Ptbs Assistenzhunde

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Ptbs Assistenzhunde

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Sayeda » Mo Jan 10, 2022 9:40 pm

Hallo,

bei uns ist so einiges passiert.
Momentan sind wir dabei eine gesundheitliche Baustelle bei meiner Hündin abzuklären. Dafür musste sie auch mal einen ganzen Tag in die Tierklinik, was für mich extrem schwer war. Nach drei teilweise intensiven Terminen in der Klinik gibt es immer noch keine klare Diagnose, jedoch ist klar, dass sie ein Problem mit dem Herzen hat.
Ein Wert hat sich bereits durch eine Futterumstellung stark verbessert. Sie bekommt ein Herzmedikament. Ende Januar erfolgt dann nochmal ein Langzeit-EKG und dann sehen wir, ob das alles eine positive Auswirkung hat.

Laut TA sollen wir unser gemeinsames Leben erst mal so weiter leben. Also auch als Assistenzhundeteam. Meiner Hündin würde es eher schaden, wenn ich sie nun allzu sehr schonen würde.

Inzwischen hatten wir einen gemeinsamen Termin bei der Zahnärztin und es war so toll, die Unterstützung meiner Hündin zu haben. Es ist nun um einiges leichter für mich.
Sie darf auch mit zum Friseur, zur Physio, Hausärztin, Psychiaterin und demnächst auch mit zur Fortbildung. Leider gibt es noch so mancher Ort, den wir aufgrund der Engstirnigkeit und Unwissen der Menschen noch nicht gemeinsam betreten dürfen. Aber dort, wo wir gemeinsam sein dürfen, ist es richtig gut! Ich werde mutiger ... .

sayeda

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Sayeda » Mo Nov 22, 2021 5:13 pm

Hallo Leben,

danke für deine Worte und Glückwunsch zum erfolgreichen Prüfungsabschluss.

Hallo Lara64,

ja, das ist wirklich ein unmöglicher Arbeitgeber. Trotz Gerichtsurteil zicken die gerade mit den Zahlungen rum. Unglaublich.

Ich war für eine Woche an der Nordsee zum Fasten in der Gruppe. Die Rückmeldungen waren von den Leiter*innen wie auch den Teilnehmer*innen alle derart positiv, dass die Leitung mir angeboten hat, ein Referenzschreiben für meine eventuelle neue Arbeitsstelle zu schreiben. Sie nahmen meine vierpfotige Heldin als "Geschenk" für die Gruppe wahr. Ihnen fiel es allen schwer, sich von ihr zu verabschieden.

Ach. Es ist völlig unnachvollziehbar, was da passiert ist. Letztendlich hat sich mein Arbeitgeber selbst geschadet, indem er nicht die Chancen in meiner Hündin erkennen konnte.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie gut ihr als Team mit den Klient*innen arbeitet und wie gut ihr auch deinen Kolleg*innen tut.

Für mich tun sich Stück für Stück neue Türen auf. Im April beginnen ich eine berufsbegleitende 1,5 jährige Fortbildung, mit der ich schon lange geliebäugelt habe. Es haben sich neue Ideen entwickelt, an deren Umsetzung ich gerade arbeite.

Alles hat seinen Sinn!

LG, sayeda

Re: Ptbs Assistenzhunde

von lara64 » Di Nov 09, 2021 9:02 pm

Hallo Leben,
wahrscheinlich liest du es nicht mehr..aber ich kann dich gut verstehen.

Sayeda, auch von mir meine Respekt und nochmals, was für ein unmöglicher Arbeitgeber ist/war das denn? Nein keine Namen nennen, aber manchmal fragt man sich ja schon?
Und wünsche dir, dass du nochmals den Mut und die Kraft hast, für einen neuen Arbeitsplatz. Würde dir dann wünschen andere Erfahrungen zu sammeln im Bezug auf Assistenzhund auf der Arbeit.

Mein kleiner Vierpfotiger Held, ist inzwischen für viele meiner Klienten nicht mehr aus der Begleitung wegzudenken und oft werden KollegInnen gefragt, ob Sie den kleinen Schatz nicht mitbringen können..

Dir erst einmal alles gute - Shalom lara64

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Leben? » Sa Okt 23, 2021 8:05 am

Hallo Sayeda

Möchte dir meinen Respekt aussprechen für deinen Einsatz für dich und deine Hündin.

Nach all den Überlegungen der vergangenen Jahre legten mein Hund und ich inzwischen auch die Prüfung ab. Nun sammeln wir erste Erfahrungen im RL.

