Trauer-Raum

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Trauer-Raum

Re: Trauer-Raum

von Anonyma » Di Nov 05, 2019 4:36 pm

Liebe T.,
Du lebst noch aber doch wirst du in einigen Tagen tot sein.
Die Ärzte sagen es geht nicht mehr.
Du bist so jung. So begabt.
Es ist unfassbar. Ich bin fassungslos.
Gestern war ich bei dir. Wir haben gelacht, erzählt. Nein niemand hat es dir gesagt.
Ohne die Behandlung wirst du immer müder werden und dann wird dein Vater es entscheiden.

Ich bin so traurig. Ich frag mich manchmal wieso du und nicht ich. Und wie du wohl gelebt hättest wenn du gewusst hättest...
Erst nach einem Suizid versuch mit 14 das Leben lieben lernen, reden lernen..
Dafür dass der Krebs dir jetzt das Leben nimmt.

Ich wünsche dir Frieden. Ruhe. Geborgenheit.
Ich werde dich nicht vergessen.
Anonyma

Re: Trauer-Raum

von Gast123 » Di Okt 22, 2019 11:23 am

Er ist tot. Endlich, mein Vater.

Aber der Tod meines Kindes mit 12 war schlimmer.

Re: Trauer-Raum

von Enzo » Do Sep 12, 2019 6:18 am

Viktor Staudt ist tot.

Vor 20 Jahren überlebte er schwerstverletzt und seitdem ohne Beine einen suizidversuch. er kämpfte sich über lange Jahre ins Leben zurück und half vielen Menschen mit seinem Buch "die Geschichte meines selbstmords", mit suizidgedanken und Depressionen fertig zu werden. vielen Menschen konnte er Mut machen. Er war auf vielen Tagungen und Lesungen und hatte eine ganz besondere Ausstrahlung. Ich konnte ihn einmal selbst erleben und war begeistert über den Lebensmut und die Energie dieses Menschen.
es hat ihn so sehr ermüdet , anderen immer wieder Mut zu zu sprechen , und doch konnte er nicht aufhören . 20 Jahre nach seinem missglückten suizid Versuch hat es sich in der Nacht von Sonntag auf dem Montag nun erfolgreich das Leben genommen .. möge er in Frieden ruhen.

Re: Trauer-Raum

von Ahkira8 » Sa Sep 07, 2019 9:51 pm

Meine liebste Schweschster, heute sind es drei Jahre her das Du Dich entschieden hast eine Ebende höher zu Steigen.
Ich sehe immer noch Deine Fröhlichkeit in Deinem Gesicht. Vor alles als Dein Pflegesohn Deine Familie bereichter hast.
Du hattest immer ein Kinderwunsch, wolltest eingene Kinder in die Welt setzen, dieser Wunsch wurde Dir leider nicht gewehrleistet.
Dein Wunsch ging trotzdem in Erfüllung in dem Dein Sohn in Deiner Familie liebevoll aufgenommen wurde.
Du hast sechs Jahre Deine Mutterrolle liebevoll genossen und Du warst in dieser Zeit so unwahrscheinlich Glücklich und das hat Dein Leben sehr
bereichert. Ich war so glücklich, dass ich diese Zeit mit Dir erleben durfte.
Du fehlst uns so sehr mein Schwesterchen, besonders Mama und mir, Du hinerlässt eine große Lücke in meinem Leben, ich vermisse Dich so sehr
mein Schwesterchen, ich liebe Dich vom ganzen Herzen.... Ich weiß wir sehen uns wieder, dann nehme ich Dich in meine Arme und lasse Dich nicht mehr los.....
In Liebe Deine kleines Schwesterchen......

Re: Trauer-Raum

von Wenona » Do Sep 05, 2019 9:35 pm

KÖNNTE VIELLEICHT TRIGGERN



Ich trauere um den Vater, den das Kind gebraucht hätte, und den es so nicht gab.
Denn ich frage mich, welche Rolle ER in meinem weiteren Leben spielte? Außer, dass er indirekt verhindert hat, dass ich es schon früher bearbeiten und den Ort der Liebe und Geborgenheit in mir finden konnte…

Einen Vater, der mich unterstützt hat, gab es für mich nie.
So ein Vater hätte sich selbst zurückgenommen, und ICH wäre im Mittelpunkt gestanden. Er hätte gewartet, dass ich von selber auf ihn zukomme, und er hätte mir zugehört. Er hätte versucht, zu verstehen, was ich ihm mitteilen wollte.

Wenn ich ihn weggestoßen habe, hätte er gefragt: „Was ist dir geschehen, Kind?“

Was will ich noch von meinem wirklichen Vater? Ich habe mir schon lange nichts mehr von ihm erhofft, und er spielt keine Rolle mehr in meinem Leben. Seine Erwartungen wollte ich schon lange nicht mehr erfüllen, weil ich erkannt habe, dass es sowieso nie gut genug wäre…

Und ihm JETZT erzählen, woran ich mich später wieder erinnerte? Es ging nie um mich, es ging immer nur um IHN!
Wenn ich es ihm erzählte, würde er noch versuchen, mir seine Schuldgefühle aufzuhalsen…
Wahrscheinlich HATTE ich es ihm sogar erzählt, und ich konnte es nicht so ausdrücken, dass es ein phantasieloser Erwachsener versteht – ich war doch erst fünf!

