RG-Erklärung

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: RG-Erklärung

Re: RG-Erklärung

von lara64unl » Sa Okt 27, 2018 11:50 pm

Mir fehlt hier noch etwas viel wesentlicheres: Diese angeblichen ferngesteuerten willenlosen Roboter sind Menschen, Frauen und Männer, bin ich als Person, die eine entsprechende Geschichte hat.

Nur weil hier in bestimmten Situationen Programme ablaufen, bin ich doch in der Lage arbeiten zu gehen, meinen Alltag zu gestalten, einkaufen, all den Kram andere Menschen auch tun..und ich gefährde NIEMANDEN mehr, wie jeder andere Mensch auch..ausgenommen dieser Psychopathen die Täter wurden an all den Betroffenen...
und auch diese sehen nicht wie Monster aus..das sind die Spießbürger von Nebenan meist mit guten Berufen und oft auch noch mit einem Studium unterschiedlicher Berufsfelder, von der Medizin, über die Jura und die Theologie bis zu den Sozial. Geistes- und Naturwissenschaften..einfach quer durch die Gesellschaft..

Um Menschen zu programmieren braucht es auch ein gewisses Maß an Wissen, wie diese Programme gut infiltiert werden, so dass diese auch nur dann und zwar wirklich NUR dann, wenn der Täter das möchte ablaufen..

denn Programme laufen sehr subtil und in der Regel in einem Dominoeffekt ab..heißt auf A folgt B folgt C...und so weiter..
und Auslöser bin nicht ich, sondern das durch Täter in mir einprogrammierte Verhalten!

Und ja Programme können gelöscht und decodiert werden und dafür brauchen wir eben genauso Therapie und Therapie und Therapie..viel viel ZEit...spezifische TherapeutInnen die davon eine Ahnung haben und die überhaupt mit unsereinem arbeiten wollen...
und von denen laufen leider von weniger rum, wie die ohnehin schon wenigen "Ottonormaltraumatherapeutinnen.."

dann, ja dann können Menschen mit MC auch in diesem Leben ganz normal leben lernen..

Shalom - lara64

was auch immer normal ist!

Re: RG-Erklärung

von Geist » Sa Okt 27, 2018 6:27 pm

Hier bei uns hat diese "Offenheit" einiges ausgelöst und in Gang gesetzt.
Schwer zu erklären und auch verboten.

Wenn noch wer etwas erklären möchte, ist es ok.
Nur ich ziehe mich erst hier raus, auf unbestimmte Zeit.

Re: RG-Erklärung

von Waldkatze » Sa Okt 27, 2018 6:23 pm

Der Täter ist der, der bewusst und böswillig den Knopf drückt, nicht der, der ausführt, was ihm mit Gewalt beigebracht wurde. Und wenn den Knopf keiner drückt, tut der andere auch nichts, soweit ich das beurteilen kann, ich kenne mich ja mit dem Thema nicht aus.

Re: RG-Erklärung

von Waldkatze » Sa Okt 27, 2018 6:19 pm

Moment mal, mir fehlt hier etwas: Hinter den "fernsteuerbaren Robotern" sitzen die wirklichen Täter, die die anderen erst manipulieren und dann auf die Knöpfe drücken.
Diese sind es, die verwahrt gehörten und vor denen die anderen und die ganze Gesellschaft geschützt werden sollte. Skrupellose, machtbesessene Psychopathen, wie sie leider allgemein in unserer Gesellschaft zu leicht viel zu viel Macht bekommen.

Re: RG-Erklärung

von Dorie » Sa Okt 27, 2018 6:12 pm

Gastp hat geschrieben:
Sa Okt 27, 2018 12:01 pm
Aber glaube mir, du bist genügend dieser Menschen begegnet und ich glaube nicht, dass dir von denen bisher was angetan wurde. Denn diese Menschen müssen im Alltag perfekt funktionieren...
Kann ich nur bestätigen. Mir sind auch schon welche begegnet bzw hab mich getroffen und was unternommen. Mir wurde nie was getan. Ganz im Gegenteil. Mir wurde immer wieder geholfen.

