Genau jetzt

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Genau jetzt

Re: Genau jetzt

von Maya » Di Jul 14, 2020 3:34 pm

Hallo SH!

Es tut mir so leid für dich das du da jetzt so drin steckst. Und ich kann es verstehen. Und es ist beschissen. Es tut mir auch leid das ich nichts sagen kann was das besser macht. Aber ich will eben auch nicht so einfach wieder gehen und nichts gesagt haben. Weil das ist ja wieder weggesehen, übersehen werden. Und das tut so weh. Und noch mehr dann der Moment wenn man merkt das man nicht einfach nur übersehen wurde, sondern nur Dreck für die anderen ist und es sie einfach deswegen nicht interessiert.
Ich will nicht sagen ich kenne da. Aber ich verstehe deine Wut. Sie ist da und du hast jedes Recht der Welt scheiß wütend zu sein.
Gut das du heute so bist wie du bist!

Re: Genau jetzt

von Sayeda » Di Jul 14, 2020 2:35 pm

Würde gern die Thera anrufen... darf, soll... hat sie gesgat, trotz Urlaub... "bevor irgendwelche katastrophen passieren" lieber anrufen...
Aber das bringt nichts... denn sie kennt keine Details und ich kann sie nicht sagen und lesen will sie nicht, weil sie direkten kontakt will...


Aber es fühlt sich nach Katastrophe an
In diesem Zustand ist es für die Thera nicht wichtig, was damals passiert ist. Letztendlich geht es darum, dich durch das Telefonat zu stabilisieren. Dazu braucht es keine Traumainhalte. Ruf sie an! Denn es fühlt sich für dich nach Katastrophe an und dann ist es wichtig Unterstützung zu bekommen.

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Di Jul 14, 2020 2:30 pm

Immer nur Aufmerksamkeit bekommen wenn man scheiße baut, gemeldet wird... ist beschissen...

Ignoriert werden, GARNICHTS bekommen, kein Wort, keinen Blick, keine Antwort, NICHTS ist aber noch beschissener...

Wie damals als ich meinem Bruder weh getan habe... er hatte mich geärgert, ich weiß nicht mehr was... aber er hat mich oft geärgert... hat meine Sachen kaputt gemacht, mich gepiekst, Sachen auf mich geschoben... er wusste genau dass er keinen Ärger bekommen wird, der arme kleine Kerl. Hat geärgert bis ich laut wurde, oder geschubst habe und dann bekam ich aufs Maul, so richtig... weil ich eben laut war und geschubst hatte...

Irgendsowas war wieder gewesen. Irgendwas kleines... ich bin ins Kinderzimmer gestürmt, habe die Tür hinter mir zugeworfen... blöd nur dass er mir hinterhergekommen war... und seine Finger am Türrahmen waren, als ich das tat. Es war KEINE ABSICHT, ich hatte ihn nicht gesehen...

Er schrie wie am Spieß....

Er wurde getragen, die drei Stockwekre runter, ich vorweg auf der Treppe angeremelt, geschubst... ich war nicht mehr so klein und blöd... neun war ich... glaube ich, so ungefähr auf jeden Fall.... zumindest in dem Schuljahr das zum Alter passt... ich bin also nicht runter gefallen... aber weh tats... gut alles ok, hatte ja Mist gebaut...

Alle man ins Auto... ,

Letztendlich hatte meine Bruder glaube ich garnichts. Kein Verrband, nichts.


Aber ignoriert wurde ich. Lange. mehrere Tage. KEIN WORT. Von niemandem... ich war einfach so "auch" da...
zum Essen wurde mein Bruder gerufen, ich bin hinterher... er wurde geweckt, ich bin mit aufgestanden... kein sterbenswort, von niemandem...

Weiß nicht ob alle sauer auf mich waren, oder ob ER das so wollte... ich weiß nur dass kein einziges Wort kam, keine Berührung, kein gar nichts...


Dann, ja dann... wo auch immer Mama und D. dann waren... ich konnte der Kripobeamtin nie sagen wo sie waren... ich weiß es einfach nicht... weg... irgendwo... einfach irgendwo weg...

Aber ER war da... ich allein im Kinderzimmer... und er kam an die Tür... habe ihn bemerkt und bin hin, aufgestanden... nicht zu nah, nicht zu weit weg... zu ihm geguckt, aber nicht in die Augen... zumindest nicht bis ich das soll, oder eben nicht... also möglichst nichts falsch machen...