Die Fünfjährige ist noch immer da, und sie trauert um den Vater, der zwar da ist, sie aber dennoch verlassen hat...

Re: Trauer-Raum

von LunaSue » Di Sep 03, 2019 10:12 pm

Ich hatte Jahrzehnte keine Mutter. Es hat sich durch deinen Tod nichts geändert...
Heute habe ich verinnerlicht, dass dein Todestag keine Rolle spielt.
Das ist gut so.
Der Tag ist ganz anders belegt und wird immer die richtige, wichtige Rolle spielen.
Dein Tod hat mich viel Zeit gekostet, die ich hätte anders verbringen wollen.
Aber das ist Vergangenheit, die ich nicht vor mir her schieben möchte.
Das wird mir gerade so klar.
Mitten drin - im Jahr.
Kein "Anlasstag".
Nein, denn der ist besetzt mit etwas ganz anderem - mit der Zukunft.

Was das hier im Trauerraum zu suchen hat?
Trauer bedeutet Abschied. Und wer sagt, dass Abschied immer freundlich sein muss?
Nein. Muss er nicht. Es kann auch heißen jemanden aus seinem Leben zu entlassen.
Und sich damit zu entlasten.
Das ist in den letzten Tagen geschehen - das tut mir gerade sehr gut.
Getrauert habe ich um irgend etwas, das hätte sein sollen.
War aber nicht.

Ich habe gerade das Gefühl nach vielen Trippelschritten einen Quantensprung erreicht zu haben...
Es tut gut, dich auf neutralen Boden gebracht und losgelassen zu haben.

Ich habe nie Frieden mit dir geschlossen. Aber was dich angeht - Frieden mit mir.
Heute erkenne ich wie viel wichtiger das ist.

Nach knapp zwei Jahren fühle ich mich befreit. Von Trauer. Von Wut. Von Ungerechtigkeitsgefühlen.

Re: Trauer-Raum

von Dein Fan » Sa Aug 17, 2019 1:23 pm

Ingo Kantorek ich werde dich vermissen. Ich liebe dich


R.I.P

Re: Trauer-Raum

von Gast » Sa Aug 17, 2019 9:55 am

Peter Fonda

R.I.P.

Re: Trauer-Raum

von kleene_maus » Mo Aug 05, 2019 6:51 pm

Jetzt nach knapp 4 Jahren realisiere ich das du Tod bist.
So schwer es auch ist ich werde dich los lassen.
Mami wird dich immer lieben mein kleiner Sonnenschein

Und du kleines Wesen was mir mit 13 Jahren genommen wurde um das alles schön im Dunkeln bleiben konnte

:twisted: :evil:

Re: Trauer-Raum

von Mondschein » Fr Aug 02, 2019 9:44 pm

Ich trauer immer noch um dich.. ein Jahr ist es her,als mich die Nachricht von deinem Vater erreichte. Mein bester Freund,der immer für mich da war,war nun fort und meine Welt tauchte sich wieder in die schwarze Farbe ein. Du warst nicht nur mein bester Freund,du warst alles für mich und es schmerzt sehr,wenn ich an dich denke.. 😔 jeder Kämpfer weiß,wann er den Kampf verloren hat und man sagt zwar immer,dass die Zeit deine Wunden heilt,aber man lernt mit der Zeit,mit dem Schmerz zu leben,denn den Platz den du hinterlassen hast,wird immer leer bleiben.. 😔
In liebe deine beste Freundin

Re: Trauer-Raum

von Imagica » Mi Jul 31, 2019 1:59 pm

R.I.P. mein Bruder. Heute hättest Du Geburtstag. Du warst genauso Opfer wie ich. Trotzdem warst Du auch Täter. Aber Du warst auch der einzige, der je für mich da war und deswegen vermisse ich Dich noch immer. Ich bin mittlerweile älter als Du je geworden bist und ich kämpfe weiter. Du hast den Kampf leider schon vor langer Zeit verloren. Vielleicht kämpfe ich deswegen doppelt so stark um das ein bißchen auszugleichen.

Re: Trauer-Raum

von EineVonUns50 » Fr Jul 26, 2019 8:19 pm

Jesper Juul :(

Re: Trauer-Raum

von Gastacht » So Jul 14, 2019 5:09 pm

Rip mein Leben davor.

Re: Trauer-Raum

von Gast » So Jul 07, 2019 10:29 pm

Artur Brauner

R.I.P.

Re: Trauer-Raum

von martha unl. » So Jul 07, 2019 9:18 am

Joao Gilberto

....ein wunderbarer brasilianischer Sänger und Gitarrist.

Friede seiner Seele

martha

Nach oben