Mit diesen Worten möchte ich mich hier von Wildwasser als aktive Userin verabschieden, da ich mich hier nicht mehr sicher fühle.

Dir und allen anderen alles Gute.

Leben?

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Sayeda » Mi Sep 22, 2021 11:14 am

Hallo,

ein kurzes Update zu meiner beruflichen Situation:

Wir haben uns darauf geeinigt, dass das Arbeitsverhältnis fristgerecht beendet wird. Ich bekomme eine Abfindung, Schmerzensgeld, ein gutes Zeugnis und bin bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses freigestellt.

Ich habe mal wieder viel über Menschen gelernt und bin stolz, zu meiner Hündin und meine Bedürfnisse zu stehen.

Sayeda

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Sayeda » So Aug 01, 2021 9:08 pm

Momentan gibt es nur die Gesetze und noch keine Umsetzungsideen, Niemand weiß, wie das alles wirklich aussehen wird. Vermutlich dauert das noch bis Ende des Jahres.

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Leben? » Sa Jul 31, 2021 9:21 am

Eine gute Idee.

Denke nicht, dass die erst jetzt aktualisierten Gesetze, die uns hoffentlich zum Vorteil sind, jeder Assistenzhund Halterin bekannt sind.

Bisher bezogen sich die meisten Anerkennungen ja nur auf den Blindenführhund.

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Sayeda » So Jul 25, 2021 10:57 am

Vielleicht ist es möglich einen speziellen Thread zum Thema Assistenzhund im Infobereich zu platzieren?

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Leben? » Fr Jul 23, 2021 6:38 pm

Schade das hier so wichtige Infos die alle Assistenzhund Halterinnen positiv betreffen entfernt werden.

Re: Ptbs Assistenzhunde

von ~SteinHart~ » Mi Jul 21, 2021 12:24 am

Sind Links jetzt erlaubt?

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Leben? » Di Jul 13, 2021 2:24 pm

Für alle die einen Assistenzhund haben oder möchten sehr informativ. Vor allem die Links zu den entsprechenden Seiten lohnt sich zu lesen. Wie §12.

Es wurden aktuelle Gesetze geändert, was Ausbildung und Mitnahme von Assistenzhunden betrifft.

Edit: 2 links wurden entfernt (vgl. Forums-Regeln)

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Sayeda » Mo Apr 19, 2021 12:58 pm

Hallo Lara64,
lara64 hat geschrieben:
Mi Apr 14, 2021 10:34 pm

sind echt platt von der Reaktion des AG - wow!
Ich auch. Vor allem ist es den 10 Jahren Zusammenarbeit nicht würdig. Dem ganzen Team ist klar, dass unsere Chefin nur wenig Personalführungkompetenzen hat. Sie hat durchaus viele andere Kompetenzen. Aber das kann sie definitiv nicht und hat dabei noch eine ganz schräge Selbstwahrnehmung.
Wobei wir von einem Integrationsfachdienst wissen, hier in unserer Region, da dürfen zwar die Klientinnen ihren Assistenzhund mitbringen, wenn Frau/Mann dort arbeitet darf man das nicht - echt schräg.
Ich hoffe ja inzwischen auf das bald kommende Gesetz :roll: .
Unser letzter Standt war die Geschichte mit der Kenndecke für die Hündin, innerhalb der Einrichtung. Schon das konnten wir ja nicht nachvollziehen.
Die anderen Argumente sind genauso wenig nachvollziehbar und es ist ganz offensichtlich, dass sie vorgeschoben sind. Schräg, dass sie es nicht fertig bringt wie vernünftige erwachsene Menschen darüber zu reden und Lösungsmöglichkeiten zu finden. Ich habe ganz sicher auch Fehler gemacht. Aber wenn erst gar keine Bereitschaft zum Austausch und kein Wille zur Lösung da ist ... . Spannend war, dass sich bei dem Gütetermin meine Chefin so hinstellte, als hätte sie die Gesprächsversuche eingeleitet, dabei kamen alle von meiner Seite und sie rigoros blockte ab. Ich habe nicht viel richtig gestellt, weil schnell klar wurde, wie das alles bei der Richterin ankam. Aber da musste ich dann doch intervenieren und klarstellen, dass ich immer wieder versuchte ins Gespräch zu kommen und sie mich abblockte. Leider war das auch ein ganz blöder Trigger ... *seufz*.
Yoda begleitet uns in Rathaus und letztes Jahr auch zu einer Sitzung in den Landtag . klar können die das, wenn sie gut ausgebildet sind und entsprechend dann Hundefreizeit haben.
Das sind zwei wichtige Punkte: Eine gute Ausbildung und eine den Bedürfnissen des Hundes angepasst Hundefreizeit.
Meine Hündin ist eine ganz tolle Jägerin. Deshalb "jagen" wir beispielsweise "wildtiergerecht" gemeinsam Hasenfellfutterdummys im Wald, die ich vorher versteckt habe und sie diese dann suchen, mir bringen und dann leeressen darf. Faszinierend, was so eine Hundenase leisten kann! Zumal das auch die Bindung zwischen uns stärkt und es macht uns beiden Spaß :-). Wie Yoda ist meine auch ne Wasserrate. Auch das nutzen wir gemeinsam und es tut uns beiden gut.

