
u n d
Guten Morgen an alle stillen Mitleser!

@Macadamia danke für diese wunderschönen Zeilen.
Die zusammengenommenen Verse ergeben ein sehr schönes, liebevolles, fürsorgliches und greifbares Bild unsres Gottes.
Danke hierfür!
Dein Ekel richtet sich der gegen bestimmte Dinge od. ist es eher ein allgemeiner Gefühlszustand?
...mitunter zeigt Ekel ja auch innere Grenzen auf, was durchaus positiv ist, od. wie siehst du das?

@Dorie danke auch an dich für das zugedachte Kraftpaket.
Nehme ich gerne an.
Gestern vormittag hatte ich ein paar wenige Stunden in denen ich mich relativ normal fühlte.
Dann plötzlich ein erneuter Einbruch und ein stürzen ins "Nichts", ohne erkennbaren Grund.

... warum das so ist, kann ich nicht sagen, werds halt akzeptieren müssen.
Meinen Alltag stemme ich soweit, aber alles kostet ungeheure Kraft.
Ich hoffe es geht dir soweit gut und deine Tage sind mit viel Schönem gefüllt!

Bin seit gestern im Fichtelgebirge, vor kurzen lag hier noch Schnee, leider ist es zu warm geworden als dass er eine Chance gehabt hätte liegenzubleiben.
Nach den vielen grauen Tagen scheint heute sogar die Sonne. Find ich schön.

Einen ganz lieben Gruß und eine gute Zeit wünsch ich euch!

Eure Mini

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: So Dez 06, 2015 8:20 pm
von Macadamia
mini hat geschrieben: @Macadamia danke für diese wunderschönen Zeilen.
Die zusammengenommenen Verse ergeben ein sehr schönes, liebevolles, fürsorgliches und greifbares Bild unsres Gottes.
Danke hierfür!
Dein Ekel richtet sich der gegen bestimmte Dinge od. ist es eher ein allgemeiner Gefühlszustand?
...mitunter zeigt Ekel ja auch innere Grenzen auf, was durchaus positiv ist, od. wie siehst du das?
Liebe Mini

Guten Abend Ihr Lieben, Ja, das finde ich auch.

Hm... mein Eckel richtet sich glaube ich an die unermessliche Ungerechtigkeit der Kindheit... Strafen für Dinge die ich gut meinte, die den Täter aber triggerten und er mich wie aus dem nichts bestrafte, ausflippte oder erniedrigend wurde. Ich gehe davon aus dass ich das im wahrsten Sinne des Wortes "zum kotzen" fand. Und darum die Ekelgefühle. Ja, ich glaube seit ich den Bezug habe, fällt es mir leichter die Grenze zu ziehen. So gesehen ein guter Prozess... nur eben manchmal mit übelkeitsgefühlen gekoppelt. Doch es ist schon viel viel besser geworden. Kennst Du das auch, Ekelgefühle mein ich?

So, aber jetzt noch eine erfreulichere Zeile.... hab die nächsten 3 Tage frei... damit ich mein Knie auskurieren kann. Darauf freue ich mich :D

Wünsche Euch einen wunderbaren Abend... hab Euch lieb

Macadamia

Re: Ma-Ka-Mi-Do im Land des Regenbogens

Verfasst: Di Dez 08, 2015 1:35 pm
von Macadamia
Hey Ihr Lieben

Ich wollte mich kurz melden und schreiben dass sich die Wunde mit dem Ekel jetzt komplett aufgelöst hat... gestern Abend. Und das Ergebnis was wirklich wunderschön und hat sich gelohnt. Da kam eine Lichtdurchflutung in mein Körper und mehr Glücksgefühle wurden frei gesetzt. Das tat so gut und was gebunden war wurde frei...

Euch einen ganz lieben Drücker da lasse und eine gute Woche

Macadamia

PS: Und ich habe meine Schwester Christine am Sonntag gesehen und es war einfach gut zwischen uns. Da war Liebe und Wertschätzung spürbar.... ganz anderst als in anderen Jahren. Das hat mich so gefreut :D auch mein Gottimeitli (Patentochter?) wieder mal zu sehen.