Bücher

Hier findet Ihr einen Raum, in dem Ihr über alles reden könnt, was in den anderen Foren keinen Platz hat.
Gast

Re: Bücher

Beitrag von Gast » Sa Jan 02, 2016 1:15 pm

Wie alt sind denn die Kinder in etwa? Es gäbe zum Beispiel mehrere Bilderbücher, die auch für die Kinder Situationen klären und erleichtern können.

Ansonsten gibt es so etwas wie:

-Annikas andere Welt- Hilfe für Kinder psychisch Kranker

-Kinder psychisch kranker Eltern stärken: Informationen für Eltern, Erzieher und Lehrer

-Nicht von schlechten Eltern: Kinder psychisch kranker Eltern (Balance-Ratgeber)

-Kinder psychisch kranker Eltern: Entwicklungsrisiken erkennen und behandeln

... und noch viele weitere. Das Buchangebot ist da tatsächich recht groß, muss man schauen, welche Art zu schreiben einem selbt liegt

Gast

Re: Bücher

Beitrag von Gast » Sa Jan 02, 2016 3:43 pm

Weniger auf Unterstützung und Hilfe für die Kinder ausgerichtet, dafür aber die allgemeine Wirkweise von weitergegebenen Traumata beschreibend, gäbe es zudem z.B. diese Bücher:


- Wie Traumata in die nächste Generation wirken: Untersuchungen, Erfahrungen, therapeutische Hilfen

- Vererbte Wunden: Transgenerationale Weitergabe traumatischer Erfahrungen

- Das entsetzliche Erbe: Transgenerationale Traumata und ihre Heilung


Hoffe, konnte damit ein bisschen weiterhelfen.

GastXy

Re: Bücher

Beitrag von GastXy » Sa Jan 02, 2016 7:06 pm

Hallo Gast.

Danke für die Vorschläge. Schaue mir die mal in Ruhe selbst an und gebe dann was weiter.

Die Kinder sind zwischen 6 und 14 Jahre alt.

Mache mir Sorgen um die kleinen und meine Schwester.

Sie baut die letzte Zeit immer mehr ab.

Danke.

Seelenmelodie

Re: Bücher

Beitrag von Seelenmelodie » So Jan 03, 2016 11:28 am

Diese Buchempfehlung ist ein Arbeitsbuch entwickelt für Therapeuten (es hat allerdings auch seinen Preis, eins der teuersten Buchanschaffungen bislang, abzuwägen ob es für einen individuell lohnenswert erscheint) und auch Betroffene von Lisa M. Najavits wo es inhaltlich um das Therapieprogramm "Sicherheit finden" Stabilisierung erlangen geht..Der Buchtitel lautet: Posttraumatische Belastungsstörung und Substanzmittelm*ssbr*uch vom Verlag Hogrefe. Enthalten ist auch eine CD-Rom auf der die Arbeitsmaterialien zum Ausdrucken enthalten sind.

lara64
Beiträge: 2070
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Bücher

Beitrag von lara64 » So Jan 03, 2016 11:18 pm

schau mal bei den einschlägigen Anbietern unter
"Transgenerationalisierter Traumatisierung" nach...darum geht es ja...
shalom - lara64

GastXy

Re: Bücher

Beitrag von GastXy » Mo Jan 04, 2016 4:29 pm

Danke Lara64, danke Seelenmelodie.

Wolfs.frauen.

Re: Bücher

Beitrag von Wolfs.frauen. » Sa Feb 06, 2016 9:14 am

Uns haben sehr berührt die Bücher von Lilly Lindner...
Angefangen haben wir mit "Bevor ich falle"...
Dann "Splitterfasernackt" und "Winterwassertief"... und "Was bleibt wenn ich verschwunden bin"....

Whisper..
Beiträge: 1072
Registriert: Sa Okt 10, 2015 4:26 pm

Re: Bücher

Beitrag von Whisper.. » Sa Feb 06, 2016 9:42 am

Wolfs.frauen, ich hab auch Splitterfasernackt und Winterwassertief gelesen.
Sollte man sich aber Zeit mit lassen, dass triggert sehr stark. Hab auch oft geweint..war sehr schwer..
Irgendwas ist seitdem in mir gestorben.

