Einsamkeit - Kontaktaufnahme klappt nicht

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Einsamkeit - Kontaktaufnahme klappt nicht

Re: Einsamkeit - Kontaktaufnahme klappt nicht

von Aucheingast » So Jun 13, 2021 12:40 pm

Das war ich.

Re: Einsamkeit - Kontaktaufnahme klappt nicht

von Gast » So Jun 13, 2021 12:39 pm

Hallo Gastleser

Kenne ich sehr gut, das konnte ich früher auch nicht so gut. Ich habe da erst geübt, indem ich auf den Menschen zugegangen bin, die selbst sehr schüchtern waren. Ich habe geschaut, was würde ich brauchen, damit ich Kontakt aufnehmen kann. Mir haben Menschen geholfen, die einfach auf mich zu kommen und mich in ein Gespräch einladen. Dann fiel es mir leichter.

Vielleicht liegt es daran, das sie selbst gerade mit sich kämpft oder nicht kann, weil sie dich "schonen" möchte? Traust du dich sie das beim nächsten mal zu fragen?
Ich kann mir beides gut vorstellen. Wenn ich so reagiert habe, dann lag es daran, das ich die andere Person schützen wollte, aber irgendwie auch weil ich Angst hatte, die andere Person zieht mich runter, gerade weil ich selbst zu kämpfen hatte.

Wenn ihr schreibt, werden da auch positive Dinge besprochen? Oder Dinge die euch interessieren oder so was?

Ja das ist das wie ich heute mit auf neue Menschen zu gehe. Gemeinsame Interessen sind ja auch wichtig. Und auch gemeinsame gute Erfahrungen zusammen.

Viel Kraft noch dafür. Du wirst merken, je mehr du dich selbst annehmen kannst, umso besser lernst du Menschen kennen, die dich wert schätzen.

Ja das sehe ich auch so. Es sind auch nur Menschen. Und
egal ob man mit denen eine Freundschaft aufbauen kann oder nicht, aber man braucht gute Menschen. Für mich sind auch nicht alles Freunde, nur weil man sich mal trifft.
Genau, wenn sie ja gesagt hätte, hätte man sich nur wieder geärgert oder aufgeregt.
Eine Bezugsperson wurde mir damals als Kind auch genommen. Später als sie meine Geschichte erfuhr, sagte sie zu mir, wenn ich ihr das früher gesagt hätte, dann hätte sie mich daraus geholt. Ich hatte nichts sagen können damals, aber es ärgert mich trotzdem. Meine erste Thera und meine jetzige Thera, da hatten wir darüber gesprochen und nur weil ich fragte, hieß es ja.

Daumen gedrückt, für den Endspurt und das es evtl auch klappt.

Re: Einsamkeit - Kontaktaufnahme klappt nicht

von Gastleser » Sa Jun 12, 2021 3:32 pm

Hallo Aucheingast,

ich mag eigentlich Menschen. Es fällt mir halt schwer auf neue Menschen zu zugehen.

Es ist nicht so, dass ich nur über die Themen "Therapie, Depressionen usw." rede. Und ich interessiere mich ja auch weiterhin dafür, was meine Freundin z.b. bewegt. Klar, sie hat auch ihre eigenen Probleme, aber wenn ich sie mal frage, ob wir uns treffen oder telefonieren sollen, kommt halt zuletzt nur noch ein "Nein".

Ja, die Therapie hilft mir sehr. Ich entdecke auch viel neues für mich, habe viel ausprobiert und bin jetzt in den letzten Tagen auch schon in Kontakt mit Menschen getreten, die ähnliche Interessen haben.

Mit dem selber annehmen, hab ich vereinzelt schon noch Probleme, aber da arbeiten meine Thera und ich noch dran.

Ich sehe es auch so, dass es ganz klar diese Regelungen gibt bezüglich Thera/Patient, aber es sind halt auch Menschen und wenn man begegnet den unterschiedlichsten Menschen, die man mag, halt auch in unterschiedlichen Situationen, warum nicht auch in der Therapie. Und ja ganz klar, während der Therapie sollte da wirklich diese Grenze beachtet werden. Vielleicht sagt sie später auch nein und dann ist das okay für mich. Aber wenn ich sie gar nicht danach fragen würde, würde ich mich vermutlich später ärgern, es nicht getan zu haben.

Sehr viele Stunden haben wir nicht mehr. Mal sehen, das Ende ist sozusagen schon absehbar.

Re: Einsamkeit - Kontaktaufnahme klappt nicht

von Aucheingast » Mo Jun 07, 2021 2:56 pm

Hallo gastleser

Ich sage mal, es ging mir ähnlich wie dir jetzt, aber ich kenne auch die Seite inzwischen von mir, das ich bestimmte Menschen selbst meide.

