tabuthema suizid

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: tabuthema suizid

Re: tabuthema suizid

von lindsey » Sa Dez 07, 2019 12:39 pm

Hey ihr lieben,

Um Mal wieder hier einen Austausch und nicht nur das Mitteilen von Suizidgedanken zu betreiben starte ich Mal.

Ich hab sehr lange gebraucht, bis ich überhaupt darüber geredet habe. Ich dachte ehrlich gesagt einen Grossteil meines Lebens, dass ich falsch wäre, solche Gedanken zu haben. Und ich dachte, dass ich die einzige wäre!

Angefangen hat das ganze ca. Mit 9 Jahren in regelmäßig wiederkehrenden Episoden. (Missbraucht wurde ich so ca. mit 4) Hab das immer mit mir selbst aus gemacht. Ich wollte so gerne Leben.... niemand wusste es.... Ganz alleine....

Wirklich verändert hat sich im Leben erst was, nachdem ich mir ne "Deadline" gesetzt hatte. Ein Jahr kämpfen und wenn sich wieder nichts ändert, dann wollte ich aufgeben. ich war davon zu 100% überzeugt. Und das ist nun 3 Jahre her.

Naja und heute kommen die Episoden immer Mal wieder. Aber ich spüre es manchmal früher, wenn meine Stabilität auf der Kippe steht. Wenn es mir entgleitet helfen 5 mg Diazepam. Dann ist der Spuk vorbei. Keine Lösung aber man kann durchatmen. Ich hab jetzt auch EFT klopfen gelernt. Auch das hilft etwas. Sport oder frische Luft sind auch gut. Den Film irgendwie durchbrechen und raus aus der Abwärtsspirale!!!

Wie geht es euch? Was macht ihr damit es euch besser geht?

Re: tabuthema suizid

von LunaSue » Fr Dez 06, 2019 10:34 pm

Hm,

Ich denke, dass der "Wie-geht-es-euch" Thread in diesem Unterforum sich auch eignet, um auszuweichen und diesen Thtead zu entlasten.
Einen weiteren zu eröffnen finde ich nicht notwendig.

Viele Grüße
Luna

Re: tabuthema suizid

von Gastacht » Do Dez 05, 2019 10:13 pm

Vielleicht könnte es einen zweiten tread zum Thema geben wo es Austausch gibt. Oder doch wieder mehr hier???

Ich schreibe manchmal auch nur einen Satz aber es wäre interessant zu Überlegen wieso das immer mehr so wird. Dieses kryptische um sich kreisen ohne eine Frage oder einen spürbaren Wunsch nach Austausch.
Dieses in Forum doch allein bleiben. Wollen, müssen?
Klingt das dann irgendwie schlimmer oder gibt es keine Idee mehr davon hier Hilfe zu bekommen? Wieso ist das so? Hat jemand Ideen?

Ich finde das auch echt schade.
Ja es ist wichtig auch mal schreiben zu können heute sind die Gedanken stark aber der tread kann auch dazu dienen sich exzessiv in Gedanken rein zudrehen und dann wird es ein trigger Forum und keine Selbsthilfe Forum mehr.
Und eben auch irgendwann nicht mehr akzeptabel für die die lesen. Weil ich les hier um zuvhelfen aber wenn keine Hilfe gewünscht bzw erhofft wird und ich zu sehe wie Leute hier teils täglich von baldigen Suizid schreiben...wirds schwierig finde ich und das find ich auch schwer nachzuvollziehen dass das dann hilft für diejenige.
Ich hab mich gar nicht mehr getraut hier zu fragen was los ist was der Person helfen könnte etc.
Vielleicht sollte ich das einfach wieder mehr tun. Ist ja nicht verboten oder?
Gastacht

Re: tabuthema suizid

von LunaSue » Do Dez 05, 2019 9:51 pm

Hallo Zusammen,

ich finde es gut, dass der Versuch gestartet wird hier wieder zu einem Austausch-Thread zurück zu kommen.
Leider kommt es nicht so selten vor, dass "große Threads" irgendwann vom eigentlichen Thema abschweifen.

Es gibt den "Spiele-Bereich", der dafür entstanden ist Austausch-Threads von "Geplänkel" frei zu halten.
Mir ist bewusst, dass Ein-Wort-Beiträge in diesem Thread kein Geplänkel sind.
Aber ich möchte darauf hinweisen, dass im Spielebereich auch die Möglichkeit geboten wird
und auch viel genutzt wurde Sprachlosigkeit in einem Musik-Video Ausdruck zu verleiehen.
Oder auch die Zahlen-Threads und sonstige eine Ablenkung bieten können.

