Sich Gutes tun...

Hier findet Ihr einen Raum, in dem Ihr über alles reden könnt, was in den anderen Foren keinen Platz hat.
Tamar

Sich Gutes tun...

Beitrag von Tamar » Sa Jan 12, 2008 3:30 pm

Hallo,

mein letzter Klinikaufenthalt war sehr ressourcenorientiert. Sei es im Bereich Essstörung um "Ersatzhandlungen" für das Essen zu finden oder aber auch um sich selbst wieder zu stabilisieren, eine Stimmungaufhellung zu erreichen oder anderes mehr. Unter anderem ging es auch darum, für sich selbst möglichst immer wieder Gutes zu tun. Dabei sind nicht unbedingt die großen Dinge gemeint, es sind vielmehr die kleinen, die in solchen Situationen hilfreich sein können.

Beim Lesen von verschiedenen Beiträgen hier im Forum fiel mir ein Problem auf, welches auch ich immer wieder habe. Die Frage danach, wie ich mir Gutes tun kann. Was Gutes tun überhaupt sein kann.

In der Klinik nahm ich einfach mal eine Liste zur Hand, auf der Beispiele für Aktivitäten stand, die ich tun kann, wenn es mir schlecht geht. Mit Hilfe dieser Liste habe ich mir dann selbst Aktivitäten herausgeschrieben, die ich für mich vorstellen konnte, die ich gerne auch mal alleine mache. Dann probierte ich sie auc, ob es auch wirklich passte. Die eine oder andere Aktivität strich ich wieder heraus, andere nahm ich dafür auf.
Daraus entstand eine Liste, die ich nun klar sichtbar bei mir in der Wohnung hängen habe, so dass ich darauf zurückgreifen kann, wenn es mir nicht gut geht. Denn dann stehe ich regelrecht auf dem Schlauch und habe sonst keinen Schimmer, was Gutes sein könnte.
Dann schau ich mir die Liste an und mach dann das, was mich in dem Moment am meisten anspricht.

Als Tipp: Es ist hilfreich, diese Aktivitäten gerade in Zeiträumen zu üben, in denen es einem selbst gut geht. So können sie erstens besser auch mal in schlechten Zeiten angewandt werden, weil das Aufraffen dazu dann sowieso schon schwerer fällt, und zweitens sich der gute Grundzustand sich durch Gutes noch weiter stabilisieren kann.

Meine Intension für diesen Thread war, eine Hilfestellung für solch eine Liste zu geben, indem ich unter anderem ein paar Dinge aufschreibe, die so etwas Gutes sein können. als Hilfestellung und Impuls....

Wer möchte, kann diese gerne ergänzen. Ich denke, je mehr Ideen und Anregungen hier stehen, umso leichter fällt es, eine eigene Liste zu erstellen.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass wir diesen Thread zum Austausch nutzen können, wie dieses "mir Gutes tun" umgesetzt werden kann, denn ich weiß sehr wohl, wie schwer das sein kann.

- eine warme Wärmflasche, wenn mir kalt ist
- Sonnenbuch anschauen
- guten, besonderen Tee trinken und bewusst genießen
- sich gute Lebensmittel gönnen
- Essen bewusst genießen, langsam essen
- Schokolade bewusst lutschen und genießen
- ein Handschmeichler (Holz, Stein, Kastanie...)
- an einem guten Geruch riechen (Duftöl, Parfüm...=
- Kerzenlicht
- sich im Schwimmbad oder in einem See im Wasser "treiben" lassen
- einen Kinderfilm mit FreundInnen anschauen
- ein frisch bezogenes Bett
- Musik hören
- laut singen
- ein schönes Buch lesen
- ein Kinderbuch lesen
- Gedichte lesen
- nach lauter Musik in der Wohnung tanzen
- ganz bewusstes barfuß gehen (in der Wohnung, auf einer Wiese...)
- ausgelassen sein dürfen
- albern sein dürfen
- zeichen und malen
- die eigenen Bilder rahmen und aufhängen
- vorlesen oder vorgelesen bekommen
- ein Hörspiel anhören
- Blumen pflanzen
- meine Aufmerksamkeit ganz auf das richten, was ich gerade tue
- spazierengehen
- wandern
- radfahren
- fotografieren
- Spiele spielen
- aufgeräumte Wohnung/ aufgeräumtes Zimmer
- schöne Urlaubsbilder anschauen
- sich an Formen und Farben erfreuen, bewusst ein Bild, eine Skulptur anschauen, eindrucksvolle Formen/ Farben
- die Füße in einen Brunnen, See oder ähnliches hängen
- in kalter Winterluft spazierengehen und bewusst die kalte Luft ein- und ausatmen
- warme/ kalte Dusche
- ein gutduftendes Bad nehmen
- handwerkliche Tätigkeiten (Mosaik, Ton...)
- stricken, häkeln
- Picknick mit FreundInnen
- in ein Museum gehen
- im Freien schlafen (auf dem Balkon, auf der Terrasse oder ähnliches
- Zimmer/ Wohnung umstellen
- Ausstrahlung von Skuplturen, Dingen, Menschen auf mich wirken lassen
- mit Freundin telefonieren
....

