Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Hier findet Ihr einen Raum, in dem Ihr über alles reden könnt, was in den anderen Foren keinen Platz hat.
Benutzeravatar
LunaSue
Moderator
Beiträge: 12228
Registriert: Mi Jun 14, 2006 8:57 pm
Wohnort: ZUHAUSE ;o)

Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von LunaSue » Mo Nov 02, 2009 1:34 pm

Hallo Zusammen!

Inspiriert durch acinos mach ich mal diesen Thread auf.
acinos hat geschrieben: Ich stelle dies deshalb zur Überlegung ein,weil doch viele (auch ich!) in so manchen
"ich habe an nichts merh Spass Phasen stecken---mich kotzt gerade alles an"
(geklaut aus dem Hobby-Ecke-Ausgangs-Thread)

Genau darin bleiben wir ja oftmals stecken und entweder nehmen wir die positiven Dinge nicht mehr wahr,
oder aber wir machen einfach nichts positives mehr.

Manchmal sind es ganz kleine Dinge, die ohne großen Aufwand tun lassen.

Positive Aktivitäten sind besonders wichtig,
wenn wir in despressiven Vert8immungen oder Phasen stecken.
Und gerade dann fallen sie uns besonders schwer.

Also: dies ist eine Einladung an alle, täglich drei positive Aktivitäten zu finden
und aufzuschreiben. Erstens eine gute Übung, sie mal wieder wahrzunehmen,
zweitens aber auch eine Hilfe für alle,
die so gar keine Einfälle mehr haben können.
  • Spaziegang durch den Garten 10 Minuten
    Gelesen 30 Minuten
    Lieblings-Vormittags-Sendung angesehen
Liebe Grüße
Luna
Das Leben selbst ist es, das dem Menschen Fragen stellt.
Er hat nicht zu fragen, er ist vielmehr der vom Leben her Befragte,
der dem Leben zu antworten - das Leben zu ver-antworten hat.

Viktor Frankl

Traumwandlerin

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Traumwandlerin » Mo Nov 02, 2009 1:49 pm

Da mach ich besser mal mit, das habe ich echt nötig.. Bis jetzt noch nichts :? In ner Stunde gehe ich mit ner Freundin Kaffee trinken, das zählt doch sicher für drei?

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17908
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Evenstar » Mo Nov 02, 2009 4:38 pm

oh, einst war es SH, die mir diese Aufgabe gegeben hat, drei positive Sachen am Tag aufzuschreiben.

ich habe:

- für mich gesorgt (auch, wenn ich grad Probleme hab, damit umzugehen)
- mich effektiv für meine mündliche Note in der Schule eingesetzt (eineinhalb Stunden nur diskutiert)
- koch heute was gesundes
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

acinos unl.

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von acinos unl. » Mo Nov 02, 2009 7:29 pm

Gute Idee Luna Sue !

1. mit meinen Katzen geschmust

2. Vorderteil meines irischen Pullovers fertig gestrickt und den 1. Ärmel angefangen.

3. mich bei der Geschäftsleitung von Rödel-Wolle beschwert über die Filiale in meinem Ort !
Somit die Wut nicht in mich hineingefressen und wieder etwas geschluckt,was definitiv nicht zu tolerieren ist-als auch unverschämt war !


acinos

Benutzeravatar
Sascha
Moderator
Beiträge: 38908
Registriert: Mi Nov 05, 2003 10:22 am
Wohnort: Irgendwo in Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Sascha » Mo Nov 02, 2009 7:58 pm

... ob das jeden Tag klappt??

... Arbeit: Alles gelassen genommen, trotz Reorga, die heute startete, mich nicht verrückt machen lassen
... Musik, die ich gestern schrieb heute im Zug intensiv gehört und für gut empfunden 8)
... selbstgemachte Linsensuppe neu kreiert (indischer Style mit frischer Currypaste veredelt, mit Wurzelgemüse & Paprika) , super lecker.. :mrgreen:

Ganz liebe Grüße, paea
Sascha :wink:
im August 2013

.. Es gibt kein Weg zurück ,aber ein Weg nach vorne ...

Auf dem Weg

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Auf dem Weg » Mo Nov 02, 2009 8:38 pm

.....mich am bunten Herbstlaub gefreut
....mit 2 Freundinnen geklönt
......und nachher noch mit Schmöker ins Bett .....

Traumwandlerin

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Traumwandlerin » Mo Nov 02, 2009 10:41 pm

Soooo, überleg.

Hab mir noch nen Cappucino gemacht und entspannt getrunken.

Hab mir einfach Zeit genommen und ein wenig Wii gespielt. Auch wenn es total nutzlose Zeitverschwendung ist, fühle ich mich entspannter danach.

Und vorhin mit ner Freundin unterwegs gewesen, hatte ich ja schon geschrieben.

Drei, hurra :D

Benutzeravatar
LunaSue
Moderator
Beiträge: 12228
Registriert: Mi Jun 14, 2006 8:57 pm
Wohnort: ZUHAUSE ;o)

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von LunaSue » Di Nov 03, 2009 4:08 am

Gar nicht übel.

Übrigens: mindestens drei.

Und irgendwie:
Sicher nicht übel, sich für sich einzusetzen
oder auch mal Dampf ablassen, wo es angebracht ist und befreit.