Ich hatte Freunde die mich auch gemieden haben und inzwischen weiß ich, das es daran lag, weil ich noch sehr in der Opferrolle gefangen war und man mit mir überfordert gewesen war. Meine damaligen Freunde kamen auch nicht damit klar, das ich mich ständig zurück gezogen hatte. Mein Leben war nur mit Problem behaftet.

Ich habe diese Freunde alle nicht mehr. Ich habe mich an neuen Menschen orientiert. Menschen die mir gut tun. Ich habe aber auch schon Therapie gemacht und konnte viel lösen. Jetzt mache ich Traumaaufarbeitung. Ich habe viel mehr Menschen um mich, die mich hoch halten. Sie verstehen auch wenn ich mich zurück ziehe, das ich wieder komme. Einige meiner Freunde haben ihre Probleme, aber sie können mit ihren Problemen umgehen und davon lerne ich auch. Wir haben alle möglichen Gesprächsstoffe und alles hat in unserer Freundschaft Platz.

Ich finde nicht das du Schuld hast, weil du hast es dir ja nicht ausgesucht und es hat ja Gründe das du Angst hast oder Depressionen.

Was es genau ist, warum deine Leute so sind, ist wirklich schwer zu sagen, weil man kennt sie hier ja nicht. Bei mir war es weil ich nur Probleme hatte und nichts gutes mehr sah. Ich konnte mich nicht mehr an irgendetwas erfreuen und da waren sie wirklich entweder überfordert oder halt auch keine Lust darauf. Die hatten selbst genug Probleme oder sie waren einfach lebensfähiger als ich.

Wie sind deine Leute denn so darauf? Kannst du das einschätzen woran das liegt weil sie dich ablehnen? Stehen die mehr im Leben und können genießen? Du klingst für mich jetzt auch NICHT, als hättest du "nur" Probleme und würdest dich "nur" damit beschäftigen. Es klingt schon so, als ob die Therapie dir schon irgendwie geholfen hat und du weiter bist.
Oder sind die selbst mit Problemen behaftet? Oder sind sie eher Menschen, die sehr viel unternehmen wollen?
Auch deine jugendfreundin kommt mir bekannt vor. Manche Menschen glauben, daß es schlimm ist, wenn jemand eine Therapie braucht und man will sich fern halten, als wäre es ansteckend. Oder man hat Angst, das man auch als Psycho :roll: abgestempelt wird. Schubladendenken. Habe ich auch schon gehört von Leuten.

Eine gute Idee mit den Gruppen und dem Fernstudium. Ich wünsche dir viel Erfolg, das da gute dabei sind, die gute Freunde werden können.

Ablehnung ist leider auch mein Thema und kann das alles gut verstehen und auch nachvollziehen. Nimmst du dich selber an? Ich merke immer wieder, dass ich wenn ich mich selbst annehmen kann, das mich Menschen annehmen wie ich bin. Wenn mich aber jemand ablehnt, dann kann das auch an mir liegen, weil ich ausstrahle das ich mich nicht annehmen kann. Lehnt mich aber jemand ab, obwohl ich es nicht ausstrahle, dann lag es daran, das die Person damit nicht klar kommt, weil die Person sich selbst auch ablehnt.

Ich finde du bist sehr reflektiert in deinen Gedanken hier. Auch zum Thema deiner Therapeutin. Du bist dir bewusst, dass auch ein nein kommen kann und würdest das nein auch akzeptieren und das finde ich gut. Es geht in der Therapie nicht, das man sich privat trifft, das hat auch seinen Sinn, aber was nach einer Therapie ist, ist völlig was anderes. Da finde ich auch, das sollte man den Menschen selbst überlassen. Ich sehe meine erste Thera auch nach Jahren immer mal wieder und quatschen. Nicht oft, aber man trifft sich und quatscht zufällig. Meine jetzige Thera wohnt in einem anderen Bundesland und wir können nur telen. Und wenn meine Therapie bei ihr beendet ist, dann gehe ich sie besuchen. Jetzt in der Therapie will ich es nicht, aber danach finde ich es völlig okay. Sie hat auch schon gesagt, wenn die Therapie beendet ist, werden wir den Kontakt nicht abbrechen.

Es gibt unterschiedliche Meinungen was Therapeuten und Therapie betrifft und ich finde das bewerten dazu immer schwierig, weil jeder Mensch braucht was anderes. Zb lerne ich sehr viel von meiner Thera, ich weiß wenig von ihr, aber ich weiß das sie zb auch eine Geschichte hat und ich weiß das sie ihre Geschichte verarbeitet hat und sie ist aus diesen Gründen schon sehr wertvoll für mich. Ich kriege selbst mit, das es besser werden kann und man irgendwann gut damit leben kann.
Für manche ist das nicht gut und wird in der Therapie auch nicht gerne gemacht, aber für mich ist es völlig ok so, weil es sie ja nicht mehr belastet und das ist ja mein Ziel.