Na, wer macht weiter ;-)?

Viel Spaß beim Ausprobieren und daei, euch Gutes zu tun...

Passt gut auf euch auf!

Tamar

Benutzeravatar
Turtle
Beiträge: 4980
Registriert: Do Aug 16, 2007 5:05 pm

Beitrag von Turtle » Sa Jan 12, 2008 3:45 pm

Hallo,

danke. Das ist eine gute Idee, allerdings hast Du schon so viele Sachen aufgezählt, das es mir persönlich schwer fällt etwas zu ergänzen. Außer ... Motorrad fahren.
Beim durchlesen ist mir aber eins klar geworden. Viele dieser Dinge tue ich schon, aber ohne darüber nachzudenken. Ich glaube, das liegt daran, das ich mir ungern etwas Gute zugestehe. Ich werde versuchen damit anzufangen, die Sachen die ich mache bewusst wahrzunehmen oder besser noch am Ende eins Tage zu reflektieren, was habe ich heute getan? Was tat mir gut?

Viele Grüße
T.

die Wölfin
Beiträge: 2802
Registriert: So Okt 28, 2007 10:19 pm

Beitrag von die Wölfin » Sa Jan 12, 2008 4:51 pm

wie schon gesagt, deine liste is so gut, dass sie eigentlich alles abdeckt, was mir auch spontan in den kopf kam.
bei mir gibts noch:
-yoga machen
-malen
-mich daran erinnern, wer mich liebt und vielleicht auch mit leiben menschen kontakt aufnehmen
-schreiben (gedichte, geschichten, briefe, tagebuch)
-mich ins bett kuscheln mit tee und buch und kuscheltier
-kerzen kaufen (besonders schöne) und anzünden
- schöne musik hören (mit vorsicht zu geniessen, manchmal wähle ich dann auch runterzieh-musik aus)
-klamotten oder etwas anderes FÜR MICH kaufen
-in die badewanne gehen
...gibt bestimmt noch viel mehr...

wolfskind
Der Käfig ist offen. Verlassen muss ich ihn selbst.

sonnsuse

Beitrag von sonnsuse » Sa Jan 12, 2008 5:03 pm

ein Fußbad :wink:

Zornig

Beitrag von Zornig » Sa Jan 12, 2008 5:10 pm

- ein Tier streicheln
- mit einem kleinen Kind sprechen
- ein Tier beobachten
- Sachen wegschmeißen

Zornig

Beitrag von Zornig » Sa Jan 12, 2008 5:12 pm

Mich würde noch interessieren: Kennt jemand gute Sportarten?

Ich würde sehr gerne mehr Sport machen, weil Bewegung immer etwas verändert, aber Joggen z. B. ist mir viel zu langweilig. Macht ihr irgendwas, was man unkompliziert und auch alleine machen kann? Das Einzige, was mir einfällt, ist

- Radfahren
- Schwimmen

Freu mich über Anregungen!

Zornig

sonnsuse

Beitrag von sonnsuse » Sa Jan 12, 2008 5:14 pm

Hey zornig,

hab für mich seit einiger Zeit TaeBo entdeckt. Ich mach das nach Fitnessvideos, weil ich das im Studio erstens nicht könnte, zweitens jederzeit Pausen machen kann. Es ist echt anstrengend, aber gut. Man powert sich prima aus... :wink:

Liebe Grüße, sonnsuse

Zornig

Beitrag von Zornig » Sa Jan 12, 2008 5:17 pm

Hallo Sonnensuse,

DAS ist ja ein klasse Tipp! Kampfsport überhaupt!

Kannst du ein Video empfehlen?

