Genau jetzt

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Genau jetzt

Re: Genau jetzt

von Bambus 1 » Do Apr 02, 2020 1:07 pm

Hi SH,

auch wenn du mit deiner Mutter die Sache ja schon irgendwie geklärt hast... ich finde deine Reaktion, dass du geflüchtet bist nicht falsch. Und in deinem letzten Satz, dass es keine Glanzleistung war... du machst dein eigenes Verhalten runter, du verurteilst dich selber dafür dass du dich schützen wolltest? Ich finde du hast das einzig richtige gemacht und ich finde es sehr mutig, daß du dich das getraut hast!! Und ich finde es respektlos von deiner Mutter dich so dermaßen zu ignorieren, du hast ausdrücklich gesagt dass du das mit dem scheiß Gerät nicht willst... es geht doch eigentlich gar nicht um das Gerät, oder um Str*m, sondern vielleicht doch eher um das nicht akzeptieren von deinem Nein??? Die Grenze, deine Grenze wurde ignoriert. Das wäre zumindest das, was mich an der Situation massiv getriggert hätte. Egal ob sie Dinge weiß oder nicht... sie und jeder andere Mensch hat ein Nein zu akzeptieren, egal warum.

Und wollte dir noch was sagen... großen Respekt für das was du für deine Großeltern machst mit Pflege und dein Job und alles einfach. Das ist wahnsinnig viel was du für andere machst, nicht selbstverständlich und schon gar nicht mit dem ganzen Mist den du selber hast... und ich hoffe sehr, nicht nur für dich, sondern alle Menschen die in sozialen berufen sind endlich mal anerkannt werden in der harten Arbeit die sie machen. Solche Jobs und solche Menschen sind doch viel wichtiger als die ganzen Manager gedönse...

Alles Gute für dich und erlaube dir ausreichende Pausen nur für dich!

Liebe Grüße
Bambus

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Mi Apr 01, 2020 10:34 pm

LunaSue hat geschrieben:
Di Mär 31, 2020 9:26 pm
Bisher, das ist richtig schlecht gelaufen.

Ich hoffe, dass du inzwischen einen Puls von höchstens noch 80 hast. Nicht mehr 180.

Dass es zu viel war und eine Grenzüberschreitung dürfte deine Mutter verstanden haben.

Wenn du wieder klar sehen, ich meine damit "nicht mehr rot sehen" kannst schau dir die Situation nochmals an.
Was kannst du anders machen, damit du so etwas verhinderst?
Wie steht es mit deinen Grenzen, sind die so klar zu sehen gewesen?
Das ist deine Mutter und euer Umgang ist vertraut.
Sie hat sich erlaubt einige Schritte weiter zu gehen, als sie dürfte.
Sie hat vorausgesetzt, dass es dir reicht, wenn sie sagt: passiert nix.
Sie hat deine Signale nicht wahrgenommen bzw ignoriert.
Du warst "klein" und sie hält Mutter.

Das alles macht sie nicht zur Täterin. Aber sie hat sich sicher total vertrottelt verhalten.

Ob und wie du das ansprichst nochmal - hm.
Vielleicht tut sie es von sich aus.
So etwas finde ich persönlich echt schwer planbar.

Wenn du es ihr allerdings entgegen schleuderst, dann verlässt du die Ebene der Erwachsenen. Keine gute Idee.

Auf dich zukommen lassen und erspüren, wann Die Zeit dafür gut und du dafür reif bist?

Reiß mir nicht den Kopf ab...
Auch wenn aus deiner Sicht deine Signale mehr als deutlich waren heißt es noch lange nicht, dass deine Mutter die zwangsläufig versteht.

Was tust du, um dich von dem Szenario zu erholen?

Viele Grüße
Luna
Ich war nicht wütend, nicht richtig zumindest. Irgendwie dissoziiert, sagte ich dazu heute zur Thera. Es war durchaus Wut da, aber weit weg... hauptsächlich hatte ich Angst und war dann echt angetriggert, Teildissoziiert... Sehr übel ehrlich gesagt :(

Ansonsten hast du sicherlich Recht. Es wäre nicht gut gewesen etwas zu sagen. Nicht so, nicht in dem Moment, nicht in dem Zustand.

