Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Imagica » So Nov 10, 2019 8:52 pm

Liebe Gastacht,

ich denke, Fonds geht erst wenn ich in DE wohne. So wie ich die Regeln da verstehe, müßte man aber schon in DE wohnen eh man da was beantragen kann. Wenn ich da endlich wieder wohne und soweit alles gut läuft und geregelt ist (wird sicher auch noch eine Menge Gerenne und Kämpfe geben), dann will ich das aber auch beantragen. Obwohl mir in DE ja erstmal Therapie durch die Kasse zusteht, aber da so ein Fondsantrag ja sehr sehr lange dauert, dachte ich mir, ich beantrags lieber sobald ich mich dann in der Lage dazu fühle.
Thera hab ich momentan jede Woche, also das ist eigentlich ok so. Mehr könnte ich auch nicht, weil es incl. Hin und Rückweg jedesmal 5 Stunden dauert und das ist echt schon heftig. Im Moment bin ich jedesmal froh wenn ich mal nicht irgendwo hin muß und meine Hüfte und Rücken einfach mal ein bißchen Pause machen können. Deswegen fallen auch so Sachen wie Vereine aus, das würde noch mehr bedeuten wo ich irgendwie hinkommen müßte und wieder mehr Schritte gehen müßte und jeder Schritt ist eine Qual. Also ist jeder Schritt den ich nicht gehen muß, im Moment echt eine Erlösung für mich.

Mein Sohn hätte nicht alleine oder mit nem Freund zum Konzert gehen können. Weil hierzulande ist Konzert unter 18 tatsächlich ausschließlich NUR in Begleitung eines Elternteils möglich. Ohne mich hätte es kein Konzert gegeben für ihn. Und ich unternehme schon seit Jahren so gut wie garnichts mehr mit ihm, weil es alles mit meiner viel jüngeren Tochter dann schwierig bis unmöglich ist. Wenigstens ab und zu will ich ihm aber doch mal was gönnen. Klar..das war extrem triggernd und vielleicht hätte ich echt eine andere Band auswählen sollen zu der ich mit ihm gehe, aber als ich die Tickets gekauft und das geplant habe, war ich auch der Meinung, das ich das schon schaffen würde. Nunja, ich habs zwar auch geschafft, aber nicht unbedingt gut. Ich hab mich eindeutig überschätzt.
Ansonsten wird er in der Tat immer selbstständiger, klar es könnte noch mehr sein, aber es wird. Es gibt schon viel mehr was er nun ohne mich hinkriegt, als noch vor einem halben Jahr. Bei der Schule fand ich aber, daß es doch deutlich auch meine Aufgabe ist, ihn zu unterstützen, denn der Brief den ich falsch verstanden habe, war an mich adressiert, nicht an ihn. Und da ich ihn falsch verstanden habe, muß ich das auch klarstellen, daß er da ja echt nichts für kann. Zum Gespräch was nun bald kommt, war er offiziell garnicht eingeladen. Da hat er selbst gesagt, daß er aber auf jeden Fall mitwill, schließlich geht es um ihn und er findet, ich habe toll geschrieben, aber mündlich ist er eindeutig besser als ich und da will er jetzt mal selber seine Meinung sagen. Find ich ne sehr gute Arbeitsteilung! Also doch, ich finde, er macht schon gute Fortschritte.

Aber meine Kinder alleine lassen.. puuuh.. die verstehen sich nicht sonderlich gut. Das gibt immer nur Zoff und was für welchen. Wenns sein muß, ja dann mache ich das, aber wenns sich vermeiden läßt, dann vermeide ich es doch lieber.

Tja und ansonsten.. ich hätte letztens eine Verabredung zum Kaffee, das wäre auch gut gewesen zum Bekanntschaft intensivieren. Leider kam was dazwischen und so wurde mal wieder nix draus. Nun hoffe ich, daß es eine neue Verabredung gibt, sobald sich der Streß bei ihr etwas gelegt hat. Also ich versuchs schon.. nur hab ich dann auch oft einfach Pech.
Und real bin ich wirklich extrem schüchtern. Im Internet geht das alles ohne Probleme, aber da muß ich ja auch keinen angucken und keiner sieht mich. Eigentlich lerne ich praktisch nur Menschen über Internet kennen und treffe sie dann irgendwann auch real. Manchmal versteht man sich, manchmal auch nicht. Aber anders hab ich schon seit Jahren niemanden mehr kennengelernt.

