Gedankenpudding vllt trigger*

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Gedankenpudding vllt trigger*

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Gast_Wolke » Mo Okt 19, 2020 12:22 pm

Nein du bist nicht undankbar. Du darfst wütend und traurig sein. Das wird dich dein Leben lang begleiten. Ubd Gefühle kommen gerade wenn es ein wenig ruhiger ist...

mmh ok. Aber ist dein Gewicht im Rahmen?

Ja das mit dem kämpfen ist gemein. Und das frage ich mich auch. Nur kann es glaube ich leichter werden...und eine andere Option gibt es eben nicht. So hart das ist.

Was heisst hier du hast noch manchmal Therapie? habt ihr keine Stunden mehr? wie ist der Plan? wie oft siehst du sie?
das ist sau wichtig um stabil zu bleiben..
Fände es wirklich gut wenn du jede Woche hättest. du hast eine ess Störung und Trauma Therapie habt ihr doch irgendwie auch noch nicht gemacht oder?

sorry aber von alles ist gut kann keine Rede sein. es ist ruhiger ja. aber deshalb bist du ja nicht gesund.

Liebe Grüße
gast wolke

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Whisper.. » So Okt 18, 2020 8:38 pm

Bin seit gestern wieder aus dem Urlaub zurück. Es war echt schön. Heute war ich nur mit M. draußen und wir haben ein bisschen geredet. Das war ganz gut.

Generell esse ich momentan echt viel. Für mich sind das wirklich große Portionen. Einmal war ich sogar so satt, ich konnte gar nicht aufessen. Einfach weil es viel zu viel war. Nein, ich erbreche nicht. Aber irgendwie ist die Angst vor dem Zunehmen und dem Kontrollverlust ziemlich stark und da kommt der Sport eigentlich sehr gelegen. Ich weiß nicht warum die Angst gerade so präsent ist, aber ich weiß das ich gerade nicht die Kraft habe, gegen die Angst zu donnern.

Gerade bin ich auch wirklich traurig und wütend. Eigentlich möchte ich gar nicht mehr gegen irgendetwas donnern. Alles dafür tun, damit es mir gut geht. Finde es immer wieder einfach nur traurig. Man muss soviel kämpfen um mal einen guten Tag zu haben. Um noch mehr kämpfen um zwei gute Tage zu haben. Und noch viel mehr kämpfen um irgendwann mal eine gute Zukunft zu haben. Und dann kommt die Frage auf: "Wann ist denn irgendwann?"
Morgen? Übermorgen? In einem Jahr? In 5? In 10? Oder in 50?
Manchmal bin ich es so leid. Und vielleicht. Ganz. Ganz. Vielleicht. Will. Ich. Gerade. Auch. Gar. Nicht. Mehr.
Und hm..jetzt ists doch wieder mimimi. Und mein Kopf wettert dagegen. Ich hab doch alles. Ein sicheres "Zuhause". Liebe Menschen um mich. Kann ein bisschen was alleine. Hab die Ausbildung. Hab noch manchmal Therapie. Und alles ist gut.
Und doch so viel mimimi. Schon sehr undankbar. :oops:

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Gast200 » Do Okt 15, 2020 3:44 am

Hhmm, das mit dem essen hört sich wenig an, du sagst, du isst einmal am Tag etwas warmes. Und wieviel davon? Einen ganzen Teller oder nur drei Happen. Da gibt es ja schon Unterschiede. Und ansonsten nur mal einen Joghurt? Das ist definitiv zu wenig bei dem übertriebenen Sport, den Du machst. Gast Wolke hat recht, für die Ausbildung brauchst du Kraft und Energie, im Untergewicht wird das schwer. Du kennst die ESS, sei bitte vorsichtig und nehme bitte genug Energie zu Dir. Sport ist ja gut, aber in Maßen und bei deinem geringen Gewicht kann das schnell wieder nach hinten losgehen. Bitte pass auf Dich auf!. Du bist erwachsen und für Dich verantwortlich.