Deswegen finde ich es auch ok, wenn du fragst, solange du wirklich ihre Antwort akzeptieren kannst und mit einem Nein nicht in ein Loch fällst. Aber vielleicht hast du ja auch Glück. Privat sind Therapeuten meistens nicht anders, als auf Arbeit. Zumindest nicht die, die wirklich nett sind.
Es geht ja auch nicht darum, sich jetzt fast jeden Tag zu treffen, sondern hin und wieder, oder? Und Therapeuten, die sich nach einer Therapie mit einem treffen, sind nicht gleich schlecht. Grenzüberschreitend finde ich das Treffen danach nicht, wenn beide einverstanden sind.

Wie lange habt ihr noch Therapie?

Re: Einsamkeit - Kontaktaufnahme klappt nicht

von Gast_Wolke » Mo Jun 07, 2021 7:15 am

hallo gast

auch wenn es hart ist... frag das die Leute doch selbst und bitte um ehrliche Antworten.
das kann dir hier niemand sagen.

vielleicht waren es die Themen. vielen sind so Themen zu viel.
vielleicht die art wie du erzählst und damit ausstrahlt hilf mir.
oder vielleicht liegt es auch an denen. die haben eigene Probleme und trauen sich das nicht zu sagen etc.
zu so was gehören ja immer zwei.


finde gut dass du das versuchst mit den shg und dem Studium. vielleicht wären auch Vereine was... eine sportgruppe ein Chor etc.

oder ihr redet in der Therapie mal darüber. eine Gruppentherapie kann bei sowas auch sehr hilfreich sein. da bekommt man in einem sicheren Rahmen Feedback.

und nunja... ich würde mir die blösse nicht geben die thera zu fragen und mir ein nein abzuholen. würde das auch nicht wollen. das wäre immer eine verquere Beziehung. aber wenn das für dich ok ist... finde nur wenn sie das tut ist sie eine schlechte Therapeutin und überschreitet Grenzen. aber dazu kann ja natürlich jeder anders denken.

alles gute dir

wolke

Einsamkeit - Kontaktaufnahme klappt nicht

von Gastleser » So Jun 06, 2021 7:07 pm

Hey,

geht es jemandem vielleicht ähnlich? Ich habe kaum Kontakte. Jedes Mal wenn ich meine Freundin Frage, ob wir mal telefonieren können, oder einen Kaffee trinken gehen sollen (geht ja jetzt wieder), bekomme ich eine Abfuhr. Kommunikation ist nur noch per Whatsapp.

Ich bin es wahrscheinlich selber Schuld, weil ich aufgrund Depressionen/Ängsten früher selber oft abgesagt habe. Meine Therapeutin hat mich ermutigt wieder Schritte ins soziale Leben zu gehen. Ich versuche es auch, aber es zieht mich immer wieder aufs Neue runter, wenn ich eine Absage bekomme. Mit einer Jugendfreundin ist es ähnlich. Seit ich erwähnt habe, dass ich eine Therapie mache, ist Funkstille.

Sicherlich hab ich auch Therapiethemen erzählt oder von Depressionen usw gesprochen. Aber nicht nur.

Ich habe mich auch schon bei 2 Selbsthilfegruppen angemeldet (leider Warteliste), um Kontakt zu bekommen.

Auch werde ich bald ein Fernstudium machen und hoffe, da vielleicht auch nette Kommilitonen kennen zu lernen, die ähnliche Interessen haben bzw mich mit denen über interessante Dinge des Studiums austauschen zu können. Die beiden Freundinnen haben leider ganz andere Interessen.

Meine Therapie endet bald auch. Mit meiner Therapeutin verstehe ich mich ganz gut, das scheint auch beidseitig zu sein. Mit ihr würde ich mich gerne, nach einer langen Zeit nach der Zeit, auch mal gerne privat treffen. Das werde ich bei Therapieende fragen bzw ihr schreiben.

Ja ich weiß, das "darf" man nicht, aber fragen kostet bekanntlich nichts und mit einem "Nein" werde ich klar kommen, weil mir das auch bewusst ist und wir zu Beginn der Therapie auch darüber gesprochen haben, dass so was während der Therapie nicht möglich ist.

Ansonsten gibt es nur Kontakte auf der Arbeit. Ich hab langsam echt das Gefühl, dass ich es nicht wert bin, dass man sich mit mir abgibt. Warum stosse ich immer auf Ablehnung?

Gast

Nach oben