Es ging gestern abend. Er ist sehr schnell eingeschlafen nachdem er nach Hause kam, insofern wars ok. Wutanfälle gabs noch immer nicht. Ich warte immernoch drauf.. Im Moment gibts eher so verzweifelte Versuche, den Kindern irgendwie besonders tolle Dinge zu kaufen oder so. Ich glaub, das ist das schlechte Gewissen. Ich muß nur aufpassen daß ich jetzt kein schlechtes Gewissen kriege deswegen.

Liebe Grüße,
Imagica

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von gastacht » So Nov 10, 2019 11:09 am

hallo liebe imagica
wie geht es dir? wie war der abend? wie war dein mann drauf?

puuh echt, ich finde auch langsam wird es wirklich wirklich zu viel. erst das mit der begründeteten angst im rollstuhl zu landen, dann die rippe und jetzt noch dein mann... :cry:
also ich hab zwar kein auto, würde aber auch gerne etwas tun. bitte scheu dich nicht eine pn zu schreiben falls ich irgendwas tun kann. ich sitte deine tochter oder oder...

wie oft hast du gerade thera? und kannst du da gerade nicht mher stunden machen und ihr das später zahlen? hast du mal was für den fonds eingereicht?
ich finde du brauchst gerade mehr unterstützung.
und noch etwas. JA dein sohn ist auch krank. aber ich finde du hast schon so so viel für ihn getan und dich geopfert. ich finde ähnlich wie deine tochter er muss lernen selbsständiger zu werden bzw. wenn er das nicht kann eben daran zu arbeiten zb auch in einer therapie. ich weiß nicht ob er das macht aber dann immer alles auf die krankheit zu schidben und mama macht es schon, das geht so nicht und tut IHM auch nicht gut.
also wenn er zum konzert gehen will, dann soll er sich das nächste mal einen freund organisieren mit dem er hin kann etc etc. und wenn er keine freunde hat muss er eben dran arbeiten welche zu finden. das machst DU ja auch ununterbrochen: an dir arbeiten.

und hier wirkst du gar nicht so schüchtern. :wink: aber klar im rl ist man oft anders.
wieso kannst du nirgendwo hingehen? einmal die woche zb könnte dein sohn auf deine tochter aufpassen und du suchst dir eine gruppe oder einen verein zb stricken, malen etc..

ich finde wirklich du musst noch mehr sagen: ICH BIN DRAN. und deine kids - beide - müssen mehr rücksicht nehmen. erst kommen sie und dann lange lange nichts und dann irgendwann du.denk ich manchmal. aber wenn das so weiter geht, gehst du echt bald kaputt und dann leiden die kids auch. also bitte jeden tag 3h für dich. mindestens. und zwar NUR für dich. erklär ihnen dass du krank bist etc...und frag die thera nach mehr stunden. gibt es noch weitere anlaufstellen? ich vermute nein. :evil: aber vielleicht fällt dir was ein...
puh ich zähle die tage bis nächsten sommer für dich. wirklich.

gastacht

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Imagica » Sa Nov 09, 2019 8:30 pm

Danke Euch!

Also ich hab das Konzert überstanden und mein Mann hat auch nicht all zu viel gewütet. Erstaunlicherweise. Er hat zwar trotzdem wegen Handy und PC einiges rumgemeckert und mich damit, als ich total spät und total k.o. vom Konzert zurückkam, noch lang vom Schlafen abgehalten, aber es ließ sich ganz gut aushalten.

Naja, Helferkreis wär toll, aber wie findet man Freunde wenn man eh nie irgendwo hingehen kann? Und wenn man auch noch sowieso total schüchtern und zurückhaltend ist und eigentlich sogar Angst vor Menschen hat. Würde ich ja gern, aber alles nicht so einfach. Ich versuchs aber..

