Der ultimative Rezept-thread

Hier findet Ihr Platz für Spiel, Spaß, Kreatives und Small-Talk.

Kochst du gerne?

Du kannst eine Option auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

eva*

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von eva* » Mi Jan 14, 2015 5:26 pm

esse ich auch gerne mit Banane :)
doof, kein nutella, kein Toast, kein geld :(

traumtänzerin91

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von traumtänzerin91 » Mi Jan 21, 2015 10:18 am

mit Banane schmeckts auch voll lecker, stimmt eva!

:D :-)

*eva mal ein JUMBO-Glas Nutella, und ein rießen Pack Toast hinstell*

eva*

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von eva* » Mi Jan 21, 2015 11:24 am

traumtänzerin91 hat geschrieben:

*eva mal ein JUMBO-Glas Nutella, und ein rießen Pack Toast hinstell*

:mrgreen: Vielen dank :D :wink:

Macadamia

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von Macadamia » Fr Feb 27, 2015 1:00 pm

Was mich jetzt zum 2 mal begeistert hat obwohl es sich nicht so lecker anhört ist:

Tortellinigratin:

1 Dose stückige Tomaten 400g
1 EL getrocknete Kräuter (Gewürz geht auch)
1 EL Honig
1 TL Speisestärke (geht auch ohne)
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
400 g frische Totellini (Kühlregal Käse oder Gemüse)
50 g geriebener Käse
1 Kugel Mozzarella
Basilikumblättchen zum Garnieren
Fett für die Form (Margarine oder Öl)

Backofen 200 Grad vorheizen. Tomoaten mit Kräutern, Honig und Stärke verrühren, Knoblauch schälen und dazupressen - mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auflaufform (ca. 20 x 20 cm) eifetten. Abwechselnd Tomantesause, Totellini und geribenen Käse einschichten. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und oben drauf verteilen.

Alles im Backofen, Mitte Umluft 180 Grad ca. 18 - 20 Minuten backen, danach ausschalten und den Gratin noch 5 Minuten ziehen lassen.

Auf die Teller verteilen und nach belieben nachwürzen und mit Basilikum garnieren.

Für 2 Personen

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten / Pro Person 720 Kal.


Hatte einen Gast zu Besuch. Wir haben zusammen gekocht. Sie war hin und weg und völlig überrascht wie lecker es ist und ich auch und das zum zweiten mal.

Macadamia

Gast

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von Gast » Mo Jun 01, 2015 3:40 pm

Wer von euch hat einen leckeren Käsekuchenrezept und würde es weiter empfehlen ?
Wenn ja, dann her damit :wink: :roll: :D .

Ich hab einfach Lust zum Backen.

Gast

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von Gast » Mo Jun 01, 2015 9:23 pm

6 Ei(er)
150 g Mehl
1 TL Backpulver
275 g Zucker
2 EL Vanillezucker
125 g Butter
750 g Magerquark
1 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
1 TL Zitronensaft
1 TL Puderzucker
Fett für die Form

1 Ei trennen. 125 g Mehl und Backpulver mischen. Mit 50 g Zucker, 1 EL Vanillezucker, 75 g kalter Butter in Stückchen, 1 Eigelb und 1 EL Wasser erst mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Dann kurz mit den Händen glatt verkneten. Den Mürbeteig zugedeckt ca. 30 min. kalt stellen.

Eine Fettpfanne nur zur Hälfte fetten. Den Teig darauf zum Rechteck (ca. 19,5 x 32 cm) ausrollen. Mehrmals einstechen. Die offene Teigseite mit einer mehrfach gefalteten Alufolie als Schiene begrenzen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 175°C / Umluft 150°C) ca. 20 min. vorbacken.

50 g Butter schmelzen, abkühlen lassen. 2 Eier trennen. Quark, 2 Eigelb, 3 Eier, 75 g Zucker, 1 EL Vanillezucker, Zitronenschale und 25 g Mehl verrühren. Die flüssige Butter unterrühren. Auf den vorgebackenen Boden streichen. Bei gleicher Temperatur 20 - 25 min. weiterbacken.

3 Eiweiße steif schlagen. Unter weiterem Schlagen 150 g Zucker einrieseln lassen und Zitronensaft zufügen. Weiterschlagen, bis der Zucker ganz gelöst ist. In einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Der Länge nach ca. 3 Streifen (6 cm breit) wellenartig auf den Kuchen spritzen. Den Kuchen bei gleicher Temperatur weitere 20 - 25 min. backen.

Am besten über Nacht auskühlen lassen, dann entstehen meist "Goldtröpfchen“ auf dem Baiser. Die Aluschiene entfernen. Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Gast

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von Gast » Di Jun 02, 2015 8:07 am

Das freut mich ! SEHR ! Das ist ja mal ein nettes Rezept, vor allem mit dem Baiser,
das kenn ich so gar nicht, eine sehr gute Idee.

