Bücher

Hier findet Ihr einen Raum, in dem Ihr über alles reden könnt, was in den anderen Foren keinen Platz hat.
monalisa68
Beiträge: 55
Registriert: Di Mai 12, 2015 5:31 pm

Bücher

Beitrag von monalisa68 » Mi Mai 27, 2015 10:51 pm

Ich fange einfach mal an. Lese grad Bücher über Traumata allgemein. Mein erstes: Luise Reddemann. Eine Reise von 1.000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt. Bitte weitermachen. Ich lerne viel aus diesem Buch.

häschen hüpf

Re: Bücher

Beitrag von häschen hüpf » Do Mai 28, 2015 5:28 am

Ich lese grad "Und Jimmy ging zum Regenbogen". Sehr bewegend, dieses Buch und sehr lehrreich für mich.

Sinaa

Re: Bücher

Beitrag von Sinaa » Do Mai 28, 2015 1:51 pm

Ich habe schon eine Reihe von diversen Fachlektüren durchschlungen, um ein besseres Verständnis der Dinge zu bekommen.

Aktuell habe ich ein Auge auf "the Tools" - Wie Sie wirklich Selbstvertrauen, Lebensfreude, Gelassenheit und innere Stärke gewinnen - geworfen, nun ja, werde ich mir gelegentlich mal besorgen. Mal schauen, was es verspricht. :wink:

nichtwissend(m)
Beiträge: 38
Registriert: Do Apr 09, 2015 2:23 pm

Re: Bücher

Beitrag von nichtwissend(m) » Fr Mai 29, 2015 3:08 pm

Meine Frau und ich lesen gerade :BERUFEN ZUM KÖNIGSKIND, Gefangen im Trauma-Durchbruch zur Freiheit.
Uns hilft`s

Wolfs.frauen.

Re: Bücher

Beitrag von Wolfs.frauen. » Sa Jul 11, 2015 9:40 am

Hoffen ist o.k. in diesem Threat auch zu fragen....
Hat jemand Tagkind Nachtkind gelesen? Was hat gefallen, was nicht? danke schon mal....

nichtwissend(m)
Beiträge: 38
Registriert: Do Apr 09, 2015 2:23 pm

Re: Bücher

Beitrag von nichtwissend(m) » Sa Jul 11, 2015 11:39 am

Hallo Wolfs.frauen,
wir haben das Buch nicht gelesen aber vielleicht ist die "Rezension" dazu hilfreich.
Dir/Euch einen guten Tag

GastWW

Re: Bücher

Beitrag von GastWW » So Jul 26, 2015 11:03 pm

Aufschrei von Trudi Chase. Erklärt aus Sicht einer Betroffenen das Thema Multiple Persönlichkeiten. Schon mehrfach gelesen und immer wieder neue Aspekte entdeckt. Vorsicht. Kann triggern .

Mängelexemplar

Re: Bücher

Beitrag von Mängelexemplar » Di Aug 11, 2015 8:14 pm

@wolfsfrauen

Ich lese grade Tagkind-Nachtkind. Bis jetzt finde ich es ganz gut, finde mich in vielen Passagen wieder :oops: . (Auch wenn ich keine inzestübelebende bin, mein Täter war der Nachbar "kotzsmiley).

Liebe Grüße
Das mängelexemplar

Wolfs.frauen.

Re: Bücher

Beitrag von Wolfs.frauen. » Do Aug 13, 2015 11:21 am

Danke Mängelexemplar für die Rückmeldung :) :) :) :) wir haben uns immer noch nicht entschieden, weil es ja einfach auch ganz schön teuer ist....der Theorieteil interessiert uns eher weniger, der nimmt aber ja auch ziemlich viel Raum ein, oder??? hm.... mal schauen.... also danke nochmal....

Hallo Gast WW.... Aufschrei interessiert uns auch- haben aber grossen Respekt, weil es wohl auch dolle triggern soll....

stille Mitleserin

Re: Bücher

Beitrag von stille Mitleserin » Sa Aug 15, 2015 12:06 pm

Julia Stern - der weite Weg zu den Sternschnuppen und Julia Stern - das gestohlene Ich

zwei Bücher, die sich mit dem Vielesein (das erste mit der Akzeptanz der Diagnose und das zweite mit dem Täterkontaktabbruch/Ausstiegsprozess) beschäftigen, von einer Betroffenen geschrieben sind und auch für Partner/Angehörige finde ich sehr hilfreich sein können.

Cheetah

Re: Bücher

Beitrag von Cheetah » Sa Aug 15, 2015 11:27 pm

" Trauma heilen" habe ich gelesen und für gut / hilfreich befunden.

SchattenLicht

Re: Bücher

Beitrag von SchattenLicht » So Aug 16, 2015 10:09 am

"Ich traue meiner Wahrnehmung" von Heinz-Peter Röhr. Aufgeschrieben aus dem Erfahrungsschatz eines Beraters - sehr interessant, lehr- und hilfreich, finde ich.

Mängelexemplar

Re: Bücher

Beitrag von Mängelexemplar » Mo Sep 07, 2015 4:04 pm

@ Wolfsfrauen

ich wollte euch nochmal ein Feedback zu dem Buch Tagkind-Nachtkind geben, ihr hattet ja nach dem Theorieteil gefragt, also dieser Teil ist nicht so groß in dem Buch. Marilyn van Derbur verpackt auch diesen Teil immer im zusammenhang mit ihrer Lebensgeschichte was das ganze, auch für mich, gut zu lesen machte.
Fazit ist, mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn es streckenweise sehr sehr hart war für mich zu lesen, wie gesagt, ich habe mich in meinem Erleben sehr oft wiedergefunden.
Wahnsinn finde ich wieviel Energie sie ausstrahlt trotz ihrer Geschichte (vorrausgesetzt es stimmt auch wirklich alles was geschrieben steht, denn papier ist ja bekanntlich geduldig :wink:)

Liebe Grüße
vom Mängelexemplar

Lilaa
Beiträge: 93
Registriert: Mo Sep 15, 2014 4:31 pm

Re: Bücher

Beitrag von Lilaa » Di Sep 15, 2015 1:16 pm

Ich habe vor einiger zeit hier mal rein gesehen und mir gleich das Buch, eine reise von 1000 meilen beginnt mit dem ersten Schritt besorgt. Ich kann es nur empfehlen. Mir hilft es sehr.
Aufschrei von truddi chase. Nun ich habe es mal angefangen, nach 150 Seiten weggelegt. Es triggert enorm.

Vielleicht hat ja noch wer ein Buch, von dem er/sie erzählen möchte.

Meine welt-die Bücher -

Lg lilaa

Wolfs.frauen.

Re: Bücher

Beitrag von Wolfs.frauen. » Do Nov 05, 2015 9:14 am

Gaby Breitenbach; Harald Requardt- Psychotherapie mit entmutigten Klienten

Hat uns teilweise echt entlastet...

Antworten