Puh.. Konzert. Also mein Sohn war begeistert, hat aber nach ner Weile angefangen zu jammern, weil man dafür so viel stehen muß. Ich hab auf einem Platz an der Wand bestanden, so daß wir uns anlehnen konnten und zeitweise auch einfach auf den Boden setzen. Ich hatte meine kleine Igelkugel dabei und weil die aus Metall ist und ich dachte die wird mir evtl. abgenommen, hatte ich mir eine Kette umgehängt mit nem Drachen. Die Flügel sind auch recht spitz und ich dachte, das hat im Notfall vielleicht dieselbe Wirkung wie meine Igelkugel. Aber ich konnte meine Kugel behalten und die hatte ich auch die meiste Zeit in der Hand. Zeitweise bin ich trotzdem total weggetreten und hab mich immer nach einer Weile von außen gesehen, wie ich da stocksteif stehe und aufgehört habe zu atmen. Es gab auch ne Menge Flashbacks.. also nun verstehe ich besser, wo mein Problem mit Kirche liegt. Ich dachte, weil mein Vater mich in der Badewanne getauft und danach mb hat. Oder weil die anderen mich sozusagen "entweiht" haben (will das jetzt nicht so ausführen). Aber das wars nicht, da war mehr. Viel mehr. Brrr, mir läufts schon wieder kalt den Rücken runter. Ich hab jetzt nicht den Nerv mich damit auch noch zu befassen, ist mir im Moment echt zu viel. Muß erstmal weggeschoben werden, eingeschlossen, ab in den Tresor und zu!

Sollte mich mit meinen Gefühlen wegen der Rippe befassen, aber.. nein, jetzt fühl ich mich zu unsicher. Schließlich könnte er jederzeit doch noch heftig ausrasten. Im Moment scheint er auf Sauftour zu sein.. könnte also locker heut abend schon soweit sein. Keine Zeit für sowas.. weiter funktionieren. *seufz*

Liebe Grüße,
Imagica

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von aoi » Sa Nov 09, 2019 7:09 pm

Hallo liebe Imagica,

oje, bei dir ist ja gerade sehr viel los. Das ist echt zuviel auf einmal.

Du schreibst, durch den letzten Flashback bzw. die Rippe ist es nun realer geworden. Was meinst du genau damit? Hattest du es oder konntest du es bis dahin eher wegschieben? Das hat natürlich den Vorteil, dass du in der jetzigen Situation mehr kämpfen könntest, aber auf Weitsicht betrachtet, ist es wichtig, dass du akzeptierst, dass der ganze Sch... passiert ist. Denke ich zumindest.... aber ich bin ja kein Psychologe.

Natürlich wird das Gefühl dadurch realer und schwerer. Was mir dann echt geholfen hat, ist die Aussage eines anderen Opfers

"Quatsch, die Gefühle sind nicht stärker. Sie waren nur verschüttet, aber schon immer genauso da. Du spürst sie jetzt allerdings stärker und das macht es erstmal schlimmer. Aber, wenn das akzeptiert ist, kannst du es umso besser integrieren, denn du realisierst die Auswirkungen noch mehr und was du trotzdem oder gerade deswegen alles schonn geschafft hast".

Also genau, wie du selbst schreibst; erst wenn es etwas besser ist, kann dein Kampfgeist zurück. Das ist normal.

Dass dein Vater dies alles geplant haben könnte, ist für mich sehr leider auch vorstellbar :oops: :evil: Das macht mich sooo wütend! Und ich glaube dir, wenn du sagst, dass er hochintelligent war. Umso schwerer konntest du es damals durchschauen.

OH MANN! Das Konzert. Wie hast du es überstanden? Ich hoffe, es hat dich nicht zu sehr getriggert und dass du einigermaßen stehen konntest. Hat es denn wenigstens deinem Sohn gefallen, so dass sich der ganze Aufwand gelohnt hat?

Was ihr zur Arbeit der Polizei schreibt, sehe ich anders. Ich sehe es so, dass sie bisher einen guten Job gemacht haben. Sie scheinen im Vorfeld alles genau geprüft zu haben und sich dafür Zeit genommen. Hätten sie es nicht getan, wäre es viel wahrscheinlicher, dass er mit nichts zu rechnen hätte. Ob das nun der Fall sein wird und die Beweislage ausreicht, weiß ich natürlich nicht. Blöd, dass weitere Dinge auf der Externen waren. Aber ich finde es gut, dass sie es mitgenommen haben. Ich finde es auch logisch, dass sie nicht deinen PC und Handy einkassiert haben. Dazu haben sie rechtlich keine Gewalt. Das ist ein Schutz für alle Bürger des Staates und das ist prinzipiell gut. Dass das aber in Einzelfällen negativ im Endeffekt sein kann, ist mir klar und es ist auch der Polizei klar. Da sind ihnen aber die Hänge gebunden.