Die Thera hat wieder mal angeregt sie mit zu bringen... nicht jetzt... CORONA :roll: (was für ein Affentanz wenn man den Mindestabstand einhält, nichts anfassen soll, es keine Überschneidungen zu anderen Patienten geben darf...) nun, sie meinte aber eben es wäre irgendwann mal dran... aber ich entscheide wann und wie.

Heute nicht und morgen auch nicht, habe ich dann mal eben entschieden ;)

Sie hat es nicht absichtlich gemacht und ich war auch nicht absichtlich angetriggert. Einfach das Zeug abzureißen, zu sagen sie soll den Scheiß behalten und gehen... war nun wirklich keine Glanzleistung...

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Mi Apr 01, 2020 10:29 pm

Silberfee hat geschrieben:
Di Mär 31, 2020 4:52 pm
Boa, mein erster Gedanke war: sie weiß es . Und hat selbst einen Anteil, der es genießt, dir Angst zu machen.
Aber vielleicht ist es auch nicht so, es war halt das erste, was mir in den Kopf kam.

Wahrscheinlich ist es gut, dass du gegangen bist und ihr das nicht alles gesagt hast. Wer weiß, was das sonst noch nach sich gezogen hätte.
Aber ich finde es total gut, dass du gegangen bist und so deutlich zum Ausdruck gebracht hast "Das war zuviel!"

Wie wird es jetzt weiterzwischen euch? So, als wäre nichts gewesen oder willst du sie nochmal auf ihr fieses Verhalten ansprechen?

Was so ein Tens-Gerät angeht ( ich bin Physioth., kenne mich also ein bisschen aus :wink: ) : Wenn man es zu stark aufdreht, kann es sich schon sehr unangenehm anfühlen, aber es ist nicht richtig doll schmerzhaft oder gefährlich.
Trotzdem macht man damit keine Spielchen :evil: !!!
Sie weiß nahezu nichts. Bin mir nicht sicher wie gut das ist und ob es nicht vielleicht leichter wäre, wüsste sie ein wenig was gewesen ist.

Warum auch immer sie da gestern so geguckt hat und was auch immer lustig daran ist jemandem Angst zu machen und evtl. weh zu tun... ich weiß es nicht.

Sie war im Unterzucker zu dem Moment, du war zeitgleich zum "mich ärgern" dabei den Zucker wieder hoch zu bekommen. Vielleicht lag es daran(?)

Heute hatten wir normalen Kontakt. Es gab gestern eine WhatsApp von ihr... eine Antwort von mir... dann etwas belangloses von ihr... keine Reaktion von mir... heute früh dann ein "bitte sei nicht mehr böse" und von mir dann "alles gut, habe überreagiert" (ich Lügner... aber was hätte ich anders schreiben können?)

Gut, dass das nicht gefährlich ist. Bin ein echtes Weichei was Strom betrifft und Dinge die ich nicht kenne :oops:

Habe das Gerät jetzt hier. Also ihres. War schwer es anzunehmen, aber sie hat es normal angeboten, im Karton, gesagt es ist alles drin, auch die Anleitung. Kein Versuch es "einfach mal auszuprobieren"

Irgendwann müsste ja auch mein Leihgerät kommen...

Schleiche sehr darum herum... es tat gut am Montag und ich habe jetzt bissi gelesen und das klingt passend. Ca. eine Stunde Schmerz weg und es hilft Muskeln zu aktivieren/aufzubauen... das wäre ja wichtig... weil der Hals kaputt ist, aber Muskeln da ja stabilisieren würden(?)

Nun, ich schleiche noch drumherum...

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Mi Apr 01, 2020 10:22 pm

Gastacht hat geschrieben:
Di Mär 31, 2020 3:50 pm
ach mann so ein Dreck. das tut mir total leid.

bekomm auch eine stink Wut. und warum würde das nicht gut tun? einem Anteil der vor Wut zerfressen ist und die dumme Kuh sorry immer noch schützt würde das sicher gut tun.

weil es auch zeigt du bist erwachsen. das Schweigen ist vorbei.
find super dass du es zumindest angedeutet hast. aber dass sie dann immer noch so war... bis sorry aber sie hast so was von verdient dass du ihr das sagst.
sie ist nicht mehr jung und unfähig. sie sollte wenigstens jetzt für dich da sein.
also ich würd es ihr sagen und zwar klar und deutlich. alles was du hier gerade geschrieben hast. demnächst wenn sie sch ist oder einfach so. und auch wie verletzt du bist wegen heute und damals. das ist das Wichtigste finde ich.

bitte kümmer dich jetzt gut um dich. versuch inneh klar zu machen dass es nicht gefährlich ist nur weil deine Mutter gerade so kacke war...
gastacht
Mag nochmal direkt antworten, habe gestern zwar hier gelesen, aber mir gings echt mies. Habs jetzt erst "richtig" lesen können.