Re: RG-Erklärung

von Geist » Sa Okt 27, 2018 5:55 pm

~SteinHart~ hat geschrieben:
Sa Okt 27, 2018 10:04 am
Nun, wenn nun aber der MC Mist dazu kommt, der aus Menschen willenlose, durch Zahlencodes fernsteuerbare Roboter macht....
Das ist doch verdammt noch mal gefährlich!
Es ist nicht so, als ob jemand programmiert ist, jeden roten Knopf zu drücken.

Re: RG-Erklärung

von einszweidrei.viele » Sa Okt 27, 2018 12:38 pm

~SteinHart~ hat geschrieben:
Sa Okt 27, 2018 11:23 am
Bei der kranken RG... da gibt es doch bestimmt "ungeeignete" Personen, Kinder :( die das nicht machen... die getötet werden... weil ungeeignet.... ungeeignet weil sie das schreckliche nicht tun können.... egal wie viel Gewalt... ungeeignet :(
die ungeeigneten Personen sind die Verbrauchskinder
die geeigneten Personen sind die Gebrauchskinder

das wird so eingeteilt ob du willst oder eben nicht, dass ist den Tätern egal

Re: RG-Erklärung

von Gastp » Sa Okt 27, 2018 12:01 pm

~SteinHart~ hat geschrieben:
Sa Okt 27, 2018 10:04 am



Nun, wenn nun aber der MC Mist dazu kommt, der aus Menschen willenlose, durch Zahlencodes fernsteuerbare Roboter macht....
Das ist doch verdammt noch mal gefährlich!

Ganz plump gesagt möchte ich aber dennoch keine fremdsteuerbaren Roboter in dieser Gesellschaft haben, unabhängig davon was ihnen schreckliches angetan wurde.

Das ist beängstigend


SH
Es beängstigt dich und daher darf es nicht sein.

Wusstest du, dass manche Persönlichkeiten von DIS Menschen die Augenfarbe und Blutergebnisse wechseln können? Ist so, auch wenn es beängstigt.

Ich habe keinen RG erlebt. Sondern organisierte Gewalt. Als ich mich weigerte saß andere Mädchen zu bestrafen (weil ich nie Tätern) werden wollte, wurde es so übel vor meinen Augen bestraft, so zugerichtet, weil ich mich geweigert habe. Ich hätte eine dagegen gesehen "sanfte Bestrafung" machen sollen.
Ich bin schuld, dass das Kind so leiden musste. Ich bin Schuld an dem Leid des Kindes. Das nächste Mal hat das Mädchen gebettet, dass ich es mache. So wie ich schon andere Mädchen und auch den Jungen angebetet habe es einfach zu tun.

Das ist eine ganz andere Welt. Aber sie ist mitten unter uns.

In den USA wurden gezielt Menschenpersönlichkeiten gespalten... Zu Mind Controll Versuchszwecken. Und? Die leben auch in der Gesellschaft.

Ich kann verstehen, dass es dir Angst macht SH. Aber glaube mir, du bist genügend dieser Menschen begegnet und ich glaube nicht, dass dir von denen bisher was angetan wurde. Denn diese Menschen müssen im Alltag perfekt funktionieren...

Re: RG-Erklärung

von ~SteinHart~ » Sa Okt 27, 2018 11:40 am

Mind Control

Re: RG-Erklärung

von Lichtschein unl. » Sa Okt 27, 2018 11:39 am

... darf ich fragen, für was die Abkürzung MC steht?

Re: RG-Erklärung

von ~SteinHart~ » Sa Okt 27, 2018 11:23 am

Die Opfer von "normalem" MB (boah was für ein unpassendes Wort dafür :( Habe aber gerade kein anderes) sollten umfänglich Therapie bekommen... Damit sie eben sicherer KEIN TÄTER WERDEN

Auch ohne Therapie, gibt es die, die Täter werden und die die keine werden. Es gibt auch Täter ohne MB Vergangenheit....


Im anderen Thread steht ja noch überhaupt nichts über die Hintergründe... kann ja auch was anderes als, organisierte Gewalt, RG, oder MC sein...


Bei der kranken RG... da gibt es doch bestimmt "ungeeignete" Personen, Kinder :( die das nicht machen... die getötet werden... weil ungeeignet.... ungeeignet weil sie das schreckliche nicht tun können.... egal wie viel Gewalt... ungeeignet :(



bah, was für ein kranker scheiß....