Seine hand zu mir ausgestreckt... berührung... nicht mehr allein... still, aber nicht allein...

runtergredrückt dann und Hose auf...


Tja, wunder bar... wie soll ich das denn nennen????

ICH weiß wie es heißt, aber kein Wort passt....


Außer Missbrauch... das universelle Wort... das Wort dass meine Mutter kennt... klingt besser als ich habe ihn in den Mund genommen... ist viel leichter zu sagen...


Die Kripobeamtin die hat immer gefragt "warum"..... ob er mich gezwungen hat, was er gemacht hat...

Meine Mutter würde das nicht ertragen, oder mir wieder nicht glauben...

Also bin ich still...


Nicht mal böse sein kann ich... denn immerhin hat er mich nicht mehr ignoriert... Seinen Schwanz zu lutschen war angenehmer, als das... selbst "heilsam" als Wort passt...





Jetzt sitze ich hier... heute, hier und jetzt... mit Kopfschmerzen, Wut und was weiß ich nicht allem... mir ist nicht schlecht... das ist die einzige Erinnerung wo ich das machen musste die keine Übelkeit hervorruft... weil es "heilsam" war, gut, nicht mehr allein.... aber trotzdem...
in einer Stunde muss ich funktionieren... und weiß nicht wie...

Würde gern die Thera anrufen... darf, soll... hat sie gesgat, trotz Urlaub... "bevor irgendwelche katastrophen passieren" lieber anrufen...
Aber das bringt nichts... denn sie kennt keine Details und ich kann sie nicht sagen und lesen will sie nicht, weil sie direkten kontakt will...


Aber es fühlt sich nach Katastrophe an

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Di Jul 14, 2020 2:03 pm

Ich flippe aus, wirklich, ich flippe aus!


Das Verhalten von Silberlicht ist genauso wie das von meinem Vater war (dem Kinderfickerarschlochdrecksack!)

Hatte bei meiner Anwältin damals gefragt warum er denn nicht zum Gutachten muss, warum er nicht aussagen muss.... warum akzeptiert wird, dass er einfach GARNICHTS macht und SCHWEIGT????

Das sei eine geschickte Strategie, sagte sie. Sinnvoll und logisch für ihn... beweisen müsse ich...


Dieses NETTE, ach so tolle Gehabe von Silberlicht, ist auch sehr ähnlich SEINEM Verhalten, ER, dieser Kinderfickerarschlochdrecksack.... Dieses nette, zuvorommende, in den zwei Jahren danach, als ich auf ihn angewiesen war, unterlagen fürs Bafög brauchte und somit anfordern musste.... KEINE REAKTION, außer wenn ich anrief. Ach was war er nett... ich brauchte jedesmal vor und nachbereitung bei der Thera um das tun zu können... um mir nichts zu tun, danach...

Blödes, nettes, ARSCHLOCH!


Bei der Beerdigung meines Opas, damals... ich bin hin... ganz hinten in der Kirche, nicht vorne bei der Familie.... aber zum Altar bin ich... und er in der ersten Reihe... hat mich fixiert, im Blick gehabt... so sehr, dass ich aus der Kirche gestürmt bin...

Zu meinem Bruder hat er gesagt, er wolle mich ja noch einmal in seinem Leben sehen, deshalb der starre Blick.


BLÖDES SCHEIßNETTES ARSCHLOCH!


Ich stand und stehe als Arsch da... kann keinen Kontakt zu meinem Onkel haben, meiner Oma... habe als letzte von Opas Tod damals erfahren...

Aber er, er stand toll da... So toll, dass er sogar HIERHER kam, eine Weile lang. MEINE Verwandten besucht hat. Dort schlief, deren Kindern Geschenke machte... Ich traute mich Monatelang nicht zu meinen Großeltern hier, weil die Verwandten die er da besucht hat (die meine sind, nicht mehr sein, er un d meine Mutter sind geschieden) direkt nebenan wohnen.... ich redete mit niemandem... Weder wollte ich als Nestbeschmutzer dastehen, noch wollte ich dass jemand weiß worum es geht...

Das alles war während der Ausbildungszeit... das eine Wochenende im Monat dass ich "daheim" war, habe ich mich versteckt... über lange lange Zeit hinweg. Weil er ja hätte da sein können...