Nun, ich denke irgendwann werden wir mal darüber reden können. Es ihr entgegen zu schleudern bringt mir aber glaube ich nichts und auch wenn es "Anteile" gibt, also ich eben auch wütend bin und auch mal was ihr entgegen schleudern will... letztendlich war das gestern angetriggert, da bringt es nicht nichts, etwas zu sagen, denke ich.

SH

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Mi Apr 01, 2020 10:12 pm

So, heute Thera.

über gestern gesprochen und geschaut wie ich das stoppen kann bevor es außer Kontrolle gerät.
Dann noch darüber geredet dass ich Angst habe vorm wieder arbeiten. Ich will den Mist nicht daheim anschleppen und bin unsicher was das "im Ganzkörperkondom" arbeiten betrifft. Die Auswirkungen werden nun spürbarer.
Bisher war ich ja gut verpackt in der "zu Hause Blase" in diesem Mikrokosmos, im Kuhdorf, wo alles weit weg scheint. Ja, die Nachbarn haben es, aber sie sind soweit fit und ich denke die Quarantäne wird bald enden. Es ist einfach alles weit weg, im Fernsehen...

Tja und dann bin ich in eine Art Baumarkt/KrimsKramsLaden. In dem Bundesland haben die ja noch geöffnet. Meine Mutter will ja nun auch nähen. Und das erschien mir irgendwie passend um wieder ins Gespräch zu kommen.

Boah, nei wieder gehe ich irgendwohin wenn ich das nicht muss. Mundschutz überall, nur ich noch keinen... weil eben die Post rumnervt… Handschuhe, Einlassbeschränkung, massives desinfizieren und die Polizei die kontrolliert ob man ausreichend Abstand hält...

DAS war weit jenseits der Blase in der ich hier daheim und bei den Großeltern war. Das letzte Mal so richtig einkaufen war ich Anfang März glaube ich. Sonst nur bei der Post, oder bei dem Eisladen, in Menschenleerer Fußgängerzone.

Menschenleere ist eine Sache, vermummte, die sich gegenseitig ausweichen, etwas ganz anderes. Das ist belastend....


Notfallmodus, bzw. in einer Abwandlung. Habe das probiert was die Thera sagte. Wie ich das machen kann....


Jetzt sitzt mir gestern aber doch noch im Nacken. Das war schlimm gestern :( Und es wirkt noch nach. Konnte bei der Thera (natürlich) nicht sagen was da mit dem Strom das Problem ist. Sie hat aber auch weder gefragt, noch sonst was. Irgendwie als wisse sie es ohnehin. Sehr senibel für meinen Kram ist sie ja schon immer.
Tat gut, es nicht sagen zu müssen, aber dennoch am Thema zu sein.

Meine Arm und Beinschmerzen sind noch da... aber ich habe keine Lücken und diese Grundangst, das ruhelose ist viel besser.

Konnte sogar wirklich mit Mama reden... erst über den Stoff und dann herumprobiert. Wir können beide nicht nähen... sehr lustig, wenn man MNS machen will...

Dann nochmal gesagt dass das gestern nicht gut war von ihr, aber auch entschuldigt, fürs einfach gehen.


Sie hat das nicht absichtlich gemacht, sie hat auch schlicht und ergreifend keine Ahnung in was für ein Wespennetzt (Strom) sie da gestochen hat.


Es bringt nichts ihr das entgegen zu schleudern. Mal ganz davon abgesehen, dass ich ja eben NICHT REDEN KANN. Irgendwann vielleicht mal. Sie will ja wissen was war, hatte sie letztes Jahr in der Klinik gesagt. Aber nicht in so einer Situation und vor allem nicht angetriggert.


