Ptbs Assistenzhunde

Hier findet Ihr einen Raum, in dem Ihr über alles reden könnt, was in den anderen Foren keinen Platz hat.
Sayeda
Beiträge: 255
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Ptbs Assistenzhunde

Beitrag von Sayeda » So Jul 25, 2021 10:57 am

Vielleicht ist es möglich einen speziellen Thread zum Thema Assistenzhund im Infobereich zu platzieren?
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Leben?
Beiträge: 157
Registriert: Mi Okt 02, 2019 1:53 pm

Re: Ptbs Assistenzhunde

Beitrag von Leben? » Sa Jul 31, 2021 9:21 am

Eine gute Idee.

Denke nicht, dass die erst jetzt aktualisierten Gesetze, die uns hoffentlich zum Vorteil sind, jeder Assistenzhund Halterin bekannt sind.

Bisher bezogen sich die meisten Anerkennungen ja nur auf den Blindenführhund.

Sayeda
Beiträge: 255
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Ptbs Assistenzhunde

Beitrag von Sayeda » So Aug 01, 2021 9:08 pm

Momentan gibt es nur die Gesetze und noch keine Umsetzungsideen, Niemand weiß, wie das alles wirklich aussehen wird. Vermutlich dauert das noch bis Ende des Jahres.
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Sayeda
Beiträge: 255
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Ptbs Assistenzhunde

Beitrag von Sayeda » Mi Sep 22, 2021 11:14 am

Hallo,

ein kurzes Update zu meiner beruflichen Situation:

Wir haben uns darauf geeinigt, dass das Arbeitsverhältnis fristgerecht beendet wird. Ich bekomme eine Abfindung, Schmerzensgeld, ein gutes Zeugnis und bin bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses freigestellt.

Ich habe mal wieder viel über Menschen gelernt und bin stolz, zu meiner Hündin und meine Bedürfnisse zu stehen.

Sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Leben?
Beiträge: 157
Registriert: Mi Okt 02, 2019 1:53 pm

Re: Ptbs Assistenzhunde

Beitrag von Leben? » Sa Okt 23, 2021 8:05 am

Hallo Sayeda

Möchte dir meinen Respekt aussprechen für deinen Einsatz für dich und deine Hündin.

Nach all den Überlegungen der vergangenen Jahre legten mein Hund und ich inzwischen auch die Prüfung ab. Nun sammeln wir erste Erfahrungen im RL.

Mit diesen Worten möchte ich mich hier von Wildwasser als aktive Userin verabschieden, da ich mich hier nicht mehr sicher fühle.

Dir und allen anderen alles Gute.

Leben?

lara64
Beiträge: 2372
Registriert: Sa Mai 12, 2012 2:36 pm

Re: Ptbs Assistenzhunde

Beitrag von lara64 » Di Nov 09, 2021 9:02 pm

Hallo Leben,
wahrscheinlich liest du es nicht mehr..aber ich kann dich gut verstehen.

Sayeda, auch von mir meine Respekt und nochmals, was für ein unmöglicher Arbeitgeber ist/war das denn? Nein keine Namen nennen, aber manchmal fragt man sich ja schon?
Und wünsche dir, dass du nochmals den Mut und die Kraft hast, für einen neuen Arbeitsplatz. Würde dir dann wünschen andere Erfahrungen zu sammeln im Bezug auf Assistenzhund auf der Arbeit.

Mein kleiner Vierpfotiger Held, ist inzwischen für viele meiner Klienten nicht mehr aus der Begleitung wegzudenken und oft werden KollegInnen gefragt, ob Sie den kleinen Schatz nicht mitbringen können..

Dir erst einmal alles gute - Shalom lara64

Sayeda
Beiträge: 255
Registriert: So Feb 02, 2014 11:30 am

Re: Ptbs Assistenzhunde

Beitrag von Sayeda » Mo Nov 22, 2021 5:13 pm

Hallo Leben,

danke für deine Worte und Glückwunsch zum erfolgreichen Prüfungsabschluss.

Hallo Lara64,

ja, das ist wirklich ein unmöglicher Arbeitgeber. Trotz Gerichtsurteil zicken die gerade mit den Zahlungen rum. Unglaublich.

Ich war für eine Woche an der Nordsee zum Fasten in der Gruppe. Die Rückmeldungen waren von den Leiter*innen wie auch den Teilnehmer*innen alle derart positiv, dass die Leitung mir angeboten hat, ein Referenzschreiben für meine eventuelle neue Arbeitsstelle zu schreiben. Sie nahmen meine vierpfotige Heldin als "Geschenk" für die Gruppe wahr. Ihnen fiel es allen schwer, sich von ihr zu verabschieden.

Ach. Es ist völlig unnachvollziehbar, was da passiert ist. Letztendlich hat sich mein Arbeitgeber selbst geschadet, indem er nicht die Chancen in meiner Hündin erkennen konnte.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie gut ihr als Team mit den Klient*innen arbeitet und wie gut ihr auch deinen Kolleg*innen tut.

Für mich tun sich Stück für Stück neue Türen auf. Im April beginnen ich eine berufsbegleitende 1,5 jährige Fortbildung, mit der ich schon lange geliebäugelt habe. Es haben sich neue Ideen entwickelt, an deren Umsetzung ich gerade arbeite.

Alles hat seinen Sinn!

LG, sayeda
Wenn eine Frau ihre eigene Größe entdeckt hat, kann kein Lob sie größer, keine Kritik sie kleiner machen.
Der Käfig ist offen.
Verlassen musst du ihn selbst

Luisa Francia

Antworten