ich darf endlich... *t*

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: ich darf endlich... *t*

Re: ich darf endlich... *t*

von lara64 » Mo Okt 26, 2020 7:04 pm

Hin even,

das mit dem home-office kennen wir nur zu gut! Hier hilft dann manchmal raus gehen, Pause machen, könnt ja die Hunde mitnehmen. Oder auch den Raum in dem gearbeitet wird wechseln..oder innerhalb vom Raum irgendwie andere Position, Arbeitsplatz einnehmen.
Überhaupt vielleicht auch schauen, wer ist denn dafür mitverantwortlich dass es da gerade nicht so gut klappt. Müssen ja nicht immer nur die Kleinen sein, hier gab es auch schon Beschützer, die davor bewahrt haben, dass wir im home-office oft "kein Ende finden", da wir ja eh daheim sind..oder aus der Abteilung Zerstörer, die das gute was auf der Arbeit erreicht wurde kaputt machen wollen, vielleicht auch mit Blick darauf dass du ja gerne wechseln möchtest?ß
So Gedanken, wie es bei uns schon war. Wenn das nicht hilfreich ist verwirf es..

Und dann natürlich sich zu erlauben sowohl im home-office wie auch auf der Arbeit gibt es einfach Tage wo es nicht rund läuft..morgen ist wieder ein neuer Tag.

Shalom - lara64

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Mo Okt 26, 2020 4:54 pm

Puh,
der Homeoffice-Tag tat/tut mir heute nicht gut. Ich bin es ja seit 5 Jahren gewohnt immer mal wieder von zuhause aus arbeiten zu können. Aber naja, wahrscheinlich haut mich einfach zu viel gerade aus der Bahn. Dabei ist derzeit alles soweit geregelt, aber dennoch ist viel Angst da.

Naja. es kommen Bilder, es kommen einige Dinge. Vorhin auch mal kurz in Wut ausgebrochen. Zu häufig gehen meine Gedanken spazieren, wenn ich mich eigentlich konzentrieren sollte.

Naja, am meisten hallen gerade die Worte von jemanden Kleines durch den Kopf "weißt du, wir ham das überlebt". Ja, wir haben das überlebt. Und sogar ganz schlimme, grauenhafte Dinge. Aber da hallt gleich ne andere Stimme mit, dass das doch alles gar nichts schlimmes war, anderen geht es ja viel schlimmer und wir hätten noch viel mehr ausgehalten. Never ever Schwäche zeigen. :roll: zerreisst ein wenig das Innere.

Ach. wie sehr sich jemand wünscht, dass jemand kommt und rettet. Aber vor was und wen? Vor damals? Und gleichzeitig wieder der große Wunsch nach Kontakt. Das macht im Kopf echt kirre. Da muss ich Thera nochmal informieren, dass sie mit denen reden kann und bitten da nochmal zu helfen. Wir können da keinen Kontakt zulassen. Kein Hinfahren. Und so große Sehnsucht dorthin zu fahren und gleichzeitig so große dolle Angst, ihn/sie zu sehen.

Die Bilder, und naja, seit 3 Tagen immer wieder Phasen voller Übelkeit, auch das Gefühl keine Luft zu kommen. :roll: kurz sagen möchte, dass es nervt.


Naja, morgen darf ich ja zu Terminen fahren, da ist nichts mit abschweifen... :wink:

Re: ich darf endlich... *t*

von Bambus 1 » Fr Okt 23, 2020 7:37 pm

Puhhh, sehr gut!! Freu mich auch sehr für dich! Kenne das Gefühl des Wartens auf sowas

Re: ich darf endlich... *t*

von Silberlicht » Fr Okt 23, 2020 8:27 am

Das sind gute Nachrichten!

Re: ich darf endlich... *t*

von GastM » Do Okt 22, 2020 9:21 pm

sehr gut eben. freu mich sehr für dich.
kenn eine Frau die hatte so was auch mal. passiert wohl öfter.
feier das!
wolke

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Do Okt 22, 2020 9:00 pm

Und sie hat tatsächlich wie besprochen angerufen und mir das Alles soweit sie es konnt erklärt.

Boah, alles im Grünen Bereich. 8) in 3 Monaten einfach nur schauen, ob das was auffällig war, einfach weg ist, oder noch da oder ob es sich verschlechtert. Nicht mehr und nicht weniger. Kein Krebs!!!

Nun, dass mir das niemand vom Krankenhaus sagen konnte... :roll:

Einfach gut zu wissen. :wink:

Re: ich darf endlich... *t*

von Silberlicht » Di Okt 20, 2020 7:21 pm

:shock: :cry:
Der Chefarzt ist ein Idiot. Depp. Steigerungsfähig...
Ey, die sind sowas von betriebsblind, ohne Worte!

Donnerstag weißt du mehr.

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Di Okt 20, 2020 3:21 pm

Habe dann heute von mir aus angerufen, als ich auf dem Heimweg war. Sie hatten es zuhause schon versucht.

Kurz angebundene Info, dass alles gut wäre, naja, doch nicht, daher in 3 Monaten Kontrolle. Termin ausgemacht und Tschüß, da stand ich dann.