Mich irrititiert, dass die Thera mich am Telefon gar nicht versteht, wenn es mir nicht gut geht. Hatte gestern bei ihr angerufen. Sie versteht mich dann nicht und ich mag nicht dass ich nicht alles weiß von solchen Stressmomenten (haha, "Moment", es war ein halber Tag :( ) ich weiß zwar grob was war, aber eben nicht alles... und dass die Thera da nachhakt ist zwar notwendig, aber ich mag es nicht.

SH

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Di Mär 31, 2020 11:04 pm

Die Wut war fast nur beim Schreiben da und auch nicht wirklich intensiv aber angst habe ich und ruhelos bin ich und miese schmerzen habe ich auch
nicht nur der Rückenkram, sondern Amre und Beine
sie tun weh und zucken
übel ist mir auch

mit Decke hinterm Sofa ging es vorhin

bin müde, komme aber nicht richtig runter, oder weg von dem schmerzgedankengefühlsdurcheinander

Re: Genau jetzt

von Laraaa » Di Mär 31, 2020 10:17 pm

Puh was für eine Scheiss Situation, das tut mir leid. Mehr als die anderen geschrieben haben fällt mir gerade nicht ein, aber ich verstehe dass du sauer bist.

Laraaa

Re: Genau jetzt

von LunaSue » Di Mär 31, 2020 9:26 pm

Bisher, das ist richtig schlecht gelaufen.

Ich hoffe, dass du inzwischen einen Puls von höchstens noch 80 hast. Nicht mehr 180.

Dass es zu viel war und eine Grenzüberschreitung dürfte deine Mutter verstanden haben.

Wenn du wieder klar sehen, ich meine damit "nicht mehr rot sehen" kannst schau dir die Situation nochmals an.
Was kannst du anders machen, damit du so etwas verhinderst?
Wie steht es mit deinen Grenzen, sind die so klar zu sehen gewesen?
Das ist deine Mutter und euer Umgang ist vertraut.
Sie hat sich erlaubt einige Schritte weiter zu gehen, als sie dürfte.
Sie hat vorausgesetzt, dass es dir reicht, wenn sie sagt: passiert nix.
Sie hat deine Signale nicht wahrgenommen bzw ignoriert.
Du warst "klein" und sie hält Mutter.

Das alles macht sie nicht zur Täterin. Aber sie hat sich sicher total vertrottelt verhalten.

Ob und wie du das ansprichst nochmal - hm.
Vielleicht tut sie es von sich aus.
So etwas finde ich persönlich echt schwer planbar.

Wenn du es ihr allerdings entgegen schleuderst, dann verlässt du die Ebene der Erwachsenen. Keine gute Idee.

Auf dich zukommen lassen und erspüren, wann Die Zeit dafür gut und du dafür reif bist?

Reiß mir nicht den Kopf ab...
Auch wenn aus deiner Sicht deine Signale mehr als deutlich waren heißt es noch lange nicht, dass deine Mutter die zwangsläufig versteht.

Was tust du, um dich von dem Szenario zu erholen?

Viele Grüße
Luna

Re: Genau jetzt

von Silberfee » Di Mär 31, 2020 4:52 pm

Boa, mein erster Gedanke war: sie weiß es . Und hat selbst einen Anteil, der es genießt, dir Angst zu machen.
Aber vielleicht ist es auch nicht so, es war halt das erste, was mir in den Kopf kam.

Wahrscheinlich ist es gut, dass du gegangen bist und ihr das nicht alles gesagt hast. Wer weiß, was das sonst noch nach sich gezogen hätte.
Aber ich finde es total gut, dass du gegangen bist und so deutlich zum Ausdruck gebracht hast "Das war zuviel!"

Wie wird es jetzt weiterzwischen euch? So, als wäre nichts gewesen oder willst du sie nochmal auf ihr fieses Verhalten ansprechen?

Was so ein Tens-Gerät angeht ( ich bin Physioth., kenne mich also ein bisschen aus :wink: ) : Wenn man es zu stark aufdreht, kann es sich schon sehr unangenehm anfühlen, aber es ist nicht richtig doll schmerzhaft oder gefährlich.
Trotzdem macht man damit keine Spielchen :evil: !!!

