ich weiß nicht

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: ich weiß nicht

Re: ich weiß nicht

von chaoskopf unl. » Do Apr 15, 2021 7:23 pm

liebe luanna,
jetzt hab ich nochmal reinschauen müssen. so oft wie in den letzten tagen war ich lange nicht mehr hier. aber ich hab grad das bedürfnis dir zu schreiben. ich hab mich sehr über deine antwort gefreut. wirklich sehr. und dass du dir das ausdrucken magst, berührt mich auch sehr. ich danke dir für dein vertrauen!!! und ich finde es unglaublich schön, dass meine worte dich erreichen konnten. dass ich dich dadurch berühren konnte. ich finde das gerade jetzt, in dieser schwierigen zeit, wo sich alles um abstand und distanz dreht umso wichtiger.

weißt du, luanna, ich bin um einiges älter als du. ich werde in diesem jahr 40! und ich kann dir sagen, für mich ist ich sein immer noch oft sehr schwierig. und manchmal hab ich das gefühl, nie älter als 22 geworden zu sein....es fühlt sich so komisch an alles. im moment arbeite ich ganz stark mit meinem anteil im alter von 21 jahren und vielleicht ist das mitunter der grund, warum ich grad so viel an dich denken und so sehr mit dir fühlen kann. ich weiß es nicht.
ich finde es toll von dir, wie klar du deine ängste formulierst. bitte sprich das unbegingt bei deinen betreuerinnen an, damit sie dir eine hilfreiche anlaufstelle vermitteln können. ich weiß nicht, wo du wohnst, ich bin ganz bestimmt sehr weit weg und weiß nur, dass es hier in der nächsten größeren stadt ein paar wgs für erwachsene gibt, die probleme haben. vielleicht gibt es sowas in der art auch bei dir irgendwo? ich finde es so gut von dir, dass du schreibst, angst davor zu haben mist zu bauen. ich kann dir versichern, ich hätte ohne meine beste freundin garantiert mist gebaut. und ich habe gelernt, dass ein einziger mensch ausreicht, dies zu verhindern. das finde ich sehr fazinierend. umso wichtiger, dass du irgendwo jemanden hast, an den du dich wenden kannst und der/die immer wieder mal nachfragt wie es dir geht.
und ich muss auch sagen, ich verstehe alles, was du zum fsj geschrieben hast. dass es manchmal unglaublich nervt und total an die grenzen geht. mir geht es in meinen job ähnlich. trotz allem haben mich meine jobs immer aufrecht gehalten. nur duch die arbeit bin ich jeden tag aufgestanden und hatte struktur. das ist ein enorm wichtiger teil für mich und ich finde es ganz toll und wichtig, dass du dich um deine ausbildung kümmerst. bestimmt lernst du auch dabei nette menschen kennen.

