ich weiß nicht

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: ich weiß nicht

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Fr Dez 04, 2020 11:14 pm

muss kurz was loswerden..vielleicht gehts dann besser..
war unterwegs..und da war ne demo..nich schlimm eigentlich..waren auch nich viele leute..aber weiß auch nicht..die hatten alle so weiße ganz körper anzüge mit kapuze an und dann noch so weiße masken auf solche wo man nur die augen sieht..und die sind da gelaufen mit so theatralischer musik..bisschen wie so ein trauermarsch..keine ahnung..aber fand das total gruselig..hat mir angst gemacht..wie die aussahen und die musik die bewegungen..weiß nixh wieso ich das so schlimm finde..aber macht schon panik nur dran zu denken..nur kann ich auch nich aufhören dran zudenken..diese masken..war so nixht real irgendwie..

Re: ich weiß nicht

von Gast_Wolke » Do Nov 26, 2020 8:07 am

hi

ja das ist wichtig dem anderen echt ne Chance zu geben. versteh deine Gedanken zu dem keine Eltern zu haben oder MB worden zu sein oder so.
meine Erfahrung ist dass zb jemand der MB wurde manchmal nicht so verstehen kann wie jemand der nicht MB wurde. weil Menschen so unterschiedlich sind. wenn der mit MB total anders mit umgeht hilft mir das weniger als jemand der nicht MB wurde.

ob zb ein Mensch aus einer intakten Familie kommt weisst du ja r nicht. aus der Ferne denkt man das immer oder oft und dann ist es doch anders. vielleicht hat der noch Eltern aber die waren immerzu arbeiten. klar ist das nicht dasselbe aber er kennt den Schmerz immerzu verlassen zu sein. das sind Grund Erfahrungen die viele Menschen kennen. meine ex thera kam aus einer intakten Familie hat sie selbst mal ehrlich gesagt. trotzdem ist sie ein Mensch der ganz wundervoll trösten und verstehen kann. gerade weil sie vielleicht so viel Stärke erfahren hat. und natürlich war nicht alles toll bei ihr...ich glaube sonst hat man echt kein Interesse an so Bereichen auch an sozialer Arbeit.

vielleicht wäre echt Trauer Gruppe was. oder Trauer Beratung. das machen ja Leute die alle jemanden verloren haben teils auch durch Suizid...

und muss der andere alles verstehen gleich nachfühlen können? er kann ja trotzdem liebe Worte finden trösten...es kann ja auch hilfreich sein dass er gerade nicht so was erleben musste. meine thera sagte sie würde nicht MB. wenn dem so wäre wäre das auch erstmal schwer für mich...

soweit meine Gedanken dazu.
wolke

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Mi Nov 25, 2020 11:03 pm

hm ja zu 100 prozent verstehen geht nich. das versteh ich. wäre auch echt gruselig. versteh mich ja selbst auch teilweise nicht.

geb ich anderen eine chance mich zu verstehen..hm ich glaube ehrlich gesagt tu ich das nicht immer. manchmal denk ich tatsächlich gleich was soll ich denn mit denen reden die verstehen mich doch eh nicht. aber das ist auch nicht immer so. vielleicht ist das auch gemein. aber wie sollen andere den verstehen was sie selbst nich erlebt haben? wie soll jemand der aus einer glücklichen intakten familie kommt denn nur mal verstehen wie es ist keine eltern zu haben? Die können sich das dann vielleicht vorstellen..aber verstehen das geht doch nicht..

Re: ich weiß nicht

von Gast_Wolke » Mi Nov 25, 2020 11:02 am

ich glaube die tiefe Sehnsucht danach immer und super verstanden zu werden hat tief unten jeder.
so aus Baby Zeiten ist das vielleicht noch.
aber ja gibt es nicht für niemanden. trotzdem kann so was wie Nähe und Verständnis entstehen und es geben. nicht 100 Prozent aber das muss auch nicht. das kann sogar Angst machen wenn man 100 Prozent verstanden werden würde. weil jeder Mensch AUCH ein Mini bisschen unerkannt und ein Geheimnis wahren will... sonst finde ich ist man ausgeliefert..wäre man ausgeliefert.
aber ja klingt alles abstrakt.
den Wunsch verstanden zu werden versteh ich sehr.
nur: gibst du denn anderen die Chance dich ein bisschen zu verstehen oder denkst du gleich die verstehen moch nicht?
gast wolke

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Di Nov 24, 2020 11:50 pm

hm ja ist bestimmt interessant.
aber doch recht schwer. man weiß doch nie alles von jemanden. und das müsste man doch um komplett zu verstehen.
teilweise versteh ich mich selbst auch nich. bin mir selbst fremd.
man kanns ja irgendwie auch nixh erwarten von anderen verstanden zu werden oder..wie denn auch.
meinte das auch nich als vorwurf oder so.
weiß auch nich was ich grade eigentlich sagen will.
ich hätte gern dass mich jemand verstehen kann aber weiß dass das nich möglich ist aber vielleicht würde ich mich dann weniger verloren auf der welt fühlen..oder irgendwie so.
ach keine ahnung.

Re: ich weiß nicht

von ~SteinHart~ » Di Nov 24, 2020 11:26 pm

Ach ist wahrscheinlich Quatsch und Zeitverschwendung. Kam mir so in den Sinn als ich lad wie wenig andere dich und dein Leben verstehen.

Könntest dir ja irgendjemand aussuchen, mit dem du zu tun hast (ganz egal ob Freund, Freundin, Betreuer, Lehrer, Verwandter....) und denjenigen "verstehen" versuchen.

Was weißt du über den jenigen, wie reagiert er und vor allem warum (!) Was hast ihn so werden lassen wie er ist, welche Probleme, Wünsche, Sehnsüchte usw. hat derjenige...


