ich darf endlich... *t*

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: ich darf endlich... *t*

Re: ich darf endlich... *t*

von lara64 » So Mai 02, 2021 9:39 pm

Hallo Even,

das mit der Wohung ist klasse! So finanzielle Doppelbelastungen können einen ziemlich aufreiben!
Impfthema und das gesamte Thema C. ist ein Spaltthema und denke, das wird es wohl noch eine ganze Weile bleiben. Habe hier eine sehr gute langjährige Freundin die entsprechendes Gedankengut hat..derzeit besser Funkstille - daher kann ich dich da bei der Schwerster gut verstehen..

Und Verein- mhh gab es da nicht schon mal Probleme, ist doch gar nicht so lange her. Oder täusche ich mich da? Ist immer doof, wenn der AG eher so ein kleines Boot ist auf dem großen Markt der Sozialleistungserbringer...kennen das auch. Das macht so besondere Verantwortung zusätzlich, und manchmal auch so Druck, oder Existenzangst..
Geht es sich da ein wenig von zu distanzieren?

Shalom- lara64

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Sa Mai 01, 2021 1:31 pm

Danke Bambus!

Die Worte so passend. Jup, die erste, die sich schon beschwert hat. Naja, muss sie halt noch auf Abstand bleiben.

Und eigentlich die beste Nachricht überhaupt. Die Wohnung ist verkauft Gestern war Notartermin. Und wenn dann das Geld da ist nächsten Monat geht es endlich hier mit der Sanierung weiter. Ach, nun zähle ich die Tage bis Geldeingang, so dass es wahr wird. Gestern war es nur Erleichterung... Endlich bald keine finanzielle Doppelbelastung mehr.


Körperlich war auch die Arztuntersuchung am Donnerstag gut und gestern eine große Runde mit den Hunden gelaufen und abends dann die Schmerzen gehabt. Ach, es wird ja wieder besser gegen und ja, wir lernen den Körper ja nur besser kennen. Ich die selten den Körper spüren konnte lernt jetzt das Körperfeeling kennen. Sehr positiv weil ich sehr darauf achte, nur weißlich vielleicht noch nicht ganz, was so normal ist und was nicht. Aber das lernen wir.

Thera ist auch am Montag. Sie versucht gerade engmaschig dazusein, oder mir kommt es so vor.

Und vorhin ein Telefonat erhalten. Nun kriselt es im Verein und ich war vorhin so down im Sinne von, gerade ein emotionales Thema abgehakt, nun klingelt schon das nächste an der Tür. Ich könnte echt mal Langeweile gebrauchen.

Schönen 1. Mai euch

Re: ich darf endlich... *t*

von Bambus 1 » Do Apr 29, 2021 10:59 am

Oh das sind tolle Neuigkeiten!! Freut mich sehr sehr dass der Befund gut ist.

Das mit deiner Schwester, es kommt mir einiges sehr bekannt vor. Als ob die Welt sich nur um die dreht. Ich finde es sehr verständlich, dass dich das wütend macht!!! So ein Spruch geht gar nicht...

Und das mit der Impfung, klar kann es jeder für sich entscheiden, aber ich finde vor allem wenn man Risikopatienten im nahen Umfeld hat, dann sollte man doch nochmal erstrecht Rücksicht nehmen. Hab auch ein paar solcher Geschwister-Exemplare hier die vollkommnen gegen Imfung sind (aber mit Sicherheit die ersten, die ein riesen Aufstand machen, wenn Geimpfte wieder mehr dürfen als nicht geimpfte :-) )

Alles Gute für dich!
Viele Grüße Bambus

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Mi Apr 28, 2021 8:45 pm

Befund kam inzwischen.

Zum Glück hat mir das KH auf den AB gequatscht. So konnte ich die Nachricht mehrfach anhören und auch meinem Mann anhören lassen. Wir sind ja beide medizinisch ausgebildet, aber die Aussagen am Telefonwwaren schon immer sehr dubiose. Aber wir haben beide verstanden, dass der Befund nun zum zweiten Mal gut ist. Keine Krebszellen und auch keine Krebsvorstufe mehr im Gebärmutterhalskrebs. Was sind wir froh! Wenigstens das ist gut!

Even

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Do Apr 22, 2021 9:33 pm

Danke dir fürs mitfühlen und mitwütend sein!