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Gast_Wolke » Do Okt 15, 2020 12:05 am

hallo whisper

schön dass du das mit den Noten sehen kannst.

nur fürs Protokoll und ganz objektiv betrachtet:

du isst also einmal am Tag.
wieviel und was?

frühstück ist eine Ausnahme. findet also normalerweise nicht statt lese ich raus?

Abendessen?
Dann gibt es einen Joghurt oder einen Riegel
und das bei mehr oder viel Sport.


Nun eine Frage: wie essgestört und gefährlich findest du das? Was würdest du mir sagen bei so einem ess verhalteb?
und kontrollierst du dein Gewicht? erbrichst du?

musst du alles nie nicht sagen mag dir aber nochmal rückmelden dass sich das für mich sehr ungut anfühlt. sehr essgestört.

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Whisper.. » Mi Okt 14, 2020 10:38 pm

Heute war ich nicht soviel unterwegs, weil das Wetter echt schlecht ist. Bin nur zum Einkaufsladen gejoggt. Das sind nur 6 km. Und zurück bin ich ganz normal gelaufen.
Im Moment esse ich 1x am Tag etwas warmes. Heute hab ich auch gefrühstückt. Und zwischendurch einen Snack. Mal ein Joghurt, mal einen Schokoriegel. Kommt ein bisschen drauf an. Also nicht unbedingt gesund..manchmal muss das aber sein

Die Noten finde ich wirklich auch okay. Am Anfang war ich sogar etwas verwundert, aber wenn ich jetzt so überlege, dann sind die Noten wirklich gut. Und wie du schon sagst..vor zwei Jahren habe ich noch abgebrochen und jetzt so ein Wandel. Echt gut

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Gast_Wolke » Di Okt 13, 2020 10:11 pm

Und was hast du gegessen?
Sorry das ist jetzt knallhart aber das klingt extrem essgestört.
Meine Meinung ist du bzw die ess Störung nutzt es massiv aus dass du da allein bist.

mal ironisch gefragt: wieviel km willst du morgen und übermorgen rad fahren und joggen?

im Untergewicht schafft man keine Ausbildung.
vielleicht solltest du überlegen was wichtig ist und was gerade los ist und dir Hilfe holen.
ich hab das Gefühl du gehst da sehendes Auges gerade in eine sehr üble Richtung.
is auch eine Entscheidung. aber eben eine Entscheidung.
pass auf dich auf.
gast wolke

ps das ist top Zeugnis. sei mal bitte stolz dass du es geschafft hast. vor 2 Jahren hast du abgebrochen. mich macht es irgendwie traurug ass du das so abwertest bzw so wenig sehen darfst. echt schade.

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Whisper.. » Di Okt 13, 2020 9:26 pm

Und wieder war es ein sportlicher Tag. Es tat einfach gut. Erst bin ich 52km Fahrrad gefahren und danach bin ich die 6km zur Unterkunft gejoggt. Ich hab fast vergessen wie gut es sich am Ende des Tages anfühlt, wenn man sportlich an seine Grenzen kommt. Hm..vllt mach ich das wieder regelmäßig. Bis es wieder nach Hause geht dauert es ein paar Tage, da kann ich auf jeden Fall noch etwas Sport machen. Hab einfach gemerkt, dass mir das fehlt. Sehr sogar.
Heute saß ich auch eine Stunde am Meer und habe nichts gemacht. Nur in die Ferne geblickt und Musik gehört. Hoffentlich bleibt das Wetter so gut.
Werde jetzt auch schon ins Bett gehen, weil ich extrem kaputt bin

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Whisper.. » Mo Okt 12, 2020 9:33 pm

Ferien. Es sind Ferien und ich bin weg. Allein. An der Nordsee. Seit gestern. Ich habe Angst alleine. Aber es ist wirklich schön hier. Heute war ich am Strand. Bin insgesamt 18km gelaufen. 7km davon sogar gejoggt. Das tat gut. Bis an die Grenzen zu gehen. Und vllt sogar noch ein bisschen drüber. Morgen soll das Wetter gut werden. Dann leihe ich mir ein Fahrrad aus und fahre den Deich entlang. Dann kann ich das Meer sehen. Dabei Musik hören. Das wird sicher ganz toll.
Mal sehen.