Ich bin gespannt, wie hoch die Abfindung sein wird.

Momentan habe ich so gar keine Lust mehr, mich auf dieses "System" der Ausbeutung einzulassen. So viele Maßnahmen gehen am Bedarf der ratsuchenden Menschen vorbei. Das Doppelmandat zerreißt einen manchmal fast. Und als Angestellte ist man nur gut, wenn man "funktioniert". Natürlich ist das nicht überall so. Jedoch weit verbreitet. Noch bin ich bei denen angestellt ... .

LG, sayeda

Re: Ptbs Assistenzhunde

von lara64 » Mi Apr 14, 2021 10:34 pm

Hallo sayeda,

sind echt platt von der Reaktion des AG - wow! Wobei wir von einem Integrationsfachdienst wissen, hier in unserer Region, da dürfen zwar die Klientinnen ihren Assistenzhund mitbringen, wenn Frau/Mann dort arbeitet darf man das nicht - echt schräg.

Unser letzter Standt war die Geschichte mit der Kenndecke für die Hündin, innerhalb der Einrichtung. Schon das konnten wir ja nicht nachvollziehen. Yoda begleitet uns in Rathaus und letztes Jahr auch zu einer Sitzung in den Landtag . klar können die das, wenn sie gut ausgebildet sind und entsprechend dann Hundefreizeit haben.

Von daher Hochachtung, dass du hier dich bei deinem ehemaligen AG gewehrt hast. Wünsche dir, dass die Abfindung so ausfällt, dass es für dich positiv ist. Wir hatten das ja im Jahr 2018 auch. Als wir nach der langen AU Zeit wieder zum ehemaligen AG zurückkehren wollten, und uns dort die Geschäftsführung auch unschön "rausgemoppt" hat. Da ging es letztlich auch eher um "Befindlichkeitsstörungen" der GS mir gegenüber, die sich da zeigten denn um die genannten "Fehlleistungen" von mir während der Widereingliederung.
DA wir auch keine Einigung über die Abfindung gefunden haben, kam es zum Prozess und die Summe für die Abfindung lag dann deutlich näher an meiner Vorstellung von Abfindung, denn der des AG.
Und wünsche dir viel Erfolg für die Suche nach einem neuen Arbeitgeber, so du noch nicht bereits einen Arbeitsplatz hast.

Shalom - lara64

Re: Ptbs Assistenzhunde

von EineVonUns50 » Mi Apr 14, 2021 10:01 pm

danke für deine Antwort :) Eine Abfindung macht natürlich Sinn... ich hoffe, dass du Recht bekommst! Spricht da die gleiche Richterin auch das Urteil? Das wäre ja wünschenswert. Alles Gute!

Re: Ptbs Assistenzhunde

von Sayeda » Mi Apr 14, 2021 6:02 pm

Hallo EineVonUns50,

letztendlich hat mein Arbeitgeber kein Recht, mich bei dieser Stelle nicht mit meiner Assistenzhündin arbeiten zu lassen. Da er mich inzwischen gar nicht mehr möchte, weil ich seiner Aussage nach ihn "vor Gericht gezerrt" habe, geht es nur noch um die Höhe der Abfindung. Beim Gütetermin konnten wir uns nicht auf die Höhe einigen. Deshalb braucht es jetzt ein Urteil. Mir blieb jedoch gar nichts anderes übrig, als Klage einzureichen, da klärende Gespräche seitens des Arbeitgebers verweigert wurden.

Und das Urteil kann durchaus richtungsweisend für andere Verfahren, bei denen es um das Thema Assistenzhund geht, sein. Auch deshalb bleib ich dran. Das geht aber nur, weil ich mit meiner Anwältin jemanden gefunden habe, die das wirklich gut macht und mich unterstützt.

LG, Sayeda

Nach oben