Gerade bringen mich Kleinigkeiten echt gleich zum Ausrasten. Muss schauen, wie ich die Aggression gut leiten kann, so dass sie nicht gegen Mitmenschen und gegen mich selbst ausagiert wird.

Und ne, mehr Ruhe bringt ja auch nichts.... ach Mensch. Gerade etwas "schwierig". Und gleichzeitig den Kopf oben behalten. Befund aus dem KH ist auch noch nicht da. Dabei haben sie immer nach einer Woche angerufen. Morgen mal dort anrufen.

Liebe Grüße

Even

Re: ich darf endlich... *t*

von lara64 » Mi Apr 21, 2021 7:35 am

Guten Morgen Even

so auf die Schnelle
Oh, ich habe eine Schwester, die an Empathielosigkeit nicht mehr zu toppen ist.
O ja, Geschwister können einfach nur Sch***e sein!. Hab so ein männliches Gegenstück, der mit Empathie nix am Hut hat, und einen mit unerbetenen Rat-Schlägen echt an die Wand fahren kann!

Zum Rest was am WE..

Shalom - lara64

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Di Apr 20, 2021 10:11 pm

Oh, ich habe eine Schwester, die an Empathielosigkeit nicht mehr zu toppen ist. :evil:

Nachdem ich mir ewig anhören musste, dass sie sich nicht impfen lässt. Kann ja jeder für sich halten, wie er möchte, hier sind alle in der Familie außer sie mit ihrer Familie geimpft und ich zwinge niemanden dazu, sich impfen zu lassen. Ich kann mich derzeit nicht impfen lassen, wird aber nachgeholt, sobald ich darf, bin aber dankbar, dass viele in meinem Umfeld quasi für mich und meinen Schutz mit sorgen...naja, die Begründung, sie hätte es ja gehabt (wurde nie positiv getestet)... aber egal... fragt sie, wie es mir geht, ich von der schmerzhaften Untersuchung erzählt... da kam gleich, das hatte sie auch schon. Ja, eigentlich hatte sie alles in ihrem Leben schon, viel schlimmer als alle anderen... aber dann der Satz. Aber jetzt weißt ja, wie sich eine Vergewaltigung anfühlt. Da war ich sprachlos. Habe dann das Gespräch beendet bekommen... und bin jetzt sowas von wütend, das gibt es gar nicht.
Und mal wieder, ich konnte nichts sagen, nichts dazu sagen...

wie letzte Woche, verbal eingefroren... :(

Was für ein Mist gerade. :roll:

dabei war der Theratermin heute gut. Sind wie letztes Jahr gelaufen. Die Enten haben schon Küken, die Schwäne brüten noch. Naja, und gleichzeitig heute Anruf von der Arztpraxis bekommen, dass ich mich schonen soll. und es eigentlich gar nicht will, aber nun muss. Ab morgen dann. :oops:
Krankenhaus hat noch nicht wegen dem Befund angerufen. Naja.

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Mo Apr 19, 2021 6:55 pm

Danke lara fürs stellvertretende Aufregen! Das tat gut zu lesen.

Ergebnis müsste es morgen geben. Chefarzt ging jetzt nicht von was Gutem aus, beim letzte Mal gab es keine veränderten Zellen, dem Befund wollte er jetzt mal nicht glauben. Na, wer weiß, vielleicht brauche ich da nie mehr hin. Habe mir jetzt aber tatsächlich eine andere Frauenklinik rausgesucht, wenn ich also öfters hin muss, dann wechsel ich die Klinik und versuche es mal in der anderen Klinik hier. Ist zwar etwas weiter zu fahren... aber wer weiß.
Hab mir vor 10 min auch vorgenommen, meine Frauenärztin darüber per Mail zu informieren. Denn seitdem tut mir die rechte Leiste weh, wie Messerstiche... und mag nur wissen, ob das einfach gerade so ist. Da bin ich aber Ende nächster Woche eh wieder. Die Zeit fliegt... :shock:
Die freien Tage haben wir gemütlich genutzt, ein Frühbeet gebaut, Ausflüge auch bei dem Wetter zu den Burgen hier in der Gegend. Heute war ich nach der Arbeit auch mal 5 km mit den Jungs laufen, das tut gut und in menem Tempo. Ohne Stress. So sind wir auch gestern unterwegs gewesen. Mein Tempo und das tut gut zu merken, wie viel doch wieder geht, nachdem ich Anfang des Jahres so müde und geschafft war. So Zeiten jetzt einfach nutzen, Selbstwirksamkeit merken. Theratermin ist morgen auch.
Habe gestern lange mit meinem Mann gesprochen. Ich konnte bei dem Arzttermin nicht einen Ton sagen, nichts, Tränen in den Augen, mich in den Arm gezwickt. Aber konnte nicht äußern, dass es mir weh tut. Das war damals bei der Zahn-OP auch so. Da hat damals der Arzt abgebrochen, weil ich Tränen geweint hatte, aber nicht mal verbalisieren konnte, dass ich nicht mehr kann. :roll: Also mit ihm in Ruhe besprochen, dass wir ein Zeichen brauchen, an dem er erkennt, dass ich nicht mehr kann und intervenieren kann. Noch schauen müssen, was wir da erarbeiten können...Denn es muss was nonverbales wohl sein. Mehrere Möglichkeiten durchgesprochen, noch aber die finden, die vielleicht bei sowas klappen könnte. :roll:

Die Jungs lieben auch ihr Frischfleisch. Haben ja eine Kühltruhe nur mit Barf für die Hunde und einen Tiefkühlschrank zur Hälfte nur für das Katzenbarf. Und klar, Fisch geht hier auch. Aber sonstige Meeresfrüchte habe ich noch nie gegeben.

Ganz liebe Grüße

Even

Re: ich darf endlich... *t*

von lara64 » Di Apr 13, 2021 10:08 pm

O MANN! WAs ein Kack-Arzt war das denn. So was macht mich echt wütend. Ausgerechnet in deinem Zustand so eine Scheißerfahrung!

Liebe Even, ich hoffe die Schmerzen haben im Verlauf des Tages nachgelassen und hatten jetzt keine weiteren unschönen Auswirkungen. Konntest du dir dann noch etwas gutes tun.
Ergebnis gibt es dann wann? Ja hoffentlich keine Tumorzellen mehr, die nachgewiesen werden können. Die Sorge und Ängste verstehe ich gerade sehr gut :cry: . Dir da alles Gute!
Wünsche dir, dass du die Urlaubstag jetzt genießen kannst, auch wenn das Wetter nicht so prickelnd ist. Aber so ein paar Tage eingemummelt auf Sofa nach einem langens Spaziergang mit den Hundis, kann auch sehr schön sein.
Könnt ihr zu zweit die Tage genießen und am Häuschen auch was machen??

Naja Obst ist hier auch beliebt - Sauerkirschen und auch mal ein kleinens Stück Melone..ansonsten doch lieber frisches Fleisch bzw. eher noch frischen Fisch, Muscheln, oder Krabben oder so..dafür würde meiner alles tun..eben ein Meerliebhaber, mit allen Sinnen..

Shalom - lara64

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Di Apr 13, 2021 2:50 pm

Zurück von der Untersuchung.

Könnte triggern...

Noch nie so Schmerzen bei einer Untersuchung gehabt. Hatte Tränen in den Augen, mich selbst am Arm gekniffen. Ich lag wohl erst noch unpassend, ohne es zu wissen. Nach der Aufforderung noch etwas zu rutschen, wurde es besser, aber bis dahin hatte ich schon starke Schmerzen gehabt, die nicht nachlassen wollten, da war die brennende Lösung, die normalerweise mega unangenehm und etwas schmerzhaft ist, ein Kack dagegen und die Entnahme der Probe habe ich nicht mal gemerkt.

Ohman. Nun Ruhe, schonen. Und Ergebnis abwarten.

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Mo Apr 12, 2021 9:43 pm

Hi ihr Zwei,

ab morgen habe ich erstmal Urlaub, also sollte es vielleicht langsam Ruhe geben. So zumindest mal mein Wunsch. Danke für de Wünsche.

zum Glück haben die Hunde beide den Wassermelonendiebstahl überstanden. Da hatte ich ja gerade bei meinem Sorgenkind große Ängste. Ja, Vegetarierhunde werden sie nicht, aber die gesunde Abwechslung darf nicht fehlen. Äpfel, Papaya, Ananas, Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren (werden manchmal selbst gepflückt, wenn die Olle nicht hinschaut).