Letzte Woche habe ich meine Schulnoten in den Fächern bekommen. Eine 3, 8 zweien und 4 Einsen. Fürs erste ganz okay. Könnte aber besser sein..

Mein Gedankenpudding ist immer noch so stark. Heute saß ich am Meer und hab so viele Gedanken im Kopf gehabt. Habe versucht die Gedanken im Meer zu versenken. Gedanklich jedenfalls. Leider hat das nicht funktioniert. Hm..der Bär ist nicht abrufbar. Nur der Löwe. Aber der schafft den Pudding nicht allein. Doof alles..

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Whisper.. » Sa Okt 03, 2020 9:55 pm

Brauche gerade eine Auszeit.
Zeit für mich.
Ich muss mich mit meinen Gedanken auseinandersetzen. Sonst platzt mir der Kopf. Und ich muss mich mit meinen Gefühlen beschäftigen. Es ist ein innerliches Chaos. Schlimmes Chaos.
Und. Ganz. Unbedingt. Den. Löwen. Und. Den. Bären.
Sie müssen den Gedankenpudding fressen.
Puh..
Anspannung ist gerade auch recht hoch. Mag aber jetzt nur noch schlafen. Hm..

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Gast_Wolke » Fr Sep 25, 2020 11:32 am

hallo whisper

wie geht es dir mittlerweile? magst du erzählen? hoff Therapie war bzw ist gut.
ach wieso so abwertend von wegen Müll... alles darf sein.

schade dass du dann wieder Strategien fährst wie Rückzug. versuch doch echt m davon zu erzählen. nutz dass sie da ist auch wenn das jetzt blöd klingt.

Nordsee klingt toll. aber ist allein eine gute Idee? nicht dass da Unsinn passiert.

mmh machst du dir da nicht was vor? aber es hatte ja Gründe wieso du abgebrochen hast.
wie ist es mittlerweile in der Schule? das mit den konstanten klingt nett.

pass auf dich auf
wolke

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Whisper.. » Sa Sep 19, 2020 8:55 pm

Hey Gast_Wolke,

danke für deine Nachricht.

Die nächste Therapiestunde ist halt erst nächste Woche, diese Woche hatte ich keinen Termin. Irgendwie habe ich auch total den Redebedarf. Aber ich habe einfach keine Worte für das, was gerade in mir ist.
In mir will alles irgendwie schreien und ausrasten. Es wütet ein sehr starker Sturm.
Und äußerlich bin ich ruhig, rede fast gar nicht mehr, bin viel mit mir allein und versuche den Tag ohne svv zu beenden.
Heute wollte ich eigentlich alles für die Schule machen, habe aber nichts gemacht. Stattdessen lag ich im Bett, hab mich vollgefressen und Filme geschaut. Diese Fressattacke hat nochmal zusätzlich Druck gemacht, morgen habe ich vor lange Joggen zu gehen.
Und morgen muss ich dringend Hausaufgaben machen.

Im Moment ist es wirklich sehr stressig mit der Schule. Ich habe das Gefühl das nicht zu packen. Ich halte mich gerade innerlich und äußerlich zusammen um nicht auseinander zu fallen. Früher kam ich mit dem Stress irgendwie besser klar. Ich bereue es, dass ich damals die Ausbildung abgebrochen habe. Immerhin wäre ich jetzt im Anerkennungsjahr und fast fertig. Dann hätte ich die Schule schon hinter mir.
Gestern war ich bei der Klassenkameradin, die letztes Wochenende bei mir war. Wir haben zusammen Hausaufgaben gemacht und danach noch mit ihren Nachbarskindern unser Sportspiel durchgeführt, das wir jetzt Montag vor der Klasse präsentieren müssen. Das war ganz gut, weil für sie ein bisschen was unklar war. Jetzt ist alles gut.
Und generell haben wir extrem viele Präsentationen. Aktuell noch 4, 2 haben wir schon. Und bald fangen die Klausuren an. Echt mies.