Zum Glück ist er ein versoffener Sack... zum Glück der eine Teil der Verwandtschaft nicht blöd. Er sollte irgendwann nicht mehr kommen...

Sie redeten mit meiner Mutter, meinen Großeltern.... dass er nicht mehr kommen wird... man wolle keinen Ärger und außerdem sei er betrunken...

Mit mir redete man nicht... ich weiß nicht ob zum Glück, oder nicht...


Blödes, nettes, schweigendes und wenn dann nur ganz bedachte Worte sagendes Dreckskinderfickerarschloch.



Meine Mutter, eine tolle Mutter... sie war toll, in manchem... aber überfordert... zu jung... ich habe ihr leben versaut, krieg nie jung Kinder sagte meine 18 Jahre älter als ich Mutter zu mir... das ist scheiße...

Ja, so scheiße dass sie einfach ging... weg ging, mich bei ihm gelassen, aber meinen Bruder mitgenommen hat... wegen eineinhalb Stunden die ich später aus der Schule kam als er... nicht mal 90 Minuten Wartezeit war ich ihr wert.

Was er mir denn getan hätte, fragt sie... sie wisse ja gar nichts... sagt sie. HEUTE
DAMALS nach der Klinik, da hat sie gesagt, sie habe es sich überlegt, habe Fotoalben angeschaut... und überlegt wann sie wo war... und ist zu dem Schluss gekommen, dass "das" gar nicht stimmen kann.

"das" von dem sie damals auch nicht wusste WAS GENAU.

Mein Bruder meinte so weit könne man sich sowieso nicht erinnern....


JETZT; jetzt glaubt sie mir....

Den Scherbenhaufen den er und sie hinterlassen haben... "mich", haben Dr.K und meine Betreuerin und das Personal in der Klinik von Dr.K zusammengeflickt...

DA habe ich nachts anrufen dürfen, dort wurde ich aufgefangen, da hat man geglaubt, ohne Details zu fordern...


JETZT, heute, mit Ausbildung, Fachabi, Job.... jetzt will sie mich unterstützen... da sein.... ist zum "Elterngespräch" gekommen...


Damals bei Dr.K da wollte ich sie gerne da haben.... nein, da kam sie nicht... die Scherben hat Dr.K aufgelesen...

Beim Gutachten begelitete mich eine ehemalige Mitpatienten., zur Anwältin kam meine Betreuerin mit, wenn alles zuviel war, nach meinem Suiziversuch... da war Personal für mich da... Menschen die dafür bezahlt werden mit mir umzugehen....


Leckt mich, einfach am Arsch. ALLE!

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Di Jul 14, 2020 12:28 pm

Es darf gelogen werden....


Man darf zu faul, oder doof sein um selber zu lesen.


Der Teil mit der Fehlbehsndlung steht noch Da VERDAMMT

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Di Jul 14, 2020 12:27 pm

SCHEIßE SCHEIßE SCHEIßE

Re: Genau jetzt

von Silberfee » Mo Jul 13, 2020 8:27 pm

Mmh, wird ja auch mal Zeit, dass deine Mutter sich da bewegt - sind ja schließlich ihre Eltern.
Hoffentlich sieht sie das morgen auch noch so und überlegt es sich nicht noch anders!

Ich glaube nicht, dass dein Ruf hier ruiniert ist :wink:
Es gibt Menschen, die dich mögen und welche, die dich nicht mögen.
Wie im "echten" Leben auch.
Und manchmal weiß man auch einfach nicht, was man den Menschen, die einen nicht mögen, getan hat.
Irgendwas macht es bei manchen Menschen unmöglich, dass es zwischenmenschlich funktioniert.

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » Mo Jul 13, 2020 4:33 pm

Danke für de Unterstützung, bzw. die Rückmeldungen.

Mhm, Lindsey, zu deinem Post mag ich noch was schreiben/fragen/anregen:

Nun, ich werde NIEMALS auf mir sitzen lassen was nicht stimmt! Es wurde etwas behauptet dass so nicht stimmt. Besonders weil mir auch nch vorgeworfen wurde, nicht zu einem geschriebenen zu stehen. Ha! Ich habe mehr Arsch in der Hose als die meisten anderen Menschen die ich kenne. Ich stehe zu meinem Scheiß ;)

Mal davon abgesehen wirkte es auch mich wie ignorieren... es wurde anderen geantwortet... während ich mir einen abstrampelte... Habe vorhin mal ganz kurz gegoogelt um mir Bestätigung zu holen. Schweigen, ignorierendes Schwiegen ist GEWALT.