Morgen nochmal Krankenhaus. Aber langsam habe ich das Gefühl, dass ich vorher nicht ins Chaos stürzen brauche. Das ist wichtig. Und gleichzeitig doch wieder.... hoffentlich keine Krebszellen...

Liebe Grüße

Even

Re: ich darf endlich... *t*

von lara64 » Mi Apr 07, 2021 11:55 pm

Hallo even, euch ein gutes und erholsames Wochenende...hoffe das mit der Wohnung hat nun wirklich geklappt..ach ja und für die Hundis..Papayas sind wenigstens gesund...ihr solltet die Hunde vielleicht zu den Vegitarierhunden "umerziehen"..ich sehe den Goldie schon die Papaya verschlingen..welch ein Fest für den Hund 8) :lol:
Und ja das mit Lehrgang/FB ist gerade echt nervig..wir warten auch darauf noch 2 Module machen zu können damit eine FB abgeschlossen ist..und dafür braucht es leider Präsenz und reale Menschenbegegnungen.

Shalom - lara64

Re: ich darf endlich... *t*

von Laraaa » Di Apr 06, 2021 3:17 pm

Hi even,

wünsche euch, dass ihr wieder mehr zur Ruhe kommen könnt und die turbulente Zeit noch gut übersteht.

Hoffe den wauzis geht's gut, eine ganze Wassermelone, hoppla..

Das mit dem Notartermin freut mich - dann ist es ja fast geschafft. Solche Termine werden ja nicht zum Spaß ausgemacht, darauf darf man doch vertrauen.

Laraaa

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » So Apr 04, 2021 12:48 pm

Ich kämpfe und kämpfe. Bin psychisch etwas instabil, wie eine Flagge im Wind, von jetzt auf gleich im Down, aber auch so schnell wieder im absoluten hoch. Das macht echt kirre. Mann meinte, dass man das im Außen nicht merkt, nur, dass ich mich ab und an zurück ziehe.

Hoffen wir, dass es auch wieder bessere Zeiten gibt. Gerade fühle ich mich einfach super pubertär.

Gestern haben die Hunde, als wir kurz abwesend waren eine Wassermelone komplett aufgegessen. Gerade mit meinem Sorgenkind schon wieder gleich große Ängste gehabt. Bisher ist aber alles gut und die Vermutung liegt sehr nahe, dass er davon nichts gefressen hat, denn der andere ist nachweislich (das hat uns mal die Cam gezeigt) der, der sich die Sachen holt.

Notartermin steht. Ende des Monats. Hoffentlich läuft alles bis dahin.

Der lange Lehrgang wurde wohl abgesagt. Warten wir mal ab mit welcher Begründung außer C., ewig können die ha so Lehrgänge nicht verschieben. Die brauchen ja die Herren und Damen für ihre Arbeit. Aber es beruhigt erstmal.

Ein wenig ko fühle ich mich. Ach, wahrscheinlich wie immer an diesen Feiertagen. Früher waren es eben Besuchstage dort. Und all das, was zum dort sein dazu gehört. Aber es ist, wie es ist. Verändern kann ich es nicht mehr, die Kleinen aus der Situation holen und versorgen. Und nun die schönen Sachen genießen, den Nachbarn was vor die Türe stellen, gestern kam hier ein riesiger Blumenstrauß von unseren lieben Bekannten weiter weg an. So Dinge zählen gerade und das finde ich, ist ok so.

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Di Mär 30, 2021 7:01 pm

Hallo lara,

danke. Nun war letzte Woche die Beerdigung. Letzte Woche ja dann noch der Notfall mit unserem Hund. Am Wochenende war es dann nochmal schlechter, aber nun scheint es geschafft zu sein. DIe Tierärztin hat aus ihrem Urlaub immer wieder Ratschläge gegeben. Sie hat darauf bestanden, dass ich mich melde.

Inzwischen sind die Telefonanrufe weniger geworden... das tut gut.
Mein Chef hatte letzte Woche ein Gespräch, heute nochmal eines, nun habe ich nochmal eine Aufgabe zum abgeben, dass auch auf der Arbeit bessere Ruhe einkehrt.

Ohman, jetzt hoffe ich einfach, dass es endlich mit der Eigentumswohnung klappt. Sie endlich verkauft bekommen, dass das alles klappt und nicht kurz vorher wieder scheitert...

Nach oben