Könnte interessant sein...

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Di Nov 24, 2020 11:19 pm

die anderen verstehen wollen? das versteh ich jetzt glaub ich nicht.

Re: ich weiß nicht

von ~SteinHart~ » Di Nov 24, 2020 11:11 pm

ich fände es gerade herausfordernder die anderen verstehen zu wollen ;)

Dass du dich und dein Verhalten reflektieren kannst ist nix neues.

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Di Nov 24, 2020 10:58 pm

ja stimmt schon niemand kann mich zwingen. aber kann das meinen schwestern nich antun auch noch zu gehen. da würde ich mich schlecht fühlen. ich weiß kann mir egal sein wenn ich tot bin fühle ich ja nix mehr. aber die habens nich verdient noch jemanden zu verlieren. vorallem nicht jetzt. ist für die ja grade auch beschissen genug.

ich weiß nicht ob ich andere menschen verstehe. teilweise schon denk ich. aber wahrscheinlich kann man andere nicht hundertprozentig verstehen. vielleicht versteh ich eher einzelne handlungen oder entscheidungen oder manches verhalten.
ich versteh zum beispiel das ich momentan sehr anstrengend bin, dass ich nerve wie ich mich verhalte, dass es hilflos macht weil ich alle wegstoße..ich versteh das und es tut mir auch leid aber ich kann grade nich anders.

Re: ich weiß nicht

von ~SteinHart~ » Di Nov 24, 2020 10:29 pm

Zum einen darfst du aufgeben. Niemand kann dich zum mitmachen, oder gar zum Leben zwingen.


Verstehst du denn andere Menschen?

Ich finde das hilft recht schnell zu erkennen dass JEDER einzigartig ist, wenn man versucht andere zu verstehen und an genau die Grenzen stößt (die nicht zu überwinden man anderen vorwirft)

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Di Nov 24, 2020 10:23 pm

ich glaub ich gehöre nich auf diese welt. die beratungsstellenfrau hat gesagt dass das okay ist das so zu fühlen.
ich versteh leben nich. ich fühle mich fremd auf der welt. nicht zugehörig. weil alle irgendwie anders sind. niemand versteht mich. wie auch? wie sollen andere denn wissen wie es ist ich zu sein wenn sie nicht ich sind? das kann auch keine thera.
ich soll erwachsen sein. soll hilfe annehmen. soll was ändern. und am besten dabei immer noch nett lächeln und freundlich sein. funktionieren. immer wieder weiter machen. ich hab so oft geredet so oft um hilfe gekämpft immer wieder versucht zu vertrauen. aber die hilfe hat mir regelmäßig ins gesicht getreten. mich nicht ernst genommen.
ich kann nicht mehr. ich kann nicht mehr. und es kommt nur immer wieder neuer mist dazu. ich kann das nicht aushalten. ich darf nicht aufgeben. aber ich möchte so gern das alles aufhört.

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Do Nov 19, 2020 10:56 pm

grade irgendwie wieder zu viel.
und zu wenig worte da.
und keine ahnung.
fühlt sich leer an.
aber nicht leer leer. sondern ein leer das weh tut.
weiß auch nicht.
keine worte.
mag weinen.
und schreien.
alles kaputt schlagen.
und dann schlafen.
ruhe.

Re: ich weiß nicht

von Gast_Wolke » Mo Nov 16, 2020 2:04 pm

Ach doch.. bzw letztlich stolpert doch jeder Mensch mehr oder weniger durchs Leben... da hat das Kind ne schwere Krankheit, der Partner stirb, der Job ist weg... Menschen sind so viel verletzlicher als sie zeigen...
du bist jung und jetzt braucht es eben gute und intensive traumatherapie und dann kannst du ziemlich gut ein gutes leben führen, wenn da noch was glück dazu kommt... vieles ist blöd gesagt ja auch glück...
ich denk manchmal mit einem liebevollen verständnisvollen partnerIn (wenn man das zulassen kann klar) könnte man sehr viele menschen heilen...oder deren zustand sehr verbessern. nur muss man die halt finden..
aber seine grenzen schützen können und sich selbst lieb haben.. das ist schon sehr wichtig. wenn du das schaffst zu lernen kann einen nicht mehr ganz so viel erschüttern.
wolke

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Mo Nov 16, 2020 1:54 pm

hallo
danke euch wolke und even.
ja mit das können meinte ich einfach sich nicht umbringen..
am leben bleiben können..leben aushalten..

irgendwie gefällt mir das mit dem stolpern und aufstehen und weiterlaufen..aber man hört nie auf zu stolpern oder?
hm..

Re: ich weiß nicht

von Evenstar » So Nov 15, 2020 11:20 pm

Luanna* hat geschrieben:
So Nov 15, 2020 10:55 pm
versteh nich wie man das aushält.
wie geht leben mit so viel grausamen..
wieso können das alle hier?
verstehs nich.
Vielleicht halte ich es aus, weil die Vergangenheit nicht mehr mein ganzes aktuelles Leben beeinflusst. Weil ich mir ein eigenes Leben aufgebaut habe.

Die Phasen mit Suizidgedanken klopfen immer mal wieder an die Türe. Aber ich habe gelernt, dass sie vorbei gehen, dass es besser wird. Wie ich damit versuchen kann umzugehen. Das heißt nicht, dass ich nicht mehr auf die Schnauze falle, doch das tue ich, ich stolpere auch viel. Aber ich weiß, ich kann wieder aufstehen und bis zum nächsten Stolpern weiter laufen und auch leben.

Ich wünsche dir, dass du gute Erfahrungen machen kannst. Kraft schöpfen kannst um weiter zu machen.

Liebe Grüße Even

Nach oben