Wolfs.frauen.

Re: Bücher

Beitrag von Wolfs.frauen. » Sa Feb 06, 2016 9:53 am

Hallo Whisper.... ja, das stimmt- deshalb war für uns "Bevor ich falle" (auch wenns zufällig war) ein etwas leichterer Einstieg...
Danke für die Rückmeldung! :) wir versuchen viel auch über Bücher auszudrücken, wofür uns die Worte fehlen! Die Thera hat für uns sogar die Bücher von Lilly gelesen.... und hat u.a. mal gesagt...
dass sie so froh ist... dass Lilly Worte gefunden hat.... für ihre Geschichte....

Wolfs.frauen.

Re: Bücher

Beitrag von Wolfs.frauen. » Fr Feb 19, 2016 8:37 am

Wir ham mal wieder eine "Hat jemandfrau gelesen" Frage.....
Wir denken schon seit Monaten über das Buch von Julia Stern- Mein weiter Weg zu den Sternschnuppen nach, können uns aber irgendwie nicht durchringen, es zu kaufen :roll: :roll: :roll:
Uns interessiert daran besonders, ihr grosser Kampf darum, die Diagnose und all das drumherum anzunehmen....
Hat jemandfrau dieses Buch oder andere, die das Thema beschreiben, gelesen? und wenn ja, was und wie habt ihr das Buch empfunden?
Liebe Grüsse von uns....

*wirrli

Re: Bücher

Beitrag von *wirrli » Fr Feb 19, 2016 8:50 am

Ohne das näher zu erklären, empfehle ich dir das Buch nicht.

Grundsätzlich triggern solche Bücher ja sehr und die Frage ist, ob das nicht mehr Schaden anrichtet als hilft?

Es geht ja ums Annehmen und Akzeptanz.
Könnte da nicht vielleicht auch ein allgemeiner gehaltenes Buch erstmal helfen?
Radikale Akzeptanz...

Benutzeravatar
RosaEiffel
Beiträge: 695
Registriert: Sa Jan 23, 2010 12:13 pm

Re: Bücher

Beitrag von RosaEiffel » Sa Feb 20, 2016 9:07 am

Hallo

ihc mag Märchen von den Brüdern Grimm. Sind ja oft hart, aber da steckt auch viel Stärke drin, oft Helferwesen etc.
Dann mag ich Janosch.

Peichl: Innere Kritiker, Verfolger und Zerstörer (über Introjekte)
Reddemann
Ego State Therapie von Hartmann
Das innere Kind retten von Gabriele Kahn.

Rosa
"Sagen, was ist, verändert die Welt." (Hannah Arendt)

lirms
Beiträge: 1226
Registriert: Do Jan 28, 2016 9:53 pm

Re: Bücher

Beitrag von lirms » Fr Mär 11, 2016 7:20 pm

Kennt jemand von euch das Buch
"Ich und die anderen" von Matt Ruff?
Und kann etwas dazu sagen? / Empfehlungen, abraten, etc.?

Mika.
Beiträge: 2656
Registriert: So Nov 08, 2015 2:57 am

Re: Bücher

Beitrag von Mika. » Fr Mär 11, 2016 7:48 pm

ich/wir haben das buch mal vor "ewigkeiten" gelesen.
und es hat uns damals sehr geholfen. ziemlich sehr.
es war, jedenfalls für uns, spannend zu lesen.
das letzte viertel *glaub* war nachher etwas übertrieben geschrieben/erzählt.
(:evil:)

*wirrli

Re: Bücher

Beitrag von *wirrli » Sa Mär 12, 2016 6:45 am

lirms hat geschrieben:Kennt jemand von euch das Buch
"Ich und die anderen" von Matt Ruff?
Und kann etwas dazu sagen? / Empfehlungen, abraten, etc.?
Guter, spannender Roman.
Ich war verblüfft, wie man als Nichtbetroffener, das so schreiben kann :shock:

Ein Buch, welches auch von Therapeutinnen gelesen / empfohlen wird.

Antworten