Ganz lieben Dank für deine Mühe.

Benutzeravatar
winnipooh
Beiträge: 15133
Registriert: Sa Mai 09, 2009 11:29 am

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von winnipooh » Di Jun 02, 2015 9:44 pm

Viel spass beim backen:-) :-)
Wahre Freunde sind mehr als Gold Wert!!

Hobbys

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von Hobbys » Fr Nov 13, 2015 6:46 pm

Kohl - Hackfleisch - Eintopf
(in Erinnerung an Urlaub in Dithmarschen)

Zutaten

Zwiebel, kleiner Kohlkopf, 250 g gemischtes Hackfleisch, Tomatenmark, ½ Liter Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer, Paprikagewürz, Kümmel

Zubereitung

Zwiebeln schälen und grob klein schneiden. Beim Kohlkopf die äußeren Blätter entfernen. Dann den Kohl in dünne Streifen schneiden.

Öl erhitzen. Das Hackfleisch mit Zwiebeln anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anrösten lassen. Anschließend den Kohl zugeben und ca. 2 Minuten mitbraten lassen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt alles ca. 15 Minuten schmoren lassen. Kümmel hilft gegen zuviel Pupsen ;-)

Kohl mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passen Salzkartoffeln. Ich mache nichts dazu. Schmeckt auch so lecker und reicht für uns zwei Tage.

Benutzeravatar
K-Ninchen
Beiträge: 7
Registriert: Do Jun 13, 2013 1:35 am
Wohnort: Göttingen

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von K-Ninchen » Fr Apr 15, 2016 2:28 pm

Ich wiege leider ziemlich bald dreistellig, wenn es so weiter geht. :oops: :(
Also her mit Salatrezepten und kalorienarmen Hauptgerichten. :)
Gemüse, Reis, Hack, etc.
(Aber bitte nicht mit so ausgefallenen Zutaten.)

Gast

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von Gast » Do Jun 23, 2016 11:04 pm

krautsalat

halber kopf weißkohl ------> fein hobeln

5 essl. öl
5 essl. essig
2 teel. puderzucker
1/2 teel salz
etwas pfeffer----------------> alles zusammen zu einer salatsoße verschütteln

halbe tasse gemischte frische kräüter,
petersilie unbedingt, aber auch minze macht sich gut
(gefrorene tuns auch, nicht so gut gelingt das mit getrockneten, aber besser als nichts) ------------ >megafein schneiden/hacken (also das ergebnis soll halbe tasse sein)


nun alles zusammenschütten, wie bei einem kuchenteig gut verkneten mit den händen, evtl noch abschmecken, und dann genießen.
das ist eine prima sache, denn der salat hält sich einige tage im kühlschrank - und dick macht der auch nicht.

Gast

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von Gast » Fr Jun 24, 2016 10:49 am

Roher Fenchelsalat mit Curry und Äpfeln

Sauce zubereiten aus (ca)
2 El Joghurt
1-2 Kl Currypulver
knapp 1 El Senf (Curry und Senf "entschärfen" den Fenchelgeschmack)
wenig Öl und Essig
mit Salz abschmecken

Eine Fenchelknolle und einen entkernten Apfel fein schneiden oder hobeln, sofort mit der Sauce mischen und einige Zeit ziehen lassen.

*wirrli

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von *wirrli » So Jun 26, 2016 5:42 pm

Fenchelsalat ist auch sehr lecker mit Zwiebel und Orange.
Lässt sich gut variieren :-)

eva*

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von eva* » Fr Jul 15, 2016 2:33 pm

Gefüllte Paprika vegetarisch

1 Paprika
1 Becher Hüttenkäse
2 TL Tomatenmark
Kräuter, Salz und Pfeffer
2 EL Käse, gerieben, oder 1 kleine Scheibe Käse


Paprika gut waschen, den Deckel abschneiden, Kerne entfernen.
Hüttenkäse, Tomatenmark, Kräuter und Gewürze gut mischen und in die Paprika füllen.
Käse darauf streuen oder 1 Scheibe Käse darauf legen.
Ca. 20 min bei 200°C im Ofen überbacken, bis die Schale der Paprika leicht bräunt.

Macadamia

Re: Der ultimative Rezept-thread

Beitrag von Macadamia » Mo Aug 08, 2016 4:43 pm

Mein Lieblings-Smoothie

Eine Banane
ca. 15 grüne Trauben
Eine Nektarine
Eine getrocknete Feige
Eine Brise Cayenne-Pfeffer
Etwas Zimt
Falls vorhanden (wenig) Schwarzkümmel

Alles mixen und dann geniessen

Antworten