Je mehr ich darüber nachdenke, desto gefährlicher finde ich es...



da wird aus dem positiven, du bist stark, du hast überlebt... du konntest schreckliches erdulden und überleben... bist handlungsfähig geblieben und kannst leben.... zu durch dich kann man schreckliches tun :(


Kampfmaschinen der Zukunft....

also mir macht das Angst

Re: RG-Erklärung

von Imagica » Sa Okt 27, 2018 11:08 am

Hi SH und Bambus (ich weiß, Bambus, Du hast in dem anderen Thread geschrieben, aber ich hab nicht viel Zeit und schreibs jetzt zusammengefaßt hier)

Ich würde auch lieber sterben, als (meinen) Kindern was anzutun. Aber bei rg kann man sich das nicht aussuchen ob man lieber sterben wollen würde. Das würde man ganz sicher lieber wollen, nur läßt einen keiner sterben! Und davon abgesehen wird man einfach so dermaßen zerstört, das sich viele Teile abspalten und die dann idealerweise so "geformt" das man selbst sie garnicht sehen und wahrnehmen kann. "Idealerweise" natürlich aus T*tersicht!

Wenn nun doch irgendwann solche Erinnerungen durchdringen, dann finde ich es einen riesengroßen Schritt, der extrem viel Mut braucht, darüber dann zu reden! Wenn nun aber alle die es wagen darüber zu reden, direkt weggesperrt würden, würde keiner mehr freiwillig darüber reden. Was bedeutet, das Wissen das es sowas gibt, würde immer weniger an die Öffentlichkeit dringen. Und das wiederum bedeutet, keiner würde mehr wenigstens versuchen etwas dagegen zu unternehmen. Was hätten wir dann? Immer mehr roboterartige Menschen die wohl die perfekten Soldaten wären. Und ja, auch genau dafür wird rg gemacht. Um die perfekten Kampfmaschinen für die Zukunft zu formen.

Bei "normalem" smb können auch aus den Opfern später Täter werden. Da hat man aber eher die Wahl sich zu entscheiden, welchen Weg man einschlagen will. Sollen diese Opfer denn jetzt auch lieber eingesperrt werden? Schließlich KÖNNTEN sie sich ja entscheiden, doch lieber auch Täter zu werden, als lebenslang unter den Folgen zu leiden. In dem Fall könnten wir ja gleich mal hier anfangen und uns alle mal sicherheitshalber einsperren lassen.

Wir hatten eigentlich noch viel mehr dazu zu sagen, aber die Zeit geht aus, also muß das jetzt einfach erstmal reichen.

Liebe Grüße,
Imagica

Re: RG-Erklärung

von ~SteinHart~ » Sa Okt 27, 2018 10:07 am

Lichtschein unl. hat geschrieben:
Sa Okt 27, 2018 9:53 am
... ohne jetzt eine große Ahnung von RG zu haben, kenne ich was es heißt systematisch manipuliert zu werden.
Und ich halte leider vieles für möglich und halte gerade Gewalt in Zusammenhang mit solchen desaströsen Machtstrukturen für ein ganz schweres Thema.
Als Opfer braucht man die Verantwortungsübernahme, vor allem wenn es sich um Eltern handelt. Nur eine Referenz auf solche Strukturen reicht einfach nicht. Allerdings ist das desaströse Ausmaß dieser Strukturen sicherlich enorm. Es steht in der Verantwortung von Eltern sich um Kinder zu kümmern und sie vor Schaden zu bewahren. Jetzt bliebe zu klären, wie viel Rest-Verantwortung man ihnen zugestehen kann. Ich persönlich finde, da bleibt ein Rest und muss auch - und ich finde der muss gesehen werden. Kinder müssen davon ausgehen, dass sie schützenswert genug für die Eltern sind, dass sie es auch unter wiedrigsten Bedingungen schaffen, diesen Schutz aufrechtzuerhalten. Wenn diese letzte Barriere bricht, dann kann man das nicht nur vom sich weisen. Schon alleine, weil auch die Erwachsenen Kinder Klarheit brauchen. Und da gehört dazu, daß die Eltern die volle Verantwortung übernehmen - auch wenn die dann natürlich unter den Umständen gemildert wird.
Oh das wollte ich sagen. SO sagen. Nur halt im anderen Thread. Danke Lichtschein, dass du das so in Worte gepackt hast.