Im drei Wochen sind Ferien. Das ist echt gut.
Heute habe ich mir ein Zugticket gekauft, ich werde die erste Ferienwoche an die Nordsee fahren. Ganz alleine. Ich hoffe, dass ich meinen Kopf einfach frei bekomme und einfach am Meer sitzen kann. Dem Rauschen lauschen zu können. Ich bin gespannt.

Hm..und jetzt? Immer noch soviel Redebedarf. Das Meiste ist aber einfach nur Müll..

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Gast_Wolke » Mo Sep 14, 2020 10:09 am

hallo whisper
tut mit leid dass es gerade so schwer ist.
aber mach dir keine Vorwürfe. du hängst an ihnen und suchst nach wie vor etwas gutes in ihnen und eine Erklärung. das ist normal.
für das nächste mal weisst du es besser

das mit dem svv ist mist
. das hilft ja nun am allerwenigsten. nur noch mal kurz um es gesagt zu haben 8)

hast du denn bald nochmal Therapie? red bitte mit m darüber. es wäre echt schade wenn das Schule negativ beeinflussen würde. du bist da auf einem tollen Weg und das mit der Frau klingt toll. über 30jährige sind toll :lol: 8) nein im ernst du bist halt weiter als andere in deinem Alter. dafür hast du zuviel durch.
und ja ich kann mir vorstellen dass dich Inhalte zum Nachdenken bringen können und dich sehr traurig machen können oder noch werden. vielleicht kannst du versuchen liebevoll mit dir zu sein und zu sehen wie toll du dich trotz allem was fehlte entwickelt hast. nicht weil es nicht schlimm war sondern weil du stark bist. das würde ich dir wünschen.

dann versuch eine andere Fantasie. steck die Schuldgefühle in einen Tresor und schiess ihn zum Mond. oder zum Meeresboden etc. vorher aber die Schuldgefühle in einer Gestalt vorstellen schrumpfen lassen und gut ein packen in Papier Gläser Karton etc.
dann in den Tresor. Schlüssel kommt weg. oft üben!

naja der Mensch ist eben nicht einfach gestrickt. er sit immer ambivalent. das heisst wenn man nicht voll krank ist. das ist gesund so. du liebst sie und du hasst sie weil es beides gab. das ist ok. geb dir Zeit und Geduld.
ich glaube wenn du mal Trauma verarbeitung gemacht hast wird das alles weniger präsent sein. weniger "wichtig"

hab einen guten Tag
gast wolke

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von Whisper.. » So Sep 13, 2020 8:31 pm

Danke für eure Nachrichten.

Den Brief habe ich M gegeben und verwahrt den jetzt. Sie hat mir auch nicht gesagt wo er ist, was vermutlich auch echt besser ist.

Aber das Treffen macht mich immer noch echt fertig. Habe es irgendwie nur ganz schwer durch die Woche geschafft. Hab mich auch einmal verletzt uns musste ins Krankenhaus. Hatte auch Therapie und das dort nochmal besprochen, aber leider hat das nicht so geholfen wie ich es gebraucht hätte. Trotzdem war ich froh, dass ich dort darüber reden konnte. Sie sagte ich soll mir den Film "Alles steht Kopf" vorstellen. Dort gibt es ja immer die Gefühlskugeln. Und weil die Schuldgefühle gerade so extrem sind, sollte ich mir vorstellen wie ich diese Kugel beim gehen in ihrem Raum lasse. Damit ich das nicht mit nach Hause nehme und mich damit nicht so weiter beschäftige.
Am Anfang hat das auch wirklich funktioniert, vermutlich auch weil ich Kopfmäßig das Gespräch durchgegangen bin. Aber jetzt ist das Gefühl wieder extrem doll da.

Mich macht es einfach traurig, dass das alles immer wieder so präsent ist. Ich mache mir Vorwürfe das ich dieses Treffen überhaupt wahrgenommen und nicht darauf beharrt habe, dass die mir die Unterlagen einfach per Post schicken.
Im Kopf spielen immer wieder Situationen, die ich mit beiden erlebt hat. Gute und schlechte. Und irgendwie kann ich meinen Kopf auch nicht ausschalten und nicht daran denken. Je mehr ich das versuche, desto schlimmer wird das. So mache ich das einfach präsenter.