Ich bedanke, oder entchuldige mich nicht, wenn jemand anderer mir etwas antut! Zumindest nicht, wenn ich eine Chance habe und nichts zu verlieren.

DAS mag mit meiner Vergangenheit zu tun haben und der Tatsache dass ich mir die Situationen in denen ich mich NICHT gewährt habe noch immer NICHT verzeihen kann.




Mir ist immer noch unbegreiflich wie es möglich war, nicht als "ARSCH" aus der Sache rauszukommen, denn ich habe heftig reagiert. Es tut aber gerade gut, dass es so ist :oops:
Ich gehe aber davon aus, dass bei den meisten nur ein (negativer) KONFLIKT und eben MEIN Name in Erinnerung bleiben wird. Ist der Ruf erst ruiniert..... und so ;)


Naja, egal...


So und weil der Erkenntnisthread noch gesperrt ist... mal hier eine ganz aktuelle Erkenntnis, von vor nicht mal fünfzehn Minuten. Meine Mutter wird ENDLICH Erwachsen :shock: sie will morgen mit zur KK kommen. Normalerweise schiebt sie alles was mit Anträgen, oder sonsitgem zu tun hat auf andere ab...
Na, ich warte mal ab, wie es morgen wird... Wäre schon gut wenn sie mitkommt.
Heute war soooo anstrengend auf Arbeit, unterbesetzt... und es wird nicht besser... zwei im Urlaub drei krank... Alles bricht zusammen... jemand dabei wäre also schön, dann muss ich nicht allein auf alles achten.


SH

Re: Genau jetzt

von lindsey » So Jul 12, 2020 7:39 pm

Liebe SH,

Ich will nicht Position zu dem Streit beziehen, weil ich das (bewusst) nicht vollumfänglich mitbekommen habe.

Ich gehöre hier auch zu denjenigen, die deine Kommentare und ehrliche Art schätzen. Aber sicher kann nicht jeder damit umgehen.

Was ich absolut nicht verstehe ist dieses gegenseitige "Bekriegen" im Forum. Das meine ich jetzt generell, ohne hier für irgendwen Position zu beziehen. Ist das Leben denn nicht schon Scheisse und schwierig genug? Also ich kann nur für mich sprechen, aber das letzte was ich in meinem Leben brauchen kann, ist dass mir hier noch das bisschen Energie geraubt wird, das mir zur Bearbeitung meiner Themen und zur Verbesserung meines Lebens, zur Verfügung steht. Da war so viel Wut und negative Energie in dem Thread, dass ich das nicht lesen konnte.

Ich bin in meinem Leben auch oft in Situationen gekommen, bei denen ich am Ende immer das Gefühl hatte, ich bin der Depp. Missverstanden und am Ende ganz alleine. (Nochmal: ich beziehe hier auf diesen Vorfall keine Position!) Aber dss schlimme ist, dass man am Ende zwei Opfer hat. Beiden geht es nicht gut. Und man stellt sich selbst auch noch in Frage, was denn nur falsch an einem selbst ist.
Was ich daraus gelernt habe: wenn ich mitbekomme, dass sich jemand von mir angegriffen fühlt (zurecht, oder zu unrecht- ganz gleich) dann trete ich einen Schritt zurück. Ich vermeide damit proaktiv ein Hochschaukeln und noch mehr Unmut und negative Gefühle.

Das erfordert etwas Übung und Selbstkontrolle, aber kann auch ganz amüsant werden im Real-Life. Bspw. greift mich jemand vollkommen wütend (und ohne Grund) an und ich entschuldige mich und gebe dieser Person recht. Manch Choleriker fühlt sich in so einer Situation vollkommen entwaffnet und der Wind ist aus den Segeln genommen.
Alles ist natürlich immer situativ zu betrachten. Aber ganz ehrlich - Streit in meinem Leben hat keinen Raum mehr. Ich brauche die Energie für mich selbst. Am Ende habe ich nämlich nichts davon. Ich werde selbst geschwächt. Wenn ich mich streiten möchte, dann muss es sich schon richtig lohnen! Ich wage zu bezweifeln, dass es sich hier lohnt.