Re: Genau jetzt

von Gastacht » Di Mär 31, 2020 3:50 pm

ach mann so ein Dreck. das tut mir total leid.

bekomm auch eine stink Wut. und warum würde das nicht gut tun? einem Anteil der vor Wut zerfressen ist und die dumme Kuh sorry immer noch schützt würde das sicher gut tun.

weil es auch zeigt du bist erwachsen. das Schweigen ist vorbei.
find super dass du es zumindest angedeutet hast. aber dass sie dann immer noch so war... bis sorry aber sie hast so was von verdient dass du ihr das sagst.
sie ist nicht mehr jung und unfähig. sie sollte wenigstens jetzt für dich da sein.
also ich würd es ihr sagen und zwar klar und deutlich. alles was du hier gerade geschrieben hast. demnächst wenn sie sch ist oder einfach so. und auch wie verletzt du bist wegen heute und damals. das ist das Wichtigste finde ich.

bitte kümmer dich jetzt gut um dich. versuch inneh klar zu machen dass es nicht gefährlich ist nur weil deine Mutter gerade so kacke war...
gastacht

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Di Mär 31, 2020 3:19 pm

So, Leute die derbe Sprache nicht abkönnen tun sich jetzt gefälligst einen Gefallen und LESEN NICHT WEITER!


Irgendwann sage ich es ihr, irgendwann wenn ich mich nicht unter Kontrolle habe, wenn sie wieder irgendeinen scheiß macht, irgendwann schreie ich es ihr ins Gesicht.. dann bin ich nicht so still und lieb, leise und zurück haltend und schütze sie wie sonst was.... irgendwann bekommt sie was sie ja angeblich will.


Meine irgendwie bemühte, aber doch UNFÄHIGE Mutter.


Bin gerade heulend heim gefahren, heule immer noch.

Blöde Kuh, echt. Blöde unfähige, unsensible Kuh!

Ob ich zum Mittagessen komme? Ja.... ist ja ohnehin egal, war ja zehn Tage täglich da.... hatte nur mit Mundschutzträgern Kontakt und überhaupt.

Joa, Wäsche waschen und hoch und runter tragen, Holz rein holen... alles Dinge die sich nicht kann (KEIN VORWURF) machte ich. Das Essen war gut und nachdem Oma und Opa sich zum Mittagsschlaf ins Wohnzimmer verdrückt hatten, waren sie und ich allein.

Hatte ihr gestern von dem Tens Gerät erzählt, das ich bekommen soll. Sie hat eins, seit Jahren, hat es auch dabei gehabt. Sehr nett, wirklich ich fand das sehr nett. Denn neben der ganzen Angst gestern und dem beruhigen tat es dann tatsächlich gut.

Also ausgepackt... fest gestellt dass sie gar nicht mehr wirklich weiß wie es geht. Ich also Handbuch raus gekramt...fest eingestellte Programme und gleich Unsicherheit... weil ich nicht weiß was sie da mal eingestellt hat... hatte es am Knie damals und durch den Diabetes spürt sie doch weniger.... ich hatte Angst dass ich direkt zu hoch anfange mit dem Ding...

Also gelesen... während sie die Dinger an mir verkabelt hat.

Tja und das lesen dauerte ihr zu lang...

Komm ich drück einfach mal was.

Ich nein, das ist bestimmt zu stark eingestellt. Ich habe Angst dass es weh tut.

Sie irgendwie, wie aufgedreht, griff nach dem Bedienelement und meinte, komm stell dich nicht so an und lächelnd dann dass sie jetzt an macht.

Habs an mich gezogen und gesagt dass ich wirklich Angst vor Strom habe, das gestern auch erst schwierig war und ich jetzt nichts kaputt machen will.

Und sie, voll am lächeln und pervers lsutig eben... dass sie jetzt mal anmacht.


Meinte dann zu ihr, dass ich berechtigte Angst vor Strom habe. Ihr Lächeln war so mies... ich wurde wütend wie sau.

Meinte ich kann ihr ja gerne mal sagen warum ich Angst vor Strom habe.

Weniger lächeln, aber immer noch ein Gesichtausdruck der mich wahnsinnig macht... ja, mach mal.