Alles andere, was SH schreibt, kann ich nur total unterstützen. PASS AUF DICH AUF! HAB DEIN HANDY GRIFFBEREIT UND VERGRÖßERE DEINEN KREIS. Ich hoffe nicht, dass du ihn brauchst, aber ich würde dich auch bitten dies zu tun, auch wenn es schwer fällt, damit du im Notfall schnell agieren kannst und raus bist. Auch, dass du im Notfall nach Deutschland fährst, auch wenn dein Plan ein anderer, finde ich wichtig im Hinterkopf zu behalten! Das könnte verdammt wichtig sein.

Gut, dass dein Noch-Mann sagt, dass es von Pro-Familia kommt. Das scheint er nicht zu durchschauen. Und das ist gut so! Aber ich wäre trotzdem sehr vorsichtig und würde ihm weiterhin gar nichs glauben. Pass einfach auf. Ich denke leider, dass du sicher sein kannst, dass sich sein Verhalten wieder schalgartig drehen kann.

Geh bloß nicht mit ihm zum Psychologen. Alles, was er macht, ist NICHT dein Aufgabenbereich.

LG Aoí

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Käferchen » Sa Nov 09, 2019 6:07 pm

Liebe Imagica,
wie geht es dir heute? Können wir etwas für dich tun?

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von ~SteinHart~ » Fr Nov 08, 2019 2:49 pm

Blöder Arsch, echt. Ich hoffe die finden etwas das ihm das Genick bricht. Leider sagt mir mein Verstand, dass wäre das was du berichtet hattest bei der Polizei, ausreichend... nun, es wäre anders gelaufen. Kleiner Fisch, unwichtig. Da wird nicht viel passieren, ist meine Befürchtung.
Für dich ist das nicht gut.

Auf seine Lügen kannst du verzichten. Ich denke da stimmt nahezu nichts.

Auch wenn es wohl mega Stress hervorrufen wird. Vielleicht ist es möglich ihm GARNICHT zu helfen. KEIN PC, KEIN GELD, kein nichts. Gar nichts.

Ihr seid getrennt und er ist ganz für sich allein verantwortlich.


Gibt es irgendetwas das an Hilfe konkret möglich ist? Vor Ort, meine ich.

Evtl. den Sohn zu einem Freund in Rücksprache und du mit Tochter ins Frauenhaus (weil die ihn ja nicht wollen, die Deppen)

Oder gemeinsam zu irgendjemand?

SH

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Imagica » Fr Nov 08, 2019 2:26 pm

Danke, liebe SH!
Deine Zeilen zu lesen, hat mir tatsächlich schon geholfen. Immer wenn ich dachte, ich krieg das nicht hin, ich halt das nicht aus, hab ichs nochmal gelesen und jedesmal ging es mir danach wieder ein Stück besser.

Danke auch Dir, Käferchen!

Also inzwischen war er kurz hier. Handy und PC sind nun für ca. 3-4 Monate weg. Sie hätten wohl viel zu tun, daher ginge das nicht eher. Meine uralten Festplatten haben sie offensichtlich auch mitgenommen. Meine Schränke die bei ihm noch stehen, durchwühlt. Naja, die waren uralt, nix wichtiges drauf. Allerdings waren da noch Sachen drauf die mein Ex aus dem Internet runtergeladen hatte.. das ist ja nun nicht sooo ganz ok. Hoffentlich kriege ich jetzt keinen Ärger.

Er sagt, er würd mir keinen Vorwurf machen, es war ja Pro Familia und ich wurde ja nur verhört. Und er wär ja selbst Schuld, daß ich die Links gesehen hätte. Er hätte das ja auch nur aus Neugier mal angeguckt, mehr nicht. Aha.. früher hat er gesagt, das wäre von ganz allein alles aufgeploppt beim Filme streamen. Könne er garnix für. Interessant! Neugier also. Aber unserer Tochter würde er niemals was tun, also da könne ich ihm voll und ganz vertrauen! Da bräuchte ich mir wirklich keine Sorgen zu machen.
Das sagt er im selben Atemzug indem er mir die anderen Lügen aufgetischt hat von wegen Neugier. Ich wär schön blöd wenn ich da vertrauen würde!