Und wieder ist nur die Frage nach dem Warum da. Nicht nur, warum das alles so passiert ist, sondern auch warum es nicht einfach gelöscht werden kann. Warum ich nicht nicht daran denken kann. Warum ich die beiden nicht einfach hassen kann und für immer aus meinem Leben streichen kann. Und viele andere Warum fragen..
Im Unterricht kann ich mich auch kaum konzentrieren. Mir war ja schon bewusst das es Themen gibt, die mich nachdenklich machen. Derzeit ist das auch so. Es gibt immer wieder Dinge wo ich merke, was ein Kind eigentlich braucht und was ich als Kind nicht hatte. Einfach traurig.
Und gleichzeitig aber auch die Frage, was die in der Kindheit so erlebt haben und ob es vielleicht deswegen alles so kam. Ein bisschen weiß ich schon, aber nicht alles. Das würde wenigstens ein mini bisschen erklären, warum das alles so kam. Dann könnte ich das vielleicht verstehen und nachvollziehen. Keine Ahnung.

Heute kam eine Klassenkameradin hier her. Sie ist über 30, also schon erwachsen. Auch vom Kopf her und nicht so kindisch wie manch andere. WIr haben ziemlich viel geredet, über unsere Klasse, über andere Themen. Das war ganz gut. Nebenbei haben wir dann für die Schule gebastelt. Das war echt gut.

Jetzt hoffe ich einfach, dass ich früh einschlafen kann und morgen der Tag nicht so anstrengend wird. Habe 10 Stunden unterricht, das wird ziemlich hart..naja..

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von puh.. » Fr Sep 04, 2020 2:20 am

Das mag ejtzt wieder blöd klingen aber verbrenn den Brief bitte nicht
ich weiß nicht wie er es formuliert hat aber das könnte sowas wie ein Schuldeingeständnis sein

wenn du den brief selbst nicht erträgst gib ihn vielleicht M oder so
aber verbrenn ihn vllt nicht
eventuell kann er irgendwann noch "nützlich" werden

und die gedanken die glauben da kann es eine basis geben mit den eltern sind deine
weil du ein guter mensch bist, weil du an das gute glaubst und das ist auch schön
aber es sind nicht die gedanken deiner eltern

du schreibst es selbst: wie kannn man mit diesen mann noch zusammen sein
nur wenn ma es verdrängen will und nicht wahrhaben will was er getan hat, nur wenn man egoistisch sich ein schönes leben einredet währen der mann das leben eines andern menschen zerstört hat

sie haben dich wirklich nicht verdient
bitte bring dich nicht in gefahr

wenn es ihm wirklich leid tut dann zeigt er ich selbst an, aber das wird er nicht tun, da würde ich drauf wetten
tut mir leid für mein direkten worte, ich hoffe ich verletze dich nicht

Re: Gedankenpudding vllt trigger*

von ~SteinHart~ » Do Sep 03, 2020 12:02 am

Sie werden vieleicht immer wichtig sein... Ich kenne niemand der komplett gebrochen hat mit der Familie.

Aber "gut" kann es mEn wenn überhaupt nur werden wenn sich etwas wirklich grundlegend ändert.

Soll er sich selber anzeigen. Das würde dir auch helfen, wenn du evtl. längerfristig Unterstützung brauchst (OEG) soll er eine Therapie machen, soll er büßen, eine Strafe bekommen...

Tja und sie(?) Mal ehrlich.... Ich lese da von ihr nur dass es ihm ja schlecht geht usw. Ich vermisse da Einsicht und auch ein Schuld/Verantwortungseingeständnis... irgendwas...

Es wirkt sehr so als ginge es (noch immer?) nur um die beiden.

Was denken die denn was dein Platz und deine Position in deren "Familienleben" ist?


DU bist wichtig!


Ich denke bei M bist du gut aufgehoben :)


SH

Nach oben