Das kann euch entlasten, ohne dass dieser Thread gesprengt wird.
Vielleicht ist das manchen gar nicht bewusst gewesen, dass in dem anderen Unterforum
diese Möglichkeiten ganz bewusst geschaffen wurden.

Viele Grüße
LunaSue

Re: tabuthema suizid

von lindsey » Do Dez 05, 2019 9:06 pm

Glück gehabt - meine Hausärztin war so nett und hat mir heute ne neue Packung Diazepam verschrieben! Puuuuhhhh bin ich erleichtert. Notfallmedis im Haus zu haben gibt mir Sicherheit!

Re: tabuthema suizid

von lindsey » Mi Dez 04, 2019 9:51 pm

Toll dass du fragst, aber es ist natürlich dein Thread!

Manchmal, wenn alles ziemlich dunkel ist, dann ist es hilfreich das Mal irgendwie zum Ausdruck zu bringen!
Und sicher hat nicht immer alles eine inhaltliche Tiefe, was aber wohl auch mit den Suizidgedanken zusammen hängt... aber es ist ein Raum wo man auch Mal der Sinnlosigkeit oder Verzweiflung einen Platz geben kann!

Re: tabuthema suizid

von Gast » Mi Dez 04, 2019 8:46 pm

Wir schreiben hier oft als gast und es ist eben nur ein Ausdruck. Wir könnten verstehen(?) wenn du
ihn löschst. Uns würde....*glaub*...keine Worte....das wäre sehr
schwer für uns wenn der thread (ebenfalls ....so wie auch der und-thread) geht.
Wir sind eher diejenigen die in diesem thread nicht kunstruktiv unterwegs sind.

Wir hoffen das der post raus geht.

Re: tabuthema suizid

von ~SteinHart~ » Mi Dez 04, 2019 8:37 pm

Es ist "dein" Thread und ich finde du musst da nicht fragen. Es ist aber nett dass du es tust.

Der Thread ist leider dem allgemeinen Trend der kryptischen und objektiv relativ inhaltslosen Posts zum Opfer gefallen.
Ja, hinter den wenigen Worten steckt viel und es ist auch eine Art des Ausdrucks. Habe es auch selbst schon genutzt.

"Besser" finde und fände ich aber einen wirklichen Austausch und allgemeinverständlichen Inhalt wie ursprünglich in dem diesem Thread zu lesen ist.

SH

Re: tabuthema suizid

von chaoskopf » Mi Dez 04, 2019 8:19 pm

hallo leute. ich bin die threaderstellerin.
und ich habe sorgen, weilder thread eine sehr einschlägige richtung angenommen hat, wofür er eigentlich nicht gedacht war. aber es ist ok, solange ihr euch hier nicht gegenseitig runterzieht. ich habe überlegt, ob ich den thread löschen lassen soll. aber mir (anfangs hab ich mit dem gastnick 'gästefrau' geschrieben) hat der thread sehr geholfen. und ich denke, es stehen da auch brauchbare tipps drin (anfangs war das ein wirklich guter austausch hier, der mir sehr gut getan hat). ich hab mich vom forum inzwischen entfernt. und es ist sicher allen hier egal.aber ich will wissen, ob eurer meinung nach der thread so stehen bleiben soll. und ich bitte euch umeine faire, gewaltfreie diskussion.

Re: tabuthema suizid

von Gast » Mi Dez 04, 2019 4:20 pm

Zu Sinnlos

Re: tabuthema suizid

von Gast » So Dez 01, 2019 10:23 pm

Es formt sich was geformt werden muß.
Es fügt sich was zusammengefügt werden muß.
Es sortiert sich.
Fortschritt.

Re: tabuthema suizid

von Gast » So Dez 01, 2019 9:12 pm

Mehr Tage = nicht vorstellbar.
Morgen = nicht vorstellbar.

Re: tabuthema suizid

von Silberfee » So Dez 01, 2019 6:15 pm

Wieso glauben wir immer noch, dass uns jemand "retten" kann?! Wir können es nur selbst und schaffen es nicht. Punkt.
Wir geben uns noch ein halbes Jahr.

Re: tabuthema suizid

von Gast » So Dez 01, 2019 4:11 pm

ja

Re: tabuthema suizid

von Gast » Di Nov 26, 2019 9:23 pm

Hm..

Nach oben