Nun will er den PC meiner Tochter geliehen haben und ein neues Handy kaufen. Er müsse ja erreichbar sein. Bei seiner Arbeit darf das natürlich niemand mitkriegen und überhaupt, er würde überall behaupten, Handy wär kaputt und PC wär auch plötzlich kaputt gegangen. Das soll ich sogar der sagen, wo meine Tochter heut abend schläft, daß sie ihn nicht anrufen kann, falls meine Tochter ein Problem hat. Sie hätte ihn eh nicht angerufen sondern mich, aber das weiß er ja nicht. Ich werde sie natürlich nicht anlügen! Ich lüge grundsätzlich nicht.

Handy hab ich natürlich immer dabei und greifbar in meinem Schreibtisch sogar etwas womit ich mich im Notfall wehren könnte. Ich soll ihm jetzt helfen, damit er keinen Alkoholrückfall hätte. Und zum Psychologen will er auch mal wieder gehen, hätte sein Anwalt ihm empfohlen. Jajaja.. ich glaub das alles noch nicht. Aber bisher halte ich es noch aus. Nur mein Kopf und Nacken halten es nicht aus, Streß und ausgefallene Massage tun mir garnicht gut.

Es gab heut schon einen Zusammenbruch, wo alle Innies durcheinander geredet und geweint haben, aber wir haben es geklärt. Für uns ist es zu spät, die Schäden sind da und einige kann man nie wieder reparieren, aber andere Kinder können noch gerettet werden. Wenn schon nicht für uns selbst kämpfen, dann wenigstens für andere. Solche Menschen die sowas angucken müssen bestraft und verfolgt werden, damit sie keine Chance mehr haben es anzusehen. Und wenns keiner mehr ansieht, wirds auch hoffentlich weniger produziert.

Liebe Grüße,
Imagica

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Käferchen » Fr Nov 08, 2019 12:11 pm

OmG, das nun auch noch dazu... Mir fehlen die Worte. Ich kann mich Steinhart nur anschließen. Behalte dein Handy bei dir mit Polizei auf Kurzwahltaste.
Wir sind hier. Wenn du anrufen magst, Nachricht an mich...

Viel mehr fällt mir gerade nicht ein. Ich fühle mit dir!

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von ~SteinHart~ » Fr Nov 08, 2019 10:04 am

Wollte, musste eine Weile ein wenig weniger hier sein.. oder konnte nicht, wer weiß. Ist auch egal.

Habe das gerade gelesen und mag nur kurz schreiben dass ich soweit als nur möglich da bin. Klar, ist nicht viel, weil mehr als lesen und antworten nicht möglich ist. Wenigsten aber eben das.

Unabhängig davon dass ich es auch unmöglich finde, wie reagiert wurde. Ich gehe mal davon aus dass es zwar sowas wie Ermittlung gab, aber für dich erkennbar ist eben mal eben ein halbes Jahr lang nichts passiert... und ich meine mich zu erinnern dass man dich doch irgendwie schützen wollte? Bescheid sagen, oder so???

Nun, und jetzt holen sie ihn und lediglich SEINEN PC und Handy, nur um ihn dann wieder zurrück zu dir zu bringen :(

Klar, für dich und deinen Sohn ist es gut, dass sie euren Kram nicht angerührt haben. Aber jeder Pädokriminelle der das jetzt liest denkt, sich wohl "super, mache ich meinen Scheiß" halt am PC vom Partner/Kind...

Da soll nochmal jemand sagen eine Anzeige würde etwas bringen. Wobei, mal sehen was noch kommt....

Ich glaube an den kleinen sind sie kaum interessiert... die ermitteln lieber jahrelang und nutzen dafür wahrscheinlich auch die PC der kleinen Fische wie deinem Mann um dann medienwirksam irgendwann in ferner Zukunft einen Ring hochgehen zu lassen.


Das alles hilft dir gerade wenig und auch was ich jetzt schreibe wohl leider nicht. Aber du solltest, meiner Meinung nach wirklich (dringend) einen Helferkreis aufbauen. Ganz egal wie unangenehm und schwierig das ist.
Noch verlässt du dich sehr auf deine Mann, noch ist er der einzige andere der sich um die Tochter kümmert, wenn du Termine hast.
Das geht so nicht, finde ich. Die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt ist schwierig und gerade deshalb brauchst du meiner Meinung nach Privatpersonen, Freunde, oder zumindest irgendeine vertrauenswürdige Person im näheren Umfeld, die einspringen kann wenn mit dir etwas ist.