und ja, luanna: jeder mensch braucht gute momente. was tut dir gut? woran kannst du dich freuen? musik, natur, kunst, dir was besonderes kaufen, selbst kreativ sein,....???? was hat dich immer wieder aufstehen lassen?
ich habe in meinen letzten therapiesitzungen wie gesagt sehr intensiv mit dem anteil auseinandergesetzt, dem es richtig dreckig ging. ich habe all die jahre, in denen ich so sehr gelitten habe, mit meiner therapeutin sichtbar gemacht, sozusagen eine art lebenslinie dargestellt mit ganz vielen steinen, die mir im weg standen. die steine waren schlimme ereignisse, symptome, die ich dadurch entwickelte und so weiter. und dann kamen die schönen erinnerungen dazu. zu jeder schönen erimmerung sollte ich eine blüte oder einen schmetterling legen. das waren oft kleinigkeiten, wie musik(konzerte) , auch menschen oder reisen waren in dieser zeit für mich von großer bedeutung. und somit haben die steine etwas an gewicht verloren, weil da doch ein paar blüten in dem ganzen steinehaufen zu sehen waren. was ich damit sagen will ist: wir brauchen die guten momente, damit das schlimme erträglich wird. nur so können wir überleben. ich bitte dich, pass auf dich auf, luanna. und such dir ein paar blüten aus deinem leben raus und konzentrier dich darauf! ich kann dir versichern, dass es immer wieder miese momente geben wird. das ist leider so. ich glaube das macht das leben auch irgendwie aus. aber du bist stark und hast das schlimmste bestimmt hinter dir. ich finde es unglaublich mutig von dir, wie du hier über deine gefühle/ängste schreibst. und ich bin überzeugt, dass dich das weiterbringen wird.
ich freu mich, dass wir uns hier "begegnet" sind. und ich werde dich weiterhin immer wieder mal lesen.
meine gedanken sind bei dir und ich schick dir eine feste umarmung. ganz ohne worte.
und soll ich dir was verraten? ich wünsch mir das auch oft, dass da jemand ist, der mich festhält. aber meistens ist da niemand. schon gar nicht in coronazeiten. das fühlt sich manschmal richtig beschissen an. was ich dagegen gemacht hab ist....das klingt jetzt richtig bescheuert...ich hab mir ein kuscheltier gekauft. immer, wenn ich ganz traurig und einsam bin und immer beim einschlafen, nehm ich es fest in den arm. das fühlt sich dann ein kleines bischen besser an.
weißt du, luanna, ich hab lange und oft schon überlegt.....wenn du magst, schick ich dir meine mailadresse. ich weiß nicht, ob ich hier noch angemeldet bin, aber vielleicht bin ich das noch und sonst meld ich mich eben nochmal an, um dir die per pn zu schicken. falls du das willst. denn du bist mir echt wichtig! lass es mich wissen. ich hab dich lieb. und jetzt nehm ich dich nochmal ganz fest in den arm, wenn das okay für dich ist.... (phu, ist das viel geworden..... :roll: sorry)

Re: ich weiß nicht

von Laraaa » Do Apr 15, 2021 9:03 am

Liebe Luanna,

mich haben die Worte von Chaoskopf auch berührt und dem kann ich gar nicht viel hinzufügen.

Das mit der Wohnsituation klingt schwierig und ich finde es ganz ganz wichtig, dass das bald sicher geklärt werden kann. Weil das ja für die Stabilität und das Sicherheitsgefühl elementar ist. Und glaube auch sofort, dass du sonst Angst hast Mist zu bauen, deshalb brauchst du unbedingt einen Plan, wie es dann weiter geht.. wer kann dir hier helfen, wo hast du Ansprechpartner um das zu klären?

Finde es prima, dass du dich durchs fsj kämpfst. Verstehe, dass es manchmal hart ist aber glaube auch dass es ganz wichtig ist, um dir einen Rahmen zu geben. In welcher Richtung würde dich eine Ausbildung interessieren? Hast du jemanden, mit dem du das besprechen kannst?