So lange Rede kurzer Sinn. Ich will dich nicht belehren - wie käme ich dazu! Aber es ist eine andere Art mit Situationen umzugehen, die ich schmerzhaft erlernen musste und dabei hilft, die eigenen Kräfte zu schonen. Vielleicht kannst du ja was davon für dich mitnehmen. Wenn nicht, ignoriere es einfach! 😉

Alles Liebe
Lindsey

Re: Genau jetzt

von Marnie » So Jul 12, 2020 7:21 pm

Hallo Steinhart,

ich kann dich auch voll gut verstehen, das wollte ich dir gerne hier lassen. Mehr darf man ja leider nicht schreiben, sonst heißt es wieder, dass man über Dritte spricht, was ja wieder nicht erlaubt ist.

Ich wäre auch sehr wütend, wenn ich sowas erleben müsste!

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » So Jul 12, 2020 7:20 pm

So, mein multitaskingfähiges Gehirnverstandsgefühlsding in meinem Kopf ist jetzt offiziell überfordert.

Vor lauter Threads und Antworten und Gefühl habe ich verpasst wie die Stimmung gekippt ist und ich, wie auch immer, gerade nicht als der Arsch dastehe.

Mag daran liegen dass ich gerade nicht daheim bin und am Handy alles zu klein ist und ich hier wo ich bin totales Kontrastprogramm habe (Großelternversorgung, Anverwandte abholen, wegbringen, kochen, aufpassen, Blasenkatheterversorgung, Gottesdienst) und dazu den Wirrwarr hier im Forum....

Mir ist jetzt offiziell schlecht und vor allem schwindelig.


Ich antworte jetzt erst mal nicht mehr. Muss bissi runter kommen... bin überreizt, sowas von überreizt. Kein einziger "freier" Tag in dieser Woche, mit der Aussicht auf die folgende Woche die ebenso keinen Freien Tag haben wird.

Also bitte nichts für ungut, dass ich jetzt nicht antworte und Danke (glaube ich, muss mir das alles nochmal in Ruhe durchlesen)

SH

Re: Genau jetzt

von Hühnergott » So Jul 12, 2020 7:05 pm

SH, lass Dich doch von Silberlicht nicht so fertig machen. - Gib ihr doch diese Macht nicht !!!

Re: Genau jetzt

von Hühnergott » So Jul 12, 2020 6:38 pm

SteinHart, mir tut es auch leid, was da heute passiert ist und ich hab auch gar nicht die großen Worte dafür.

Wollte einfach mal hier lassen, dass ich Deine Wut verstehen kann und ja, es ist einfach nur Scheiße!
Auch das darf man doch mal sagen und auch so fühlen!

Hühnergott

Re: Genau jetzt

von Maya » So Jul 12, 2020 6:29 pm

Es tut mir leid wie das für dich heute lief. War nicht schön. Und wenn ich wüsste wie man damit gesund umgeht, hätte ich mich gestern nicht verkrochen. Ich hatte halt wenigstens meinen Mann der dabei war und mit mir drüber geredet hat. Das hilft schon ein bisschen, machts aber nicht gut.
Vielleicht ist es für dich hilfreich drüber zu schreiben. Ich weiß es nicht.
Aber im Endeffekt hab ich gestern in meiner ähnlichen Situation das Fazit getroffen, anderen nicht so nah zu kommen um nicht in solche Situationen zu kommen.
Du bist anders als ich was so Konflikte angeht. Aber eines solltest du sehen, das hat dir geschadet und irgendwie musst du das vorher stoppen das nächste mal das es nicht so weit kommt. Ich weiß nicht wie. Aber so würde ich es schlussfolgern.
Tu dir was gutes! Musik vielleicht? Hilft mir immer gut.

Re: Genau jetzt

von ~SteinHart~ » So Jul 12, 2020 5:50 pm

Genau so ein Scheiß wie heute lief in der Hohe Mark auf Feldberg 4

Genauso.... nur eben "Das Team" gegen(?) mich.


Danke, echt....


Und ich werde es schreiben.... immer und immer Wieder diese Scheiße OFFEN LEGEN.

Die Parallelen werden mir JETZT bewusst.... den halben Tag abgestempelt.... und mich immer wieder gefragt warum ich so heftig reagiere...

Weil ich es kenne... aus der Hohe Mark und auch aus meiner Kindheit....

Mein Bruder, mein Opa... Kleinigkeiten... und mein Bruder war ein kleines Kind.... aber ich durfte die Suppe auslöffeln...


Ich HASSE DAS!

Nach oben