Habe die Dinge vom hals gerissen gesagt dass sie ihren Scheiß behalten soll und bin gegangen.

Schuhe an, Jacke an...

Einfach so weg da... habe nicht mal Oma und Opa auf Wiedersehen gesagt, oder irgendwas....



Es würde ihr nicht gut tun und mir auch nicht, wenn ich ihr entgegen brüllen würde dass ihr scheiß Eheman damals, mich unten im keller zum Spass, oder zum abrichten, oder warum auch immer unter Strom gesetzt hat... und ich nicht selten oben von ihr noch Ärger bekommen habe, weil ich so spät wieder nach oben gekommen bin.... will sie das wirklich hören, will sie das wissen?!
Oder dass dieser Drecksack mich gefickt hat, wenn sie sonst wo war... dass ich zum Schluss im Schlafzimmer zuhause war, während sie einfach verschwunden war bei ihrem Freund... meinen Bruder mitgenommen hatte, mich aber nicht....

Will sie das wirklich hören?

Was verdammt noch mal ist so scheiß lustig daran mich unter Strom zu setzen und meiner Angst mit Lächeln und (schaden?)Freude zu begegnen, ja richtig angestachelt zu reagieren.

Muss ja unglaublich toll sein mir Angst zu machen und mir weh zu tun...


Am liebsten würde ich das scheiß Mittagessen wieder auskotzen... ihr alles entgegen kotzen was sie gemacht oder nicht gemacht hat.... außer noch einer und noch einer ortion geben, viel zu große noch dazu.... war da wenig mütterliches....


Ich fand es so nett dass sie das Gerät dabei hatte, weil das echt gut getan hat und jetzt habe ich nur wieder Angst und bin wütend und mir ist schlecht....


So ein elender Mist.


Was bitte, was verdammt noch mal ist so schön daran seinem Kind Angst zu machen....


Ich weiß nicht ob das Gerät wirklich weh tun kann... aber es ist Strom und auf den ersten Seiten waren Warnhinweise.... und überhaupt... das ist doch nicht lustig???? Selbst wenn man nicht weiß was mir passiert ist


OP geht nicht, KG geht auch nicht, Schwimmen, Sauna, Massage auch nicht... das Gerät wäre gegangen und jetzt das


Danke, echt

Re: Genau jetzt

von Laraaa » Di Mär 31, 2020 11:49 am

Hi SH,
Irgendwie empfinde ich das NICHT sagen auch als Schutz.
Ja genau, so würde ich es für mich auch formulieren.

Vermutlich ist es eine Mischung aus vielem, dem was die Thera meint und dem "Schutz durch nichts sagen" und dann noch das "kein Theater machen wollen".

Da fällt mir noch ein anderes Beispiel ein. Hatte mal einen männlichen Thera und da konnte ich nichts konkretes zum Mb sagen. Erstens weil ich mich extrem geschämt habe, aber zweitens auch weil im Innen die Überzeugung war, dass ich ihm mit der Erzählung wie es war eine Art Blaupause liefere, dass er das gleiche macht. Weil er dann weiß, welche Knöpfe er bei mir drücken muss. Obwohl da definitiv keinerlei Gefahr war.

Lieben Gruß
Laraaa

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Mo Mär 30, 2020 8:28 pm

Oh da sagst du was Laraa :( Den Gedanken, dass sie es gerade dann ausnutzen (könnten) meine ich.

Der war bei mir zwar so spontan nicht da in der Situation, aber er erschreckt, weil doch eben auch unter Ärzten sicherlich eine Anzahl kranker Schweine existiert.

Die Thera meint es ist vor allem die Scham und Angst vor dem "Es kommt raus" und das in Zusammenhang mit (angeblicher) Solidarität zum Täter. Also um ihn zu schützen.

Nun, ich denke dass da etwas dran ist, aber eben eher "innerlich" also dass das was altes ist... so wie ich noch immer direkt "Schmerzen" spüre wenn ich an Strom denke... also ein noch nicht gelöster Trigger.

Meiner Meinung nach ist da aber mehr. Nur ist das schwer zu erklären. Es grenzt aber ein wenig an das was du geschrieben hast.
Eben dass deutlich gemachte Grenzen auch, mehr oder weniger absichtlich, übergangen werden können.