Wünsche dir viel Kraft!!
Laraaa

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Mi Apr 14, 2021 11:58 pm

liebe chaoskopf
mag dir nochmal ein bisschen mehr schreiben. ich hoffe es geht dir gut. Ich habe oft an dich gedacht in letzter Zeit.
danke nochmal für deine worte, da hat mich ganz viel sehr berührt und ich werde mir das glaub ich echt ausdrucken und gut aufbewahren und immer wieder vor holen wenns mir ganz schlecht geht.
Du hast recht ich bin ich und das ist okay. Nur ist ich sein auch manchmal sehr schwierig. Vieles ist grade sehr schwierig. Das fsj läuft ganz okay, mal gibts bessere und mal schlechter Tage. Manchmal find ichs schwierig mit den Kindern und oft ist es sehr anstrengend und zu viel. Aber es ist aufjedenfall besser als nichts zu machen. Irgendwie ist es gut zumindest so einen grund zu haben morgens aufzustehen. Ich gucke grade auch wegen einer Ausbildung ab Herbst, aber in einem ganz anderen Bereich.
Vieles ist sehr unsicher grade, weil ich nicht mehr lange in der wg sein kann/darf und das macht viel angst wies weiter geht. Ich glaube allein wohnen kann ich noch nicht. Vielleicht nochmal zur Tante. Eigentlich möchte ich auch nicht hier in der Stadt bleiben. Ich weiß nicht genau was ich möchte. Ich hab angst dass ich mist baue wenn ich hier weg muss..
Es ist irgendwie echt doof älter zu werden.
ich weiß nicht so recht ob ich stark bin. manchmal vielleicht. ich glaube ich bräuchte drigend mal wieder ein paar gute momente. Ich weiß auch dass es die gibt, aber die sind ganz weit weg momentan, wie so verschwommene erinnerungen und das ist zu wenig.
Ich versuche es mit dem dran glauben und ich hab das versprechen auch nicht vergessen.
danke fürs festhalten und an mich glauben. danke. ich wünsche mir das so oft so sehr dass da jemand ist der mich einfach ein bisschen festhält. ich versuche auf mich aufzupassen nur bekomm ich das allein manchmal nicht so gut hin und dann wird es gefährlich. aber ich geb mir mühe.
ich hab dich auch lieb. es hat mich so sehr gefreut dass du geschrieben hast. so so sehr.

Re: ich weiß nicht

von chaoskopf unl. » Di Apr 13, 2021 8:47 pm

gerne. bin da. immer wieder mal. hier bei dir. und lasse dir ganz liebe grüße zurück, schön, dass du meine worte annehmen kannst, das freut und berührt mich grad sehr. ein danke dafür an dich!

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Di Apr 13, 2021 4:12 pm

danke liebe chaoskopf..einfach danke..
das ist so lieb :cry:
ich schreib später noch wegen fsj und so..
wollte nur schon mal danke sagen 💕

Re: ich weiß nicht

von chaoskopf unl. » Mo Apr 12, 2021 10:47 pm

liebe luanna, ich schau immer wieder mal hier rein. und lese dich und so mach andere auch. ja luanna, vielleicht bist du nervig und anstrengend. vielleicht forderst du dein umfeld wirklich sehr heraus. ich kann es mir gut vorstellen. vielleicht willst du damit bezwecken, dass sie dich schlecht behandeln, weil du glaubst, dass du das verdient hast....? wenn ich dich lese, sehe ich mich immer ein stück selbst. du schreibst du bist dreck. ja, du fühlst dich wie dreck. weil dein ganzes mieses bisheriges leben sich wie dreck anfühlt. verständlich. es ist so viel mist passiert. luanna, es ist scheisse. ich fühle mit dir. du weißt überhaupt nicht, wie oft ich mich schon an deine seite gesehnt hab, dich einfach nur gern in meine arme geschlossen hätte und einfach gehalten hätte. ohne worte. schweigend im arm halten. einfach da sein. hier und jetzt. bei dir. vielleicht hilft es gar nichts, wenn ich das hier schreibe, aber ich mag dich das einfach mal wissen lassen. dass ich immer wieder nach dir schaue. du bist du. mit all deinen ecken und kanten. und genau so bist du richtig.
nervig und anstrengend? na und? warum denn nicht. es ist okay, wie du bist.
welcher mensch verdient schmerzen? was soll der grund sein, warum du das verdienst? ich glaube du hast genug gelitten. ich bin der meinung es ist zeit, frei zu werden. wie läuft das fsj?
luanna, du bist stark. du kannst es schaffen. ich glaub ganz fest an dich! und ich hör garantiert nicht auf an dich zu glauben.
du bist hier so offen. schreibst über deine ängste und sorgen, scheinst auch immer wieder hilfe anzunehmen, auch wenn es zwischendurch alles andere als gut läuft. aber es gubt auch ein paar gute momente. vergiss die nicht. bitte luanna, hör nicht auf, an das gute zu glauben. und daran, dass du es verdienst! gut behandelt zu werden. ich wünsch dir das so sehr, dass du daran glaubst. ich hab dich lieb luanna. und wenn du magst, halt ich dich gedanklich jetzt ganz fest in meinen armen und schick dir ganz viel kraft und zuversicht. alles liebe. pass auf dich auf!