Jetzt akut, halte bitte das Handy griffbereit und rufe direkt die Polizei an, sobald irgendetwas von ihm kommt. Am besten jetzt schon und sage dass du Angst hast (ich denke mal dem ist so)

Unabhängig davon dass ich mir gerade wirklich Sorgen mache, ist das vielleicht DIE GELEGENHEIT ihn wirklich los zu werden. Weg von dir und den Kindern.
Ein Richter wird dich mit deiner Tochter evtl. auch eher nach D lassen, wenn die Alternative wäre bei einem gewalttätigen Pädo zu bleiben...

Du hast bereits eine Menge Pläne und es war ja auch schon sehr brenzlig. Ich weiß auch dass das alles nicht leicht ist und dein Sohn sich da auch ziemlich querstellt. ABER wenn sich die Gelegenheit bietet, dann WEG DA.

Therapeuten gibt es hier auch und ärztliche Behandlung auch, es gibt Schulen und Betreuungsmöglichkeiten. Es wird sich Wohnraum finden und Hausrat und eben alles andere....


Wenn du Hilfe brauchst, dann sage das. Mal im Ernst, drei Personen passen in mein Auto ;)


Kopf hoch, du schaffst das klingt blöd, aber viel mehr geht gerade nicht.


Lieben Gruß und ganz viel Mut von
SH

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Imagica » Fr Nov 08, 2019 8:56 am

Reicht noch nicht, noch nicht genug Streß. Nein, muß noch was draufkommen. Es geht los.

Um 7 klingelte es. Ich hab erstmal dumm da gestanden und absolut garnix kapiert. Hat sicher zwei Minuten gedauert bis ich verstanden habe, was die beiden Menschen da wollten. Polizei.. sie wollten zu meinem Mann. Echt jetzt... ein halbes Jahr passiert garnix und jetzt.. heute?

Letzten Endes haben sie ihn zum Verhör und seinen PC und sein Handy mitgenommen. Unsere PCs und Handys haben sie nicht angeguckt. Gegen Mittag wollen sie ihn zurückbringen, nach hier. Kurz drauf muß er dann arbeiten. In der Zwischenzeit werd ich mir massenhaft anhören können. Meine dringend nötige Krankengymnastik muß ich nun absagen, weil er meine Tochter dafür hätte aus der Schule holen müssen. Wir wären dann genau gleichzeitig hier angekommen. Wenn ich sie selbst holen muß, gehts aber nicht. Rasende Kopfschmerzen weil HWS und BWS extrem verspannt.. und so zum Konzert. Ich hätte die wirklich dringend gebraucht. Tja nun gehts nicht.

Positiv ist, daß meine Tochter heut abend und nachts aus der Schußlinie ist. Und wir ein paar Stunden weg zum Konzert. Aber danach wirds spätestens losgehen. Morgen früh raus, weil die Bekannte die auf meine Tochter aufpaßt gerade auch den Superstreß hat und sie deswegen um 7 Uhr früh schon wieder herbringt, weil sie selbst dann wegmuß. Und die halbe Nacht werde ich mir Vorwürfe und Beschimpfungen anhören müssen. Oh Mann. Echt jetzt.. heute auch noch das. Zu viel! Das ist einfach zu viel :-(

Ich zittere total, kann kaum denken und reden. Panik

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Imagica » Do Nov 07, 2019 8:40 pm

Liebe Käferchen,

danke Dir!

Thera hat dazu gesagt, sie versteht das sehr gut, daß das schwerer zu verdauen ist als der Rest. Weil es jetzt einfach viel realer geworden ist und weil es wirklich so ist, daß ich daran nichts ändern kann, sondern es für immer bleiben wird. Sie meint, diesesmal kann ich das Gefühl nicht "wegmachen" daß es was entgültiges ist, weil es eben wirklich was entgültiges ist. Diesesmal muß ich durch das Gefühl durchgehen, es ausleben (aber aufpassen daß ich nicht zu tief reinrutsche) und es akzeptieren. Und erst dann kann man mein Kampfgeist wiederkommen.
Mir kam heut so der Gedanke, daß mein Vater das evtl. alles geplant haben könnte. Meine Mutter, nachdem sie sich schon getrennt hatte (und ich bei ihr lebte), zurückzuholen, sie noch mehr fertig zu machen als zuvor, damit sie schnell wieder mit dem Saufen anfängt und sie dann noch in meinem Zimmer schlafen lassen, obwohl er wußte, sie würde dort dann mir was vortrinken und ich würde darunter leiden müssen. Damit ich ganz sicher keinen Frieden mit ihr schließe sondern sie hasse und verachte. Und er sie dann rausschmeißen kann wenn sie total ausrastet. Danach hatte er vollkommen freie Bahn bei mir und hat das auch so richtig ausgiebig ausgenutzt. Und das ist echt garnicht unwahrscheinlich, er war hochintelligent, auch wenn ich das ungern sage. Und hinterhältig.. das würde durchaus passen. Meine Thera fand den Gedanken auch garnicht unpassend.