Aber so richtig mag ich das nicht gelten lassen als positive Aktivität.

Da gibt es sicher noch mehr,
die es nötig haben,
mehr Aktivitäten.

Also, auf und weiter geht es.

Neuer Tag! :wink:

Liebe Grüße
Luna
Das Leben selbst ist es, das dem Menschen Fragen stellt.
Er hat nicht zu fragen, er ist vielmehr der vom Leben her Befragte,
der dem Leben zu antworten - das Leben zu ver-antworten hat.

Viktor Frankl

Evenstar
Moderator
Beiträge: 17908
Registriert: Mo Sep 29, 2008 3:44 pm
Wohnort: Da, wo ich mich wohl fühle...
Kontaktdaten:

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Evenstar » Di Nov 03, 2009 6:36 am

LunaSue hat geschrieben: Und irgendwie:
Sicher nicht übel, sich für sich einzusetzen
oder auch mal Dampf ablassen, wo es angebracht ist und befreit.

Aber so richtig mag ich das nicht gelten lassen als positive Aktivität.

Da gibt es sicher noch mehr,
die es nötig haben,
mehr Aktivitäten.
okay, Zusatz von gestern:
ich hab 35 Verletztenmuster verbessert, hat 2 Stunden gebraucht, und hab das einfach so für jemanden gemacht.
Wir müssen uns daran gewöhnen, dass die
Vergangenheit so lange Gegenwart ist,
bis alle Wunden verheilt sind.



Ich geh meinen Weg ans Ende
Sehnsucht nach der Zukunft
Heimweh nach der Fremde

(Max Herre-Fremde)

Traumwandlerin

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Traumwandlerin » Di Nov 03, 2009 12:54 pm

Nummer eins: Mit Lieblingstee auf die Fensterbank gesetzt und versucht die nicht vorhandene Sonne zu genießen. Zählt das auch, wenn man nicht glücklich dabei war, weil zu viele Gedanken im Kopf rumspuken?

Benutzeravatar
opaque
Beiträge: 2198
Registriert: Do Jun 04, 2009 3:33 pm

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von opaque » Di Nov 03, 2009 1:12 pm

ich finde schon. an tagen wo man total konfus und/oder deprimiert ist ist es ja noch eine viel höhere kunst, schöne dinge einzuflechten.

nehme mir vor:
- nachher kurz zur stadtbücherei fliehen, ruhe und ordnung und sicherheit tanken. ein belangloses aber erheiterndes stück trivialliteratur ausleihen. was zum lachen.
- heute abend bewusst pause machen, nicht von einer situation in die andere hetzen sondern die übergänge bewußt zelebrieren.
- oft aus dem fenster gucken! ganz großes kino grade.
~ not available ~

allone

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von allone » Di Nov 03, 2009 1:28 pm

na ich versuch es mal auch. muß heute alle 2 stunden zum arzt latschen! das heißt,raus zu gehen , und dann auch noch zu fuß!an die frische luft!fällt mir total schwer,aber ich muß ja.also so gesehen nichts schönes,aber meine th. würde sich freuen...

Leben

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Leben » Di Nov 03, 2009 7:45 pm

Der Thread-Titel ist schon ne Antwort wert :)

Also bei mir heut (was ich gemacht hab):

- Arbeiten - total hart - 8 Std!
- Brief an meine Tochter schreiben, den ich nicht abschicke
- Baden gehen (ja richtig - nicht nur duschen, sondern direkt baden... erst so heiß wie möglich ... dann duschen ... so kalt wie möglich... mh.. jetzt geht es mir körperlich richtig gut :) )
- Essen kochen (Kartoffeln und Schnitzel) für meine Sohn.
- und dann mach ich noch die Schulbrote mit vielen Apfelstücken

... aber (im Vertrauen gesagt) das reicht MIR nicht!

Schätze mich als faul und abgestumpft ein... und mich nervt, dass ich über den Rand drübersehen kann...

Traumwandlerin

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Traumwandlerin » Di Nov 03, 2009 9:09 pm

Welches davon waren die positiven Aktivitäten, die einfach nur für dich waren? ;)

Noch n Kaffee getrunken, diesmal mit Sonne. War noch nicht so das wahre.

Nach der Therapie zu Fuß nach Hause gegangen. Wind genossen. Schon ziemlich angenehm.

Noch ne Stunde beim Computerspielen vertrödelt. Beruhigter.

Macht sogar 4 *stolz* und der Tag ist noch nicht rum.

Traumwandlerin

Re: Mindestens drei positive Aktivitäten am Tag!

Beitrag von Traumwandlerin » Di Nov 03, 2009 9:11 pm

Das Wichtigste hätte ich beinahe vergessen.

Auf dem Weg hat mich so ein Typ angelabert. So einer der so unangenehm aussieht, wollte mich Richtung Auto bitten, nur genuschelt ohne wirklich zu sagen um was es geht. In mir rauschte schon wieder alles, zu bekannte Situation, und ich habe es tatsächlich geschafft ihm ein lautes Nein an den Kopf zu knallen. Drei schritte weiter habe ich mich total schlecht gefühlt, zehn Schritte weiter total großartig. Das erste Mal, dass ich sowas geschafft habe :D

Antworten