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Sa Apr 10, 2021 10:18 am

Ich gehöre nirgendwo hin.
Darf kein zuhause haben.
Überall unerwünscht.
Ich nerve und bin anstrengend für alle. wg, Jugendamt und allen anderen.
Ich bin dreck.
Für meine Eltern war ich nicht wichtig. Ich bin nicht wichtig. Ich bin überflüssig. Es gibt keinen Platz, keinen Ort und keine Menschen für mich.
Ich verdiene Schmerzen.
Aber ich brauche auch niemanden mehr. Es ist okay. Ich kann allein sein.
in dieser wellt. und auch danach in jeder folgenden oder was auch immer dann kommt.

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Do Mär 04, 2021 7:42 pm

ja mama ist tot. und papa ist auch tot.
akle sind tot. ich bin hier.
keine ahbung ob sies gut fönde . wahrscheinlich egal.
es is nixh hilfreich. gar nix.
denken auch nich.
mag schlafen. nich meher denken. nixh fühlen. nixhts.

Re: ich weiß nicht

von Gast_Wolke » Mi Mär 03, 2021 7:21 am

guten Morgen luanna.

deine mama ist tot
du kannst dich natürlich weiter vg lassen aber davon wird sie auch nicht mehr lebendig.
und glaubst du sie fände das gut? sich nicht wehren so wie es gemacht hat all die Jahre nichts getan ihre Kinder geopfert...?

schalt mal den Kopf ein wenn du so drauf bist wie gerade. wer sagt das? ist das hilfreich? wann kommen solche Gedanken? versuch darüber auf einer meta ebene nachzudenken und dich nicht darin zu verlieren und das als "real" anzusehen. du rutscht du meines Erachtens in eine art emotionalem flash in einen jüngeren Anteil und dem willenlos zu folgen ist immer sch.. du weisst es geht auch anders und die erwachsenen Seite in dir gibt es auch.

wenn es Probleme gibt bzgl Impulsen mit s. melde dich. ich verlass mich auf dich.
du willst da nicht mehr hin. diese Seite gibt es auch. vergiss das nicht.
Einen schönen Tag
wolke

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Di Mär 02, 2021 11:14 pm

muss zirück. umd dann der 18 jährigen lianna sagen dass die den mund halten muss. weil nichts bessrr wird. weil wir dann keine mama mehr haben. wenn sie den mund hält lebt mama noch.
war doch auch nich so schlimm damals eigentlich. s. war doch schon auch nett manchmal. war doch okay. damach war vieles schlimmer. der betreier war schlommer..nie sicherheit..immer wiedrr woandrs hingeschobrm werfen..allein sein..niemand hat bock auf dich..dumusdt still sein jüngetrs ich..sei still halte es aus..lass dixh ficken..es wird nir schlommer donst..dafür behälst du ne mama..das isviel mehr wert..redn is nich gut..dumusdt mich hörn du musst es besser macjen..brauche doch mama..bitte

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » So Feb 28, 2021 6:51 pm

Hallo,
danke Schnappa. Hm ja ich werd da nochmal nachdenken wegen dem Kontakt. Ich kann das nur selbst oft nicht so gut einschätzen ob das ein guter Kontakt ist oder nicht. Und ob das vielleicht sogar gefährlich sein könnte. Deswegen wäre es wohl schon nich schlecht da auf andere zu hören..

okay das mit Aussage verweigern finde ich gut.
hm ja wahrscheinlich wäre es schon besser wenn ich da aussagen würde..weiß nich kann mir das momentan nich vorstellen..