Zornig

sonnsuse

Beitrag von sonnsuse » Sa Jan 12, 2008 5:21 pm

Also ich will ja keine Schleichwerbung machen, aber ich hab in einer meiner durchwachten Nächte die Dauerwerbung für Billy's Bootcamp im TV entdeckt. Das ist natürlich viel zu teuer, wenn man das über diese Werbung bestellt.
Aber bei Amazon hab ich das wirklich billig gefunden und mir gekauft. Und das war wirklich ein guter Kauf. Vielleicht kannst Du Dir auch erstmal nur das BasicTraining allein bei Ebay oder so organisieren. Das ist wirklich prima.
Billy erzählt da zwar auch einen Haufen Müll von wegen - wir werden Dein Leben verändern, wenn Du Dich von Deiner Couch erhebst - aber ansonsten ist das wirklich ein gutes Programm. Ich mache nur eine Übung nicht, weil mir das für meinen Rücken zu gefährlich erscheint...

grüblerin unlogg

Beitrag von grüblerin unlogg » Sa Jan 12, 2008 5:23 pm

klavier spielen :D

die Wölfin
Beiträge: 2802
Registriert: So Okt 28, 2007 10:19 pm

Beitrag von die Wölfin » Sa Jan 12, 2008 5:28 pm

@zornig
yoga, tai chi, chi gong,...all diese meditativen sportarten kann man auch zu hause nach video machen.
auch wenn ich finde, dass es gut ist ein paar stunden irgendwo zu machen (gibt ja auch oft so ein 10std. angebot oder so) um wirklich rein zu kommen und es dann zu hause nach video oder buch gut fortführen zu können.

mit vorsicht ist zu geniessen, dass bei diesen art von sportarten auch dinge hochkommen können...grad bei tai chi hab ich das erlebt.
ich denke bei yoga ist es einfacher sich die passenden übungen rauszusuchen und vorher zu lesen, worauf sie abzielen...

wolfskind
Der Käfig ist offen. Verlassen muss ich ihn selbst.

Ostseewelle

Beitrag von Ostseewelle » Sa Jan 12, 2008 5:59 pm

also erstmal an tamar.
diese liste ist eine wirklich gute idee und auch in meinen augen fast komplett. ich finde jedenfalls nichts, was ich dazufügen könnte.

An sport mache ich seit 10 Jahren wirklich Bauchtanz

ich wollte schon immer tanzen und dies kann ich völlig unabhängig ohne partner machen. die stunden im studio, in der regel eine stunde die woche finden in einer kleinen gruppe mit frauen (etwa 10) statt. es ist anstrengend, man kommt wirklich ins schwitzen, entwickelt köpergefühl (obwohl es am anfang etwas merkwürdig ist, seine ungelenken bewegungen im spiegel zu beobachten), bewegt sich nach musik, die ich beruhigend finde, kleidet sich mit klimpersachen (elstereffekt) und bekommt einen geschmeidigen gang.
dieser tanz hat mir geholfen meinen köper zu lieben und damit im weitesten sinn auch mich

Zornig

Beitrag von Zornig » Sa Jan 12, 2008 6:27 pm

Wow! Hier sind wirklich gute Ideen dabei! Danke!

Witzigerweise habe ich ganz lange Yoga gemacht, das aber irgendwie "vergessen". Gut, Wolfskind, dass du mich daran erinnert hast!

Sonnensuse, danke für den Tipp! Ich werde mal bei ebay schauen. Und dann zack-zack!

Ostseewelle, Bauchtanz? Im ersten Moment dachte ich, ui, das will ich auch!, und jetzt bekomme ich Angst vor der eigenen Courage. Muss man da seinen Bauch zeigen? Und kommt man da wirklich ins Schwitzen? Kann ich mir gar nicht vorstellen ...

Tamar, das war echt eine gute Idee mit diesem Thread. Jetzt kommen wir zwar ein wenig von deiner Liste ab, aber du hast, wie die anderen ja bereits erwähnt haben, schon so viel aufgeschrieben, dass dem kaum etwas hinzuzufügen ist!

Motiviert,

Zornig

Schattentanz

Beitrag von Schattentanz » Sa Jan 12, 2008 6:34 pm

sich in eine gemütliche ecke setzen, sich umarmen, und sich zuhören.

Ostseewelle

Beitrag von Ostseewelle » Sa Jan 12, 2008 6:53 pm

hallo zornig,
ja man kommt ins schwitzen, es gibt langsame bewegungen und auch sehr schnelle kleine und es werden muskeln trainiert, die wir mitteleuropäer sonst nicht benutzen. teilweise werden duch diese bewegungen glückshormone erzeugt.
nein, der bauch muss nicht gezeigt werden. enge kleidung, besonders am oberkörper, ist gut, damit die trainerin sieht, ob du die bewegungen richtig machst und ein tuch um die hüfte sollte auch sein( über der kleidung)
frau kann probestunden machen oder auch kurze kurse an der Volkshochschule zum ausprobieren
ich könnte mich fast so bewegen wie shakira, nur nicht so halbnackt

Antworten