Wie bei dem Notarzt damals. Da sagte ich dass ich Angst vor Nadeln habe, keinen Zugang will. Das Ergebnis war, dass er sagte das sei eine Standardprozedur, entweder ich halte still, oder die beiden anderen halten mich fest. ich meine, ähm... Hätte ich halt einfach direkt von Anfang an still gehalten... das schlimmste was ich dann jetzt erinnern würde, wäre Angst und ein kleiner Pieks.

Und ich finde so einen Grenzüberschritt schlimmer, als wenn etwas unangenehmes ohne das Wissen um die Grenze geschieht. Angefasst werden zum Beispiel.


Irgendwie empfinde ich das NICHT sagen auch als Schutz. Sonst wird ein Arzt vielleicht auch noch unsicher (neben dem genervt sein), befürchtet falsch verdächtigt zu werden, oder sowas....?


Ja, dieses nicht allein gewesen sein. Tut mir leid dass du das auch kennst :(

SH

Re: Genau jetzt

von Laraaa » Mo Mär 30, 2020 8:17 pm

Hi SH,

auch wenn inzwischen viel anderes im Thread steht, mag ich dir folgendes sagen: Es liest sich schön und es freut mich einfach total, dass du so einen Bezug nach innen entwickelst. Dass du beim Arzt-Termin nach Innen erklären und trösten konntest.

Nachdem du dich (in meiner Wahrnehmung) so viele Jahre so strikt gegen alles "weiche/fürsorgliche/selbstliebevolles" gewehrt und gewettert hat, finde ich das einfach eine beeindruckende und tolle Entwicklung.

Wegen dem Arzt: Kann das auch Schutz sein, dass du "dich" nicht "ankündigst" als Mb-Opfer? Ich mache sowas auch nicht, nochmal bei Frauenarztwechseln habe ich das vorher thematisiert. Weil es mir glaube ich mehr Angst macht wenn die das wissen, weil ich denke genau DANN nutzen sie es aus. Dann wissen die (Ärzte), dass man mit mir alles machen kann. Wenn ich vorher nix sage finde ich es weniger gefährlich. Ist natürlich nicht rational/im Heute gedacht, aber das spüren manche Anteile so..

Im Übrigen lese und schreibe ich dir gerne so wie du bist - das ist nicht immer nett und ansehnlich, aber authentisch.

Das mit dem "Allein sein" ist hier auch gerade Thema. Kann es zur Zeit auch nicht fassen, was da alles passiert ist, und kein Schwein kümmert sich. Deshalb ist es nun so wie es ist - wir müssen uns selbst kümmern. Um die verletzten kleinen im Innen und das, was unsere Eltern oder andere Personen hätten tun sollen selbst nachbessern.

Wünsche dir eine gute nächste Therastunde und dass du dich dort weiterhin so öffnen kannst.

Lieben Gruß
Laraaa

Re: Genau jetzt

von Gastacht » Mo Mär 30, 2020 7:57 pm

hi sh
das freut mich echt und eis klingt mega. bin neidisch :lol:

mmh ich finde die Vergleiche schwierig. Ex thera sagte mal das sei zu komplex. BSP jemand erlebt organisiertes Eltern reich hat Freunde und hat die Resilienz woher auch immer sich mit 15 ne thera zu suchen. nummer b erlebt "nur" Inzest ist arm und hat keine Freunde keine Fähigkeit thera zu suchen. wer hats denn nun schlimmer? keine Ahnung! also was ich sagen will guck auf deine Geschichte und versuch da Mitgefühl zu entwickeln.

einem MB Kind sagt man ja auch nicht die Patientin vor dir wurde schlimmer mb. ich finde du hast lange schwersten sadistischen mb erlebt und deine Mutter hat nichts gecheckt... das ist schon sehr schlimm. schlimmer geht immer selbst bei Frau kampusch oder sonst wem... führt zu nix.
möpp erzähl ich gerade auch mir selbst aber naja 8)

jedenfalls find ich es prima mit dem kümmern.
zu dem Rest demnächst mal ne pn.
gastacht
ps hast du dich eigentlich mal so richtig mit deiner Mutter besprochen? hast du ihr gesagt was vor ihrem Badewannen motzen war?

Nach oben