Alleine. Ohne Wissen, was ist denn jetzt gut? Normal? Unnormal? Warum denn in 3 Monaten Kontrolle, wenn doch alles gut, naja nicht gut ist?

Zuhause in Tränen ausgebrochen, erstmal im Bett zusammen gebrochen. Mit Hund und Katze im Arm heulend....
Naja, um 14 Uhr dann meine Ärztin angerufen, sie ruft am Donnerstag in der Telefonsprechstunde bei mir an. Redet über den Befund und meine Fragen. Das beruhigt. Endlich jemand, der sich hoffentlich mal Zeit nimmt! Und vor allem mal erklärt.

Hatte ja vorher alles nur schriftlich bekommen. Brief mit Überweisung. Keine Erklärung warum die Untersuchung gemacht wird, was das überhaupt für eine ist. Der nette Oberarzt, der sich nicht mit Ruhm bekleckert hat, der nämlich mich 10 min. lang erklären ließ, warum ich denn nun hier wäre. Das wusste ich ja nicht wirklich und mich dann runter laufen ließ. Und dann auch nichts erklärte... Nur einmal, dass nun die Tinktur brennen würde...

Re: ich darf endlich... *t*

von Silberlicht » Fr Okt 16, 2020 9:25 pm

Das wird schon alles gut sein.
Ey, Daumen hoch für deine Fortbildung! :!:

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Fr Okt 16, 2020 9:04 pm

Ach, echt ein wenig doof, dass heute noch kein Anruf kam. So heißt es noch weiter warten. Schade, weil es hieß. Ergebnis kommt in 3 Tagen und sie rufen an. Naja, wer weiß, ob die gerade überfordet sind. Warten wir es ab.

Nun waren wir gestern auf einer schönen Veranstaltung und ich konnte echt mal ganz abschalten. So völlig aus dem Alltagstrudel raus. Tat sehr gut. Sollte öfters mal dafür sorgen.

1/4 meiner Fortbildung ist nun auch erledigt und die Prüfungen bisher sind auch alle bestanden. Nun mal schauen, dass ich alles weitere auch nicht ewig vor mich hinschiebe.

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Do Okt 15, 2020 7:37 am

Danke dir, Lara, für deine Worte!

Danke Silberlicht für deine Worte.

Nun warten wir ab, heute oder morgen sollte ja der Anruf kommen.

Einen schönen Donnerstag euch :)

Re: ich darf endlich... *t*

von lara64 » Mi Okt 14, 2020 11:13 pm

Ja Even, wie sich die Zeiten ändern...
die gibt es endlich Ziele wofür zu Leben sich lohnt oder eben ein Hund, vielleicht auch mal noch dein Mann, warum auf einmal Leben doch kostbar und sinnvoll sein kann.
Und dann kommt so eine "Verdachtsdiagnose" und stellt bisher gedachte und geglaubte Erfahrungen und innere Überzeugungen in Frage.

Ich wünsche dir sehr, dass das Biopsie Ergebnis so ausfällt wie der Arzt (der Oberarzt??) das angedeutet hat. Und die Zeit zum Leben und das Leben auch immer wieder genießen üben/lernen...mitten in aller Aufarbeitung der Biographie..die schönen Seiten des Lebens sehen..
das Leben feiern..als Fest, als Geschenk, als Möglichkeit der Gestaltung...

Shalom- lara64

Re: ich darf endlich... *t*

von Evenstar » Mi Okt 14, 2020 12:49 pm

Eigentlich ist es auch mega krass. Da hat man jahrelang suizidale Phasen, ist so sehr am Ende, hatte den genauen Plan, ab und an kommen Phasen in denen spontane Filme ablaufen, beim Autofahren in den Baum etc.....

Und dann sitzt man nun, läuft durch die Felder, hört den Wind rauschen und spürt eine wohliges Gefühl. Und leise regt sich der Wunsch, ich mag aber noch leben, solange es den schwarzweißen Hund gibt. Bitte lasst mich noch solange leben.

Wie sich das Blatt wendet. Einfach komisch.
Aber eigentlich glaube ich so gar nicht, dass es schlimm ist. Also das Ergebnis. Der Arzt meinte gestern, wir müssen dann eben entscheiden, warten oder OP. Planen. Also wohl mein Leben gerade planen. Aber ich bin mir sicher, ich habe Zeit. Noch Zeit zum Leben. Und das auch erstmal ohne OP.

Re: ich darf endlich... *t*

von lara64 » Di Okt 13, 2020 9:48 pm

Hallo even,
boah was für eine Erfahrung am Tag zuvor - und klasse wie dein Mann reagiert hat.
Jetzt heißt es die Zeit bis zum Ergebnis gut aushalten. Hoffe, dass du bald von der Klinik eine Rückmeldung erhältst.


Shalom - lara64

Re: ich darf endlich... *t*

von Silberlicht » Di Okt 13, 2020 6:47 pm

Ui, ui, ui. Ich drück mal die Daumen.

...und finde es klasse, dass dein Mann mitgekommen ist.

Nach oben