Re: ich weiß nicht

von Schnappa » Sa Feb 27, 2021 5:49 pm

Hallo,

ich frage mich bei solchen Situationen immer, ob mir der Kontakt mehr schöne Zeit oder schlechte Zeit gibt. Auch wenn ich gefühlsmäßig den Kontakt nicht abbrechen möchte. Wenn er dir mehr nimmt als gibt, würde ich darüber nachdenken. Am Ende ist es egal, was die anderen sagen... Es geht um dich und deine Sicherheit.

Du musst ihn nicht anzeigen und du hast durch das Verwandtschaftsverhältnis die Möglichkeit deine Aussage zu verweigern. Google dazu ruhig "Zeugnisverweigerungsrecht". Für deine Schwester wäre es hingegen natürlich hilfreich, wenn du eine Aussage machen könntest. Hierzu kannst du dich aber auch bei einer Anwältin oder bei einer Beratungsstelle informieren. Die sind besser im Thema und können dann auch konkret zu diesem Fall etwas sagen.

Grüße, Schnappa

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Sa Feb 27, 2021 8:40 am

Hallo,

Freunde treffen ist schwierig weil ich hier in der stadt eigentlich keine mehr habe..die wohnen alle weiter weg. Ich kenn nur die wg.
skype und so machen wir schon manchmal aber eben selten weils oft nicht klappt..

hab gestern mit einer freundin telefoniert und es war ganz nett. aber sie hat was gesagt worüber ich nachdenken muss. sie hat denke ich auch recht. ging um kontakt zu jemanden der mir nich gut tut und auch etwas angst macht. Und sie meinte ich soll das abbrechen, sie ist auch nich die einzige die mir das geraten hat. Aber für mich ist sowas immer ganz schwer. Und ich weiß nich irgendwie bin ich echt komisch weil umso mehr mir gesagt wird dass das kein guter kontakt ist umso weniger will ich den abbrechen. Das macht doch keinen sinn. Hab dann irgendwie das gefühl beweisen zu müssen dass alle nicht recht haben und der doch gut ist obwohl ich eigentlich selbst weiß dass es nicht so ist. ich weiß doch jetzt schon dass das nich gut enden wird..warum kann ichs nich einfach lassen? bin ich irgendwie gestört oder so?

die nacht war beschissen..scheiß flashbacks..
und dann ist da noch dass anzeigenzeug wegen opa..ich weiß nicht..wenn die tante und meine schwestern ihn anzeigen..muss ich das dann auch? also muss ich dann dazu was sagen? davor hab ich angst.

und glitza ich wollte noch danke sagen für dein piep..das macht schon mut dass es irgendwann gut werden kann und zu lesen dass es dir jetzt gut geht. danke dafür.

Re: ich weiß nicht

von Schnappa Unl. » Do Feb 25, 2021 12:01 am

Hallo Luanna,

ich kann verstehen, dass das viel ist und sich schwer anfühlt.
Und Freunde treffen ist keine Option? Ein Haushalt ist ja erlaubt... oder Treffen über Skype oder discord, um einfach ein bisschen zu quatschen?

Grüße, Schnappa

Re: ich weiß nicht

von Luanna* » Mi Feb 24, 2021 10:57 pm

Ich hab angst. Vor der Welt wie sie gerade ist und dass es nie mehr normal wird. Angst vorm leben. Ich mag das so alles nicht. Irgendwie ist da so wenig freude oder so. Es gibt nur das fsj und die wg und halt die thera. Sonst keinen echten kontakt mit menschen. Ewig keine Freunde mehr gesehen. nicht mehr gelacht. Das macht so keinen Sinn. Und wenns nie mehr anders wird dann möchte ich nich mehr weiter. Ein Leben ohne Spaß und Freude macht doch keinen Sinn. Es gibt keine Marmeladenglasmomente zum sammeln momentan..nur Erinnerungen..aber ich brauch doch auch neue Momente..das geht sonst nicht..die Welt soll wieder normal sein. bitte. kann jemand die welt wieder normal machen? oder die zeit zurück drehen? bitte.

Nach oben