Re: RG-Erklärung

von ~SteinHart~ » Sa Okt 27, 2018 10:04 am

Nun irgendwann kam dann ja die Erkenntnis dass das eben nicht normal ist (?) irgendwann sieht man sich selbst als Opfer des Fehlverhaltens anderer? Ok soweit?

Im Falle des selbst zum Täter geworden sein, kann man sich anzeigen Man wird bestraft, büßt.... Bekommt hoffentlich auch Therapie, den man soll es ja nicht wieder tun (Strafandrohung unterbindet delinquentes Verhalten meist nicht. Dazu gibt es Studien)


Nun, wenn nun aber der MC Mist dazu kommt, der aus Menschen willenlose, durch Zahlencodes fernsteuerbare Roboter macht....
Das ist doch verdammt noch mal gefährlich!

In einer Forensik landen ja auch Menschen die durch psychische Erkrankungen eben NICHT verantwortlich gemacht werden können, für das was sie taten... sie werden aber weil und so lange wie sie gefährlich sind zwangsuntergebracht.


Wir sind uns wohl einig darüber dass man Menschen die nicht per se gestört sind (es gibt sie ja, die Tiere quälenden Kinder, die später Menschen quälen... sind das alles ehemalige Opfer?) also dass man Menschen eben zu SO ETWAS nur zwingen kann, durch massive Gewalt, plus Drogen, durch ein ganzes Sammelsurium von Abscheulichkeiten :( Da wird ein Mensch in seinen Grundfesten in dem was ihn zum Menschen macht zerstört. manche Infos sickern ja durch... und ich finde es schrecklich, es tut mir unendlich leid. Es ist unerträglich sich das nur vorzustellen... ich sehe das Leid, dass dahinter steckt.



Ganz plump gesagt möchte ich aber dennoch keine fremdsteuerbaren Roboter in dieser Gesellschaft haben, unabhängig davon was ihnen schreckliches angetan wurde.



sich dem bewusst zu werden und Hilfe zu suchen ist wichtig und richtig... aber meine letzten Erfahrungen mit dieser "professionellen" Hilfe waren die... retraumitisiert, angetriggert und selbstgefährdend in die Welt geschickt zu werden... Das hätte schlimmsten Falls dazu geführt dass ich endlich tot bin und mein direktes Umfeld einen belastenden Faktor in die Biografien eingelasert bekommen hätte. Schlimm genug....
nun stelle ich mir aber vor, jemand der in der Lage ist anderen Menschen etwas anzutun wird nicht behandelt... oder weggeschickt... oder landet eben bei irgendeinem unfähigen Thera.... oder gar nicht in Therapie...




Das ist beängstigend


SH

Re: RG-Erklärung

von Lichtschein unl. » Sa Okt 27, 2018 9:53 am

... ohne jetzt eine große Ahnung von RG zu haben, kenne ich was es heißt systematisch manipuliert zu werden.
Und ich halte leider vieles für möglich und halte gerade Gewalt in Zusammenhang mit solchen desaströsen Machtstrukturen für ein ganz schweres Thema.
Als Opfer braucht man die Verantwortungsübernahme, vor allem wenn es sich um Eltern handelt. Nur eine Referenz auf solche Strukturen reicht einfach nicht. Allerdings ist das desaströse Ausmaß dieser Strukturen sicherlich enorm. Es steht in der Verantwortung von Eltern sich um Kinder zu kümmern und sie vor Schaden zu bewahren. Jetzt bliebe zu klären, wie viel Rest-Verantwortung man ihnen zugestehen kann. Ich persönlich finde, da bleibt ein Rest und muss auch - und ich finde der muss gesehen werden. Kinder müssen davon ausgehen, dass sie schützenswert genug für die Eltern sind, dass sie es auch unter wiedrigsten Bedingungen schaffen, diesen Schutz aufrechtzuerhalten. Wenn diese letzte Barriere bricht, dann kann man das nicht nur vom sich weisen. Schon alleine, weil auch die Erwachsenen Kinder Klarheit brauchen. Und da gehört dazu, daß die Eltern die volle Verantwortung übernehmen - auch wenn die dann natürlich unter den Umständen gemildert wird.

Nach oben