Morgen geh ich zum Konzert mit meinem Sohn. Das wird ein heftiger Abend, mit zig Triggern. Viele Menschen und Gedränge, wo ich ohne meinen Kampfgeist zur Zeit richtig Panik von bekomme, und die Band.. naja.. die sind gruselig geschminkt und machen viele Lieder mit kirchlichen Symbolen. Zwar nicht weil sie Kirche toll finden, sondern eher das komplette Gegenteil, aber die Symbole triggern eben trotzdem total. Was hab ich mir nur dabei gedacht, meinem Sohn das zu versprechen da mit ihm hinzugehen? Puhh.. Ja ich weiß schon was ich mir dabei gedacht habe, hierzulande dürfte er tatsächlich erst mit 18 ohne mich zu einem Konzert. Ich mußte also mit. Trotzdem hätte ich nein sagen können, vorm Ticketkauf. Aber ich dachte, ach was, ich schaff das schon. Da hatte ich ja auch meinen Kampfgeist noch..
Und zusätzlich zu den vielen Triggern werde ich auch noch schlimme Schmerzen haben weil ich stundenlang stehen muß und weil das noch immer nicht reicht, hab ich morgen auch genau den schlimmsten Tag meiner Regel. Dank meinen Myomen ist das ja immer extrem und jedesmal mit starken Kreislaufproblemen verbunden. Tja.. wenns schon hart wird, dann aber auch richtig :roll:
Es lebe die Dissoziation! Ich glaub, die werd ich brauchen..

Liebe Grüße,
Imagica

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Käferchen » Mi Nov 06, 2019 6:00 pm

Liebe Imagica,

dass dir deine körperlichen Beeinträchtigungen durch deinen Vater zusetzen, kann ich gut verstehen. Und ich denke, es wird seine Zeit brauchen.
Allerdings ist mir eines in deinen Zeilen aufgefallen: auch diese Beeinträchtigungen durch deinen Vater sind Folgeschäden. So wie die psychischen Folgen auch. Das macht es im Moment sicher nicht leichter. Aber vielleicht hilft es dir später, dies für dich zu verarbeiten.

Es ist nur zu verständlich, dass dein Kampfgeist jetzt mal Pause macht. Das ändert aber nichts daran, dass du eine Kämpferin bist und bleibst!

Also leg dich hin. Ruhe dich aus. Und weine, weine, weine... Du hast jedes Recht darauf.

Und dann erlaube deinem Kampfgeist, wieder zu kommen. So lange sind wir da...

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Imagica » Di Nov 05, 2019 9:47 pm

Hallo Ich bin Gast,

nein, ich kann definitiv kein Französisch mehr lernen, es geht absolut nicht in meinen Kopf. Und wenn die Schule nicht alles auf Amtsfranzösisch sondern in normalem Französisch schreiben würde, könnte ich es auch verstehen. Lesen kann ich es nämlich ganz gut, solange es kein solches hochtrabendes Französisch ist, wie man auf deutsch Gesetzestexte schreibt. Die können aber auch Einheimische meist kaum lesen.

In den Schulen wird luxemburgisch oder deutsch gesprochen. Deswegen ist es auch total unlogisch, die Schreiben auf Französisch zu verfassen. Ich kann nun in Zukunft das Sekretariat anrufen und mir die Briefe mündlich übersetzen lassen. Hilft mir nur nicht viel, ich habe panische Angst vorm Telefonieren und bin dann absolut überhaupt nicht aufnahmefähig. Die könnten mir da sonstwas erzählen, ich wüßte hinterher kein einziges Wort mehr davon.


So und jetzt noch allgemein:

Demnächst gibts ein Gespräch in der Schule meines Sohnes, mit stellvertretender Direktorin, Klassenlehrerin und Schulpsychologin. Das gibts nun aufgrund meines Briefes. Immerhin darf er den Test jetzt zwar nicht nachschreiben aber er kriegt einen Zusatztest der dann irgendwie verrechnet wird, so daß er seine Zensur trotzdem wieder aufbessern kann, obwohl er diesen einen Punkt behält. Ich habe also was erreicht! Obwohl sie uns immernoch als Lügner darstellen, aber das wird sich hoffentlich im Gespräch klären. Ich bin alles andere als redegewandt, ich habe sogar totale Angst vor solchen Gesprächen. Da werde ich automatisch ganz klein und still. Triggert wohl eine ganze Menge altes an. Aber mein Sohn ist wenns um Gerechtigkeit geht, alles andere als auf den Mund gefallen. Der wird die totquasseln und mit einem Haufen an logischen Argumenten umhauen :D

Ich komme immernoch nicht mit der Vorstellung klar, daß mein Vater mir auch körperlich mein Leben versaut hat. An der Psyche kann ich arbeiten, aber am Körper nicht. Das ist und bleibt, incl. aller Folgeschäden. Das fühlt sich wie ein Brandzeichen an was er mir da verpaßt hat. Etwas das lebenslang bleiben und mich beeinträchtigen wird. Sonst stehe ich immer schnell wieder auf wenn ein heftiger Flashback kommt und kämpfe mit neuer Energie weiter. Aber diesmal klappt das einfach nicht. Es zieht mich runter. Vom Gefühl her, hat er damit noch immer Macht über mich und wird sie auch für immer haben. Ich weiß, das das eigentlich nicht stimmt, aber es fühlt sich trotzdem so an und ich werde dieses Gefühl einfach nicht mehr los. Muß da mit der Thera drüber reden, denn diesesmal finde ich wirklich alleine keine Lösung. Das killt sogar meinen unermüdlichen Kampfgeist :-(

Liebe Grüße,
Imagica

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Ich bin Gast » Mo Okt 28, 2019 6:55 pm

Hallo Imagica,

vielen Dank für deine Erläuterungen bezüglich der französischen Sprache. Ich wusste nicht, dass luxemburgisch dort eher nicht gesprochen wird. Das ist natürlich voll blöd, denn diese Sprache kannst du ja. Vielleicht kannst du ja trotz der Trigger doch noch mehr Französisch aneignen, denn es nützt ja nichts, wenn du das meiste nicht verstehst.

Wie kommen denn deine Kinder in der Schule zurecht? Wird dort auch vorwiegend französisch gesprochen und können sie die Sprache?

Re: Imagicas Gedankenkarussel (kann triggern)

von Imagica » Sa Okt 26, 2019 8:59 pm

Danke liebe(s) Käferchen!

Und auch Dir danke, liebe egalabjetzt!

Heute hatte ich so viel Streß, daß ich kaum Zeit zum nachdenken hatte. Aber ich merke daß ich unglaublich müde werde. Mir wirds mal wieder gerade alles zu viel. Streß mit beiden Schulen meiner Kinder, mit meinen Kindern, mit meiner Gesundheit und mit der Vergangenheit und dem Alltag noch dazu. Jetzt wär ich echt froh wenn ich einfach die Zeit hätte den ganzen Tag im Bett zu liegen und nix zu tun. Es sind Ferien, aber ich hab trotzdem keine Zeit, hab so viele Termine.

Immerhin hab ich jetzt weniger Schmerzen, da ich notgedrungen nun doch an meinen Notvorrat Tramadol gegangen bin. Damit wirds deutlich besser und ich kann mich endlich wieder bewegen und gehen. Es tut noch immer weh, aber ist deutlich aushaltbarer. Ewig hält mein Notvorrat aber auch nicht und ob ichs nochmal verschrieben kriege, weiß ich auch nicht. Das muß ich dann nächste Woche auch noch versuchen.. noch ein Termin mehr :-( Aber trotzdem ist es ein schönes Gefühl, wenn ich endlich wieder gehen kann und zwar ohne fest zusammengebissene Zähne ums irgendwie aushalten zu können.

Positiv: Mein kranker Kater ist vorhin sicher 10 Minuten spielend rumgesprungen! So viel hat er schon ewig nicht mehr gespielt (wenn überhaupt, dann mal höchstens eine Minute), das tut richtig gut das zu sehen :-)

Liebe Grüße,
Imagica

Nach oben